Illenau-Theater probt Jubiläumsstück

Rund 30 Akteure feilen am »Illenauer Narrenspiegel«

Autor: 
Regina de Rossi
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2017
Für die Premiere der großen Eigenproduktion »Der Illenauer Narrenspiegel 2017« laufen derzeit die Proben beim Acherner Illenau-Theater auf Hochtouren. Am 23. September findet die Premiere statt.

Für die Premiere der großen Eigenproduktion »Der Illenauer Narrenspiegel 2017« laufen derzeit die Proben beim Acherner Illenau-Theater auf Hochtouren. Am 23. September findet die Premiere statt. ©Regina de Rossi

Auf Hochtouren laufen derzeit die Proben für den »Illenauer Narrenspiegel«, den das Illenau-Theater zum Jubiläum der einstigen Acherner Heilanstalt aufführt. Die Spiegelung einer verkehrten Welt zieht sich dabei wie ein roter Faden durch das Stück.

Gedämpftes Licht tritt aus der großen Halle der Papierfabrik Shegezha. Stimmen sind zu hören, mal laut, mal leise. Ein Blick ins Innere des gewaltigen Komplexes zeigt eine Gruppe von zwölf Frauen und Männern, die sich auf einem Art Podium eingerichtet haben. Fast verloren wirken sie in der riesigen Halle. Ein breiter Steg verbindet ein Podest mit dem anderen. Eine Bühne, doch so ganz anders als man sie kennt. 

Bunt gemischte Truppe

Was hier stattfindet, sind die Proben zum »Illenauer Narrenspiegel«, das Theaterstück, arrangiert anlässlich des Jubiläums »175 Jahre Illenau«. Die Proben sind in vollem Gang. Von Montag bis Donnerstag und am Wochenende kommt man hier zusammen, eine bunt gemischte Schar von Theaterinteressierten, viele Neulinge, andere Erfahrenere kommen aus dem Illenau-Theater. 

»Wir proben gerade einzelne Szenen«, flüstert Rosa Maria Gannuscio. Sie ist Assistentin der Regie. Beobachtend gibt sie kleine Anweisungen, macht Verbesserungsvorschläge. Regisseur Dieter E. Neuhaus selbst indessen ist hochkonzentriert. Er probt die einzelnen Szenen mit kleineren Gruppen. Am Wochenende aber kommen alle zusammen. Dann wird sein Stück zusammengesetzt – wie ein Puzzle.

Bis alles passt

- Anzeige -

»Lauter, Susanne – man versteht sie hier hinten nicht!« Ein erneuter Versuch. Diesmal klappt es besser. Ihr Thema in dieser Szene ist das Träumen. »Ja, zeigt mal, wie es aussieht, wenn man wirklich schöne Träume hat.« 
Aber Träume sind Schäume, hört man eine Gegenstimme, und ehe man sich versieht, sitzt und steht die Gruppe in einem Meer von schillernden Seifenblasen. »Batsch, batsch, batsch und weg sind sie!« 

Also muss man sie hinaus lassen, wegfliegen lassen. Erneut gibt es Seifenblasen. Jeder hat seine eigenen, so wie er seine eigenen Träume hat. »Ja gestaltet, spielt«, treibt Neuhaus seine Truppe an. »Sprecht in die Röhrchen hinein, lasst eure Träume fliegen«! Und die Schauspieler reagieren, fantasievoll und mit Eifer, und nehmen die Bühne in Besitz.

Gesang, Spiel und Tanz

Dies ist nur eine kleine Szene eines in unterschiedlichen Sequenzen ausgearbeiteten großen Spiels, wie Neuhaus es angekündigt hat. Ein Stück, das sich der Fantasie annimmt, der Narretei, und dies mit Gesang, Spiel und Tanz. Mit Rezitationen großer Denker und derer, die die Illenauer Heilanstalt selbst erlebt haben. 

Rund 30 Akteure werden bei dem großen Spektakel mitwirken, einem närrischen Spiel, das schon jetzt viel Spannung verspricht.

