Europäischer Wettbewerb

Schüler aus dem Renchtal beweisen Fantasie und Kreativität

Autor: 
Roman Vallendor
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Juli 2019

14 Landespreisträger und 11 Bundespreisträger kommen aus dem Sparkassen-Marktbereich Oberkirch. Die prämierten Kunstwerke können zu den Öffnungszeiten im Sparkassen-Kundenzentrum Oberkirch bis zum 19. Juli besichtigt werden. Die Preisträger sitzend, bilden das Gruppenbild (von links nach rechts stehend) mit Irmela Dübbers, Katrin Bührer, Christian Frühe, Matthias Braun, Peter Bechtold, Joachim Just, Wolfgang Späth, Lothar Bächle, Werner Franz, Sieglinde Pracht. © Roman Vallendor

Bei der Ausstellungseröffnung im Sparkassen-Kundenzentrum Oberkirch wurden am Dienstag  die Landes- und Bundespreisträger des 66. Europäischen Wettbewerb 2019 im Marktbereich Oberkirch geehrt. Marktbereichsdirektor Christian Frühe, Oberbürgermeister Matthias Braun und der Vorsitzende der Europa-Union Joachim Just nahmen die Ehrung der Preisträger vor.  
 

Der diesjährige Europäische Wettbewerb stand unter dem Motto: »YOUrope - es geht  um dich!«. Die Aufforderung ging an Kinder und Jugendliche, ihre Stimme zu erheben und sich  aktiv einzubringen. Gefragt waren Stellungnahmen von Kindern und Jugendlichen, Veränderungen und die Bedeutung Europas für uns alle aufzuzeigen. Die Teilnehmer bezogen  Stellung, welche Rolle Influencer, Fake News und Social Bots spielen. Die Schüler wählten im  bildnerischen Bereich die Arbeitstitel »Mit dem Flugtaxi durch Europa«, Parlament der Tiere«,  »Augen auf!«, »Street Art«, »Kluge Erfinder Europas«, »Dear Mr. President ...«, »Du hast eine  Stimme« sowie »Influenced«, letztgenanntes Modul wurde multimedial einzeln als auch in Gruppen  erarbeitet.
Oberbürgermeister Matthias Braun nannte es eine feste Tradition, dass die Stadt gemeinsam mit  der Sparkasse Offenburg/Ortenau und der Europa-Union Oberkirch die Preisträger dieses Wettbewerbs würdige. Das Stadtoberhaupt lobte das Engagement der Kunst-Lehrkräfte  für die Unterstützung der Schüler, deren Kunstwerke sich durch viel Fantasie und Kreativität  auszeichneten. Sein Appell richtete sich an die Jugendlichen, sich weiter mit Europa zu  beschäftigen und die europäische Idee weiterleben zu lassen.

- Anzeige -

Für Europa einsetzen

Der Vorsitzende der Europa-Union Oberkirch, Joachim Just, hob die Vorteile Europas im  Grenzgängerbereich hervor. Viele Probleme der heutigen Zeit, wie der Klimawandel, könnten nur  gemeinsam gelöst werden. Just appellierte an die Schüler, sich für die Idee des gemeinsamen  Europas, wie sich die Europa-Union Oberkirch als überparteiliche Vereinigung versteht, stark zu  machen. »Es gibt keine Alternative zu Europa, wenn man in Frieden und Freiheit miteinander leben will«, gab er den Schülern mit auf den Lebensweg. Christian Frühe, Marktbereichsleiter Oberkirch, oblag die Begrüßung sowie die Einführung und  Eröffnung der Ausstellung. Er lobte die Schüler für ihre fantastischen Werke. Der Marktbereichsleiter unterstrich, dass die Sparkasse mit regelmäßigen Spenden dazu beitrage,  Kunst und Kultur zu fördern. Er ermunterte die Schüler, auch am 67. Europäischen Wettberwerb  teilzunehmen.
Eingeladen in das Kundenzentrum der Sparkasse Offenburg/Ortenau wurden die  Landes- und Bundespreisträger im Marktbereich Oberkirch. Als Anerkennung erhielt jeder Preisträger einen Buchgutschein, einen Imbiss und ein  Erfrischungsgetränk. Am 19. Juli endet die Ausstellung im Kundenzentrum Oberkirch.  Den musikalischen Rahmen mit den fetzigen Stücken »Shake it off«, »Let it go« (Solistinnen  Marla Munz und Frantje Dalichow), »Rock you like a Hurricane« und »Soul Bossanova« lieferte  die Big Band des HFG unter Leitung von Andreas Rauber.

