Interkommunales Gewerbegebiet

Schnelles Internet für die zwölf Firmen in Acherner Heid

Autor: 
Michaela Gabriel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Dezember 2018
Im interkommunalen Gewerbegebiet IKG in der Heid in Achern laufen die Arbeiten zur Verlegung von Glasfasern für schnelles Internet bis in die Gebäude.

Im interkommunalen Gewerbegebiet IKG in der Heid in Achern laufen die Arbeiten zur Verlegung von Glasfasern für schnelles Internet bis in die Gebäude. ©Michaela Gabriel

Das Interkommunale Gewerbegebiet (IKG) in der Heid in Achern bekommt ein Breitbandnetz mit Glasfaserleitungen. Es soll im März fertig sein. Der Zweckverband IKG aus sieben Kommunen muss dafür kein Geld in die Hand nehmen. Investieren musste er aber in Rammschutz für mehrere Straßenlaternen.

Seitdem in der Heid der Rammschutz angebracht wurde, ist keine Straßenlampe mehr angefahren worden, berichtete Christian Zorn von der Geschäftsstelle des Zweckverbands IKG am Donnerstag im Bürgersaal. Zur Verbandsversammlung kamen Vertreter aller beteiligten Kommunen: Achern, Sasbach, Sasbachwalden, Lauf, Kappelrodeck, Ottenhöfen und Seebach. Verbandsvorsitzender ist Acherns OB Klaus Muttach. 

Neue Gewerbeansiedlungen seien nicht mehr groß zu erwarten, sagte Muttach. Man habe bis auf eine Optionsfläche von 20 000 Quadratmeter alle Grundstücke verkauft. Für diese Fläche wird eine Optionsgebühr verlangt, die die Zinsen des dafür aufgenommenen Kredits abdeckt. Zurückgezahlt werde der Kredit dann beim Verkauf des Geländes auf einen Schlag, berichtete Rolf Schmiederer von der Stadt Achern.

Zwölf Firmen

Im IKG sitzen zwölf Firmen. Die ERF Bau-Service UG sei zur Filippi GmbH dazu gekommen, berichtete Christian Zorn. Die J.H. Ziegler GmbH habe im September eine zweite Vliesanlage am Standort in der Heid in Betrieb genommen und beschäftige dort derzeit 26 Mitarbeiter. Der Oberbürgermeister erinnerte daran, welche großen Anstrengungen es gekostet hatte, die Ziegler GmbH in Achern zu halten: »Ich bin froh, dass sich das so hervorragend entwickelt hat.«

Im Jahresabschluss 2017 ist festgehalten, wie viel die Mitglieder des Zweckverbands eingezahlt haben und wie viel Geld ausgeschüttet wurde. Die Verwaltungs- und Betriebskosten lagen deutlich niedriger als erwartet: bei rund 30 000 statt 41000 Euro. Eingenommen wurden rund 70 000 Euro Grundsteuern (erwartet: 55000 Euro) und rund 114 000 Euro Gewerbesteuer (erwartet: 150 000 Euro).

- Anzeige -

Steuer zurückgezahlt

Insgesamt blieb das Ergebnis damit hinter den Erwartungen zurück. Dazu erklärte Rolf Schmiederer, dass Gewerbesteuer zurückgezahlt werden musste. Durch Neubauten und Höherbewertungen sei es zu höheren Grundsteuern gekommen.

An Erträgen aus dem IKG werden den Mitgliedern insgesamt rund 185 000 Euro ausbezahlt. Achern bekommt den Löwenanteil von rund 107 000 Euro. Auf die anderen Gemeinden entfallen jeweils rund 13 000 Euro. Am Jahresabschluss hatte das Rechnungsprüfungsamt laut Leiterin Brigitte Wick nichts zu beanstanden.

