Große Ehrungsfeier

Treue Mitarbeiter sichern Nußbacher Firma Busam den Erfolg

Autor: 
Peter Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Januar 2020

Bei der Firma Busam gab es Mitarbeiterehrungen und Verabschiedungen in den Ruhestand. Das Bild zeigt (von links) Thomas Berlep, Kurt Gericke, Dmitrij Hof, Daniela Kohler, Achim Schmälzle, Karl-Heinz Haas, Helmut Krespach, Arpad Schupler, Roland Siedler, Christian Peske, Georg Burgbacher, Uwe Baumann, Manfred Kiefer, Alfred Wieland und Bürgermeister Christoph Lipps. ©Peter Meier

Es ist Brauch bei der Firma Busam Heizung-Klima-Sanitär, die jeweiligen Betriebsjubilare im Rahmen einer kleinen Feierstunde zu ehren. Doch jetzt gab es auch eine kleine Änderung

Anders als in den Vorjahren fand am Freitagnachmittag eine große gemeinsame Ehrungsveranstaltung statt, in der alle Jubilare des Jahres in einem würdigen Rahmen ausgezeichnet und die Rentner in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurden. „Wir können stolz auf die gemeinsamen Jahre zurückblicken“, betonte der geschäftsführende Gesellschafter  Thomas Berlep.

Dieser Rückblick sei mehr als nur Nostalgie, sondern solle die Vergangenheit analysieren, um die Gegenwart besser zu verstehen und die Zukunft noch positiver gestalten zu können. Getreu dem Motto „Ein Team - eine Firma - Busam“ sei entscheidend, dass die Mitarbeiter zufrieden sind.

Fünf Rentner, die zwischen 22 und 41 Jahren lang bei der Firma Busam gearbeitet haben, verabschiedete Berlep in den Ruhestand: Kurt Gericke, Helmut Grespach, Alfred Wieland und Manfred Kiefer. Dieser stand auch bei den Jubilaren auf der Liste, dann er hatte im vergangenen Jahr sein 40-jähriges Arbeitsjubiläum begehen können. 30 Jahre lang ist Karl-Heinz Haas schon bei Busam, 25 Jahre lang Roland Siedler.

- Anzeige -

Für 20 Jahre Firmentreue konnte Christian Peske geehrt werden, für je zehn Jahre Achim Schmälzle, Arpad Schupler und Dimitrij Hof. Einige Ehrung werden nachgeholt.

Stärkung des Standorts

Insgesamt repräsentierten die Jubilare und Rentner 393 Jahre Busam, hatte Berlep zusammengerechnet, alle Abteilungen der Firma waren vertreten. Auch mit fast 200 Mitarbeitern sei Busam ein Familienunternehmen geblieben.

