Zufriedener Harmonika-Verein

Ramsbacher Dorffest erfüllte alle Erwartungen

Autor: 
Bernhard Huber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. August 2019
Das Juwel des Vereins: Die »Harmonika-Buben Ramsbach« unter Leitung von Christoph Müller.

Das Juwel des Vereins: Die »Harmonika-Buben Ramsbach« unter Leitung von Christoph Müller. ©Bernhard Huber

Zuallererst die sehr zahlreichen und rundum zufriedenen Besucher, dann die überaus engagierten Musikanten und nicht zuletzt die herzhaft zupackende »Familie« des gastgebenden Harmonika-Verein Ramsbach, alle trugen bei zu dem erneuten Erfolg des zweitägigen Ramsbacher Dorffestes. Diesmal war es die »kleinere« Ausgabe rund um das Schulhaus
 

»Wir sind vollauf zufrieden«, freuten sich übereinstimmend am Montagabend die beiden hauptverantwortlichen Regisseure vom Harmonika-Verein Ramsbach, Vorsitzender Sepp Blust und Dirigent Christoph Müller. Neben den Stationen des abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramms sei man immer wieder lobend auf die feine Küche angesprochen geworden. »Dieses Angebot war nur möglich mit der Unterstützung des Höhenhotels Kalikutt als besonderer Gönner unserer Dorffestes«, betonten Sepp Blust und Christoph Müller. 

Nach dem imposanten Start am Sonntagmittag mit »Blasmusik satt« der Kapelle »Hüttenfeuer« trat am Nachmittag das Akkordeon seinen Siegeszug an. Zuerst durch das gemeinsame Jugendorchester der Harmonika-Vereine Lierbach, Maisach und Ramsbach unter der Leitung von Dirigent Peter Kounis. Ihre Vorträge lebhaft beklatscht freuten sich die jungen Künstler riesig und servierten als Zugabe mit aller Euphorie die »Schwarzwaldmarie«. »Das habt ihr sehr gut gemacht«, stimmte Ansager Sepp Blut in das Lob mit ein. Im jährlichen Wechsel wechselt beim Jugendorchester die musikalischen Verantwortung. Jetzt geht sie von Peter Kounis (Harmonika Verein Maisach) an Christoph Müller (Harmonika-Verein Ramsbach). »Die jungen Leute haben sich sehr gut entwickelt«, resümiert Peter Kounis zum Abschied, »gerade in der Dynamik und in der Artikulation.« 

»Ein Vergnügen«

»Ganz toll, es ist einfach ein Vergnügen euch zuzuhören«, meinten Christoph Müller und Sepp Blust immer wieder voller Anerkennung in ihrer Moderation der beiden Konzerte der Akkordeonorchester aus Maisach (Dirigent Peter Kounis) und aus Lierbach (Dirigent Klaus Trayer). Gute Laune war durch das sehr passende Repertoire der beiden Gastvereine angesagt – auch immer wieder mit anspruchsvollen oder modernen Vorträgen. 

- Anzeige -

Ein Juwel des Harmonika-Verein Ramsbach ist das Senioren-Orchester, die legendären »Harmonika-Buben Ramsbach«. Ihre Musik unter der Leitung von Christoph Müller begleitete am Montagnachmittag das gemeinsame Volksliedersingen. »Ein herzliches Willkommen«, entbot Christoph Müller dem Publikum und forderte auf: »Singt kräftig mit, dann haben wir alle großen Spass miteinander.«  Vom uralt »Bajazzo –warum bis du gekommen« bis »Fliege mit mir in die Heimat«, quer ging’s durch das vom Harmonika-Verein verfasste Liederheft mit so manchen Strophen, die auch für Freude der alten Lieder nicht so gerade mehr geläufig sein. Zwischen dem Konzert der »Harmonika-Buben« unterhielt Sepp Blust mit seinem Akkordeon im Einzelvortrag. 

Viele über 80 

»Hochachtung und allen Respekt«, zollte Christoph Müller an dieser Stelle den »Harmonika-Buben«. »Mehr als die Hälfte sind über 80 Jahre alt, wir proben wöchentlich miteinander und außerdem zeichnet uns die Kameradschaft aus.« Der älteste Aktive ist Ludwig Treyer vom Unterhugenhof. Zudem freute man sich am Montag auch über die Anwesenheit von Josef Huber (Lochbauernhof), dem einzig noch lebenden Gründungsmitglied des Harmonika-Verein Ramsbach.

Zünftige Unterhaltungsmusik durch das Eigengewächs-Duo Andreas Müller (Schlagzeug) und Sepp Blust (Akkordeon) rundete das Dorffest am Montag in den Abend hinein ab. 
Bereits am Montagnachmittag fesselte ein von Jugendleiterin Stefanie Blust entworfener Spieleparcours die kleinen Festbesucher. Acht Station von Ringe werfen mit zum Eierlauf forderten das Geschick  der »Olympioniken« und wurden mit kleinen Preisen belohnt, der Harmonika-Verein spendierte zudem eine Wurst.