220 000 Euro Einnahmen

Für 2018 sollen an die Mitgliedsgemeinden Einnahmen von rund 220 000 Euro weitergeleitet werden. Für 2019 wurde die Verwaltungs- und Betriebskostenumlage für die sieben Gesellschafter auf 32 400 Euro festgesetzt. Erwartet werden durch Neubewertungen nach Baumaßnahmen nochmals höhere Einnahmen aus der Grundsteuer von rund 75 000 Euro. Außerdem hofft man auf Gewerbesteuereinnahmen von rund 180 000 Euro. Die Versammlung stimmte dem Haushaltsplan für 2019 ohne Nachfragen einstimmig zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 37 Minuten
Ringelbachs Ortsvorsteherin ärgert sich
Demoliert wurde die kleine Brücke an der Landesstraße 86a zwischen Oberkirch und Niederlehen schon im vergangenen August, repariert ist sie noch immer nicht. Allerdings ist endlich Licht am Ende des Tunnels zu sehen.  
vor 3 Stunden
Nachfolgerin für Praxis gefunden
In Lauf geht eine Ära zu Ende. Nach 40 Jahren, davon 35 in seiner hausärztlichen Praxis in Lauf, geht Allgemeinmediziner Eberhard Glatthaar in den Ruhestand. Gut für Lauf, dass Natalia Vlasyuk die Praxis übernimmt.  
vor 6 Stunden
Kommunalwahlen
Mit einer nach eigenen Angaben interessanten Liste geht der SPD-Ortsverein in die Kommunalwahlen am 26. Mai, das zeigte sich bei der Nominierungsversammlung am Donnerstagabend im Gasthof »Löwen«. 
vor 6 Stunden
Landjugend Oppenau wählte ihren Vorstand
Die 47 Mitglieder der Katholischen Landjugend Oppenau haben die Weichen fürs Jahr 2019 gestellt – personell und thematisch.   
vor 7 Stunden
Frank Weber
Schon seit über 30 Jahren kommt Frank Weber, der in Bolivien eine Schule für Straßenkinder leitet, einmal pro Jahr nach Oberkirch, um bei Lesungen, Theaterauf- und Filmvorführungen Spenden für seine Projekte zu sammeln. In diesem Jahr muss sein für den 30. März geplanter Auftritt ausfallen. Seine...
vor 7 Stunden
Butschbach-Hesselbach
Mit Klaus Huber an der Spitze geht die Trachtenkapelle Butschbach-Hesselbach  in eine weitere zweijährige Amtsperiode. Neu überdacht im Verein wurde die  musikalische Ausrichtung. Dies und die Bündelung der Kräfte waren Thema bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstag in der Maieckle-Halle...
vor 7 Stunden
Kerzen und Gesang
Mit »Liedern, Gedanken, Instrumentalem« lud der Kirchenchor Ottenhöfen am Sonntag wieder zur »Nacht der Lichter« in der Kirche St. Anna in Ottenhöfen ein.  
vor 8 Stunden
»Vergleichsweise jung, erfreulich weiblich«
Die CDU Kappelrodeck präsentiert ihre beiden Listen für den Gemeinde- und den Ortschaftsrat zur Kommunalwahl am 26. Mai
vor 8 Stunden
Erstmals islamisches Neujahrsfest
Eine rauschende Premiere feierte in Achern am Samstagabend in den Illenau-Werkstätten das Nouruzfest, das Neujahrsfest nach islamischem Kalender. Am islamischen Neujahr erinnern Muslime an ihren Religionsstifter, Prophet Mohammed. 
vor 8 Stunden
Bürgeraktion und großzügige Spender
Erfreuliche Bekanntgaben für Gamshurst gab es von Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern in der Ratssitzung am Donnerstag. Gründe sind Bürgerengagement und großzügige Spender.  
vor 8 Stunden
Dirigent sehr zufrieden
Wenn das Jubiläumsjahr 2019 für die Ortschaft Tiergarten abgeschlossen ist, gehen die Feierlichkeiten für den Musikverein Tiergarten fast nahtlos weiter. Das zeigte sich bei der Mitgliederversammlung am Freitag in der »Schwarzwaldtanne«. 
vor 8 Stunden
Alarmübung in Tiergarten
Erfolgreich gestalteten die Feuerwehr-Abteilungen Tiergarten, Haslach und Ringelbach am Samstagnachmittag ihre Alarmübung. Sie stand unter besonderen Vorzeichen.