Stichwort

Preisträger

Schulen mit namentlich genannten Landespreis (LP)- und Bundespreis(BP)trägern:
Franz-Rapp-Schule Oppenau: Kl. 2: Jule Mayer (LP). Matthias-Erzberger-Schule Bad Peterstal-Griesbach: Kl. 4: Anna Hoferer (LP). Johann-Wölfflin-Grundschule Oberkirch: Kl. 2: Ben Schumacher (LP), Emily Kohler (BP).
Realschule Oberkirch: Kl. 7: Jule Hoferer (LP), Maxime Stahn (LP), Mauritio Mang (LP), Kl.  9: Florian Ebert (BP).
Hans-Furler-Gymnasium Oberkirch: Kl. 6 Emily Leißmann (BP), Kl. 7: Emma Bayer (BP),  Rosalie Schütze (BP), Alina Swender-Fotiadis (BP), Romina Weimann (BP), Samuel Flach (BP),  Maximilian Neumann (BP), Kl. 9: Jule Huber (LP), Julia Platten (LP), Sarah Vogt (LP), Kl. 12: Merit Becker (LP),  Franziska Meier (LP), Linda Heinzel (LP), Aline Ott-Fuchs (LP).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 43 Minuten
Polizeistatistik vorgestellt
Die Polizei hat die Kriminalitätsstatistik 2020 vorgelegt: In Oberkirch wurden 662 Delikte angezeigt, 382 wurden aufgeklärt. Im Verhältnis zur Bevölkerung gab es in Oppenau mehr Straftaten.
vor 52 Minuten
Polizeistatistik vorgestellt
Die Polizei hat die Kriminalitätsstatistik 2020 vorgelegt: In Oberkirch wurden 662 Delikte angezeigt, 382 wurden aufgeklärt. Im Verhältnis zur Bevölkerung gab es in Oppenau mehr Straftaten.
Die Zahl der Wohnungseinbrüche erreichte im Jahr 2020 ein niedriges Niveau, was wohl auch mit der Pandemie zusammenhängt.
vor 6 Stunden
Jahresbilanz für 2020 gezogen
Das Polizeirevier Achern/Oberkirch legte die Kriminalstatistik des Jahres 2020 vor. Die Pandemie wirkte sich in vielerlei Hinsicht auf die Zahlen aus. Es gab kaum Verstöße gegen die Corona-Regeln.
Pfarrer Thomas Dempfle steht der Seelsorgeeinheit Appenweier-Durbach vor. Durch die Neuorganisation kommen auch auf seine Gemeinden wichtige Änderungen zu.
vor 9 Stunden
Pfarrer Dempfle im Interview
Mit der Neuausrichtung der kirchlichen Strukturen geht die Seelsorgeeinheit Appenweier-Durbach künftig in einer größeren Einheit auf. Pfarrer Thomas Dempfle erklärt, wie weit die Pläne sind.
Soll aus dem Dornröschenschlaf erwachen: das Acherner Seehotel.
vor 10 Stunden
Thema im Bauausschuss Achern
Die Mitglieder des Acherner Bauausschusses haben am Montagabend die Entwurfsfassung für den künftigen Bebauungsplan Campingplatz/Seehotel gebilligt.
Sollen in der Linxer Tullastraße (L 75) beidseitig Schutzstreifen für Radfahrer markiert werden? Der Ortschaftsrat ist sich diesbezüglich nicht mehr einig, deshalb soll dieses Thema demnächst unter Einbeziehung einer breiteren Öffentlichkeit erneut debattiert werden.
vor 12 Stunden
Ortschaftsrat ist sich uneins
Ob die Linxer Ortsdurchfahrt eine beidseitige Markierung für Radler erhält, bleibt vorerst offen. Der Ortschaftsrat zweifelt mittlerweile an der Notwendigkeit, will das Thema aber in größerem Rahmen besprechen.
