Außergewöhnliches Konzert

Quartett spannt in Ottenhöfen Bogen vom Barock zur Popmusik

Autor: 
Christiane Ringwald
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Juli 2019
Tim Huber, Johanna Benz, Christian Bäuerle und Markus Harter (von links) traten bei einem Konzert am Vorabend des Patroziniums in Ottenhöfen auf.

Tim Huber, Johanna Benz, Christian Bäuerle und Markus Harter (von links) traten bei einem Konzert am Vorabend des Patroziniums in Ottenhöfen auf. ©Christiane Ringwald

Vom Barock bis Popmusik spannte sich am Samstag der Bogen eines außergewöhnlichen Konzerts in der Ottenhöfener Kirche. Am Vorabend des Patroziniumfestes hatten hier vier Musiker und Sänger unter Leitung von Tim Huber einen klasse Auftritt.

 Tim Huber organisierte in seiner kirchenmusikalischen Reihe wieder ein Konzert zum Vorabend des Patroziniums der Pfarrkirche Sankt Anna in Ottenhöfen. »Alles ist ...«, so titulierte er den Abend, dessen Programm einen weiten Bogen spannte vom Barock bis zur neueren Popmusik, von wuchtigen Orgelklängen bis zu gefühlvoll vorgetragenen Gesänge. Das heißt, »alles ist vorstellbar, alles ist reizvoll«, so Tim Huber. 

Er hatte für das Konzert »gute Freunde« eingeladen: Johanna Benz, die als Sängerin mit ihm in der Band Compañeros musiziert, Christian Bäuerle, bekannt als Tenor bei den Parkettschmeichlern, aber auch als Interpret sakraler Musik bis hin zur klassischen Tragödie, und Markus Harter, Klarinettist bei den Parkettschmeichlern und Musiklehrer in Freiburg. Sie boten durch ihr unterschiedliches Zusammenwirken klangliche Raffinessen.

Majestätisch erklang Johann Sebastian Bachs »Präludium und Fuge in C-Dur«, einem viel gespielten Standardwerk des Komponisten, zur Eröffnung; es erfüllte den großen Kirchenraum mit barocken Orgelklängen. Christian Bäuerle setzte dann seine kraftvolle Stimme ein bei dem Gebet »Dank sei dir, Herr« von Georg Friedrich Händel, begleitet von Tim Huber an der Orgel. 

- Anzeige -

Das Duett Orgel und Klarinette bezauberte mit Markus Harter und Wolfgang Amadeus Mozarts »Adagio F-Dur«. Die zarte, aber ausdrucksstarke Stimme von Johanna Benz interpretierte Thomas Simsons »Ich traue auf dich«, angelehnt an einen Psalm, während Tim Huber sein Orgelsolo »Prière a Notre Dame« von Leon Boëllmann der vor kurzem schwer beschädigten Kirche in Paris widmete. Alle vier Künstler schlossen gemeinsam den ersten Teil des Programms ab mit einem »Magnificat« von Alan Wilson. Dieser hatte den altbekannten Text in eine neue, weniger bekannte musikalische Form umgesetzt.

