Trotz Regenwetters

Rheinbischofsheimer Jahrmarkt ist überraschend gut besucht

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Oktober 2019
Bildergalerie ansehen
Beim Rheinbischofsheimer Jahrmarkt trotzten die zahlreichen Besucher am Sonntag dem regenreichen Herbstwetter.

Beim Rheinbischofsheimer Jahrmarkt trotzten die zahlreichen Besucher am Sonntag dem regenreichen Herbstwetter. ©Ellen Matzat

Trotz des ungemütlichen Herbstwetters war der „Bischemer Johrmärk“ am Sonntag überraschend gut besucht. Regionale Produkte, selbstgefertigte Dekoartikel, warme Accessoires und Nützliches für den Haushalt wechselten beim Bummel von der Haupt- bis zur Kirchstraße den Besitzer.

„Mit dem guten Besuch und auch der Kaufkraft habe ich heute nicht gerechnet, zumal es heute Morgen auch noch regnete“, freute sich Bäckermeister Frank Schmidt, der traditionell am Jahrmarkttag seine Berliner vor seinem Laden buk, so dass jeder zuschauen durfte. Für ihn stand fest, dass er auch vor Ort ist, wenn der Tag zuvor nichts Gutes verspricht. „Wenn dann alle wegbleiben, haben wir bald keinen Jahrmarkt mehr.“ Dabei blickt Rheinbischofsheim auf 411 Jahre Marktrecht zurück. 

Teils sehr gute Resonanz

Ortsvorsteher Robert Reifschneider war froh, dass das Wetter über die Marktzeit hielt und berichtete von einer sehr gut besuchten Mittagszeit sowie im Großen und Ganzen zufriedenen Schaustellern. „Ich habe viele positive Rückmeldungen und bei einigen liefen die Geschäfte sogar besser als sonst“, berichtete er. Es seien zwar etwas weniger Leute als üblich, aber dafür sehr kauffreudig, freute er sich für all diejenigen, die trotz Regen am Morgen ihre Stände aufbauten. 

- Anzeige -

Die zwölfjährige Melissa Meier aus Oberachern war die Einzige, die auf dem Flohmarkt dem Wetter trotzte und Spielsachen, Bücher und Kleidung anbot. Sie hätte zwar gerne etwas mehr verkauft, war aber soweit ganz zufrieden und möchte nächstes Jahr wieder dabei sein. „Ich habe heute Morgen noch gebetet, dass es nicht regnet“, schmunzelte Maria Moor aus Bühl, die seit 2004 mit ihrem Mann Anatoli Süßigkeiten, Zuckerwatte, gebrannte Mandeln, Magenbrot und bunte Folienballons anbietet. Wieder mit von der Partie war erneut Bürstenmacher Megerle aus Karlsruhe, dessen selbstgemachte Bürsten und Besen gut ankamen. Für das richtige Jahrmarktfeeling sorgte Theo Hahn vor der Graf-Reinhard-Halle mit seinem Vergnügungspark. 

Vereine waren dabei

Ohne die Vereine wäre ein „Bischemer Johrmärk“ nicht denkbar. Die Bläserjugend des Musikvereins Frohsinn lud zum Mittagessen mit musikalischer Unterhaltung durch den Musikverein Egringen, die Jugendkapelle Appenweier und die Jugendkapelle der Bläserjugend Rheinbischofsheim in die Graf-Reinhard-Halle ein. Die berühmten Feuerwehrschnitzel fanden bei den Bischemer Floriansjünger reißenden Absatz. Weitere Köstlichkeiten hielten der MGV Liederkranz, der Sportverein, die Bischemer Rätschen, der Kirchenchor sowie der Karnevalsverein bereit. Viel bestaunt wurde das Handwerk des Seegrasspinnens, das der Verein für Heimatgeschichte vorführte. 

Wem nach Jahrmarktende noch nach Feiern zu Mute war, war beim Truck der Rotkäppchen-Blech-Bänd richtig, wo es noch bis zum späten Abend Musik und Essen gab. 

