Mit Mund- und Nasenschutz
Dossier: 

Seelsorgeeinheit Oberkirch: Gottesdienste finden weiter statt

Autor: 
red
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Oktober 2020

Trotz der Einschränkungen der Pandemiestufe 3 finden die Gottesdienste der Kirchengemeinde Oberkirch regulär statt. Darauf weist die Seelsorgeeinheit Oberkirch hin. ©Luca Keller

Zu den Neuerungen gehört, dass eine Mund-Nasen-Bedeckung während des Gottesdienstes getragen werden muss und dass der Gemeindegesang durch Kantorengesang ersetzt wird.

Trotz der Einschränkungen der Pandemiestufe 3 finden die Gottesdienste der Kirchengemeinde Oberkirch regulär statt. Zu den Neuerungen gehört, dass eine Mund-Nasen-Bedeckung während des Gottesdienstes getragen werden muss und dass der Gemeindegesang durch Kantorengesang ersetzt wird. Darauf weist die Seelsorgeeinheit Oberkirch in einer Pressemitteilung hin. Des Weiteren müssen die Daten der Gottesdienstteilnehmer erfasst werden. Dies geschieht am Kircheneingang durch das Ausfüllen des dort ausliegenden Formulars oder indem Gläubige von zu Hause einen Zettel mit Namen und Telefonnummer mitbringen, der beim Eingang direkt eingeworfen werden kann, so die Seelsorgeeinheit. Trotz dieser Einschränkungen freue sich die Kirchengemeinde, dass Gottesdienste weiterhin möglich sind. Der Schutz aller an der Liturgie Beteiligten stehe im Vordergrund. Daher bittet die Kirchengemeinde, dass die Gläubigen die von der Diözese erlassenen Vorgaben in den nächsten Wochen mittragen.

- Anzeige -

Gleiche Auflagen gelten auch für Taufen und Erstkommunionen. Die Maskenpflicht gelte nicht für Kinder bis zum sechsten Lebensjahr und für Personen, denen aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Behinderung das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht möglich ist.

Für Beisetzungen in Oberkirch sind die Optionen derzeit noch in Klärung. In Lautenbach finden die Beisetzungen direkt am Friedhof in der Halle statt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 5 Stunden
Pfarrer Andreas Bordne kommt nach Achern
Was macht eigentlich ein Wirtschafts- und Sozialpfarrer und Betriebsseelsorger? Andreas Bordne, der am 6. Dezember nach Achern kommt, gibt Einblicke in seine Tätigkeit.
vor 7 Stunden
Förderzusage erteilt
Das Rotweindorf ist eine von 17 Kommunen, für die bisher staatliche Förderung für den Glasfaserausbau beantragt wurde. Die alles organisierende Breitband Ortenau GmbH hat nun die Zusage übergeben: Das Gewerbegebiet wird bis Ende 2022 für mehr als 2 Millionen Euro digital aufgerüstet.
vor 7 Stunden
Adventskalender
Im Adventskalender der ARZ Achern geht es dieses Mal um den Organisten Tim Huber aus Ottenhöfen. Wegen der Corona-Pandemie kann er nicht so agieren wie es sonst in der Adventszeit üblich ist.
vor 7 Stunden
Auch Neujahrskonzerte sind abgesagt
Die Stadt Achern reagiert auf die unsichere Lage, was die Corona-Verordnungen betrifft, und verschiebt die Termine der beliebten Kammermusikreihe in die kommende Saison.
vor 16 Stunden
Einzelhandel
In das Geschäftshaus in der Hauptstraße 33 – ehemals Charles Vögele Mode – zieht ein neuer Mieter ein. Der ist in der Oberkircher Hauptstraße mit zwei Geschäften bereits ein guter Bekannter.
vor 20 Stunden
Diskussion in Achern
Sollten Gemeinderäte in der derzeit schwierigen Phase der Corona-Pandemie Präsenzsitzungen abhalten? In Achern wurde diese Frage aufgeworfen und von OB Klaus Muttach eingeordnet.
vor 23 Stunden
Förderung für drei weitere Jahre
Projekte von privater Seite und von der öffentlichen Hand werden in Renchen nun bis Ende 2023 gefördert. Die Sanierung „Stadtkern II“ hat eine Verlängerung erhalten.
02.12.2020
Glückwunsch an Bernhard Pfefferle
Oberkirchs langjähriger Stadtpfarrer Bernhard Pfefferle feiert seinen 90. Geburtstag und lebt inzwischen wieder in der Stadt, mit der er sehr viele schöne Erlebnisse verbindet.
02.12.2020
Knifflige Haushaltsberatungen
Knifflige Haushaltsplanung: Für 2021 kommt Appenweier noch ohne Kreditaufnahme aus, für die Folgejahre muss sich die gerade erst schuldenfrei gewordene Gemeinde aber wieder viel Geld leihen. 
02.12.2020
230 Jahre Berufserfahrung
Die Stadt Oberkirch ehrt Dienstjubilare und verabschiedet Ruheständler. Coronabedingt war in diesem Jahr keine gemeinsame Feier möglich. 
02.12.2020
Das etwas andere Weihnachtsfest (2)
Die Corona-Pandemie lässt sich auch an den Festtagen nicht ganz ausblenden: „Weihnachten mal anders“ heißt deshalb die  Adventsserie der ARZ. Renchtäler erzählen dabei, wie sie Weihnachten feiern, wie die Pandemie ihren Blickwinkel aufs Leben verändert hat und was ihnen Hoffnung macht. Heute: der...
02.12.2020
Seelsorgeeinheit Achern
In der katholischen Seelsorgeeinheit wird an den Weihnachtsfeiertagen mit großem Andrang gerechnet. Wegen der Corona-Pandemie kann nur eine beschränkte Anzahl an den Gottesdiensten teilnehmen.