Szenenwechsel

Von der Empore mit der großen Orgel wechselte das Ensemble in den Chorraum, Tim Huber von der Orgel zum Piano. Hier intonierte Christian Bäuerle meisterhaft, mit Tim Huber und Markus Harter, aus Antonio Vivaldis Gloria »Domine deus rex coelestis«, bevor neuere Kompositionen zu Gehör kamen. Hier glänzte Johanna Benz mit »Never enough«, bekannt aus »The greatest showman«, und auch Markus Harter mit George Gershwins »Summertime« aus »Porgy and Bess« oder auch die beiden Gesangskünstler mit Tim Huber, mit dem Song »The Prayer«, das Celine Dion mit Andrea Bocelli berühmt gemacht hat. Den krönenden Abschluss stellte »When you believe« dar, bekannt durch Whitney Houston und Mariah Carey, vorgetragen in Ottenhöfen von allen vier Musikern.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 12 Minuten
Oberkirch
Einen Klassiker der Kinderliteratur bringt die Theatertruppe der Jungen Bühne gerade zur Aufführung: den Räuber Hotzenplotz. Mit List und spitzbübischen Charme legen Kasperl und Seppel dem lang gesuchten Räuber das Handwerk. Am Freitagabend war im freche hus Premiere.  
vor 12 Minuten
Ziel: positiveres Bild und Kommunikation
Feuerschein in Reben und auf Äckern der Region: Manche Bürger wussten das am frühen Samstagabend nicht einzuordnen. Bauern und Winzer hatten im Regen Feuer entzündet und sich in der Dunkelheit darum versammelt. Sie wollten mahnen, dass ihr Berufsstand gefährdet ist.
vor 1 Stunde
Rahmenbedingungen ärgern Dehoga
Gut besucht war die Hauptversammlung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga), die am Donnerstag im Gasthaus Ochsen in Sasbach stattfand. Für die hiesige Gastronomie geht ein recht ordentliches Jahr zu Ende. 
vor 1 Stunde
Flaute seit Jahresmitte macht Sorgen
Das Unternehmen Fischer Group ehrte am Samstagabend in der Kantine des Acherner Werks langjährige Mitarbeiter und blickte auf 2019 zurück. Die Minen der Geschäftsführer sind seit dem Aufschwung ab 2009 erstmals wieder etwas betrübter.
vor 1 Stunde
Auf dem Mehrgenerationenplatz
Der Mehrgenerationenplatz in Linx nimmt weiter Formen an. Nun war Richtfest für die Grillhütte, der Nikolaus schaute auch vorbei. 
vor 2 Stunden
Jahreskonzert des Musikvereins
Der Diersheimer Musikverein bot am Samstag einen großen Konzertabend. Dem Publikum gefiel das abwechslungsreiche Programm. Treue Mitglieder und junge Musiker wurden zudem ausgezeichnet.
vor 9 Stunden
Oberkirch
Zur Rentnerweihnachtsfeier mit Jubilarehrung lud die Progresswerk-Oberkirch AG am Freitagabend in die Renchtalhalle ein. Im Rahmen der Veranstaltung wurden zahlreiche Mitarbeiter für 40- oder 25-jährige Betriebstreue geehrt. 
vor 10 Stunden
Kniffliger Job in Achern
In der Nacht zum Sonntag ließ der Netzbetreiber Syna in Achern und Fautenbach auf Höhe der L 87 die Hauptstromleitung zwischen Freistett und Achern, eine Doppelleitung für zwei Stromsysteme, demontieren – ein kniffliges Unterfangen.
vor 13 Stunden
Nach Bissvorfall
Zwei Rottweiler sollen in Oppenau eine Frau im Zwinger angefallen und verletzt haben. Im Juni wurden sie dem Halter weggenommen und ins Kehler Tierheim untergebracht. Die Stadtverwaltung will aber noch weiter gehen.
vor 14 Stunden
Suzuki überschlägt sich bei Gamshurst
Zum Glück nicht schwerer verletzt wurden die Insassen eines Kleinwagens, der sich bei Gamshurst am Samstagmittag überschlug.
vor 15 Stunden
Kirchenmusik hält ihn jung
„Was Gott tut, das ist wohlgetan.“ Die Aussage dieser Kantate von Bach, einem der Lieblingskomponisten des 89-jährigen Josef Karch, könnte nicht besser auf dessen kirchenmusikalisches Wirken passen. Der Musiklehrer, Organist und Chorleiter spielt seit sagenhaften 75 Jahren die Königin der...
vor 17 Stunden
Im Gemeindewald Appenweier werden 40 000 Pflanzen gesetzt
Appenweiers Gemeindewald bleibt wie erwartet ein Zuschussbetrieb. Das wurde bei der Präsentation des Maßnahmen- und Betriebsplans für 2020 deutlich, den Simeon Springmann vom Amt für Waldwirtschaft und Gemeindeförster Hubert Huber dem Gemeinderat präsentierten. 97 600 Euro wird das Defizit Ende des...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!