Narrenzunft Oppenau

Schlappgrete eröffnen die Fasent

Autor: 
Katharina Reich
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
14. Januar 2020

Neu in die Narrenzunft aufgenommen wurden in Oppenau (v. l.). Marianne Kaltenbronn, Daniel Huber, Simon Doll, Julian Braun, Alena Huber, Thilo Dinkler, Lena Trayer, Vera Erlach, Maren Schmiederer und Nadine Armbruster. ©Katharina Reich

Mit dem Stellen des Narrenbaums haben die Oppenauer Narren am Samstag die  Fasent eröffnet. Die Gruppen der Narrenzunft Oppenauer Schlappgret zogen zum Allmendplatz.  

 Der Narrenbaum stand bereits. Er wurde am Vormittag von den Narren und der Freiwilligen  Feuerwehr aufgestellt. Oberzunftmeister Marcus Spinner eröffnete unter dem Baum die Fasent  mit einem „Narri Narro“ und verlas die närrischen Termine des Jahres. Der Oppenauer  Narrenbaum sei weit über die Grenzen Oppenaus bekannt und ein oft fotografiertes Motiv  während der Fasent, betonte er. Unter der musikalischen Begleitung des Fanfarenzugs zogen die  Narren schließlich in Richtung Narrenkeller. 

- Anzeige -

Probejahr bestanden

Dort wurden die neuen Narren, die das Probejahr  bestanden und am Samstag zahlreiche Aufgaben bewältigt haben, in die Zunft aufgenommen.  Eine Narrentaufe mittels Klobürste symbolisierte die Aufnahme in die närrische Gemeinschaft. Für alle Anwesenden gab es Narrensuppe, für die Kinder außerdem Stockbrot und einen  Luftballonwettbewerb. Die Kinder, deren Ballons am weitesten fliegen, erhalten am  Kindernachmittag der Noppos am 23. Februar einen Preis.   

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 44 Minuten
Bis in die frühen Morgenstunden
In einem Abfallberg in einem Recyclingbetrieb in Achern hat es am Dienstagabend gebrannt. Die Feuerwehr war bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz. Zum Schutz gegen den starken Rauch musste Atemschutz eingesetzt werden. 
vor 1 Stunde
Schwarzwaldschule Appenweier
Die Schulsozialarbeiterin Jennifer Munz an der Schwarzwaldschule in Appenweier sieht in Alkohol und Drogen kaum ein Problem unter den Schülern – ganz im Gegensatz zur Spielsucht am PC.
vor 2 Stunden
Deutlich mehr medizinische Angebote
Kommunalpolitiker tauschten sich mit der Geschäftsführung des Ortenau Klinikums und der Leitung des Ortenau Klinikums Achern-Oberkirch aus und nahmen die Notaufnahme in Augenschein. Es ging ums Geld, um den Neubau und um Kinderärzte.
vor 5 Stunden
Haushaltsplan 2020
Bad Peterstal-Griesbach hat den Haushaltsplan für 2020 am Montagabend im Gemeinderat verabschiedet. Trotz Steuererhöhungen stimmte das Gremium einer Netto-Neuverschuldung zu, um die geplanten  Investitionen in diesem Jahr finanzieren zu können.
vor 8 Stunden
Geburtstagsempfang
Die Reihe der Veranstaltungen, mit denen der Sportverein Oberkirch in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum feiert, wurde am Montagabend in der Mediathek mit einem „Geburtstagsempfang“ eröffnet. Verbunden mit dem Rückblick auf die wechselhafte Geschichte wurde die  gesellschaftliche Bedeutung des...
vor 8 Stunden
Veruntreuungsprozess in Oberkirch
Bereits vor Monaten war vom Amtsgericht eine Hauptverhandlung anberaumt, in der sich ein Mann und eine Frau wegen Vorenthaltung und Veruntreuung von Arbeitsentgelt verantworten sollten. 
vor 10 Stunden
Geschäftsleute im Fokus
Nach knapp einem Jahr Bauzeit hat das „Adoro“ in Bühl seine Türen geöffnet. Bei dem von Weber-Haus in Linx realisierten Neubau handelt es sich um ein Aparthotel – eine Mischung aus traditionellem Hotel und Apartments.
vor 10 Stunden
Seltene Auszeichnung
Bei der Betriebsfeier am Samstag im „Renchtalblick“ hat Elektro Schnurr langjährige Mitarbeiter geehrt und die besondere Auszeichnung des Seniorchefs gefeiert.
vor 10 Stunden
Essen auf Rädern in Seebach und Ottenhöfen
Irmgard Sackmann ist Organisatorin und Leiterin von „Essen auf Rädern“ in Ottenhöfen und Seebach. Auch etliche frühere Fahrer hatte sie zu einer Feierstunde zum 45-jährigen Bestehen des Teams eingeladen.
vor 10 Stunden
Dienstjahre in Kappelrodeck
In einer kleinen Feierstunde gratulierte Kappelrodecks Bürgermeister Stefan Hattenbach langjährigen Kollegen zum Dienstjubiläum.
vor 10 Stunden
Abend beim Autorennetzwerk
Zu einem außergewöhnlichen Abend hatte das Autorennetzwerk Ortenau/Elsass in die Mediathek eingeladen. Das Thema „Wahn und Wehe“ mit dem Untertitel „Hexen, Heiler und Dämonen“ bescherte dem Team um Karin Jäckel ein volles Haus.
vor 17 Stunden
Haushalt 2020
Der Appenweierer Haushalt für 2020 ist unter Dach und Fach, der Gemeinderat beschloss ihn am Montagabend formell als Satzung. Große Investitionsvorhaben lassen die Rücklagen in kurzer Zeit dahinschmelzen, doch es gibt kurzfristig auch eine erfreuliche Entwicklung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -