Europäischer Wettbewerb

Schüler aus dem Renchtal beweisen Fantasie und Kreativität

Roman Vallendor
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Juli 2019

14 Landespreisträger und 11 Bundespreisträger kommen aus dem Sparkassen-Marktbereich Oberkirch. Die prämierten Kunstwerke können zu den Öffnungszeiten im Sparkassen-Kundenzentrum Oberkirch bis zum 19. Juli besichtigt werden. Die Preisträger sitzend, bilden das Gruppenbild (von links nach rechts stehend) mit Irmela Dübbers, Katrin Bührer, Christian Frühe, Matthias Braun, Peter Bechtold, Joachim Just, Wolfgang Späth, Lothar Bächle, Werner Franz, Sieglinde Pracht. © Roman Vallendor

Bei der Ausstellungseröffnung im Sparkassen-Kundenzentrum Oberkirch wurden am Dienstag  die Landes- und Bundespreisträger des 66. Europäischen Wettbewerb 2019 im Marktbereich Oberkirch geehrt. Marktbereichsdirektor Christian Frühe, Oberbürgermeister Matthias Braun und der Vorsitzende der Europa-Union Joachim Just nahmen die Ehrung der Preisträger vor.  
 

Der diesjährige Europäische Wettbewerb stand unter dem Motto: »YOUrope - es geht  um dich!«. Die Aufforderung ging an Kinder und Jugendliche, ihre Stimme zu erheben und sich  aktiv einzubringen. Gefragt waren Stellungnahmen von Kindern und Jugendlichen, Veränderungen und die Bedeutung Europas für uns alle aufzuzeigen. Die Teilnehmer bezogen  Stellung, welche Rolle Influencer, Fake News und Social Bots spielen. Die Schüler wählten im  bildnerischen Bereich die Arbeitstitel »Mit dem Flugtaxi durch Europa«, Parlament der Tiere«,  »Augen auf!«, »Street Art«, »Kluge Erfinder Europas«, »Dear Mr. President ...«, »Du hast eine  Stimme« sowie »Influenced«, letztgenanntes Modul wurde multimedial einzeln als auch in Gruppen  erarbeitet.
Oberbürgermeister Matthias Braun nannte es eine feste Tradition, dass die Stadt gemeinsam mit  der Sparkasse Offenburg/Ortenau und der Europa-Union Oberkirch die Preisträger dieses Wettbewerbs würdige. Das Stadtoberhaupt lobte das Engagement der Kunst-Lehrkräfte  für die Unterstützung der Schüler, deren Kunstwerke sich durch viel Fantasie und Kreativität  auszeichneten. Sein Appell richtete sich an die Jugendlichen, sich weiter mit Europa zu  beschäftigen und die europäische Idee weiterleben zu lassen.

- Anzeige -

Für Europa einsetzen

Der Vorsitzende der Europa-Union Oberkirch, Joachim Just, hob die Vorteile Europas im  Grenzgängerbereich hervor. Viele Probleme der heutigen Zeit, wie der Klimawandel, könnten nur  gemeinsam gelöst werden. Just appellierte an die Schüler, sich für die Idee des gemeinsamen  Europas, wie sich die Europa-Union Oberkirch als überparteiliche Vereinigung versteht, stark zu  machen. »Es gibt keine Alternative zu Europa, wenn man in Frieden und Freiheit miteinander leben will«, gab er den Schülern mit auf den Lebensweg. Christian Frühe, Marktbereichsleiter Oberkirch, oblag die Begrüßung sowie die Einführung und  Eröffnung der Ausstellung. Er lobte die Schüler für ihre fantastischen Werke. Der Marktbereichsleiter unterstrich, dass die Sparkasse mit regelmäßigen Spenden dazu beitrage,  Kunst und Kultur zu fördern. Er ermunterte die Schüler, auch am 67. Europäischen Wettberwerb  teilzunehmen.
Eingeladen in das Kundenzentrum der Sparkasse Offenburg/Ortenau wurden die  Landes- und Bundespreisträger im Marktbereich Oberkirch. Als Anerkennung erhielt jeder Preisträger einen Buchgutschein, einen Imbiss und ein  Erfrischungsgetränk. Am 19. Juli endet die Ausstellung im Kundenzentrum Oberkirch.  Den musikalischen Rahmen mit den fetzigen Stücken »Shake it off«, »Let it go« (Solistinnen  Marla Munz und Frantje Dalichow), »Rock you like a Hurricane« und »Soul Bossanova« lieferte  die Big Band des HFG unter Leitung von Andreas Rauber.

