Hochkarätige Verabschiedung

Spitzensportler erweisen Roland Leppert vom TV Sasbach die Ehre

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. September 2021
Olympiasieger und Weltmeister kamen, um ihrem Turner-Freund Roland Leppert die Ehre zu erweisen und sich für eine jahrzehntelange Freundschaft an den olympischen Geräten zu bedanken (von links): Grygorii Misiutin, Donghua Li, Flavio Bessi, Roland Leppert, Eberhard Gienger, Hans-Peter Boschert und Bundestrainer Valeri Belenki.

Olympiasieger und Weltmeister kamen, um ihrem Turner-Freund Roland Leppert die Ehre zu erweisen und sich für eine jahrzehntelange Freundschaft an den olympischen Geräten zu bedanken (von links): Grygorii Misiutin, Donghua Li, Flavio Bessi, Roland Leppert, Eberhard Gienger, Hans-Peter Boschert und Bundestrainer Valeri Belenki. ©Roland Spether

Fast ein halbes Jahrhundert lang prägte Roland Leppert als Vorsitzender den TV Sasbach und führte ihn zu außergewöhnlichen Erfolgen. Zu seiner Verabschiedung aus dem Chefamt erhielt er nun hohen Besuch.

Als die Olympiasieger im Turnen Grygorii Misiutin, Donghua Li und Valeri Belenki ihrem Freund Roland Leppert zum Abschied als Vorsitzender den „roten Teppich“ ausrollten und den fast fünf Jahrzehnte langen „Vorturner“ würdigten, wurde die große Zeit der spektakulären Turngalas in den 1990er Jahren lebendig. Damals gingen Olympiasieger, Europa- und Weltmeister wie Eberhard Gienger beim Sasbacher Turnverein ein und aus, sorgten dank der internationalen Kontakte von Roland Leppert, Ehrenmitglied der Turn-Nationalmannschaft, für Sternstunden des Turnens und für Sport der Weltklasse wie 2009 bei der WM-Qualifikation der deutschen Turner um Fabian Hambüchen.

Ehrenvoller Abschied

Dass zum Abschied nach 46 Jahren als Trainer, Oberturnwart und Organisationstalent so hochkarätige Gäste wie der 36-fache deutsche Meister, dreifache Europameister und Weltmeister Eberhard Gienger, Mannschaftsarzt Hans-Peter Boschert und Sportdozent Flavio Bessi kamen, spricht für die Persönlichkeit von Roland Leppert. Bundestrainer Valeri Belenki reiste quasi „direkt“ aus der Olympiastadt Tokio nach Sasbach und überreichte Leppert ein Deutschland-Olympia-Shirt. Er schwärmte über dessen menschliche und fachliche Fähigkeiten.

- Anzeige -

Dies alles brachte Bürgermeister Gregor Bühler mit der Aussage „eine Ära geht zu Ende“ auf den Punkt, wobei er auch „gemischte Gefühle“ hatte, dass eine engagierte Persönlichkeit von Reck, Barren und Pauschenpferd ein Schritt zurücktritt und Mareike Gutenkunst und Ansgar Sehlinger das neue Vorstands-Duo bilden. Der Bürgermeister erinnerte daran, dass Leppert fast die Hälfte der Geschichte des 1911 gegründeten TV prägte und mit Beharrlichkeit, Wille und Einsatz die Sasbacher Turnriegen zu großen Erfolgen führte, obwohl das von ihm immer wieder angemahnte Raumproblem kein optimales Training zuließ. „Chapeau Herr Leppert, danke für alles“, meinte Bühler, der auch die vorbildliche Übergabe der Verantwortung würdigte.

„Das ist heute ein denkwürdiger Abend“, sagte Thomas Stampfer vom Ortenauer Turngau, der ein langjähriger Wegbegleiter von Leppert war. Deshalb war es ihm eine große Freude, Leppert die Ehrennadel des Deutschen Turner-Bundes zu verleihen. Er würdigte ihn als „Repräsentant des Turnens“ auf nationaler und internationaler Ebene, auch als Sportlehrer, der mit Turnriegen 26 Mal in ein Landesfinale einzog und als Trainer mit seinen „Turnbuben“ über 1000 Medaillenplätze erzielte. Dies sei eine sportliche Erfolgsbilanz, die er als ein einmaliges „Lebenswerk“ bezeichnete.

