Kosten fast gleich hoch

Sasbachwaldener Wehr wünscht neue Wache statt Sanierung

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Februar 2019

Für bis zu 70-jährige Mitgliedschaft bei der Sasbachwaldener Feuerwehr gab es in der Hauptversammlung im Klausheim – hier mit Bürgermeisterin Sonja Schuchter und Kommandant Markus König – hochkarätige Ehrungen. ©Roland Spether

Der Wunsch nach einem neuen Feuerwehrhaus kam in der Hauptversammlung der Sasbachwaldener Floriansjünger zur Sprache. Ob und wann er realisiert werden kann, ist offen.
 

»Wir möchten für ein neues Feuerwehrhaus werben, wir müssen aber auch eine große Kompromissbereitschaft entwickeln«, meinte Kommandant Markus König in der Hauptversammlung mit Blick auf das Thema, das bereits in das »14. Projektjahr« gehe. Die Sanierung des Gerätehauses koste rund 1,3 Millionen Euro und damit fast so viel wie der Bau einer neuen Wache (1,4 Millionen Euro). 

Lösungen suchen

»Wir müssen genau überlegen, was wir machen«, meinte Bürgermeisterin Sonja Schuchter und verwies auf weitere große finanzielle Herausforderungen der Gemeinde. Sie sicherte zu, nach einer Lösung und Fördertöpfen zu suchen. Weiter werde am Löschwasserkonzept gearbeitet und überprüft, welche Brandweiher noch benötigt würden und wie die Wasserversorgung noch sicherer gemacht werden könne. Zuvor hatte der Vorsitzende des Fördervereins, Valentin Doll, mitgeteilt, dass der Förderverein im Vorjahr 4 5000 Euro überwiegend für die Bestückung der neuen Fahrzeuge bereitstellte. 

- Anzeige -

Kommandant Markus König erinnerte an die »verhältnismäßig wenig Einsätze« (16), dafür habe es aber umso mehr Proben und Lehrgänge gegeben. Die meisten Einsätze (12) entfielen auf technische Hilfen: Zudem rückte die Wehr zu vier Bränden aus. Eine Person konnte gerettet und eine nur noch tot geborgen werden. Wie unterschiedlich die Zahl der Einsätze sein kann, verdeutliche der aktuelle Stand mit bereits sieben Alarmierungen 2019. Weiter ging der Kommandant vor allem auf die Lehrgänge und Übungen wie im Höhengebiet ein. Mit 50 Aktiven in der Einsatzabteilung, 21 Jugendlichen und 15 Alterskameraden sei die Wehr sehr gut aufgestellt. Dennoch werde überlegt, ob eine Kinderfeuerwehr gegründet und damit die Nachwuchsarbeit noch breiter aufgestellt werden könne. Ein großes Kompliment gab es für die Bewohner des Büchelbachs, die in Eigenregie einen Brandweiher sanierten. 

Aktive Jugend

Mit 34 Aktivitäten, davon 25 feuerwehrtechnische Proben, war die Jugendwehr sehr aktiv, berichtete Jugendwart Julius Straub. Sieben Mitglieder legten die Leistungsspange ab. Sehr abwechslungsreich sei es, ein Alterskamerad zu sein, wie Obmann Alois Fallert darlegte. 

Den Dank für die erfolgreiche  Kooperation mit den Wehren Sasbach und Lauf sowie dem DRK Sasbach überbrachte Kommandant Klaus Spengler (Sasbach). Vom Polizeirevier Achern dankte Thomas Straub für die sehr gute Zusammenarbeit, wobei er besonders die Einsätze beim Schneebruch in diesem Januar in den Höhengebieten sowie beim Erntedank- und Weinfest hervorhob.

Hintergrund

Ehrungen und Beförderungen

Seit 70 Jahren gehören Ignaz Graf und Richard Hausmann der Wehr an, seit 60 Jahren Herbert Fallert, Paul Lorenz, Franz Vierthaler und Wilhelm Vierthaler. Für 50 Jahre wurden Wilhelm Decker, Alois Fallert, Hermann Fallert, Nikolaus Huber und Robert Steyer geehrt. Auf 25 Jahre bringen es Markus Gaiser, Markus Huber und Stefan Lorenz verliehen. 
Zum Feuerwehrmann wurden Erik Burgert, Peter Haaser, Fabian Harter, Timo Fallert, Elias Straub und Spenser Sutor befördert. Oberfeuerwehrmänner sind Marvin Rahner, Marvin Richter, Stefan Schmiederer, Julius Straub, Stefan Wild und Konrad Manz. Zum Hauptfeuerwehrmann ernannt wurden Alexander Durban, Michael Maier, Klaus Köninger, Kevin Richter, Alexander Tebes und Daniel Tebes. Zum Löschmeister wurde Alexander Spengler befördert. sp

