Achern / Oberkirch

SKC: Abschied und Abstieg

Autor: 
Thomas Hartmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. April 2008
Abschieds- und Abstiegsstimmung bei den Sportkeglern der SG Helmlingen-Scherzheim: Nicht nur von der alten Heimbahn galt es Abschied zu nehmen – auch der bittere Gang in die Verbandsliga ist besiegelt.
Rheinau-Helmlingen. Für die Kegler der SG Helmlingen-Scherzheim endete eines der schwärzesten Jahre seit Bestehen der Spielgemeinschaft und der beiden Kegelclubs. Mit dem letzten Spieltag herrschte Gewissheit über den Abstieg aus der 2. Bundesliga. Weiterhin offen ist auch die sportliche Zukunft. Die Sportwarte sind weiterhin auf der Suche nach einer neuen Bahn, wenn in der »Ratz« in der kommenden Woche die Anlagen demontiert werden. Hängende Köpfe Mit hängenden Köpfen verabschiedete sich die SG aus der 2. Liga. Zuletzt fehlte die Motivation, um sich dem Abstieg entgegenzustemmen. Der Schmerz über den Abschied von der Heimbahn saß tief. Er verhinderte, dass sich die Kegler auf ihr Spiel konzentrieren und sich selbst zu Spitzenleistungen antreiben konnten. Die Heimniederlage gegen den Tabellendritten Sandhausen führte schnurstracks in die Verbandsliga. Da Mitkonkurrent Singen sein Spiel gewann, hätte auch ein Heimsieg nichts genutzt. »Wir begannen mit einer riesigen Euphorie«, zog Knut Niedieck einen Schlussstrich. Den 6:0 Punkten zum Saisonbeginn folgten jedoch vermehrt Punktverluste. Gegen Sandhausen war vor der letzten Bahn bereits die Entscheidung gefallen. 170 Holz Rückstand bedeuteten schon früh das Aus in dieser letzten Auseinandersetzung. Auch die Reserve blieb im Kellerduell der Landesliga auf der Verliererstraße und muss absteigen. Außer Roland Schulz bewies kein Kegler Landesligaformat. Überraschungserfolg Mit einem Überraschungserfolg kehrte dagegen die 3. Mannschaft zurück. Am letzten Spieltag fügte sie dem Tabellenvierten der Bezirksklasse A aus Lahr eine Heimniederlage bei. Auf den letzten Bahnen bogen Daniel Burgert und Clemens Ruschmann die Begegnung noch um. Ebenfalls ein Kellerduell stand für die Damen der SG in der Bezirksliga in Önsbach an. Hier setzten sich die Gastgeber durch. Auf den gut bespielbaren Bahnen kamen beide Teams zu guten Ergebnissen. SG Helmlingen-Scherzheim – SKC Gut-Holz Sandhausen 5467:5553 SG Helmlingen-Scherzheim: Klaus Wagner 894 (623/271), Reinhard Schütterle 956 (637/319), Alexander Otte 864 (591/273), Gustav Fritz 919 (595/324), Knut Niedieck 914 (598/316), W. Sester 920 (619/ 301). Gut-Holz Sandhausen: Patrick Nikisch 950 (604/346), Sascha Ginder 990 (633/357), Michael Masuhr 918 (624/294), Andreas Habicht 945 (612/333), Ralf Stolze 928 (586/342), Bernd Rimmler 822 (561/261). SKC Bad Krozingen – SG Helmlingen-Scherzheim II 5124:4723 SG Helmlingen-Scherzheim II: Roland Schulz 868; Willi Hensel 812; Peter Förster 809; Florian Ruschmann 775; Andreas Kappes 734; Clemens Ruschmann 725 SKC 87 Lahr II – SKC Helmlingen-Scherzheim III 2505:2535 SG Helmlingen-Scherzheim III: Alfred Geiges 426, Martin Grau 443, Ralph Trautmann 419, Ulrich Klose 396, Daniel Burgert 446, Clemens Ruschmann 405. Damen: KSC Önsbach II – SG Helmlingen-Scherzheim 2496:2449 KSC Önsbach II: Maria Bär 395, Nicole Christopher 406, Andrea Armbruster 407, Sandra Zink 392, Ursula Schmalz 423, Nadine Schneedecker 473. SG Helmlingen-Scherzheim: Annette Huber 412, Ruth Wagner 411, Inge Kress 376, Helene Kientz 391, Ruth Hauss 435, Irene Matt 424.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 5 Stunden
Beweidungskonzept
Die Besucherzahlen an der Klosterruine Allerheiligen und den Wasserfällen steigen kontinuierlich, seit auch der Nationalpark Schwarzwald Gäste anlockt. Wie das Allerheiligen-Areal den Besuchern präsentiert werden soll, darüber gehen die Meinungen auseinander.
