Oppenau

Straßburger Straße: Sanierung des letzten Abschnitts startet

Autor: 
red/all
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Februar 2019
Vor gut einem Jahr wurde bereits die Rebstockbrücke in Oppenau erneuert, ab Montag soll nun die Sanierung des letzten Abschnitts der Straßburger Straße folgen.

Vor gut einem Jahr wurde bereits die Rebstockbrücke in Oppenau erneuert, ab Montag soll nun die Sanierung des letzten Abschnitts der Straßburger Straße folgen. ©Simon Allgeier

Am Montag startet die Sanierung des letzten Abschnitts der Straßburger Straße in Oppenau. Voraussichtlich bis Jahresende muss die Straßburger Straße für die Arbeiten zwischen der Rebstockbrücke und der Einmündung Hauptstraße/Poststraße gesperrt werden.

Am Montag, 4. Februar, wird mit der Sanierung der Straßburger Straße in Oppenau begonnen. Die Bauarbeiten werden sich laut Mitteilung des Ordnungsamtes der Stadt auf den Bereich zwischen Rebstockbrücke und Einmündung Hauptstraße/Poststraße erstrecken und voraussichtlich bis Jahresende abgeschlossen sein. Jedoch könne es zu wetterbedingten Verzögerungen kommen.

Aufgrund der Bauarbeiten weist die Stadt Oppenau darauf hin, dass die Straßburger Straße für den Durchgangsverkehr vollständig gesperrt ist. Dieser wird über die Bahnhofstraße / Poststraße umgeleitet, die Strecke wird entsprechend ausgeschildert. Ebenso ist die Rebstockbrücke für die Zeit der Bauarbeiten nicht befahrbar.

Anlieger dürfen die Straßburger Straße bis zur Baustelle befahren, hierbei handelt es sich jedoch um eine Sackgasse, eine Wendemöglichkeit am Ende der Straße ist nicht gegeben.

- Anzeige -

Öffentlicher Nahverkehr

Wegen der Sperrung können die Bushaltestellen Dreikönig und beide Haltestellen in der Poststraße nicht mehr vom Omnibusunternehmen RV Südwest GmbH angefahren werden. Diese Haltestellen entfallen deshalb während der gesamten Bauzeit. Gegenüber dem Bahnhof wird eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Die Abfahrtszeiten können den Fahrplänen an der Ersatzhaltestelle entnommen werden.

Müllabfuhr

Am Dienstag, 5. Februar, wird die grüne Tonne regulär abgeholt, diese kann wie gewohnt an die Straße gestellt werden. Für die Zeit  ab Montag, 11. Februar, bespricht die Stadt derzeit mit der Firma Merb noch eine Regelung der Müllabfuhr.
Die Stadt weist darauf hin, dass alle Geschäfte und Gastronomiebetriebe im Baustellenbereich trotz Sperrung weiterhin fußläufig erreichbar sein werden. Informationen gibt die Stadt unter • 07 804/48 21.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 3 Minuten
Trotz Personalknappheit
Die evangelische Kirchengemeinde Achertal/Sasbachwalden blieb am Sonntag nach dem Gottesdienst zu einer Gemeindeversammlung zusammen. Auf ihr informierte Dekan Günter Ihle über Entwicklungen im Kirchenbezirk und die Kirchälteste Susanne Kasper gab Rechenschaft über die Finanzen.  
vor 3 Minuten
August-Ganther-Schule Oberkirch
Du bist einfach klasse – das war die Botschaft, die passend zum Valentinstag an der August-Ganther-Schule vermittelt wurde. Beim  Tag der offenen Tür präsentierten sich die Schüler  mit ihren Stärken und Talenten und zeigten, was sie alles draufhaben und was die Werkrealschule  ausmacht. 
vor 3 Minuten
Einsatzbilanz
Auf drei Einsätze und zahlreiche Proben blickte die Holzhauser Feuerwehr am Montagabend im Gerätehaus zurück. Zudem standen Beförderungen an.  
vor 3 Minuten
Zwei Brückensanierungen
Mehrere Brücken wie am Heidenhof oder im Bereich Warteck hat die Gemeinde Kappelrodeck in den vergangen Jahren erneuert. Jetzt sind zwei neue Bauwerke an der Reihe, wobei eine Förderung die Hälfte der Kosten deckt.  
vor 3 Minuten
Fautenbacher Feuerwehr
Ein gutes Einsatzjahr bilanzierte die Fautenbacher Feuerwehr am Freitagabend im Gasthaus Wagen. Dabei wurden auch zwei langjährige Mitglieder geehrt.  
vor 3 Minuten
Tag der offenen Tür
Wie der Lernalltag in der Heimschule Lender aussieht, davon konnten sich die Besucher am Samstag beim Tag der offenen Tür ein Bild machen. Dabei wurde deutlich, wie vielseitig das Angebot auch jenseits des »normalen« Unterrichts ist.   
vor 3 Minuten
Renchen feiert am 22./23. Juli das Stadtfest
Im zweijährigen Rhythmus ist jeweils am 3. Juli-Wochenende Stadtfest in Renchen. Nachdem beim Jubiläumsfest »900 Jahre Renchen« vor vier Jahren die Federführung bei der Stadtverwaltung lag, hat die Interessengemeinschaft der örtlichen Vereine (IGV) wieder die Vorbereitungen in die Hand genommen. 
vor 3 Minuten
Nettobaufläche von 2,4 Hektar
Der Weg ist frei zum Neubaugebiet Kirchwegfeld in Sasbach mit einer Nettobaufläche von 2,4 Hektar. Der  Geltungsbereich umfasst 3,5 Hektar.  
vor 3 Minuten
In der Hauptversammlung
Gut aufgestellt ist der Wagshurster Gesangverein Frohsinn. Im gemischten Chor zählt er 45 Sänger. Zudem singen 32 Schützlinge im Kinder- und Jugendchor, der nun 40 Jahre alt wird, hieß es in der Hauptversammlung im »Engel«.   
vor 3 Minuten
Nach Rundem Tisch
Die neue Schulbuslinie für Grundschüler sorgte in Holzhausen für viel Unmut (wir berichteten). »Wir in Holzhausen haben das Problem vor Ort sehr gut geregelt, für die anderen betroffenen Ortschaften soll es noch einen runden Tisch geben«, erklärte Marlies Bliß, Ortvorsteherin von Holzhausen, auf...
Gesamtkommandant Albert Schmitt (von links) ernannte Alfred Gmeiner und Martin Springmann zu Ehrenmitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Oppenau. Glückwünsche sprach auch Abteilungskommandant Hubert Huber aus.
vor 3 Minuten
Zwei neue Ehrenmitglieder
Zu neun Einsätzen rückte die Feuerwehr Oppenau, Abteilung Ibach, aus im vergangenen Jahr. Thomas Huber wurde für 25 Dienstjahre geehrt, Martin Springmann in die Altersmannschaft verabschiedet. Martin Springmann und Alfred Gmeiner sind jetzt Ehrenmitglieder. 
Die Stadt Oppenau will die Mitglieder der Feuerwehr höher entschädigen.
vor 3 Minuten
Feuerwehr Oppenau
Die ehrenamtlichen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Oppenau werden ab diesem Jaahr höher entschädigt. Das beschloss der Gemeinderat am Montagabend. Die Stadtverwaltung begründete den Vorstoß mit den gestiegenen Anforderungen an die Freiwillige Feuerwehr.