Lang war die Erfolgsliste der von Leppert geprägten Turnerhochburg Sasbach, die Thomas Stampfer und Ansgar Sehlinger bei der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft des TV aufzeigten und die von den unzähligen Medaillen der Leistungsriegen über die Ausrichtung eines Junioren-Länderkampf Deutschland–Frankreich–Schweiz, der Olympia-Qualifikation der deutschen Turner bis zu den Turngalas reichte. Unvergessen bleiben die Turnkünste von Witaly Scherbo, sechsfacher Olympiasieger von Barcelona 1992 und erfolgreichster Turner aller Zeiten, durch dessen Freundschaft zu Leppert viele Turnfans fasziniert
wurden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Die Freie Wählergruppe Ottenhöfen verabschiedete Otto Schnurr als Obmann und ernannte ihn für sein jahrzehntelanges Wirken zum Ehrenmitglied, von links Obmann Alois Huber, Monika Schnurr, Otto Schnurr und Obmann Ulrich Bell.
vor 1 Stunde
Otto Schnurr geehrt
Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Schwarzwaldvereins Achern waren zu ­wenige Mitglieder anwesend, um über eine Auflösung entscheiden zu können.
Sie stellten Leo Kohles Werk und Leben vor: von links Architekt Jochen Schweiker, Künstler Rainer Braxmaier, Künstler Manfred Grommelt und Archivarin Irmgard Schwanke.
vor 1 Stunde
Der Mann mit der Fliege
Mit einem Anekdotenabend rund um Leo Kohle ergänzten Rainer Braxmaier, und die Kohle-Schüler Jochen Schweiker und Manfred Grommelt die Ausstellung „75 Jahre Schaffende Künstler im Renchtal“
Seinen letzten großen Auftritt hatte das Helmlinger Rhinschnoog-Theater beim Straßenfest vor zwei Jahren.
vor 1 Stunde
Nach 24 Jahren
In den vergangenen Jahren hatte das Rhinschnoog-Theater keine eigenen Veranstaltungen mehr. Die anfänglich vorhandene Euphorie ist inzwischen verflogen.
Sie bilden den Vorstand des VdK Oberkirch: von  links Dieter Roth, Hans-Georg Wulf, Rosemarie Kreider, Maria Nicolai,  Klaus Kruse, Hubert Grunwald, Horst Marksch, Christa Debatin, Michael Schreiber, Gerhard Blaschke, Marie-Anne und Wolfgang Lacherbauer.
vor 1 Stunde
Oberkircher Ortsverein zog Bilanz
Der Sozialverband VdK hat am Montag im „Pfauen“ die Bilanz der Jahre 2019 und 2020 gezogen. Vorsitzender Wolfgang Lacherbauer sah im Verein einen starken Partner für diejenigen, die in Sachen Rente und Sozialleistungen Hilfe brauchen.
Der Historische Verein in Freistett konnte vor der Auflösung bewahrt werden, von links Reinhold Durban, Uta Heidt (stellvertretende Vorsitzende), Rudolf Hänßler und Vorsitzender Klaus Fritz.
vor 1 Stunde
Historischer Verein
Die Mitgliedergruppe Rheinau des Historischen Vereins für Mittelbaden hat ein bewegtes Jahr ­hinter sich und möchte unter anderem ein Sippenbuch über Rheinau und seine Ortsteile erstellen.
Martin Geiger: „Wir verdaddeln Zeit, ohne es zu merken.“
vor 8 Stunden
Martin Geiger aus Achern:
Nach weltweiter Facebook-Störung: Der Acherner „Produktivitätsexperte“ Martin Geiger rät zu einem bewussteren, verantwortungsvolleren Umgang mit sozialen Medien.
Der verkaufsoffene Sonntag zog ein breites Publikum in die Oberkircher Innenstadt.
vor 11 Stunden
Verkaufsoffener Sonntag in Oberkirch
Der Mantelsonntag hat das Leben zurück in Oberkirchs Innenstadt gebracht. Bei schönstem Sonnenwetter genossen die Besucher das Einkaufsvergnügen und das Flair der Innenstadt mit zwei Märkten. Das weckte Erinnerungen.
Der geschäftsführende Vorstand des Sportvereins Oberkirch: von links Hannes Baumann (Schatzmeister), Volker Klingler (Vorstand Organisation), Manuel Boschert (Vorstand Sport) und Jochen Welle (Vorsitzender).
vor 14 Stunden
Spieler verzichteten auf Geld
