Friday for Future

Protestaktion in Achern gegen den Klimawandel

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. März 2019

Bis zu 350 Teilnehmer waren laut Polizeischätzung am Freitag bei der Aktion »Friday for future« in Achern dabei. ©Andreas Cibis

»Wir sind hier, wir sind laut, weil Ihr uns die Zukunft klaut.« Am Freitag zogen bis zu 350 Schülerinnen und Schüler erstmals im Rahmen der Aktion »Friday for Future« für den Klimaschutz auf die Acherner Straßen.
 

Trotz regnerischen Wetters kamen am Freitag laut Polizeischätzung 300 bis 350 Schülerinnen und Schüler aus  Achern, Sasbach, Bühl, Oberkirch, Kappelrodeck und Umgebung auf den Rathausplatz in Achern. Die meisten Schüler hatten eine Entschuldigung abgegeben und eine Bestätigung der Eltern eingereicht. 

In 98 Ländern werde freitags für den Klimaschutz demonstriert, betonte Maya Brunner bei ihrer Ansprache. Sie kritisierte, dass es den Schülern erschwert werde, während der Unterrichtszeit für ihre Zukunft zu demonstrieren. »Wir machen etwas, und das scheint niemandem zu passen«, betonte sie. Die junge Generation wolle mitentscheiden und Verantwortung übernehmen, wenn es um die Zukunft unseres Planeten geht.

Annika Huber erwähnte als einer der großen Umweltsünden das stetige, großflächige Abholzen der Wälder weltweit. »Uns geht die Zeit aus. In ein paar Jahren wird es zu spät sein«, verwies Gina Meier auf die Dringlichkeit des Handelns.
Für freie Meinung und Versammlungsfreiheit sprach sich Anika Ferch aus. Der Klimawandel sei kein Umweltproblem, sondern eine »Verletzung der Menschenrechte«. Sie forderte den Ausstieg aus der Kohle vor 2038 und den Ausbau der erneuerbaren Energien. 

Musikalisch mit kritischen Texten umrahmt wurde die Kundgebung durch Max Melüh. »Wir sind die Generation, die es in der Hand hat, unsere Welt zu retten«, betonte er. Als einen Faktor nannte er den übermäßigen Fleischkonsum.

- Anzeige -

Ganze Klasse nahm teil

An der Kundgebung nahm auch eine Klasse der Gemeinschaftsschule Achern teil. »Wir können niemanden für die Demonstration freistellen«, betonte Schulleiter Heinz Moll. Aber es sei möglich, dass eine ganze Klasse innerhalb eines Lerngangs an der Demonstration teilnimmt, so Heinz Moll. So war eine GMS-Klasse geschlossen vor Ort.

Nicht überall waren offenbar die Schulleiter so verständnisvoll. Einige Schülerinnen berichteten, dass an ihrer Schule eine Teilnahme nicht geduldet ­werde. Edgar Gleiß, der langjährige frühere Schulleiter der heutigen GMS, lobte das Engagement der Schülerinnen und Schüler. »Das ist gelebte Demokratie«, so Edgar Gleiß. Solch eine Aktion trage zur Entwicklung zu mündigen Bürgern bei.

Nach der Demonstration zogen die Teilnehmer vom Rathaus über die Ratskellerstraße und die Hauptstraße letztendlich in die Straße zum Klauskirchl, wo die Demonstration aufgelöst wurde. Die Organisatoren waren mit der Resonanz sehr zufrieden. Eine weitere Demo in Achern ist nicht ausgeschlossen. Es wäre aber auch eine Kooperation mit der Bewegung in Offenburg denkbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 24.05.2019
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 26 Minuten
"Natur nah dran"
Da blüht es gerade so schön und plötzlich werden die im Rahmen des Projekts »Natur nah dran« in Oberkirch extra für Wildbienen und Schmetterlinge angelegten Wildblumenwiesen abgemäht. Was auf den ersten Blick nach einem herben Widerspruch aussieht, ist laut einer Pressemitteilung der Stadt ein...
vor 2 Stunden
Zweijährige Probephase
Ab 3. Juni kann man auch in Sasbachwalden das Rufauto nutzen. Ob das Angebot auf Dauer Bestand hat, soll nach einer zweijährigen testphase entschieden werden.
vor 2 Stunden
Klasse Auftritt in Freistett
Das Geburtstagskonzert »120 Jahre Gesangverein Gemischter Chor Freistett 1899« unter dem Motto »Alt trifft Jung« am Samstagabend in der Stadthalle war an Abwechslung kaum zu überbieten. Dafür sorgten auch einige Gastsänger.  
vor 2 Stunden
Anlage für alle Altersgruppen
Viel ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement steht hinter dem Projekt »Abenteuer am Adlersee«, das am vergangenen Freitag in einer Auftaktveranstaltung in Seebach den Bürgerinnen, Bürgern und Kindern im Rahmen eines kleinen Festes vorgestellt wurde.   
vor 6 Stunden
Bei Kommunalwahl
Wie ist die Zusammensetzung des künftigen Acherner Gemeinderats? Wenn es nach den ersten am Sonntagabend ausgezählten Stimmen geht, könnten die Grünen in den Acherner Gemeinderat einziehen.
vor 7 Stunden
Gemeinderatswahlen
Mit sechs statt bislang fünf Sitzen ist die Laufer CDU im Gemeinderat vertreten. Die Laufer Mitte bleibt bei fünf Abgeordneten, die FBL zählt jetzt nur noch drei.  
vor 8 Stunden
Europawahl in Appenweier und Renchen
Die Europawahl in Appenweier und Renchen ist entschieden. Gemäß dem Bundes- und Landestrend haben die SPD und CDU deutliche Stimmenverluste erlitten, Bündenis 90/Die Grünen haben deutlich zugelegt. Die Wahlbeteiligung in Renchen lag bei 59,7 Prozent in Appenweier 58,3 Prozent.
vor 9 Stunden
B500
Ein folgenschwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der B500 unmittelbar unterhalb des Mummelsees ereignet – dabei wurde ein Kind schwer verletzt. 
vor 9 Stunden
Richtung Seebach
Der 63-jährige Fahrer eines Motorradgespanns  aus dem Ortenaukreis war am Sonntagnachmittag auf der L87 von der B500 in Richtung Seebach unterwegs. Als er gegen einen Reisebus prallte.
vor 9 Stunden
Bei der Europawahl
Großer Gewinner bei den Europawahlen in Rheinau sind die Grünen auf Platz zwei; die CDU liegt wie im Bundesschnitt ganz vorn. Die SPD, traditionell stark im Hanauerland, halbiert sich fast im Fünfjahresvergleich.  
vor 12 Stunden
Verdienstmedaille in Gold mit Brillanten
Zwei Schwerpunkte hatte die Hauptversammlung der DLRG Renchen am Freitag im Gasthaus »Löwen«. Bei den Neuwahlen wurden Hans Murrack und sein Team für weitere zwei Jahre bestätigt und bei den Ehrungen Hans Murrack für 40 Jahre an der Spitze der Ortsgruppe ausgezeichnet – mit der Verdienstmedaille in...
vor 15 Stunden
72-Stunden-Aktion
Jugendliche legten sich bei der 72-Stunden-Aktion mächtig ins Zeug. Einige Projekte konnten im Raum Achern angepackt werden.