Die Landwirte in Oosterzele wollen auch in Zukunft ihre Traktoren benutzen können. Durch zu viele Bäume sehen sie das gefährdet.
vor 15 Stunden
Neues aus Oberkirchs Partnerstadt
Dank eines Vereins werden in Oberkirchs belgischer Partnerstadt Oosterzele alte Wege von Fußgängern neu entdeckt. Bürgermeister Johan van Durme ist unterdessen auch nach 20 Jahren nicht amtsmüde.
Landwirte stellen Schilder auf, um Hundehalter für das Thema Hundekot zu sensibilisieren.
vor 16 Stunden
Bußgelder drohen
Die Stadt Oberkirch macht auf die Entsorgungspflicht von Hundekot aufmerksam und erinnert deshalb die Halter von Hunden an die Einhaltung der Polizeiverordnung der Stadt Oberkirch.
Vor dem Amtsgericht Oberkirch musste sich ein 56-jähriger Arbeiter verantworten
vor 18 Stunden
Ein letzter "Warnschuss" vor dem Amtsgericht Oberkirch
Ein 56 Jahre alter Arbeiter war sich der Tragweite einer Fahrt ohne Führerschein nicht bewusst. Vor dem Amtsgericht Oberkirch stand seine Existenz auf dem Spiel.
Mitglieder des BUND Renchtal sammelten entlang der B 28 Müll ein.
vor 20 Stunden
Flächen entlang der B 28 gesäubert
Mitglieder des BUND Renchtal haben Flächen entlang der B 28 von Müll befreit. Für völliges Unverständnis sorgt unterdessen das Einarbeiten von Müll auf einer Fläche bei Nußbach.
Bedenken hatte der Kappelrodecker Rat über einen Bauantrag auf ein Mehrfamilienhaus mit sechs Wohneinheiten in dieser Baulücke am Kappelbergweg.
vor 20 Stunden
Diskussion im Technischen Ausschuss
Differenziert ging der Kappelrodecker Gemeinderat in der Sitzung des Technischen Ausschusses mit einem Bauantrag auf ein Mehrfamilienhaus am Kappelbergweg um.
Zwei Brücken an der Kreisstraße 5300 in Maisach (unser Foto) sollen neu gebaut werden.
vor 20 Stunden
Kreisstraße 5300
Ab Montag, 3. Mai, beginnen die Bauarbeiten an zwei Brücken an der Kreisstraße 5300 in Oppenau-Maisach.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    vor 18 Stunden
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...
  • Nur der Fachmann bietet Raumgestaltung aus einem Guss.
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Wohnen und Leben bedeutet Individualität in allen Facetten, und das ist am schönsten in einem wertigen Umfeld. Die SCHORN MÖBEL GmbH in Fischerbach ist der ideale Partner fürs Wohnen und Arbeiten, denn der Experte für Holzverarbeitung bietet individuelle, nachhaltige und umweltfreundliche Möbel...
  • Urlaub zu Hause? Mit dem eigenen Pool kein Problem!
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Machen Sie Ihr Zuhause zur Wellnessoase – mit eigenem Pool oder Whirlpool im Garten, einer Sauna oder Infrarotkabine in Wohnung oder Keller. Egal, welche Pläne Sie schmieden: Herfurth Pool & Co. in Appenweier ist der richtigen Partner.