Hintergrund

Kartenvorverkauf

Die Premiere findet am Samstag, 23. September, ab 20 Uhr (Einlass ab 19.15 Uhr mit Vorprogramm) in der Lagerhalle der Firma Segezha Group in der Fautenbacher Straße 24 in Achern statt. Weitere Aufführungen sind am 24., 29. und 30. September sowie am 1. und 2. Oktober. 

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Stadt Achern, Fachgebiet Kultur, den Buchhandlungen Büchermehr und Klebers, der Tourist-Info im Rathaus am Markt, unter www.ortenaukultur.de (»gong Achern«) sowie in allen Vorverkaufsstellen der Mittelbadischen Presse. rdr

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Diskussion um Acherner Wald
Kreisjägermeister Rainer Hempelmann nimmt zur Diskussion um den Acherner Wald und das PEFC-Zertifikat Stellung: Alle Seiten sollten gehört werden.
vor 5 Stunden
Verzögerung durch Corona
In Oberkirch soll ein vegetarisches Restaurant eröffnen. Der Standort ist bereits fix, nur der Starttermin ist noch unklar – was vor allem mit einer ganz bestimmten Corona-Maßnahme zusammenhängt.
vor 7 Stunden
900 Euro Strafe
Ein 36-Jähriger ist vom Amtsgericht Achern wegen Diebstahls verurteilt worden. Er war süchtig nach den Medikamenten.  
vor 10 Stunden
Für Erdbeeren, Äpfel und Gemüse
Obst und Gemüse direkt vor die Haustüre geliefert zu bekommen – das wäre doch was! Mit diesem Gedanken spielte Obstbauer Patrick Jülg aus Ringelbach schon seit längerer Zeit und jetzt setzte er ihn gemeinsam mit Familie und Freunden um.
vor 10 Stunden
Kneipp-Serie
„Abhärtung ist der beste Schutz, wie sie auch das beste Heilmittel ist.“ Das wusste Sebastian Kneipp und ist damit gerade in diesen Zeiten besonders aktuell. Denn täglich meldet die Medizin, wie wichtig jetzt ein gut funktionierendes Immunsystem ist.   
vor 10 Stunden
Viel zu tun
Die Corona-Krise erfordert von der Firma Kanaltechnik Kress viel Einsatzbereitschaft. Es gibt  mehr verstopfte Abflüsse in Privathaushalten. In anderen Bereichen ist dagegen weniger zu tun.
vor 10 Stunden
Samstagstreffen
Der Runde Tisch Krankenhaus Oberkirch reagiert auf die Kritik von Acherns Oberbürgermeister Klaus Muttach und wundert sich über die Wortwahl.
vor 10 Stunden
Fastenmonat beendet
In diesem Jahr haben die Oberkircher Muslimen das Ende des Ramadans unter besonderen Bedingungen gefeiert. Aufgrund der Corona-Pandemie musste am Sonntag improvisiert werden.
vor 10 Stunden
Lebensmittel von daheim
Die Kampagne des Ministeriums für Ländlichen Raum „Wir versorgen unser Land“ rückt landwirtschaftliche Betriebe in den Mittelpunkt. Auch die Oberkircher Winzer eG wird vorgestellt.
vor 10 Stunden
Paula-Initiative
Der Paula-Bücherschrank am Bachschlenker in Oberkirch erfreut sich großer Beliebtheit. Er feiert gerade sein einjähriges Bestehen.
vor 10 Stunden
Gottesdienst auch per Livestream
In Achern gestalten am Sonntag und Montag Katrin Bessler-Koch und Joachim Giesler den Gottesdienst, der in der Pfarrkirche aber auch per Livestream zu verfolgen ist. Gläubige sollen Statements einbringen.
vor 10 Stunden
Bundesregierung und Stadt gefragt
In Oppenau klagen Anwohner schon seit Langem über den Lärm, den manche Motorradfahrer in den Luftkurort bringen. Eine Initiative des Bundesrates kommt der CDU Oppenau deshalb gerade recht. Und auch die Stadt soll ihren Teil zum Lärmschutz leisten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    vor 21 Stunden
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...