Trotz Regenwetters

Rheinbischofsheimer Jahrmarkt ist überraschend gut besucht

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Oktober 2019
Bildergalerie ansehen
Beim Rheinbischofsheimer Jahrmarkt trotzten die zahlreichen Besucher am Sonntag dem regenreichen Herbstwetter.

Beim Rheinbischofsheimer Jahrmarkt trotzten die zahlreichen Besucher am Sonntag dem regenreichen Herbstwetter. ©Ellen Matzat

Trotz des ungemütlichen Herbstwetters war der „Bischemer Johrmärk“ am Sonntag überraschend gut besucht. Regionale Produkte, selbstgefertigte Dekoartikel, warme Accessoires und Nützliches für den Haushalt wechselten beim Bummel von der Haupt- bis zur Kirchstraße den Besitzer.

„Mit dem guten Besuch und auch der Kaufkraft habe ich heute nicht gerechnet, zumal es heute Morgen auch noch regnete“, freute sich Bäckermeister Frank Schmidt, der traditionell am Jahrmarkttag seine Berliner vor seinem Laden buk, so dass jeder zuschauen durfte. Für ihn stand fest, dass er auch vor Ort ist, wenn der Tag zuvor nichts Gutes verspricht. „Wenn dann alle wegbleiben, haben wir bald keinen Jahrmarkt mehr.“ Dabei blickt Rheinbischofsheim auf 411 Jahre Marktrecht zurück. 

Teils sehr gute Resonanz

Ortsvorsteher Robert Reifschneider war froh, dass das Wetter über die Marktzeit hielt und berichtete von einer sehr gut besuchten Mittagszeit sowie im Großen und Ganzen zufriedenen Schaustellern. „Ich habe viele positive Rückmeldungen und bei einigen liefen die Geschäfte sogar besser als sonst“, berichtete er. Es seien zwar etwas weniger Leute als üblich, aber dafür sehr kauffreudig, freute er sich für all diejenigen, die trotz Regen am Morgen ihre Stände aufbauten. 

- Anzeige -

Die zwölfjährige Melissa Meier aus Oberachern war die Einzige, die auf dem Flohmarkt dem Wetter trotzte und Spielsachen, Bücher und Kleidung anbot. Sie hätte zwar gerne etwas mehr verkauft, war aber soweit ganz zufrieden und möchte nächstes Jahr wieder dabei sein. „Ich habe heute Morgen noch gebetet, dass es nicht regnet“, schmunzelte Maria Moor aus Bühl, die seit 2004 mit ihrem Mann Anatoli Süßigkeiten, Zuckerwatte, gebrannte Mandeln, Magenbrot und bunte Folienballons anbietet. Wieder mit von der Partie war erneut Bürstenmacher Megerle aus Karlsruhe, dessen selbstgemachte Bürsten und Besen gut ankamen. Für das richtige Jahrmarktfeeling sorgte Theo Hahn vor der Graf-Reinhard-Halle mit seinem Vergnügungspark. 

Vereine waren dabei

Ohne die Vereine wäre ein „Bischemer Johrmärk“ nicht denkbar. Die Bläserjugend des Musikvereins Frohsinn lud zum Mittagessen mit musikalischer Unterhaltung durch den Musikverein Egringen, die Jugendkapelle Appenweier und die Jugendkapelle der Bläserjugend Rheinbischofsheim in die Graf-Reinhard-Halle ein. Die berühmten Feuerwehrschnitzel fanden bei den Bischemer Floriansjünger reißenden Absatz. Weitere Köstlichkeiten hielten der MGV Liederkranz, der Sportverein, die Bischemer Rätschen, der Kirchenchor sowie der Karnevalsverein bereit. Viel bestaunt wurde das Handwerk des Seegrasspinnens, das der Verein für Heimatgeschichte vorführte. 

