Geflügelrichter Herbert Seitz im Einsatz

»Schöner Hahn« bei der Lokalschau in Freistett

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2019

eflügelrichter Herbert Seitz hält einen fast perfekten Zwerg-Brahma-Hahn in seinen Händen. ©Ellen Matzat

Am Wochenende, 12. und 13. Oktober, lädt der Kleintierzuchtverein Freistett und Umgebung zur Lokalschau ins Vereinsheim in der Zieglerstraße 22 ein. Zu sehen gibt es 160 Tiere von 16 Züchtern beiderseits des Rheins. 

Am Freitag hatten die drei Richter Herbert Seitz vom Stutensee, Werner Weschenfelder aus Bruchsal und Uli Prengel aus Bischweier alle Hände voll zu tun. „Das ist ein sehr schöner Hahn“, lobte Geflügelrichter Seitz das Zwerg-Brahma-Jungtier aus diesem Jahr. Wichtig waren ihm dabei das Gesamtbild, Form und Stand sowie im Detail die Farben. Ihm gefiel der schöne, blühende Kopf und das gefiederte Fußwerk mit nach hinten rausgehenden Stulpen. „Er könnte noch etwas mehr Brusttiefe haben, ist aber ansonsten ein fast perfektes Tier“, sagte er und benotete ihn mit einem „Hervorragend“ und 96 Punkten. 

Bis in vier Wochen ist der junge Hahn ausgereift und könnte die höchste Note „Vorzüglich“ mit 97 Punkten erreichen. Über 97 Punkte gebe es kaum, die 100 Punkte seien unerreichbar, so der Richter. 

Er hatte 75 Tiere, große Hühner und Zwerghühner in verschiedenen Rassen und Farbschlägen zu richten. Vitalität, Gesundheit und ein guter Pflegezustand seien das A und O, betonte er. Weiter dürfen die Tiere nicht behindert sein, beispielsweise durch über die Augen hängende Hauben. „Ich muss sehen, dass es den Tieren gut geht, erst dann folgt die Schönheit“, erklärte er. 

32 Tauben in fünf Rassen hatte Werner Weschenfelder zu beurteilen. Nach dem Wohlbefinden und der Pflege der Tiere achtet er auf deren Figur und rassespezifischen Merkmale. Die Badische Taubenrasse „Startaube“ müsse beispielsweise auf der Brust eine Mondzeichnung sowie einen grün glänzenden Käferglanz auf dem Gefieder haben. 

- Anzeige -

Er würde dem Tier, das er in Händen hält, gerne ein „vorzüglich“ geben, wofür allerdings ein zweiter Richter mit Taubenzulassung von Nöten wäre, was für 25 Tauben unverhältnismäßig wäre. Bis „hervorragend“ darf ein Richter alleine entscheiden. Ähnlich sieht es bei dem Wassergeflügel aus, bei dem er ebenfalls einige vorzügliche Tiere sieht. 

Pflege-, Ernährungs- und Gesundheitszustand merke er, wenn er die Tiere in die Hand nehme, sagte er. Schlecht gehaltene Tiere bekämen eine spitze Brust. Es werden alle Tiere, bis auf das wilde Ziergeflügel, zum Beurteilen in die Hand genommen. 

Immer subjektiv

Bei Ziergeflügel liegt die Priorität neben dem optischen Eindruck im Paarverhalten. Vorsitzender Rudi Hummel ergänzte, dass eine Richterbeurteilung immer subjektiv und mit einigen Spielräumen sei. Zwischen einem sehr guten und einem hervorragenden Tier gebe es nur minimale Unterschiede, auch wenn die meisten Züchter mit einem „SG“ auf der Karte enttäuscht seien. 

Die Besucher erwarten Kaninchen in fünf Rassen, 18 Paare Zier- und Wassergeflügel, das teilweise auf einem Teich schwimmt, Tauben in fünf Rassen sowie Hühner und Zwerg-Hühner in jeweils sechs Rassen. Die Tiere können am Samstag ab 17 Uhr sowie am Sonntag zwischen 10 Uhr und 17 Uhr bestaunt werden. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Kooperation über den Tälerrand
Kappelrodeck begrüßt die Stadt Achern an Bord der Tourismusgemeinschaft Achertal. Bürgermeister Stefan Hattenbach könnte sich sogar vorstellen, dass das Sasbach- und Renchtal auch noch dazustoßen.
vor 5 Stunden
Fußballstars am Herd
Von Paul Breitner bis Felix Magath: Der frühere, aus Renchen stammende Bundesliga-Profi Peter Lübeke hat ein besonderes Kochbuch für einen guten Zweck auf den Weg gebracht.
vor 10 Stunden
Seelsorgeeinheit
Nach dem Abendlob am Sonntag wurde der neue Oberkircher Seelsorger von den Gemeindemitgliedern von St. Cyriak begrüßt. In seiner Predigt hatte er über die Gastfreundschaft gesprochen.
vor 10 Stunden
Kloster Neusatzeck
Das Gästehaus im Kloster Neusatzeck schließt. Das ist angesichts des Altersdurchschnitts der Ordensgemeinschaft der Dominikanerinnen von 85 Jahren bedauerlich, aber nachvollziehbar.
vor 10 Stunden
Dank an vier Helfer
Die Bergle-Hütte in Ödsbach erhielt nach rund 20 Jahren eine Auffrischung. Möglich gemacht haben das vier Ödsbacher.
vor 12 Stunden
Fußball-Stadtmeisterschaften
Viel Zeit und Arbeit investiert: Nach der coronabedingten Absage der 27. Acherner Fußball-Stadtmeisterschaften hofft der FV Wagshurst auf eine Austragung in zwei Jahren.
vor 17 Stunden
Mehrwertsteuer
Oberkirch will die befristete Mehrwertsteuersenkung nutzen. Die Verwaltung hat dem Rat am Montag eine Einkaufsliste vorgelegt. Richtig Geld sparen kann die Stadt aber an anderer Stelle.  
vor 20 Stunden
Keine Möglichkeit für eine Ausnahme
Der Wunsch von „Achern aktiv“ auf fünf verkaufsoffene Sonntage in diesem Jahr kann nicht erfüllt werden. Stadtverwaltung hätte einer vorübergehenden Ausnahme zugestimmt.
vor 22 Stunden
Oppenau/Lautenbach
Der Energieversorger EnBW legt Berufung ein, nachdem das Verwaltungsgericht Freiburg für den geplanten Windpark Kutschenkopf/Eselskopf die Befreiung von zwei Landschaftsschutzgebiets-Verordnungen aufhebt.
vor 23 Stunden
Haus der kleinen Leute
Der Kindergarten Maria Goretti wurde 2017 von der IHK als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. Nun stand die erneute Zertifizierung an.
vor 23 Stunden
Nach den Verhandlungen um die Allee
Bei den Verhandlungen über die Zukunft der Baumalle am Renchdamm hatte die Stadt vergangene Woche einen Durchbruch erzielt. Nun fordern die BfO den nächsten Schritt, um das Naherholungsgebiet zu schützen.
01.07.2020
Kommunales Kino
Beim kommunalen Kino Tivoli in Achern geht es heute, Donnerstag, nach der Corona-Zwangspause weiter (wir berichteten).

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    vor 8 Stunden
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...