Nach fünfmonatigem Umbau

Sparkasse weiht neues Beratungscenter in Freistett ein

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Juli 2019

Symbolische Schlüsselübergabe in der Sparkasse in Freistett (von links): Michael Welsche, Bürgermeister und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse Hanauerland, Wolfgang Huber, Sparkassen-Direktor und stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Vorstandsvorsitzende Jutta Grandjean, Bankenplaner Thomas Wunderle und Frank Truttenbach, Leiter des Beratungscenters Rheinau. ©Ellen Matzat

Nach fünfmonatiger Umbauzeit fand am Freitagabend in der Sparkasse in Freistett die symbolische Einweihung des neuen Beratungscenters statt. Ein Wermutstropfen ist die damit verbundene Schließung der Niederlassung in Rheinbischofsheim.
 

 »Da die Filiale in Freistett schon sehr in die Jahre gekommen war, beschloss der Verwaltungsrat der Sparkasse Hanauerland im Juni 2018, die Filiale in Freistett komplett zu modernisieren und zum Beratungscenter Rheinau umzubauen«, erinnerte Jutta Grandjean, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hanauerland, die geladenen Gäste. Die Erwartungen der Kunden seien heute ganz anders als noch vor 35 Jahren, als das Beratungscenter schon einmal umgebaut wurde. Damals sei der 35 Quadratmeter große Kundenraum in dem 1963 erbauten Gebäude von bis zu 500 Kunden täglich besucht worden. Mittlerweile liege der Durchschnitt bei 270 Kunden. 

Interaktive Beratung

Heute werden auf 340 Quadratmeter alle Bankdienstleistungen von der Bargeldversorgung über den barrierefreien Kundensafe bis zur Baufinanzierungsberatung angeboten. Das Konzept der interaktiven Beratung am Bildschirm komme bei den Kunden ebenfalls sehr gut an, erklärte Grandjean. Am 1. Juli wurde ein Kundenservicecenter eingerichtet, in dem von 8 bis 20 Uhr Standardbankdienstleistungen telefonisch erledigt werden können. Grandjean versprach, dass der Geldautomat und Kontoauszugsdrucker in Rheinbischofsheim erhalten würden. 

Bürgermeister und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender Michael Welsche dankte für die Investition von über einer Million Euro: »Damit hat sich die Sparkasse Hanauerland zu Rheinau bekannt und den Standort sowie das Angebot für die Gesamtstadt mittel- und langfristig gesichert.« Dabei erwähnte er, dass durch die Schließung der Filiale in Rheinbischofsheim ein kundennahes Angebot wegfalle, was man sehr bedauere. 

- Anzeige -

»In einer Zeit der gefühlten schier endlosen Warteschleifen am Telefon und Internetkommunikation, sei es erfreulich und beachtlich, dass die Sparkasse Hanauerland in ihr Beratungscenter investiere, sagte Prädikant Manfred Risch. Der Sparkasse scheine der Spagat zwischen modernen SB-Einrichtungen und der persönlichen Beratung gelungen zu sein. 

Effiziente Planung

Über die wesentlichen Bestandteile der Revitalisierung in ein innovatives Beratungscenter berichtete Bankenplaner Thomas Wunderle. Die offizielle Baugenehmigung erfolgte am 1. Februar. Obwohl es keine Erweiterungsmöglichkeiten gab, entstanden aufgrund einer hohen Flächeneffizienz sieben Beraterplätze mit einer Servicewelt und einem Empfang, so dass die Mitarbeiter aus Rheinbischofsheim integriert werden konnten. 