Wem nach Jahrmarktende noch nach Feiern zu Mute war, war beim Truck der Rotkäppchen-Blech-Bänd richtig, wo es noch bis zum späten Abend Musik und Essen gab. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Als Vizepräsident des Landesfeuerwehrverbandes
Der Acherner Feuerwehrkommandant Michael Wegel ist nun Vizepräsident des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg. Was bedeutet das für die Ortenau, für Achern und für ihn selbst?
vor 2 Stunden
Über 10 000 Besucher
Herbstgenüsse aus der Region, Urlaubsfeeling in den Straßen-Cafés, Models auf dem Laufsteg: „Achern aktiv“ veranstaltete am Samstag den „Bauernmarkt – Das Original“.
vor 4 Stunden
Autoren aus der Region präsentierten ihre Werk
Die 14. Lesearena fand im überschaubaren Rahmen des Bürgersaals im Appenweierer Rathauses statt. Dennoch war das Gipfeltreffen der regionalen Autoren, eine Veranstaltung der Reihe „ARTAppenweier“, wieder ein Garant für einen unterhaltsamen literarischen Abend.   
vor 5 Stunden
Weniger Gäste als im Vorjahr
Die diesjährige Freibadsaison ist zu Ende. Auch 2019 lockten viele Sonnentage die Renchtäler in die Schwimmbäder – jedoch weniger als im Hitzesommer 2018. Die Acher-Rench-Zeitung fragte bei den Freibädern in Oberkirch, Oppenau und Bad Peterstal-Griesbach nach, wie sie die Saison 2019 bilanzierten. 
vor 8 Stunden
Viele Mitmach-Angebote beim Schulfest der Schwarzwaldschule Appenweier /
Bei strahlendem Sonnenschein fand am Samstag das Schul-Einweihungsfest der Schwarzwaldschule Appenweier statt. Neben einem musikalischen Bühnenprogramm auf dem Schulhof gab es für die vielen Besucher auch viele Mitmachangebote in den Schulgebäuden sowie Infos und Führungen im neuen Schulhaus.
vor 9 Stunden
10. Gallus-Markt in Renchen
Im Jahr 2010 griff der Agenda-Arbeitskreis „Freizeit-Kultur-Soziales“ eine alte Tradition auf und veranstaltet seither den St. Gallus-Markt als kleinen Bauernmarkt auf dem Rathausplatz.   
vor 11 Stunden
Achern
Auf einem Feld in Achern wurden Stachelbeerpflanzen im Wert von 1350 Euro gestohlen. Die Polizei sucht nach Hinweisen.
vor 11 Stunden
Oberkirch-Stadelhofen
Kaum zu übersehen ist derzeit ein moblies Blitzgerät in Stadelhofen am Ortsausgang in Richtung Ulm, denn Unbekannte haben es mit schwarzem Lack besprüht.
vor 14 Stunden
Matto Barfuss in Freistett
Der Gepardenmann Matto Barfuss hat am Samstag in seinem Kunsthaus in Freistett seinen neuen Film, „Maleika erzählt, Geister der Savanne“, den er in Zusammenarbeit mit seiner Frau Martina Jandová gedreht hat, in einer exklusiven 52-minütigen Filmpremiere der Öffentlichkeit vorgestellt. 
vor 17 Stunden
Waldbegang
Wie geht es dem Oberkircher Wald heute, nach Sturm Lothar und den vergangenen Hitzemonaten? Darüber machten sich Verwaltungsspitze, Gemeinderäte und Naturschützer ein Bild. Sie sehen den Wald in einer Poleposition.
vor 17 Stunden
Neu im Rat
Neu im Gemeinderat, heute: Kai-Uwe Bartke. Er sitzt für die CDU in Oppenau und hat unter anderem die digitale Weiterentwicklung fest im Blick.
vor 18 Stunden
Lesung in der „Bücherinsel“
Mit Handwerkskunst ist heutzutage im Allgemeinen die  aufwändige Arbeit von Handwerkern aus beliebigen Metiers gemeint. Im  ursprünglichen Sinne bezeichnet der Begriff jedoch eine auf einem Handwerk  basierende Kunst. Dazu gehörte die Glasmalerei von jeher, und die Oberkircherin  Manuela Bijanfar...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.