Bildergalerie zum Thema

08.10.2019
Bildergalerie

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 47 Minuten
Patrik Schneider
Völlig überraschend ist am Freitag Patrik Schneider gerade einmal 59-jährig aus dem Leben geschieden. Die soziale Gerechtigkeit war stets das große Thema des Acherner SPD-Vorsitzenden und Stadtrats. Engagiert war der Theologe und Gewerkschafter aber längst nicht nur auf politischer Ebene.  
vor 3 Stunden
Oberkirch
Dieses Mal stand mit dem ehemaligen Oberkircher Ulrich Hund ein Pfarrer vor dem gefürchtesten Gericht Oberkirchs. Der Geistliche, derzeit wohnhaft und beruflich in Markdorf am Bodensee tätig, hatte keine Chance vor dem Narrengericht und wurde verurteilt.  
vor 6 Stunden
Investor hat Wort gehalten
Rajeev Singh hat Wort gehalten: Der Kanadier hat im Achertal 190 Arbeitsplätze gerettet. Im September übernahm er die involvente Papierwerke Lenk AG in Kappelrodeck. Seit etwa fünf Monaten firmiert der Spezialpapierhersteller als Lenk Paper GmbH und setzt seine Arbeit an beiden großen...
vor 14 Stunden
Renchen-Ulm
Im Hinblick auf notwendige Vorberatungen zur Gemeinderatssitzung Anfang März trat der Ortschaftsrat in Renchen-Ulm am Fasnachtsfreitag zu einer Sitzung zusammen. Trotz des ungewöhnlichen Zeitpunkts war das Gremium komplett, und auch knapp zehn interessierte Bürger hatten sich eingefunden.  
vor 14 Stunden
Renchen-Ulm
Im Hinblick auf notwendige Vorberatungen zur Gemeinderatssitzung Anfang März trat der Ortschaftsrat in Renchen-Ulm am Fasnachtsfreitag zu einer Sitzung zusammen. Trotz des ungewöhnlichen Zeitpunkts war das Gremium komplett, und auch knapp zehn interessierte Bürger hatten sich eingefunden.  
vor 14 Stunden
Renchen-Ulm
Im Hinblick auf notwendige Vorberatungen zur Gemeinderatssitzung Anfang März trat der Ortschaftsrat in Renchen-Ulm am Fasnachtsfreitag zu einer Sitzung zusammen. Trotz des ungewöhnlichen Zeitpunkts war das Gremium komplett, und auch knapp zehn interessierte Bürger hatten sich eingefunden.  
22.02.2020
Weiterhin Warten auf einen neuen Pfarrer
Weiterhin ist die volle Pfarrerstelle der evangelischen Kirchengemeinde Achern unbesetzt. Wie wird dieser personelle Engpass überbrückt?
22.02.2020
Oberkirch-Tiergarten/Haslach
11,9 Kilometer lang ist ein Wanderweg, der als „Weinschleife“ des Ortenauer Weinpfades in Tiergarten und Haslach liegt. Wie das Wegstück aufgewertet werden kann, wurde jetzt im Ortschaftsrat entschieden.
22.02.2020
Jahreshauptversammlung
Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des  Landfrauenvereins im Nebenzimmer des Gasthauses Linde in Stadelhofen.
22.02.2020
Handarbeitsgruppe
Im Februar wurden 13 Mitglieder der Handarbeitsgruppe aus Ettlingen von der Renchtal Tourismus GmbH geehrt. Auf Initiative von Renate Heimann kommen sie nun seit 20 Jahren jährlich auf den Hengsthof nach Ödsbach, um dort zu Nähen, Sticken, Filzen und um Deko-Artikel herzustellen.
22.02.2020
Einblicke ins Angebot
Zum Tag der gläsernen Schule hatte die Schlossbergschule Kappelrodeck eingeladen. 
22.02.2020
ARZ-Geflüster
Im ARZ-Geflüster geht es heute um einen Bürgerentscheid in Oberkirch, die Verkehrsregelung in Achern und um Narretei in Helmlingen, Renchen und Urloffen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.