vor 7 Stunden
KLJB hatte eingeladen
Seit Jahrzehnten lädt die KLJB die ältere Generation des Ortes am  Nachmittag des zweiten Adventssonntags zum Seniorennachmittag in die Renchtalhalle ein. 
vor 7 Stunden
Stolz auf die jüngste Innovation
Die Feier zur Ehrung der Jubilare und Rentner der Standorte Oberkirch und Kehl ist ein Highlight im Koehler-Jahreskalender. Vorstandsvorsitzender Kai Furler war nicht nur auf die treuen Mitarbeiter stolz, sondern auch die neue Papiermaschine
vor 7 Stunden
Vom Maison de France in der Illenau
Nach Abschluss der Markierungsarbeiten ist der Parkplatz vor dem Maison de France in der Illenau nun freigegeben. Das teilt die Stadt Achern mit.
vor 7 Stunden
Schutzgebiet für den Großen Brachvogel
Zum Schutz des vom Aussterben bedrohten Großen Brachvogels haben die Gemeinde Sasbach und die Ortschaft Obersasbach schon vor vielen Jahren ein Schutzgebiet in einer Größe von 50 Hektar ausgewiesen, das als „Obersasbacher Mark“ im Bereich zwischen der Zeller Mühle und Bühl-Moos liegt. 
vor 7 Stunden
Sparkasse Offenburg/Ortenau großzügig
Sie kamen auch in diesem Jahr wieder in zahlreiche gute Hände: die PS-Reinertrag- und Weihnachtsspenden der Sparkasse Offenburg/Ortenau. In Achern wurden 13 Einrichtungen und Vereine überrascht.
vor 7 Stunden
Klaus-Peter Mungenast hat Geburtstag
 Der ehemalige Kappelrodecker Bürgermeister Klaus-Peter Mungenast feiert heute bei bester Gesundheit seinen 70. Geburtstag und wer ihn fragt, was er denn jetzt so mache, muss Zeit haben, denn mit zwei, drei Sätzen ist die Antwort nicht erledigt. 
vor 7 Stunden
Tolle Premiere gefeiert
Im 1834 erbauten Vogt Johannes Spinner Hus, dem Mösbacher Heimatmuseum, fand erstmals eine Weihnachtsausstellung unter dem Namen „Wie es früher einmal war“ statt – sie war ein voller Erfolg.
vor 7 Stunden
Zum 120. Geburtstag
 „Ich, Bertolt Brecht, bin aus den Schwarzen Wäldern“- so begann ein äußerst spannender, unterhaltsamer und begeisternder Konzert- und Literaturabend in der Oberkircher Mediathek. Anlass: der 120. Geburtstag des Schriftstellers, dessen Eltern aus Achern stammten.   
vor 17 Stunden
Zweiter Sanierungsabschnitt
Nach achtmonatiger Vollsperrung wurde der zweite Sanierungsabschnitt der Fautenbacher Talstraße am Donnerstag offiziell für den Verkehr freigegeben. Die Investition von 900 000 Euro floss vor allem in den Untergrund. Aufatmen können jetzt nicht nur die direkten Anwohner.
vor 19 Stunden
Buntes Bühnenprogramm
Während des Oberkircher Weihnachtsmarktes, der am Freitag seine Pforten öffnet, wird den Besuchern wieder ein vielseitiges  Bühnenprogramm auf dem Kirchplatz geboten. Verschiedene Kindergärten, Chöre,  Musikschulen und Musikkapellen sorgen treten auf dem Kirchplatz auf.
vor 20 Stunden
Ganz schön tapfer!
Ein Mann betritt eine Bäckerei in Sasbach, schnappt sich in einem unbeobachteten Moment die Kasse und flüchtet auf dem Rad. Mit was er nicht gerechnet hat: der hinterherrennende Bäckermeister.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    vor 16 Stunden
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.