Bürgermeister Christoph Lipps war beeindruckt vom Showroom der Firma Busam, der Leistungsfähigkeit und Professionalität ebenso ausstrahlt wie die familiäre Atmosphäre des Unternehmens. Auch die ganze Jubiläumsfeier vermittle die authentische Botschaft, dass hier der Mitarbeiter im Mittelpunkt steht. Voraussetzung für die hohen Qualitätsansprüche, für die Busam bekannt sei, seien Mitarbeiter, die sich mit der Firma identifizieren. Besonders hob er Manfred Kiefer hervor, dem er für 40 Jahre Treue und Verlässlichkeit die Ehrenurkunde des Landes Baden-Württemberg überreichen konnte. Der Firma Busam dankte Lipps dafür, einen wichtigen Beitrag für den anerkannten Wirtschaftsstandort Oberkirch zu leisten und Arbeits- sowie Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen. Thomas Berlep und Uwe Baumann überreichten den Jubilaren ihre Urkunden und ebenso wie den Rentnern ein Geschenk. Eine Urkunde der Handwerkskammer konnte Roland Siedler für 25 Jahre Betriebstreue entgegennehmen. Den Glückwünschen schloss sich Georg Burgbacher im Namen des Betriebsrats an, er erinnerte daran, dass fast die Hälfte der Jubilare bereits seit ihrer Ausbildung bei Busam sind. Mit Daniela Kohler überreichte er Jubilaren und Rentnern Weinpräsente.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 5 Stunden
Nach dem Tod von Patrik Schneider
Die Fassungslosigkeit in Achern über den plötzlichen Tod von SPD-Ortsvereinschef und Stadtrat Patrik Schneider ist weiterhin groß – besonders natürlich bei der Acherner SPD.
vor 7 Stunden
Kanalarbeiten
Ein Mischwasserkanal in der Renchener Straße muss auf Höhe der Ausfahrt Nordring aufgrund seines veralteten Zustands ausgetauscht und aufdimensioniert werden.
vor 19 Stunden
Bad Peterstal-Griesbach
Peterstaler wird offizieller Wasserpartner des Deutschen Leichtathletik-Verbands. Der Mineralbrunnen kann mit TV-Werbebanden und anderen Werbemitteln bundesweit auf sich aufmerksam machen.
24.02.2020
Oberkirch
In Klein-Basel brechen königliche Zeiten an. Tobias Berger King hat den Pfauenthron bestiegen und als erstes ein „Kleinbaslerisches Einbürgerungsgesetz“ erlassen, damit jeder Bürger automatisch steuerpflichtiges Mitglied des Hofstaats wird, der sich länger als eine Stunde an einem Ort aufhält.  
24.02.2020
Narrenverein Houmock
Tanz-, Show- und Comedyeinlagen: Der Wagshurster Narrenverein Houmock versetzte die Maiwaldhalle mit seiner Prunksitzung in einen närrischen Ausnahmezustand. McCormick-Oldtimer-Fan Franz Huber nahm nicht nur das Land, sondern auch das Achertal aufs Korn.
23.02.2020
Umzug in Kappelrodeck
Närrisch-gut wie eh und je war am Sonntag der Fasnachtsumzug in Kappelrodeck. Was die Akteure der Narrenzunft 1811 den Tausenden Schaulustigen boten, war aller Achtung wert.
23.02.2020
Patrik Schneider
Völlig überraschend ist am Freitag Patrik Schneider gerade einmal 59-jährig aus dem Leben geschieden. Die soziale Gerechtigkeit war stets das große Thema des Acherner SPD-Vorsitzenden und Stadtrats. Engagiert war der Theologe und Gewerkschafter aber längst nicht nur auf politischer Ebene.  
23.02.2020
Oberkirch
Dieses Mal stand mit dem ehemaligen Oberkircher Ulrich Hund ein Pfarrer vor dem gefürchtesten Gericht Oberkirchs. Der Geistliche, derzeit wohnhaft und beruflich in Markdorf am Bodensee tätig, hatte keine Chance vor dem Narrengericht und wurde verurteilt.  
23.02.2020
Investor hat Wort gehalten
Rajeev Singh hat Wort gehalten: Der Kanadier hat im Achertal 190 Arbeitsplätze gerettet. Im September übernahm er die insvolvente Papierwerke Lenk AG in Kappelrodeck. Seit etwa fünf Monaten firmiert der Spezialpapierhersteller als Lenk Paper GmbH und setzt seine Arbeit an beiden großen...
23.02.2020
Renchen-Ulm
Im Hinblick auf notwendige Vorberatungen zur Gemeinderatssitzung Anfang März trat der Ortschaftsrat in Renchen-Ulm am Fasnachtsfreitag zu einer Sitzung zusammen. Trotz des ungewöhnlichen Zeitpunkts war das Gremium komplett, und auch knapp zehn interessierte Bürger hatten sich eingefunden.  
23.02.2020
Renchen-Ulm
Im Hinblick auf notwendige Vorberatungen zur Gemeinderatssitzung Anfang März trat der Ortschaftsrat in Renchen-Ulm am Fasnachtsfreitag zu einer Sitzung zusammen. Trotz des ungewöhnlichen Zeitpunkts war das Gremium komplett, und auch knapp zehn interessierte Bürger hatten sich eingefunden.  
23.02.2020
Renchen-Ulm
Im Hinblick auf notwendige Vorberatungen zur Gemeinderatssitzung Anfang März trat der Ortschaftsrat in Renchen-Ulm am Fasnachtsfreitag zu einer Sitzung zusammen. Trotz des ungewöhnlichen Zeitpunkts war das Gremium komplett, und auch knapp zehn interessierte Bürger hatten sich eingefunden.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.