Nach fünfmonatigem Umbau

Sparkasse weiht neues Beratungscenter in Freistett ein

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Juli 2019

Symbolische Schlüsselübergabe in der Sparkasse in Freistett (von links): Michael Welsche, Bürgermeister und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse Hanauerland, Wolfgang Huber, Sparkassen-Direktor und stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Vorstandsvorsitzende Jutta Grandjean, Bankenplaner Thomas Wunderle und Frank Truttenbach, Leiter des Beratungscenters Rheinau. ©Ellen Matzat

Nach fünfmonatiger Umbauzeit fand am Freitagabend in der Sparkasse in Freistett die symbolische Einweihung des neuen Beratungscenters statt. Ein Wermutstropfen ist die damit verbundene Schließung der Niederlassung in Rheinbischofsheim.
 

 »Da die Filiale in Freistett schon sehr in die Jahre gekommen war, beschloss der Verwaltungsrat der Sparkasse Hanauerland im Juni 2018, die Filiale in Freistett komplett zu modernisieren und zum Beratungscenter Rheinau umzubauen«, erinnerte Jutta Grandjean, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hanauerland, die geladenen Gäste. Die Erwartungen der Kunden seien heute ganz anders als noch vor 35 Jahren, als das Beratungscenter schon einmal umgebaut wurde. Damals sei der 35 Quadratmeter große Kundenraum in dem 1963 erbauten Gebäude von bis zu 500 Kunden täglich besucht worden. Mittlerweile liege der Durchschnitt bei 270 Kunden. 

Interaktive Beratung

Heute werden auf 340 Quadratmeter alle Bankdienstleistungen von der Bargeldversorgung über den barrierefreien Kundensafe bis zur Baufinanzierungsberatung angeboten. Das Konzept der interaktiven Beratung am Bildschirm komme bei den Kunden ebenfalls sehr gut an, erklärte Grandjean. Am 1. Juli wurde ein Kundenservicecenter eingerichtet, in dem von 8 bis 20 Uhr Standardbankdienstleistungen telefonisch erledigt werden können. Grandjean versprach, dass der Geldautomat und Kontoauszugsdrucker in Rheinbischofsheim erhalten würden. 

Bürgermeister und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender Michael Welsche dankte für die Investition von über einer Million Euro: »Damit hat sich die Sparkasse Hanauerland zu Rheinau bekannt und den Standort sowie das Angebot für die Gesamtstadt mittel- und langfristig gesichert.« Dabei erwähnte er, dass durch die Schließung der Filiale in Rheinbischofsheim ein kundennahes Angebot wegfalle, was man sehr bedauere. 

- Anzeige -

»In einer Zeit der gefühlten schier endlosen Warteschleifen am Telefon und Internetkommunikation, sei es erfreulich und beachtlich, dass die Sparkasse Hanauerland in ihr Beratungscenter investiere, sagte Prädikant Manfred Risch. Der Sparkasse scheine der Spagat zwischen modernen SB-Einrichtungen und der persönlichen Beratung gelungen zu sein. 

Effiziente Planung

Über die wesentlichen Bestandteile der Revitalisierung in ein innovatives Beratungscenter berichtete Bankenplaner Thomas Wunderle. Die offizielle Baugenehmigung erfolgte am 1. Februar. Obwohl es keine Erweiterungsmöglichkeiten gab, entstanden aufgrund einer hohen Flächeneffizienz sieben Beraterplätze mit einer Servicewelt und einem Empfang, so dass die Mitarbeiter aus Rheinbischofsheim integriert werden konnten. 

