Lebendiger Gottesdienst

Seebacher Kinder gestalten Patrozinium mit

Autor: 
red/nr
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juni 2018
Feierlich durften die Erstkommunikanten mit den Ministranten, Diakon Konrad Schork und Dekan Georg Schmit beim Patrozinium in die Kirche einziehen.

Feierlich durften die Erstkommunikanten mit den Ministranten, Diakon Konrad Schork und Dekan Georg Schmit beim Patrozinium in die Kirche einziehen. ©Pfarrgemeinde Seebach

Ein feierliches Patrozinium feierte Seebach am Sonntag. Die Beteiligung vieler Kinder sorgten zudem für einen lebendigen Gottesdienst

 Am Sonntag feierte Seebach mit dem »Herz-Jesu Fest« sein Patrozinium. Schon von weitem leuchteten die gelbweisen Kirchenfahnen auf dem Kirchplatz. Feierlich durften die Erstkommunikanten mit den Ministranten, Diakon Konrad Schork und Dekan Georg Schmit zu den Klängen des Trumpet Voluntary in die Kirche einziehen. Mit verschiedenen Gedanken zum Herzen Jesu bereicherten sie den Gottesdienst. 

Prägnante Predigt

- Anzeige -

Die Kindergartenkinder sangen ein Lied von Händen und Brückenbauen. Voller Eifer trugen sie auch die Fürbitten vor. Immer wieder bezog Pfarrer Schmit die Kinder in den dadurch lebendigen Gottesdienst ein. In der prägnanten Predigt ging er auf das Evangelium vom verlorenen Schaf und die Freude des Hirten, als dieser es wieder fand, ein. Nachdenklichkeit löste seine Aussage aus, jeder von den Anwesenden sei wie das verlorene Schaf.  Glänzend disponiert zeigte sich der Kirchenchor Seebach unter Leitung von Hans-Jürgen Decker mit der Darbietung der selten zu hörenden Messe »Missa brevis a tre voci« von Michael Haydn. Wunderschöne, sehr anspruchsvolle Melodien erfüllten den Kirchenraum und brachten die Herzen der Kirchenbesucher zum Mitschwingen. Mit brilliantem Orgelspiel wurde der Chor professionell begleitet. 

Im Anschluss ging das Fest in der voll besetzten Mummelseehalle weiter. Der Kirchenchor bewirtete die Gäste zum Mittagstisch und Kaffee mit einer großen Auswahl an Torten. Es war schön, dass sich so viele junge Familien mit Kindern diese Gelegenheit nicht nehmen ließen, freuten sich die Veranstalter. Die Caritas-Helfergruppe in Seebach präsentierte sich im Foyer der Mummelseehalle mit einem Infostand.