Mit der stetigen Weiterentwicklung im Zeitalter der Industrialisierung 4.0 werde mittlerweile auch von der Sparkasse erwartet, dass man sie rund um die Uhr erreichen könne, erklärte Frank Truttenbach, der seit 2005 Filialleiter in Freistett ist. Da Rheinau in der Zukunft mehr zusammenwachse, habe man sich für den zentralen Standort entschieden. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 7 Stunden
Knallharte Wahl bei der Stabhalterei
Am Freitag fand die erste bedeutende Wahl des Superwahljahres 2021 statt. Nach einjähriger Amtszeit musste Stabhalter Ziggi der Überflieger (Markus Ziegler) das Leimenvolk zum Urnengang bitten.
vor 7 Stunden
„Die Leute sind sehr besorgt“
Ein deutlich spürbares Beben schreckte am Freitag um 19.33 Uhr die Rheinauer auf. Verantwortlich dafür dürfte das mittlerweile eingestellte Geothermieprojekt im elsässischen Vendenheim ein.
vor 7 Stunden
Knallharte Wahl bei der Stabhalterei
Am Freitag fand die erste bedeutende Wahl des Superwahljahres 2021 statt. Nach einjähriger Amtszeit musste Stabhalter Ziggi der Überflieger (Markus Ziegler) das Leimenvolk zum Urnengang bitten.
vor 7 Stunden
Knallharte Wahl bei der Stabhalterei
Am Freitag fand die erste bedeutende Wahl des Superwahljahres 2021 statt. Nach einjähriger Amtszeit musste Stabhalter Ziggi der Überflieger (Markus Ziegler) das Leimenvolk zum Urnengang bitten.
vor 10 Stunden
Nach heftigem Wintereinbruch
Die Bauarbeiten an der neuen Draveilbrücke in Oberkirch kommen trotz teilweise widriger Winterverhältnisse gut voran. Ende Mai könnte die wichtige Verbindungsbrücke fertig sein.
vor 13 Stunden
Vom Acherner Illenau-Theater
Serie Kultur und Corona (13): Für Alisan Erdogan, Schauspieler und Regisseur beim Illenau-Theater, sorgt das Virus für eine Zwangspause. Wenigstens als Autor kann er weiter arbeiten.
vor 16 Stunden
Auf dem ehemaligen Glashüttenareal
Das Mitte Dezember auf dem einstigen Glashüttenareal zwischengelagerte Erdaushubmaterial war laut Behörden teilweise belastet. Eine Verunreinigung des Grundstücks sei aber unwahrscheinlich.
23.01.2021
Renchener Eigenbetriebe 2021
Stark unterschiedliche Ergebnisse dürften die Versorgungs- und Verkehrsbetriebe 2021 Renchen bescheren. Während der Energiebereich einen hohen Gewinn abwirft , sieht es beim Parkhaus genau umgekehrt aus.
23.01.2021
Die Corona-Pandemie und ihre Folgen
ARZ-Serie „Das bringt 2021“: Oberkirchs Oberbürgermeister über die Corona-Pandemie, die Situation des Oberkircher Krankenhauses, die finanzielle Lage der Stadt und seine guten Vorsätze
23.01.2021
Im Sternen-Hotel Hohritt
Mutige Gastgeber: Im Dritten Reich versteckten Paula und Adolf Huber vom Sternen-Wirtshaus Hohritt zwei Jahre lang den von der Gestapo gesuchten französischen Priester Bruno Hausherr.
23.01.2021
Sogar der Schah weilte hier
Erich Fischer hat die wechselvolle Geschichte des Sternen-Wirtshauses Hohritt in Sasbachwalden zusammengetragen. Sein historischer Film dazu soll nach dem Lockdown vorgestellt werden.
23.01.2021
Sträucher werden entfernt
Der erste Bauabschnitt in den Illenauwiesen soll noch 2021 abgeschlossen sein. Naturschützer sind über die anstehenden Arbeiten informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 23.01.2021
    Der Schutterwälder an sich
    Der Schutterwälder an sich schreibt diese Woche in seiner Kolumne von Schneebilderlawinen und einer Geschichte über einen „schäpsen Kamin“.
  • Kompetenz rund ums Auto, das gibt es bei CarConcept in Appenweier.
    15.01.2021
    CarConcept in Appenweier bietet markenübergreifendes Know-how vom Experten
    CarConcept in Appenweier berät individuell und kompetent rund ums Auto. Der Fahrzeugspezialist und sein Team verfügen über ein markenübergreifendes Know-how in den Bereichen Smart Repair, Car Cosmetic, Austausch und Reparatur von Autoglas sowie den An- und Verkauf geprüfter und garantierter ...
  • Ab Montag kann bestellte Ware wieder im regionalen Handel abgeholt werden.
    08.01.2021
    Jetzt wieder möglich
    Die Corona-Krise belastet den örtlichen Einzelhandel und die heimische Gastronomie seit Monaten. Die Gewerbetreibenden haben zwischenzeitlich online ein engmaschiges Servicenetz aufgebaut, das ab Montag, 11. Januar, wieder intensiver genutzt werden kann. Die Verordnung des Lands lässt zu, dass...
  • Mit dem Danke-Generator hat jeder die Möglichkeit, seinem persönlichen Corona-Helden zu danken.
    29.12.2020
    #GemeinsamAllemGewachsen: Online-Kampagne der Sparkasse Offenburg/Ortenau
    Distanz prägt das Leben zur Zeit der Pandemie. Umso wichtiger sind jetzt Aufmerksamkeit und Anteilnahme. Mit dem persönlichen Danke-Generator sorgt die Sparkasse Offenburg/Ortenau für Nähe und für eine Möglichkeit, den Helden des Alltags für ihren Einsatz zu danken.