Achern / Oberkirch

Schlussakt für Holger Albrecht

Autor: 
Wolfgang Winter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Juni 2013
Daniela Busam - 18 motivierte Schauspieler haben bereits mit den Endproben für »Amadeus« begonnen, das neueste Stück des Illenau Theaters.

Daniela Busam - 18 motivierte Schauspieler haben bereits mit den Endproben für »Amadeus« begonnen, das neueste Stück des Illenau Theaters.

Der mit neun Oscars überhäufte Mozart Film »Amadeus« gehört zu den Kassenschlagern des 20. Jahrhunderts. Am nächsten Samstag feiert die ursprüngliche Theaterfassung, die von Regisseur Holger Albrecht radikal gekürzt und mit einigen neuen, heiteren Szenen versehen wurde, beim Illenau Theater Premiere

Achern. Über das Wetter zu sprechen, ist zur Zeit beim Ensemble noch tabu. Das Risiko einer Freilichtaufführung ist zur Genüge bekannt. Grundsätzlich gilt, dass auch bei ungemütlichem Wetter im Innenhof der Illenau gespielt wird. Nur bei Gewittern und stärker­en Niederschlägen droht der Umzug in den Festsaal, der jedoch an vier Abenden nicht zur Verfügung steht.

Viele feine Stoffe

Pit Ferch und sein Techniker-Team sind für alle Eventualitäten gerüstet, so wird vorsorglich eine zweite Lichtanlage installiert. Die Schauspieler kümmert der Notfallplan wenig, sind sie doch zu sehr mit den Endproben beschäftigt. Wer hier Mäuschen spielte, dem fiel als Erstes die opulente Kostümierung ins Auge. Edler Brokat und viele feine, auf Seide getrimmte Stoffe wurden für das Wien des 18. Jahrhunderts ausgewählt.

- Anzeige -

Regisseur Holger Albrecht wollte die Handlung liebend gerne in der Moderne ansiedeln, hatte sich diesen Wunsch doch am Ende verkniffen, um den Erwartungen gerecht zu werden. Drei Mal, zum Beispiel in Baden-Baden, hat Albrecht das Stück bisher gesehen und sich schon lange gewünscht, es einmal in Achern aufzuführen. Der Amadeus wird seine letzte Großproduktion. Seit fast 40 Jahren steht Albrecht auf und hinter der Bühne. Er gehört zu den Stammvätern des um 1975 entstandenen Acherner Statt(t)heaters, begründete die höchst erfolgreiche Tradition des Weihnachtsmärchens — weil er sich seinerzeit über die wenig kindgerechte Aufführungspraxis der großen Bühnen ärgerte — und gehörte nicht zuletzt zu den Initiatoren des Illenau-Theaters.

Eine Traumrolle

Albrechts ideenreiche Inszenierungen der »Lysistrata« (2003) oder »Einer flog über die Illenau« (2004) bis zum Erfolgsstück »Männer« (2012) gehören zu den herausragenden Produktionen des in diesem Sommer sein zehnjähriges Bestehen feiernden Theatervereins. »Ich möchte in Zukunft kürzer treten«, erklärt der 67-Jährige. »Höchstens in einem kleinen Kammerspiel«, möchte Albrecht noch einmal Regie führen. Das ist verständlich, ist doch eine Großproduktion wie Amadeus keinesfalls einfach zu schultern. 18 Schauspieler gehören zur Besetzung. Der SWR-Rundfunkjournalist Uwe Lueb spielt den Salieri. »Das ist seine Traumrolle«, verrät Albrecht. Den jungen Mozart zu besetzen, fiel Albrecht schwer. Jetzt ist er froh, mit Manuel Malisic einen »tollen Darsteller« gefunden zu haben

