Tempokontrollen

Stadelhofen will kritische Kreuzung sicherer machen

Autor: 
Peter Meier
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Juli 2020

Kritische Kreuzung: Das Bild zeigt rechts die Einmündung des Friedhofswegs in die Ulmer Straße mit der Querungshilfe zum Friedhof und zur Königsgass. ©Peter Meier

Der Ortschaftsrat beschäftigt sich mit einem gefährlichen Bereich und fordert weitere Geschwindigkeitsüberwachungen.

Die Einmündungen des Friedhofswegs und der Königsgasse in die Ulmer  Straße war schon mehrfach Thema im Ortschaftsrat. Dieser Kreuzungsbereich am Ortseingang von Ulm  her wird gerade auch von Kindern auf dem Weg zu Grundschule und Kindergarten genutzt, andererseits  wird hier auch oft sehr schnell gefahren, obwohl Schilder Tempo 30 als Höchstgeschwindigkeit festlegen.
Ortsvorsteher Klaus Müller erinnerte in der jüngsten Ortschaftsratssitzung in Stadelhofen daran, dass deshalb schon mehrfach Geschwindigkeitskontrollen in  diesem Bereich durchgeführt wurden. Nachdem es in jüngster Zeit wieder vermehrt Klagen über Raser gab, soll das mobile Messgerät der Stadt gegen Ende Juli erneut zum Einsatz kommen, berichtete Müller. Von Seiten der Bürger wurde auch gefordert, die Querungshilfe durch einen regulären  Fußgängerüberweg zu ersetzen.
Da es sich bei der Straße zwischen Ulm  und Stadelhofen um eine Kreisstraße handelt, macht die Straßenverkehrsbehörde ihre Zustimmung  davon abhängig, ob eine Mindestzahl an Fußgängern diesen Kreuzungsbereich nutzt. Deshalb findet dieser Tage eine Fußgängerzählung im Kreuzungsbereich statt. Aufgrund der ermittelten Zahlen werde  dann entschieden, ob Handlungsbedarf besteht.

- Anzeige -

Mehrfaches Problem

In der Bürgerfragestunde kam ein weiterer Aspekt der Verkehrssicherheit in diesem Bereich zur Sprache.  Wer aus dem Friedhofsweg nach links in die Ulmer Straße einbiegt, habe gleich ein mehrfaches Problem, berichtete ein Bürger. Einmal kommen Fahrzeuge auf dieser Straße von links oft mit hoher  Geschwindigkeit an den Ortseingang herangerauscht, andererseits ist die Übersicht nach rechts in den  Hohlweg vom Ortskern her sehr schwierig. Erschwerend komme hinzu, dass die Hecke an der  Einmündung des Friedhofswegs die Sicht nach rechts verdeckt.
Ortsvorsteher Müller erinnerte an  Aussagen der Polizei bei der Verkehrsschau, man solle als Linksabbieger zunächst bis auf Höhe der  Querungshilfe ausfahren, dann nach rechts auf den Verkehr aus dem Hohlweg achten und dann den  Abbiegevorgang abschließen. Von Seiten der Bürger wurde auch beklagt, dass an öffentlichen Flächen wie am Kindergarten oder auf  dem Friedhof, der Bewuchs mit Gras und Wildkräutern immer mehr zunehme. Der Bauhof setze seit  Jahren  keine chemischen Mittel mehr ein, so der Hinweis von Müller, mit den deshalb eingesetzten mechanischen Methoden sei alles zeitaufwändiger und auch weniger intensiv zu verhindern.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
ARZ-Serie startet
Die Acher-Rench-Zeitung beschäftigt sich in einer Serie mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren. In sechs Beiträgen erklären die Autoren Heinz G. Huber und Irmgard Schwanke die Geschichte im Renchtal.
vor 4 Stunden
In der Schlossfeldhalle
Mit vielen guten Wünschen für die Zukunft sagte die Robert-Schuman-Realschule in der Großweierer Schlossfeldhalle ihren Absolventen ade. Dabei wurden auch einige Preise überreicht.
vor 4 Stunden
Pfarrberghalle Waldulm
Für rund drei Millionen Euro soll die Pfarrberghalle in Waldulm erneuert werden.  Die Gemeinde Kappelrodeck geht von einer Bauzeit von ein bis eineinhalb Jahren aus.
vor 11 Stunden
Umbau in Achern in Warteschleife
Bevor in der Fautenbacher Straße eine Abbiegespur ins Gebiet „Neues Wohnen an der Acher“ gebaut werden kann, müssen erst Pläne geändert und Grundstücksteile gekauft werden.
vor 14 Stunden
Demonstration durch die Stadt
Zur Wiedereröffnung des Oberkircher Kreisklinikums organisierte der Runde Tisch Krankenhaus Oberkirch einen Demonstrationszug durch die Stadt und dankte dabei den Klinikmitarbeitern.
vor 16 Stunden
Passiert in Freistett
Am nördlichen Ortsrand von Freistett verschwand wohl in der Nacht zum Sonntag ein Ortsschild. Direkt am europäischen Rheinradweg sollte es schnell ersetzt werden. Ein Anwohner hat die Stadt informiert.
vor 20 Stunden
100 Jahre Altsasbacher
Seit 1920, ebenso ein Krisenjahr wie 2020, gibt es die Vereinigung ehemaliger Lenderschüler, die ihrer alten Schule in Sasbach eng verbunden bleiben. Trotz Corona erschien nun die Schulschrift „Der Sasbacher“.
vor 23 Stunden
Serie "Aus dem gleichen Holz"
ARZ-Serie „Aus dem gleichen Holz“ (2): Sabine Stinus-Sandhacker wuchs mit ihrem „großen ­Bruder“ in einer behüteten Unternehmerfamilie auf. Heute tragen beide Kindheitserinnerungen wie einen geheimen Schatz in sich.
04.08.2020
Mobilfunk
Die Interessengemeinschaft Funkmast traf sich in Ringelbach. Da die Unbedenklichkeit elektromagnetischer Strahlung nicht geklärt sei, werde europaweit gegen den 5G-Ausbau geklagt.
04.08.2020
Muslime feierten
Muslime in Oberkirch mussten wegen Abstandsregeln angesichts der Corona-Pandemie erneut umziehen.
04.08.2020
Tobias Huber holt die 1,0
Erfolgreiche Abschlüsse gab es an der Schlossbergschule Kappelrodeck an den drei Schulzweigen Real-, Haupt- und Werkrealschule. Die Bürgermeister sind stolz auf die Abschlussklassen.
04.08.2020
Außergewöhnlicher Geburtsort
Einen außergewöhnlichen Geburtsort hat sich am Montag die zu diesem Zeitpunkt wohl jüngste Bewohnerin Acherns ausgesucht, als sie um 7:13 Uhr am Hoftor des Polizeireviers Achern/Oberkirch das Licht der Welt erblickte.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...