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Mit Bürgermeister Meinrad Baumann kann man am 11. Mai auf eine Wandertour gehen.
vor 45 Minuten
Bad Peterstal-Griesbach
Eine geführte Waldwanderung mit Bürgermeister Meinrad Baumann zu „Kraftorten im Schwarzwald“ findet am Samstag, 11. Mai 2019, von 11:00 bis 15:00 Uhr statt. Treffpunkt ist der Waldparkplatz Zirzel, Bad Peterstal-Griesbach.  
Die erfolgreichen Teilnehmer des bronzenen Leistungsabzeichens zeigten im Rahmen des Osterkonzerts ihr Können: (von links) Matteo Panter, Tobias Müller sowie Marie und Lea Zimmermann.
vor 1 Stunde
Bad Peterstal-Griesbach
Der Frühling zeigte sich pünktlich zum Osterfest von seiner besten Seite und die Sonne strahlte  zusammen mit den bestens vorbereiteten Akteuren der Musik- und Milizkapelle Bad Peterstal am Ostersonntag  um die Wette. 
Die neue Trambrücke von Straßburg nach Kehl ist eines der Etappenziele des „Internationalen Charitylaufs“ von Niederhaslach nach Oberkirch-Haslach.
vor 1 Stunde
Oberkirch-Haslach
Die Organisation zum „Internationalen Charitylauf“ von der elsässischen  Partnergemeinde Niederhaslach nach Oberkirch-Haslach hat inzwischen volle Fahrt aufgenommen.
Die Junge Bühne präsentiert in diesem Sommer das Stück »Rabatz im Zauberwald« (Foto). Die Burgbühne inszeniert im »freche hus«-Garten die Geschichte von »Robin Hood«.
vor 1 Stunde
Burgbühne
Sowohl die Burgbühne wie die Junge Bühne planen und proben schon seit Wochen für die neue Freilichtsaison, die für Zuschauer zwei tolle und spannende Stücke bietet: Robin Hoods Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit und der Einsatz um die Rettung des Märchenschatzes. 
Dorjee Sherpa (l.) und Joachim Meier hatten drei Jahre ein gutes Verhältnis. Der junge Nepalese wurde im Landhotel »Salmen« in Ringelbach von Meier zum Koch ausgebildet.
vor 2 Stunden
Ausbildung abgeschlossen
Dorjee Sherpa hat es geschafft: Der 22-jährige Nepalese hat seine dreijährige Ausbildung zum Koch im Landhotel »Salmen« in Ringelbach abgeschlossen. Im praktischen Teil schaffte er dabei die Note »Gut«.
vor 3 Stunden
Mehrere 10.000 Euro Schaden
Eine Zeugin hat am Mittwochmorgen Flammen auf einem Balkon im dritten Stock eines Neubaus in Rheinau-Freistett entdeckt. Um den Brand zu löschen, musste die Feuerwehr Teile der Hausverkleidung entfernen. Es ist ein Schaden von mehreren 10.000 Euro entstanden.
Vor dem Amtsgericht Achern ging es darum, wie lange ein Autofahrer auf seinen Führerschein verzichten muss.
vor 6 Stunden
Verhandlung vor dem Amtsgericht Achern
Vor dem Amtsgericht Achern ging es um die Rechtsfolgen einer Trunkenheitsfahrt eines 32-jährigen Mannes. Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, in der Nacht vom 25. auf 26. Januar 2019 mit 1,56 Promille mit seinem Fahrzeug unterwegs gewesen zu sein.
Das Folgekonzept für das Oberkircher Krankenhaus sieht vor, dieses bis Ende 2022 zum »Ambulanten Reha-Zentrum für die Ortenau« umzubauen.
vor 8 Stunden
Nebelkerze oder große Chance?
Das Folgekonzept für das Oberkircher Krankenhaus sieht nicht nur dessen Umbau zum »Ambulanten Reha-Zentrum Ortenau« vor. Auch die Notfallversorgung soll ausgeweitet werden. Vor allem Letzterem messen Kreisräte aus dem Renchtal Bedeutung zu.
Die Volkstanz- und Trachtengruppe Sasbachwalden zeichnete besonders treue und engagierte Mitglieder aus.
vor 10 Stunden
Bei der Trachten- und Volkstanzgruppe
Die Volkstanz- und Trachtengruppe Sasbachwalden verbrachte einen gemütlichen Abend in den Alde Gott Stuben. Im Vordergrund standen die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft.
Der Fertighaus-Hersteller Weber-Haus aus Linx öffnet am Sonntag seine Pforten. Die Besucher können sich auf ein großes Programm freuen.
vor 10 Stunden
Tag der offenen Tür
Weber-Haus lädt zum »Tag des deutschen Fertigbaus« am Sonntag, 5. Mai, nach Linx ein. Die Pforten sind von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Höhepunkt ist die offizielle Eröffnung des neuen Ausstellungshauses sunshine.
Einspruch gegen einen Strafbefehl legte eine Frau vor dem Amtsgericht Oberkirch ein.
vor 10 Stunden
Beide wollten zeitgleich überholen
Mit Erfolg legte eine 28 Jahre alte Industriekauffrau aus dem oberen Renchtal Widerspruch gegen einen Strafbefehl ein, der gegen sie wegen fahrlässiger Körperverletzung ergangen war. Zeugenaussagen und auch die Feststellungen eines Sachverständigen zeigten, dass die Frau, die mit ihrem PKW zum...
vor 10 Stunden
Mehrere Projekte für 2019
CD-Produktion, Chorwettbewerb, ein Musical mit den Hits der 80er Jahre und zum Ende noch die Feier des 30-jährigen Bestehens des Kinder- und Jugendchors »Unterwegs« stehen für dessen Konzertchor, den Jungen Chor Achern-Fautenbach, in diesem Jahr an.