Vorsitzender Sepp Blust und Dirigent Christoph Müller schätzen übrigens das Festgelände an der Ramsbacher Schule sehr: »Die Schule nutzen zu können, dafür danken wir der Orts- und Stadtverwaltung.« Zudem: »Wir profitieren von der zentralen Lage, das gerade auch für den Festbesuch mit dem Fahrrad.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 6 Stunden
Christoph Koch ist Berufsimker
Das sind keine guten Nachrichten für Honig­liebhaber. Gleich zweimal spielte dieses Jahr das Wetter den Bienen übel mit.  
vor 8 Stunden
Bad Peterstal-Griesbach
Durch ein Starkregenereignis wurde  ein Stück der Leopoldstraße in Bad Peterstal unterspült, Dabei drang in zwei Hauskeller Abwasser ein. Jetzt läuft die Ursachenforschung.
vor 9 Stunden
Rheinau
Eine Führung von Gerd Hirschberg über den Freistetter Judenfriedhof stieß auf großes Interesse. Erfreut war er, dass jeder Mann daran gedacht hatte, eine Kopfbedeckung zu tragen.
vor 12 Stunden
Online-Abstimmung
Vier Ortenauer Weinfeste sind für den neuen Schwarzwald Genuss-Award "kuckuck 19" in der Kategorie "Weinfest des Jahres" nominiert. Vom 20. August bis zum 10. Oktober kann online für die Veranstaltungen abgestimmt werden.
vor 12 Stunden
Jubiläum "900 Jahre Nesselried" im kommenden Jahr
Vor wenigen Tagen brachten die Nesselrieder ihr Dorffest über die Bühne, schon geht es mit den Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2020 (900 Jahre Nesselried) weiter. Was aktuell am Laufen ist, welche Herausforderungen es noch zu bewältigen gibt und wie die Feierlichkeiten finanziert werden sollen...
vor 15 Stunden
Deutsche Hilfsaktion für Missionskrankenhäuser
Die Deutsche Hilfsaktion für Missionskrankenhäuser (DHM) mit Sitz in Achern war in Bebalem im Tschad vor Ort, um in dem dortigen Krankenhaus Hilfestellungen zu geben.  
vor 18 Stunden
Mit einem Blitz fing alles an
Im 20. Jahrhundert wurden in Oppenau  vier kirchliche Kapellen gebaut. Die ARZ stellt sie in einer kleinen Serie vor, wie zuletzt die Allerheiligen-Kapelle, von der man auf  die  Ruine der Klosterkirche schaut, die nach einem Blitzschlag abgebrannt ist. Das war jedoch nicht das Ende des Münsters,...
 Leerstand ist in Appenweiweier kaum ein Thema. Bürgermeister Manuel Tabor kann sich über das Interesse an seiner Gemeinde freuen.
vor 21 Stunden
Serie »Gemeinde-Check«
Wie gut lebt es sich in Appenweier? In unserem Gemeinde-Check geht es heute um die Lage und Infrastruktur der Gemeinde mitten in Baden. Die Lage macht den Ort attraktiv für Unternehmen und Einwohner. Und sie hebt ein besonderes Thema in den Fokus.
vor 21 Stunden
Neu im Gemeinderat
Die Kommunalwahl im Mai hat neue Gesichter in die Gemeinderäte im Renchtal gebracht. Die ARZ stellt die 21 neuen Volksvertreter, ihre Motive und ihre Ziele montags und donnerstags in der Serie »Neu im Gemeinderat« vor. Heute: Andreas Müller aus Lautenbach.  
vor 23 Stunden
Hoffnung auf Ergreifen der Täter
Führt ein zurückgelassener Kassenbon zur Ermittlung der Vandalen? Erneut hat in Oberachern eine Gruppe rücksichtslos gefeiert und anderen eine Menge Müll hinterlassen.
vor 23 Stunden
Alte Geräte und Arbeiten vorgeführt
 Der Verein »Wagshurst Anno Dazumal« freute sich bei seinem vierten Schaudreschen am Freitag über Bilderbuchwetter, zahlreiche Besucher und eine leergegessene Küche.
vor 23 Stunden
Ausgebucht
»Mein Freund das Pferd«, lautete das Motto beim Ferienprogramm der Stadt Rheinau auf der Pferdepension Oser in der Maiwaldsiedlung Memprechtshofen. An drei Tagen in Folge mit jeweils zehn Ferienkindern im Alter von 5 bis 13 Jahren waren die Termine immer ausgebucht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.