Starken Zusammenhalt demonstrierte der Sportverein Oberkirch am Freitag bei der Mitgliederversammlung. Die erste Mannschaft verzichtete während des Lockdowns auf Geld.
Der Weg in die Zukunft des Acherner Schwarzwaldvereins bleibt ungewiss – hier ein Wegweiser mit Wanderzielen rund um Achern und der Gelben Raute des Schwarzwaldvereins.
vor 17 Stunden
Auflösung erst einmal verschoben
Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Schwarzwaldvereins Achern waren zu ­wenige Mitglieder anwesend, um über eine Auflösung entscheiden zu können.
Bunt statt grau: Auch an der Fassade des Hans-Furler-Gymnasiums soll sich durch die Sanierung etwas ändern. 
23.10.2021
Grün oder orange?
Die bisher graue Fassade des Hans-Furler-Gymnasiums soll im Zuge der Sanierung einen bunten Schimmer erhalten. Die Entscheidung, welche Farbe es wird, steht noch aus. Gute Nachrichten gibt es unterdessen von weiteren Auftragsvergaben.
Hochkarätige Ehrungen von langjährigen wie auch Gründungsmitgliedern gab es beim FV Wagshurst, von links Kilian Berger, Paul Ell, Günther Ernst, Martin Ell, Anton Eckstein, Albrecht Schütt, Johannes Baro, Hans-Jürgen Ziegler, Vorsitzender Bernd Boschert und Mario Ernst.
23.10.2021
Bekanntgabe bei Hauptversammlung
Der FV Wagshurst hielt eine Hauptversammlung für zwei Jahre ab. Hochkarätige Ehrungen standen auf dem Programm. Die Pandemie wurde für Baumaßnahmen genutzt.
Vor dem Amtsgericht Achern musste sich ein 34-jähriger Drogensüchtiger verantworten.
23.10.2021
Verfahren vor dem Amtsgericht Achern
Ein 34-Jähriger musste sich vor dem Amtsgericht Achern verantworten. Im Endeffekt ging es um Fahren ohne Fahrerlaubnis und unerlaubtem Besitz von Betäubungunsmitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Individuell planbar: PLAMENCO-Decken lassen sich wie hier mit LED-Tunable-White-Stripes problemlos kombinieren. Die LED-Stripes sind stufenlos dimmbar von Tageslichtweiß bis Warmweiß.
    21.10.2021
    Individuell Wohnen mit Plameco-Lehmann in Zell a.H.
    Modernisieren kann so einfach sein – wenn man den richtigen Partner zur Seite hat. So bekommen Räume mit neuen Decken von PLAMECO beispielsweise eine ganz neue Ausstrahlung. Ihre neue (T)Raumdecke gestaltet PLAMECO-Lehmann in Zell a.H meist. in nur einem Tag!
  • Inhaber Simon Zimmer und Ehefrau Juliane bieten am verkaufsoffenen Sonntag ein ganz besonderes Halloween-Programm.
    21.10.2021
    Küchen Baum, Achern, lädt zum Halloween-Event am 31. Oktober
    Nein, zum Gruseln ist es nicht, was die Kunden im stets aktuellen Showroom in Achern erwartet. Im Gegenteil: Mit einem bunten Themen-Programm machen Information und Beratung der ganzen Familie Spaß.
  • Das Team der Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH kennt den Immobilienmarkt in Baden genau. Es schnürt ein Komplettpaket vom Angebot bis zum Verkauf. 
    21.10.2021
    Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH: Ihr Partner
    Der Immobilienmarkt ist schwierig geworden und hat sich zum Verkäufer-Markt entwickelt. Aber: Nach welchen Kriterien richten sich reelle Preise in der Region? Antworten können da nur Experten wie die Immobiliengruppe R.G. Brüning Immobilien GmbH geben. 
  • Für viele Familien wird der Traum aktuell wahr: das eigene Häuschen.
    20.10.2021
    Wohneigentum: Eine gute Investition in die Zukunft
    Wenngleich Bau- und Materialpreise steigen, legten die Baugenehmigungen im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich zu, so Handwerkskammerpräsident Johannes Ullrich. Investiert werde in Neu- und Umbauten sowie in Sanierungen.