Stichwort

Preisträger

Schulen mit namentlich genannten Landespreis (LP)- und Bundespreis(BP)trägern:
Franz-Rapp-Schule Oppenau: Kl. 2: Jule Mayer (LP). Matthias-Erzberger-Schule Bad Peterstal-Griesbach: Kl. 4: Anna Hoferer (LP). Johann-Wölfflin-Grundschule Oberkirch: Kl. 2: Ben Schumacher (LP), Emily Kohler (BP).
Realschule Oberkirch: Kl. 7: Jule Hoferer (LP), Maxime Stahn (LP), Mauritio Mang (LP), Kl.  9: Florian Ebert (BP).
Hans-Furler-Gymnasium Oberkirch: Kl. 6 Emily Leißmann (BP), Kl. 7: Emma Bayer (BP),  Rosalie Schütze (BP), Alina Swender-Fotiadis (BP), Romina Weimann (BP), Samuel Flach (BP),  Maximilian Neumann (BP), Kl. 9: Jule Huber (LP), Julia Platten (LP), Sarah Vogt (LP), Kl. 12: Merit Becker (LP),  Franziska Meier (LP), Linda Heinzel (LP), Aline Ott-Fuchs (LP).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Auch ein grünes Achern stand auf der Agenda des Frauenforums, von links Angelika Dahlmanns, Francoise Laspeyres, Anna Maria Schindler-Scalisi, Ursula Wurtz und Gabriele Hoggenmüller.
vor 1 Stunde
Achern
Das 1999 gegründete Politische Frauenforum Achern hört nach ereignisreicher Zeit auf.
Zeit zu feiern: Die  Preisträger der zehnten Klasse der August-Ganther-Schule mit Rekorin Ursula Erdrich, OB Gregor Bühler, den Klassenlehren und Vertretern von Bildungspartnern und Sponsoren.
vor 4 Stunden
Zeugnisse für Neunt- und Zehntklässler
Die Zeugnisse für die mittlere Reife und den Hauptschulabschluss erhielten die Neunt- und Zehntklässler der August-Ganther-Schule bei der Abschlussfeier in der Erwin-Braun-Halle. Lehrer und Schüler reduzierten die gemeinsame Zeit aber nicht nur auf Noten.
Gemeinsam den Sonnenuntergang beobachten, das konnten die Gäste am Samstag bei der Sunset-Party des Heimat- und Verschönerungsvereins.
vor 6 Stunden
Den Sonnenuntergang genießen
Bei der Oberacherner Premiere Sunset-Party auf dem Bienenbuckel war so viel los, dass zwischendurch die Getränke ausgingen.
Das neue Armbad im Stadtgarten präsentieren mit Mitgliedern des Kneippvereins (von links): Joachim Litsch (Bauhof), Niklas Bonnal und Nicolas Benz (Fischer Group), Christian Frühe (Regionalstiftung Sparkasse), Bauhofleiter Werner Lehmann (hinten), Kneipp-Vorsitzende Isolde Ehrmeier, Bürgermeister Andreas Kollefrath und Ehrenvorsitzender Eduard Stippl.
vor 6 Stunden
Ein Bad für die Arme
Dank des Kneippvereins steht zwölf Jahre nach dem Tretbecken nun auch ein Armbad in Acherns Stadtgarten. Gerade im Sommer bietet er eine Erfrischung.
Hans Jürgen Morgenstern hört nach 20 Jahren als Ortsvorsteher in Gamshurst auf. Nach all dem Engagement soll das Private nun im Vordergrund stehen.
vor 6 Stunden
"Habe es fürs Dorf gemacht"
Hans Jürgen Morgenstern gibt bis zum letzten Tag als Ortsvorsteher von Gamshurst 100 Prozent. Nach 20 Jahren kümmert er sich mehr ums Private.