»Er ist mir bereits als Zehntklässler positiv aufgefallen«, erklärt der pensionierte Realschullehrer. In weiteren Hauptrollen sind unter ander­em Helmut Schiffner (Kaiser Joseph), Carolin Fliegel (Constanzerl), Baron Swieten (Marion Wolf) und Petra Hoppe (Theresa) zu sehen. Auf die von Carmen Fahlbusch und Laura Volk gesungenen Arien können sich die Besucher besonders freuen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 23 Minuten
Neu im Gemeinderat
Die Kommunalwahl im Mai hat neue Gesichter in die Gemeinderäte im Renchtal gebracht. Die ARZ stellt die 21 neuen Volksvertreter, ihre Motive und ihre Ziele montags und donnerstags in der Serie »Neu im Gemeinderat« vor. Heute: Andreas Müller aus Lautenbach.  
 Leerstand ist in Appenweiweier kaum ein Thema. Bürgermeister Manuel Tabor kann sich über das Interesse an seiner Gemeinde freuen.
vor 23 Minuten
Serie »Gemeinde-Check«
Wie gut lebt es sich in Appenweier? In unserem Gemeinde-Check geht es heute um die Lage und Infrastruktur der Gemeinde mitten in Baden. Die Lage macht den Ort attraktiv für Unternehmen und Einwohner. Und sie hebt ein besonderes Thema in den Fokus.
vor 1 Stunde
Hoffnung auf Ergreifen der Täter
Führt ein zurückgelassener Kassenbon zur Ermittlung der Vandalen? Erneut hat in Oberachern eine Gruppe rücksichtslos gefeiert und anderen eine Menge Müll hinterlassen.
vor 1 Stunde
Alte Geräte und Arbeiten vorgeführt
 Der Verein »Wagshurst Anno Dazumal« freute sich bei seinem vierten Schaudreschen am Freitag über Bilderbuchwetter, zahlreiche Besucher und eine leergegessene Küche.
vor 2 Stunden
Ausgebucht
»Mein Freund das Pferd«, lautete das Motto beim Ferienprogramm der Stadt Rheinau auf der Pferdepension Oser in der Maiwaldsiedlung Memprechtshofen. An drei Tagen in Folge mit jeweils zehn Ferienkindern im Alter von 5 bis 13 Jahren waren die Termine immer ausgebucht.
vor 2 Stunden
60-jähriges Bestehen
Die Jugendlichen im Katholischen Landjugendbund feierten am Sonntag mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Albin und mit einem Sektempfang im Pfarrhof das 60-jährige Bestehen der KLJB-Ortsgruppe Waldulm, »Die Liebe Christi hat uns verbunden«, hieß der Leitspruch für den Festgottesdienst.
vor 9 Stunden
Michelangelo Rosa verrät
»Die besten Kirschen kommen aus dem Renchtal«, sagt Michel­angelo Rosa. Er muss es wissen. Als Leiter der Verfahrenstechnik bei Ferrero sorgte der heute 74-Jährige vor 15 Jahren dafür, dass Kirschen aus der Ortenau als Hauptbestandteil der »Mon Cherie« inzwischen um die Welt gehen.  
vor 12 Stunden
Trotzdem gute Stimmung
Das Nußbacher Dorffest erlebte am Samstagnachmittag einen leicht verregneten Fassanstich beim offiziellen Festanfang. Die Feierlaune ließ sich trotzdem niemand verderben.  
vor 12 Stunden
Heimatmuseum stellt Programm vor
Ein Reigen an Konzerten oder Märkten, Grumbeerefescht und Brotbacktag erwartet die Besucher in der zweiten Jahreshälfte in den mehr als 250 Jahren alten Gemäuern des Heimatmuseums in Lichtenau. »‘s Hans-Michels-Hus« in der Hauptstraße 74 versteht sich laut Heimatverein Medicus als Ort, an dem sich...
Innerhalb von zehn Jahren hat Klaus Bär (77) für drei verschiedene Gruppierungen erfolgreich für den Acherner Gemeinderat kandidiert.
vor 15 Stunden
Serie Rekordverdächtig (Teil 5)
Wer kann von sich schon behaupten, innerhalb von zehn Jahren für drei verschiedene Fraktionen in den Gemeinderat gewählt worden zu sein? Klaus Bär (77) aus Önsbach hat dies geschafft und ist damit sicherlich im Raum Achern, wenn nicht gar in Baden-Württemberg, einmalig.
Zumindest holprig ist die Entwicklung von drei großen, derzeit fast komplett leerstehenden Immobilien in Sasbachwalden: In den Wagner-Kliniken, im ehemaligen Hotel Bel Air und auf Hohritt sollen in naher Zukunft Investoren Wohnraum für Urlauber und vielleicht auch für Bürger schaffen.
vor 18 Stunden
Wagner-Kliniken und Co.
Es tut sich recht wenig bei der Entwicklung der großen Immobilenprojekte in Sasbachwalden. Auf Hohritt und in den ehemaligen Wagner-Kliniken ist Sand im Getriebe. Beim »Bel Air« scheint sich noch am ehesten etwas zu tun. Und das Großprojekt Anima Tierwelt fordert auch ein wenig Geduld.
Günter Lutz (links) und Ralf Koller sind beim MSC Hornisgrinde leidenschaftliche Jugendleiter. Sie führen Jugendliche an den Motorsport heran.
17.08.2019
»Im Einsatz für die Jugend« (Teil 4)
Günter Lutz und Ralf Koller sind sehr engagierte Jugendleiter des MSC Hornisgrinde. Sie investieren sehr viel Zeit in ihre Schützlinge.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.