Feier zum Jahresbeginn

Seebach ist klein, schafft aber vieles aus eigener Kraft

Autor: 
Berthold Gallinat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Januar 2020

Die Gemeinde Seebach veranstaltete am Samstagabend in Vollmer’s Mühle ihre Jahresbeginnfeier für geladene Gäste, Bürgermeister Reinhard Schmälzle ehrte seine Stellvertreter Elke Lamm, Wendelin Börsig und Hans-Peter Fischer. ©Berthold Gallinat

„Wir sind ein kleines Dorf und schaffen vieles aus eigener Kraft“, sagte Bürgermeister Reinhard Schmälzle am Samstagabend auf der Jahresbeginnfeier der Gemeinde in Vollmer’s Mühle. Er hielt Rückschau auf 2019 und ehrte treue Wegbegleiter.

Bürgermeister Schmälzle freute sich bei der Jahresbeginnfeier über das harmonische, lebendige Dorfleben. Im Konzert des Seebacher Musikvereins mit dem Musikverein Eisental in Bühl sah er einen einmaligen Höhepunkt: „Dank an unseren Dirigenten Marc Noetzel, der das Ganze eingefädelt hatte.“ Sportlich, so Schmälzle, bilde das nationale Rollskirennen des Ski­clubs den Höhepunkt. 

In der Schule verabschiedete man 2019 Rektorin Ingeborg Lechleiter, in der Kirchengemeinde Pater Georg. Als beherrschendes Thema nannte er die Schaffung des Seebacher Glasfasernetzes. Darüber hinaus sei die Gemeinde mit ihren bescheidenen Mitteln aber auch eine Reihe von Projekten angegangen, darunter das Baugebiet Grimmerswald II, das Bürger­engagement für das Projekt „Abenteuer am Adlersee“ oder den Radweg nach Ottenhöfen.

Für 2020 stehe die Infrastruktur für den Ruhestein und das Nationalparkzentrum an, die Fertigstellung des Glasfasernetzes, Sanierungen wie die der Acherbrücke oder ein Weidezaunprojekt. 

- Anzeige -

Dem Gemeinderat dankte Schmälzle für 81 Beschlüsse in 21 Sitzungen. Er sprach Wendelin Börsig besonderen Dank für 30 Jahre Ratstätigkeit und für 20 Jahre als Bürgermeisterstellvertreter aus und überreichte ihm die Ehrennadel des Gemeindetags und ein Präsent.

Freude empfunden

Die Nadel erhielt auch Hans-Peter Fischer für zehn Jahre im Rat, inzwischen übt er das Amt des ersten Bürgermeisterstellvertreters aus. Elke Lamm erhielt Blumen, seit Juli ist sie zweite Bürgermeisterstellvertreterin. Wendelin Börsig resümierte: „Es bereitete immer Freude, mit der Verwaltung, mit Dir und mit den Ratskollegen zusammenzuarbeiten.“

Reinhard Schmälzle verabschiedete noch Hauptamtsleiter Markus Brügel, der am 1. Februar in Bühlertal seine neue Stelle antritt. Der Bürgermeister würdigte dessen Engagement.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Kredite nötig
„Wir stehen alle dazu“, meinte Bürgermeister Uwe Gaiser zum schwierigen Oppenau Doppel-Haushalt 2020/2021. Der wurde im Gemeinderat einstimmig verabschiedet. In diesen beiden Jahren und auch noch 2023 wird er geprägt von den Baukosten für die Erweiterung der Franz-Rapp-Schule. Trotzdem sind aber...
vor 5 Stunden
Wütend auf die Regelung?
Da war jemand richtig wütend auf die Verkehrsregelung in der Johannesstraße. In der Nacht auf Samstag griff er oder sie zur Spraydose und machte zwei Einbahnstraßenschilder an der Oberacherner Straße mit schwarzer Farbe völlig unkenntlich. 
vor 7 Stunden
Bilanz gezogen bei Hauptversammlung
Auf ein sehr intensives Vereinsjahr blickte der Musikverein Seebach in seiner Jahreshauptversammlung im „Kernhof“ zurück.
vor 7 Stunden
Verein aus Tiergarten-Haslach zog Bilanz
Über ein sehr bewegtes, arbeitsreiches Jahr mit den Kindern, das aber viel Spaß gemacht habe,  berichtete Chorleiterin Dagmar Doll bei der Mitgliederversammlung der Chorjugend Tiergarten-Haslach am Freitag in der „Schwarzwaldtanne“. 
vor 7 Stunden
Schloßfeldhalle Großweier
Die Geschichte von Pinocchio begeisterte die Zuschauer am Sonntag in der Schloßfeldhalle Großweier. Der unsterbliche Kinderbuchklassiker wurde von ausgebildeten Opernsängern spannend und effektreich in Szene gesetzt.
vor 7 Stunden
Gewerkschaftsortsverband Baden-Baden
Das Referat von Walter Greiner, Leiter der  EVG-Geschäftsstelle Karlsruhe, stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Baden-Baden der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft am Freitag im Sasbacher “Bürgerstübel”. 
vor 7 Stunden
Große Ehrungsfeier
Es ist Brauch bei der Firma Busam Heizung-Klima-Sanitär, die jeweiligen Betriebsjubilare im Rahmen einer kleinen Feierstunde zu ehren. Doch jetzt gab es auch eine kleine Änderung
vor 7 Stunden
Yvonne Howald-Scheurer nun Vorsitzende 
Seit der Gründung des Freundeskreises Sasbach-Mapello am 22. Juni 1992 stand das Duo Johannes Allgöwer und Romeo Sauer an der Spitze des Freundeskreises. Nun kandidierten die beiden „Amici“ nicht mehr. 
vor 14 Stunden
Haushaltsplan 2020 steht
Die finanziellen Aussichten für Renchen trüben sich stark ein, das spiegelt der am Montag verabschiedete Haushaltsplan 2020 wider. Kämmerer Karl-Heinz Moll fürchtet gar, dass die Kommunalaufsicht das Zahlenwerk nicht genehmigen könnte.
vor 17 Stunden
Verzögerungen beim Erweiterungsbau
Eigentlich sollte das neue, über zehn Millionen Euro schwere Ganztagsgebäude der Realschule Oberkirch im Herbst 2020 fertig werden. Nun kommt es zu Verzögerungen, die den Druck auf die Stadt beim nächsten Bauabschnitt erhöhen.
vor 20 Stunden
Architekt nimmt Stellung
Zweieinhalb Jahre lang wird das Pflegeheim St. Josef im laufenden Betrieb umgebaut. Wie das funktioniert, erläuterte Architekt Stefan Wisniowski am Montag dem Oberkircher Gemeinderat. Stadträte vermissten eine energetische Sanierung. Doch die ist nicht so einfach umzusetzen.
vor 23 Stunden
Veranstaltung in Rheinbischofsheim
Am 27. Januar, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, fand erstmals eine städtische Veranstaltung in Rheinau statt. Im Rheinbischofsheimer Gemeindehaus erinnerten Anne-Frank-Schüler an das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -