Illenau-Theater zeigt »Der nackte Wahnsinn«

Spritzig-absurdes Sommertheater ab 23. Juni in Achern

Autor: 
Michael Karle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Juni 2018

Alles noch ohne Kulisse und Kostüm, aber mit hoher Spielfreude und Dramatik: Mit der Boulevardkomödie »Der nackte Wahnsinn« von Michael Frayn steigt beim Illenau-Theater einmal mehr ein Sommertheater. ©Michael Karle

Mit der Boulevardkomödie »Der nackte Wahnsinn« von Michael Frayn steigt beim Illenau-Theater einmal mehr ein Sommertheater, von dem viel zu erwarten ist. Im März hat das neunköpfige Ensemble die Probenarbeit begonnen. Jetzt hat man sich kräftig in Schwung gespielt.

»Der nackte Wahnsinn ist ein super-originelles und richtig spritziges Stück«, verspricht Regisseur Carsten Dittrich. Der Schauspieler aus Oberkirch freut sich über die hoch engagierte Arbeit seines Ensembles, fiebert wie die Akteure der Premiere am Samstag, 23. Juni, entgegen.

Ein gutes Tempo

»Es macht so viel Spaß, hier zu arbeiten, es gibt viel Leidenschaft, das Stück bekommt ein gutes Tempo und die komplette Mannschaft auf und hinter der Bühne ist intensiv dabei«, sagt Dittrich. Der Schauspieler ist noch jung, kann aber schon auf 30 Bühnenjahre zurückblicken. Er arbeitet hauptberuflich an vielen Bühnen als Schauspieler und übernimmt regelmäßig Aufträge als Regisseur und Synchronsprecher, ist daneben auch noch Dozent beim Landesverband der Amateurtheater. In Oberkirch verbrachte er seine Amateurzeit an der Burgbühne. »Die Anfrage vom Illenau-Theater war und ist nach wie vor ein großer Reiz für mich«, sagt er.

- Anzeige -

Es werde zwei sehr unterschiedliche Hälften geben, erläutert Dittrich. Spielt sich die erste noch relativ normal auf der Bühne im Hof der Illenau ab, so bringe die zweite eine komplette Drehung des Geschehens. Der eigentliche Hinterbühnenbereich spiele dann im Vordergrund und das vorgesehene Bühnenstück werde aus Sicht des Publikums im Hintergrund gespielt.

Zum Glück für den Zuschauer, denn so werde er das Chaos der Gefühle und Leidenschaften, ein Wirrwar aus Liebe, Neid und Geltungsdrang, dort köcheln sehen, wo es hauptsächlich seine Dramatik entfaltet: in dem, was »hinten«, also zwischen einem mitspielenden Regisseur und den Schauspielern so abgeht.

Wahnsinn in der Illenau

Dass der »nackte Wahnsinn« spätestens mit dieser Sommerkomödie in der Illenau (wieder) Einzug hält, finden nicht nur die Illenauspieler wunderbar. »Es sollen spritzige, verblüffende, absurde und turbulente Abende werden«, sagt Carsten Dittrich.

Info

Vorführungen und Tickets

Eintrittskarten für alle neun Aufführungen zwischen dem 23. Juni und 21. Juli gibt es im Rathaus Illenau, bei der Tourist-Info Achern, bei den Buchhandlungen Büchermehr und Klebers am Rathaus, über das Buchungssystem Reservix, via www.ortenaukultur.de und bei den Geschäftsstellen der ARZ. Das Stück dauert einschließlich Pause zwei Stunden. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr am 23., 29. und 30. Juni, sowie am 1., 6., 7., 8. 20. und 21. Juli. Das Illenau-Bistro bietet jeweils ein »Theater-Genuss-Ticket« mit Überraschungsmenu an (Kontakt: info@illenau-theater.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 51 Minuten
    Ärger um Oppenauer Großbaustelle
    Die Kritik von Geschäftsleuten an den Bauarbeiten in der Straßburger Straße hat Hans Kimmig (UWO) am Montag in den Oppenauer Gemeinderat getragen. Die Verwaltung ließ das nicht auf sich sitzen.
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 8 Minuten
Flurbereinigung in Kappelrodeck
Die konkreten Planungen für das Flurbereinigungsverfahren Kappelrodeck-Eichwald können jetzt beginnen. Neue Strukturen sollen die Kulturlandschaft erhalten.
vor 51 Minuten
Maßnahmen zeigen Wirkung
Zu einer Sitzungsunterbrechung kam es am Montag im Kappelrodecker Gemeinderat. Diese hatte die Fraktion der Freien Wähler gefordert, um sich erneut über ihr Abstimmungsverhalten zur Kindergartenbedarfsplanung beraten zu können.
vor 51 Minuten
Einwohnerversammlung in Diersheim
»Wir haben viel geleistet«, meinte Bürgermeister Michael Welsche, als er am Montagabend bei der sehr gut besuchten Einwohnerversammlung im Diersheimer Rathaus mit Ortsvorsteherin Doris Bleß auf 2018 zurückblickte. Dabei gab es auch einige Ehrungen.  
vor 51 Minuten
Tourismusbericht vorgestellt
Kappelrodeck ist bei Urlaubern beliebt. Das erfuhr der Gemeinderat  am Montag, als der Tourismusbericht auf der Tagesordnung stand.
vor 51 Minuten
Schwarzwaldverein Renchen zieht Bilanz
Sehr gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Schwarzwaldvereins am Freitagabend. Auch sehr viele »Urgesteine« der Ortsgruppen waren gekommen, denn nach der Gründung im Jahr 1978 konnten die Frauen und Männer der ersten Stunde für ihre 40-jährige Vereinstreue ausgezeichnet werden.
vor 51 Minuten
Sportlicher Rückblick
Der Önsbacher Sportclub unter der Leitung von Matthias Rösch zog seine Jahresbilanz. Dabei standen Ehrungen und Teilneuwahlen im Mittelpunkt.
vor 51 Minuten
Rückblick auf zehn Einsätze
Bei der Feuerwehrabteilung Großweier ist die Freude über das neue Feuerwehrfahrzeug (MLF) riesengroß (wir berichteten). Seit kurzem steht ein mittleres Feuerwehrfahrzeug mit einem 1000-Liter-Wassertank im eben erst renovierten Feuerwehrhaus.  
vor 51 Minuten
In der Hauptversammlung
Seit 50 Jahren gehört Anton Dupps dem Wagshurster DRK an. Dafür ehrten ihn die Rotkreuzler in der Hauptversammlung im Gasthaus Ochsen.  
vor 51 Minuten
Charismatische Erneuerung
Generationswechsel bei der Charismatischen Erneuerung in der katholischen Kirche (CE) Mittelbaden: In der Hauptversammlung am Freitag im Oberacherner Gemeindehaus bekam der Verein eine neue Vorsitzende: Mechthild Maurath kommt aus Unzhurst.  
vor 51 Minuten
Geschichtsvortrag
In der Reihe »Geschichte der Rheinauer Stadtteile« hatte der Verein Ortsgeschichte Memprechtshofen zum Vortrag »Diersheim, ein Dorf mit Geschichte« eingeladen. Dabei ging es auch um Gemeinsamkeiten beider Rheinauer Stadtteile.
vor 51 Minuten
Gesamtkosten von über 500 000 Euro
28 neue Betreuungsplätze entstehen im Kappelrodecker Kindergarten St. Anna. Die Aufträge dafür vergab der Kappelrodecker Gemeinderat am Montag und stimmte damit 160 000 Euro Mehrkosten zu.  
vor 51 Minuten
Förderzusage überreicht
Unterstützung durch das Land erhält die Gemeinde Seebach beim Ausbau des Glasfasernetzes. Den Förderbescheid durfte Hauptamtsleiter Markus Brügel in Stuttgart entgegennehmen.