Die Idee entwickelte die junge Vorsitzende Manuela Krajncic, die seit knapp einem Jahr im Amt ist. Das Gemeindeteam Seebach bereicherte das Fest mit einem Sektstand, der regen Zuspruch fand.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 3 Stunden
Evangelische Kirchengemeinde Freistett
Nach einem stimmungsvollen Gottesdienst von Prädikant Manfred Risch folgten am Sonntag noch viele Gemeindemitglieder der Einladung der evangelischen Kirchengemeinde zum Neujahrsempfang ins Pfarrhaus.  
vor 3 Stunden
Schäferhundeverein Appenweier unter neuer Führung
36 Jahre hat Dieter Bollack den Schäferhundeverein, Ortsgruppe Appenweier, als Vorsitzender geleitet und geht nun als Ehrenvorsitzender in den »Vorstands-Ruhestand«. Bei seiner Verabschiedung in der Jahreshauptversammlung in der »Krone« in Nesselried sagte er: »Ich bleibe dem Verein aber mit meiner...
vor 3 Stunden
Zu Gast beim Diersheimer Winter
Am Sonntag, 20. Januar um 17 Uhr laden die beiden Diersheimer Claudia und Jean De Witte im Rahmen der Kulturreihe Diersheimer Winter in die Festhalle ein, sie auf ihrer fünfwöchigen Reise durch Südafrika mit dem Wohnmobil zu begleiten.   
Eine herausragende Ehrung für insgesamt 25 Jahre Tätigkeit im Vorstand gab es bei der Anglergemeinschaft Gamshurst. Das Bild zeigt (von links) den stellvertretenden Vorsitzenden Artur Gartner, Michael Amann und Vorsitzenden Günter Vandersee.
vor 3 Stunden
Bilanz der Hauptversammlung
Die Anglergemeinschaft Gamshurst hielt am Samstag im Gasthaus Pflug ihre Jahreshauptversammlung ab. Den Petri Jüngern geht es finanziell ganz gut, das latente Müllproblem ist zwar kleiner geworden, aber eine Entwarnung kann nicht gegeben werden. 
Angebote im Februar im Doppelpack für Kappelrodecker Jugendliche: Lena Siefermann und Bürgermeister Stefan Hattenbach laden ein zu Spannung und Spaß bei »Escape Room« und »Bubble-Soccer-Cup«.
vor 3 Stunden
Zwei Angebote für Jugendliche
In Kappelrodeck gibt es zwei besondere Angebote für Jugendliche. Sie finden Anfang Februar statt.
vor 3 Stunden
Applaus im Parlament für Herbert König
Seit 20 Jahren ist Herbert König Ortsvorsteher von Erlach. In der Gemeinderatssitzung am Montag würdigte Bürgermeister Bernd Siefermann dessen Leistungen im »verantwortungsvollen Amt«. Stichwortartig erinnerte er an Projekte, Highlights und Errungenschaften, attestierte König u.a.
Waldfeld III soll als Baugebiet auf einer Fläche von zirka zehn Hektar an der südlichen Gemarkungsgrenze zu Achern hin entwickelt werden – es ist der Bereich rechts der Straße (Verlängerung der Straße Am Waldgraben).
vor 3 Stunden
Zehn Hektar großes neues Baugebiet
Der Grundsatzbeschluss für neue Wohnbebauung in Sasbach wurde gefasst. Die Verwaltung erhielt bei 13 Ja-Stimmen, einer Neinstimme und einer Enthaltung den Auftrag, in dem zehn Hektar großen Bereich zwischen dem Wohngebiet »Waldfeld II« und den Sportanlagen die Möglichkeit eines neuen Baugebietes zu...
Der neue Vorstand des Schützenvereins Oberkirch: Daniel Fellner (Sportwart), Georg Burgbacher (Vorsitzender), Karl-Walter Huber (stellvertretender Vorsitzender), Roswitha Schweiß (Schriftführerin), Eberhard Merx (Kassenwart, von links).
vor 3 Stunden
Erfolgreichstes Jahr der Vereinsgeschichte
Der Schützenverein Oberkirch hat einen neuen Vorstand. Am vergangenen Freitag wählten die Mitglieder Georg Burgbacher als Nachfolger des ausscheidenden Dominik Fehringer zum neuen Oberschützenmeister. Zweiter Vorsitzender ist Karl-Walter Huber. 
vor 3 Stunden
Renchen: 2017 war ein »segensreiches« Jahr
Die Feststellung der Jahresrechnung sowie des Jahresabschlusses der Versorgungs- und Verkehrsbetriebe für 2017 standen am Montag auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung in Renchen. Mit dem Ergebnis zeigte man sich durch die Bank zufrieden.  
Das ehemalige Finanzamtsgebäude in der Hornisgrindestraße 18 in Achern wird seit mehr als drei Jahren vom Ortenaukreis als Gemeinschaftsunterkunft genutzt. Die Stadt will es übernehmen und dort Asylbewerber in der Anschlussunterbringung einquartieren.
vor 10 Stunden
Keine sozialen Spannungen
Ende 2015 lebten im Ortenaukreis 4150 Asylbewerber in den Erstaufnahme-Unterkünften. Ende 2018 waren es noch 620. Im Laufe der Jahre hat sich auch die Arbeit mit den Acherner Zugewanderten geändert. Das berichtete der städtische Integrationsbeauftragte Steffen Kasteleiner dem Verwaltungsausschuss.
Seit Montagnachmittag läuft der Betrieb am Skilift Seibelseckle wieder.
vor 13 Stunden
Zwangspause
Turbulente Wintertage liegen hinter den Hoteliers und Restaurantbetreibern im Höhengebiet. Die akute Schneebruchgefahr und gesperrte Straßen ließen die Betriebe am Wochenende zeitweise stillstehen. 
Die Stadt hilft bei der Vermietung der ehemaligen Treff 3000-Immobilie.
vor 13 Stunden
Einzelhandel und Leerstände
Leerstände in der Oberkircher Innenstadt: Ein Thema, das Oberbürgermeister Matthias Braun auch in seiner Neujahrsansprache am Sonntagabend in der Erwin-Braun-Halle beschäftigte (wir berichteten bereits ausführlich).