Lebendiger Gottesdienst

Seebacher Kinder gestalten Patrozinium mit

Autor: 
red/nr
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juni 2018
Feierlich durften die Erstkommunikanten mit den Ministranten, Diakon Konrad Schork und Dekan Georg Schmit beim Patrozinium in die Kirche einziehen.

Feierlich durften die Erstkommunikanten mit den Ministranten, Diakon Konrad Schork und Dekan Georg Schmit beim Patrozinium in die Kirche einziehen. ©Pfarrgemeinde Seebach

Ein feierliches Patrozinium feierte Seebach am Sonntag. Die Beteiligung vieler Kinder sorgten zudem für einen lebendigen Gottesdienst

 Am Sonntag feierte Seebach mit dem »Herz-Jesu Fest« sein Patrozinium. Schon von weitem leuchteten die gelbweisen Kirchenfahnen auf dem Kirchplatz. Feierlich durften die Erstkommunikanten mit den Ministranten, Diakon Konrad Schork und Dekan Georg Schmit zu den Klängen des Trumpet Voluntary in die Kirche einziehen. Mit verschiedenen Gedanken zum Herzen Jesu bereicherten sie den Gottesdienst. 

Prägnante Predigt

- Anzeige -

Die Kindergartenkinder sangen ein Lied von Händen und Brückenbauen. Voller Eifer trugen sie auch die Fürbitten vor. Immer wieder bezog Pfarrer Schmit die Kinder in den dadurch lebendigen Gottesdienst ein. In der prägnanten Predigt ging er auf das Evangelium vom verlorenen Schaf und die Freude des Hirten, als dieser es wieder fand, ein. Nachdenklichkeit löste seine Aussage aus, jeder von den Anwesenden sei wie das verlorene Schaf.  Glänzend disponiert zeigte sich der Kirchenchor Seebach unter Leitung von Hans-Jürgen Decker mit der Darbietung der selten zu hörenden Messe »Missa brevis a tre voci« von Michael Haydn. Wunderschöne, sehr anspruchsvolle Melodien erfüllten den Kirchenraum und brachten die Herzen der Kirchenbesucher zum Mitschwingen. Mit brilliantem Orgelspiel wurde der Chor professionell begleitet. 

Im Anschluss ging das Fest in der voll besetzten Mummelseehalle weiter. Der Kirchenchor bewirtete die Gäste zum Mittagstisch und Kaffee mit einer großen Auswahl an Torten. Es war schön, dass sich so viele junge Familien mit Kindern diese Gelegenheit nicht nehmen ließen, freuten sich die Veranstalter. Die Caritas-Helfergruppe in Seebach präsentierte sich im Foyer der Mummelseehalle mit einem Infostand.

Die Idee entwickelte die junge Vorsitzende Manuela Krajncic, die seit knapp einem Jahr im Amt ist. Das Gemeindeteam Seebach bereicherte das Fest mit einem Sektstand, der regen Zuspruch fand.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Die ersten Fortschritte bei der Flurneuordnung Oppenau-West, wie hier die Auffahrt zum Kimmighof in Ramsbach, nahmen (von links) Bauleiter Felix Bürk, Bürgermeister Uwe Gaiser, Ibachs Ortsvorsteher Martin Springmann und Ramsbachs Ortsvorsteher Hubert Treyer in den Blick.
Topographie erschwert Arbeiten
vor 2 Stunden
Mitten in der Umsetzung befindet sich die aktuelle Tranche der Flurneuordnung Oppenau-West. In Teilbereichen der Ortschaften Ibach und Ramsbach werden Hofzufahrten ausgebaut und befestigt. Neue Waldwege zur besseren Forst-Bewirtschaftung entstehen.
Stadtmarketing Oberkirch
vor 5 Stunden
Das Stadtmarketing Oberkirch führt ein neues Gutscheinsystem ein. Das neue System soll flexibler sein und neue Optionen eröffnen.  
Stadtmarketing Oberkirch
vor 5 Stunden
Das Stadtmarketing Oberkirch führt ein neues Gutscheinsystem ein. Das neue System soll flexibler sein und neue Optionen eröffnen.  
Stadtmarketing Oberkirch
vor 5 Stunden
Das Stadtmarketing Oberkirch führt ein neues Gutscheinsystem ein. Das neue System soll flexibler sein und neue Optionen eröffnen.  
ARZ-Geflüster
vor 5 Stunden
Die Oberkircher sind in der Regel ein geduldiges Volk – trotz Verkehrsproblematik in der Innenstadt und jede Menge Baustellen. Doch die Oberkircher beweisen eine bemerkenswerte Geduld. 
Helfer in Achern weiterhin gesucht
vor 6 Stunden
Einen Tag der offenen Tür hatten all jene organisiert, die das alte Josefshaus in Achern nutzen dürfen. Sobald das Projekt Vison Europa von Alina Atlantis eine neue Stufe erreicht haben wird, werden sich die gemeinnützigen Einrichtungen eine neue Bleibe suchen müssen.
Erneute Diskussion wie schon 2017
vor 6 Stunden
Die Ferienplanung im Kindergarten St. Johannes in Wagshurst hatte schon 2017 für Diskussionen im Ortschaftsrat gesorgt, am Mittwoch war das nicht anders. Der Hiebsplan für die 120 Hektar Wald war ebenfalls Thema.  
De Pankraz
vor 6 Stunden
Jetzt war die Geburtstagsfeier, zu der der Pankraz eingeladen war, doch eigentlich schön. Doch dann ruft der Musikant zu einer bestimmten Form des Mitfeierns auf. Au weia!
Literaturtage eröffnet
vor 6 Stunden
Im Rahmen der achten Oberkircher Literaturtage trat Willy Astor aus München in einer ausverkauften Erwin-Braun-Halle auf. Der Wortkünstler zeichnete sich nicht nur durch einen interessanten Satzbau aus, sondern offenbarte sich in der Zugabe als Virtuose auf der Gitarre.
Premierenübung von Sasbach und Ottersweier
vor 6 Stunden
Dass der Einsatzleiter der Sasbacher Feuerwehr bei einem »Brand« Einsatzkräfte von der Feuerwehr Ottersweier anfordert, hat es bisher bei einer Übung noch nicht gegeben. Nun war also Premiere bei einer Übung bei der LuK.  
Entwidmungs-Antrag gebilligt
vor 7 Stunden
Der Stadt Rheinau liegt seit dieser Woche ein Schreiben des Regierungspräsidiums vor, wonach die Pestalozzi-Schule nun offiziell entwidmet ist. Damit ist der Weg frei für eine außerschulische Nachnutzung des Gebäudes. Wie diese aussehen könnte, ist aber weiterhin völlig offen.  
Bekannter Maler
vor 7 Stunden
Wer war der bekannte Grindemoler« Otto Eckart senior? Dieser Frage ging ein Team des SWR-Fernsehen in Sasbachwalden nach. Dabei hatte auch der ehemalige Bürgermeister Valentin Doll einiges zu berichten.