Mit der stetigen Weiterentwicklung im Zeitalter der Industrialisierung 4.0 werde mittlerweile auch von der Sparkasse erwartet, dass man sie rund um die Uhr erreichen könne, erklärte Frank Truttenbach, der seit 2005 Filialleiter in Freistett ist. Da Rheinau in der Zukunft mehr zusammenwachse, habe man sich für den zentralen Standort entschieden. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Schnelles Internet soll es bald für die Gebäude auf weißen Flächen geben, die weniger als 30 Megabit pro Sekunde haben – hier die Podiumsteilnehmer von zwei Infoveranstaltungen am vergangenen Montag.
vor 1 Stunde
Info-Termine in Achern
Beim Projekt „Breitband Ortenau“ sind zunächst die sogenannten „weißen Flecken“ im Fokus. Um die damit zusammenhängenden Probleme ging es bei Info-Terminen in Achern.
Gerade im Oberen Renchtal haben Betrüger jüngst durch sogenannte Schockanrufe versucht, an das Geld ihrer Opfer zu kommen.
vor 4 Stunden
Schwiegersohn sei schwerverletzt
Vor allem im Oberen Renchtal versuchten Betrüger jüngst, durch Schockanrufe Geld von ihren Opfern zu ergaunern. Eine Betroffene aus Bad Peterstal erzählt von ihren Erfahrungen.
Vor genau 100 Jahren wurde der damalige Turnverein Memprechtshofen ins Leben gerufen. Das Foto zeigt die erste Turnriege im Gründungsjahr.
vor 7 Stunden
Nach dem Krieg umbenannt
Im August 1921 wurde der damalige Turnverein Memprechtshofen gegründet – mit Fußballabteilung, um auch den Freunden des runden Leders gerecht zu werden. Pandemiebedingt kann das Jubiläum derzeit aber nicht gefeiert werden.
vor 7 Stunden
Rheinau - Freistett
Ein 49 Jahre alter Sattelzugfahrer ist am Dienstagvormittag auf der L 87 bei Freistett auf Abwege geraten und hat sich hierbei festgefahren.
Wolfgang Merkel zaubert auch in diesem Jahr mit den Appenweierer Ferienkindern.
vor 10 Stunden
Jetzt anmelden
Klein, aber fein – so präsentiert sich das rund 20 Punkte starke Ferienprogramm der Gemeinde Appenweier. In Kooperation mit Vereinen und Privatpersonen erwartet den Nachwuchs vom Zaubern, Bogenschießen bis zum Waldtag allerhand Abwechslung.
Die Kirchturmglocken in Lauf werden weiter rund um die Uhr anzeigen, was die Stunde geschlagen hat. Der Gemeinderat lehnte die Abschaltung in der Nacht ab.
vor 13 Stunden
Klares Votum im Gemeinderat
Die Laufer Kirchenglocken werden auch künftig nachts läuten. Das beschloss der Gemeinderat und lehnte damit einen Antrag einiger Bürger aus der Nachbarschaft ab.
Gegen das „Einrosten“ im Lockdown haben der TV Achern und dessen Übungsleiter zahlreiche Angebote als Online-Turnen entwickelt – hier die Übungsleiterin Christine Hug-Dietrich und ihre Tochter Emilia bei der Video-Kontaktnahme mit den Turnkindern.
vor 13 Stunden
Folge der Pandemie
Der Turnverein Achern hatte mit der Pandemie und ihren Folgen zu kämpfen. Das Ausnahmejahr 2020 hat seine Spuren hinterlassen. Das Angebot ist weiterhin breit gefächert.
Unter freiem Himmel ließen die Schauspieler des Laienclubs die Steinzeit aufleben.
vor 18 Stunden
Theater unter freiem Himmel
Auf den Bauernhof von Manfred Huber entführten die Schauspieler des Laienclubs Butschbach-Hesselbach ihr Publikum in die Steinzeit mit „Eigentumshöhle, ohne Bad/WC, 600 Muscheln-VHB“.
Der bisherige Vorstand der Bürgermiliz bleibt auch nach Neuwahlen weiterhin im Amt. Von links nach rechts: Bürgermeister Meinrad Baumann, Ulrich Maier, Alois Huber, Josef Müller, Wolfgang Börsig, Roman Müller, Christoph Huber, Tobias Huber (hinten), Jürgen Echle, Rudi Huber, Marcus Schmiederer.
vor 18 Stunden
Coronabedingt ruht das Vereinsleben
Coronabedingt fand der letzte Aufmarsch vor zwei Jahren statt. Doch Bürgermeister Meinrad Baumann macht Mut und freut sich auf die Feierlichkeiten zum 225-jährigen Bestehen im nächsten Jahr.
Der Bodenbelag des Fuß- und Radwegs am Späthe Kreuz musste aufgerissen werden.
vor 18 Stunden
Folge der starken Regenfälle
Ortsvorsteher hans-Jürgen Morgenstern beantwortete im Ortschaftsrat Gamshurst eine Bürgerfrage zum Rad- und Fußweg am Späthe Kreuz.
Der Torbogen der Lohmühle verschönert den Mühlbachpfad: von links Oberbürgermeister Matthias Braun, Vorstandsvorsitzenden Kai Furler, Rudolf Hans Zillgith, Stadtarchivarin Dr. Irmgard Schwanke und Hubert Schröer von der Koehler Paper SE.
vor 18 Stunden
Gemeinschaftsprojekt
Die Stadt Oberkirch hat mit 15 000 Euro aus den Mitteln ihres Denkmalfonds die Aufbereitung der Sandsteine und die Errichtung finanziert. Das Gemeinschaftsprojekt wurde in den Mühlbachpfad integriert.
Der Hochbehälter I in der Waldstraße in Obersasbach soll durch einen neuen Hochbehälter etwas oberhalb ersetzt werden, um die Versorgung mit Trinkwasser zu garantieren.
vor 18 Stunden
Trinkwasserversorgung
Für gut 3 Mio. Euro: Mit dem Neubau des Hochbehälters I in Obersasbach könnte die Wasserversorgung in der Waldstraß optimiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Persönlicher Kontakt, kurze Wege: Dafür steht das Autohaus Schillinger in Offenburg-Albersbösch. 
    30.07.2021
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Das Autohaus Schillinger hat seit 1946 einen festen Platz in der Offenburger Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung vom Zwei-Mann-Betrieb zum heutigen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wurde konsequent von Familie Schillinger und einem engagierten Team vorangetrieben.
  • 30.07.2021
    Bester Service: Serie der Mittelbadischen Presse
    Wir wissen es seit Jahrzehnten: Die natürlichen Energieressourcen sind endlich. Und die Nutzung, vor allem die Verbrennung, ist klimaschädlich. Alternative Quellen intelligent nutzen, nachhaltig leben und wirtschaften sind die Aufgaben der Zukunft.