Das Theater Baden-Alsace brillierte im Rahmen der Rheinauer Stadtkultur mit der schwarzen Komödie „Marie-Antoinette oder Kuchen für alle!“.
vor 6 Stunden
Auf der Freilichtbühne vor der Festhalle
Das Theater Baden-Alsace zeigt „Marie-Antoinette oder Kuchen für alle!“ Es ist ein schillernder Parforceritt durch die Geschichte mit gewitzten Dialogen, die alle Register zieht, um die Zuschauer vor einer egoistischen Wohlstandsgesellschaft zu warnen.
Abschied von der Schlossbergschule Kappelrodeck (von links): Lennox Hils, Leni Meyele, Petra Cankovic, Bürgermeister Stefan Hattenbach, Luca Huber, Jonas Schmälzle, Lisa Hillbrecht, Anne Kowalsky, Lisa Oberle, Nadine Hodapp und Karin Deichelbohrer vom Förderverein.
vor 6 Stunden
Partystimmung in Kappelrodeck
Bei einer stilvollen Abschlussfeier der Schlossbergschule Kappelrodeck in Ottenhöfen nahmen erfolgreiche Schüler nach der neunten oder zehnten Klasse Abschied. Ein Drittel von ihnen startet eine Ausbildung.
Der Tennisclub Kappelrodeck weihte seine Padel- und Beachtennisanlage sportlich ein mit einem Firmencup.
vor 6 Stunden
Padel und Beachtennis
In Kappelrodeck ist eine Padel- und Beachtennisanlage entstanden. Der Tennisclub hat dank Unterstützung am Rodeckstadion damit ein attraktives Freizeitangebot geschaffen.
Stopa Anlagenbau (automatische Lager- und Parksysteme),
Dienstag, 1. August, 14 bis 17 Uhr,
Rundgang für 25 Teilnehmer, Treffpunkt: Zentrale, Industriestraße 12, Achern-Gamshurst
vor 13 Stunden
Oberkirch
Die Acher-Rench-Zeitung bietet mit der Aktion "Offenes Werkstor" die Möglichkeit, sechs Betriebe im ARZ-Verbreitungsgebiet zu besuchen und dabei einige exklusive Einblicke zu erhalten.
Mindestens drei Veränderungen wird es in der Acherner Ortsvorsteher-Riege geben, von links Christian Zorn, Helmut Huber, Gabi Bär, Christine Rösch, Hans Jürgen Morgenstern, Rainer Ganter und Gerd Boschert. 
vor 16 Stunden
Achern
Für Hans Jürgen Morgenstern (Gamshurst), Christine Rösch (Önsbach) und Christian Zorn (Sasbachried) müssen Nachfolger gefunden werden. Die Ortschaftsräte tagen diese Woche.
Die neunte Klasse mit Klassenlehrer Manuel Bär.
vor 22 Stunden
Wichtiges Etappenziel erreicht
Die zwei Abschlussklassen der Appenweierer Schwarzwaldschule feiern ihre Entlassung im Foyer der Schwarzwaldhalle. 17 Schüler nehmen ihren Werkrealabschluss und 16 Schüler ihre Mittlere Reife entgegen. Die Hälfte davon will eine weiterführende Schule besuchen.
vor 22 Stunden
Achern / Oberkirch
Beamte des Polizeireviers Achern/Oberkirch sind am Sonntagnachmittag aufgrund einer handfesten Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten in eine Flüchtingsunterkunft in der "Hesselbacher Straße" nach Oberkirch gerufen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.