Achern / Oberkirch

Turbulente Komödie mit Wortwitz

Autor: 
Michael Karle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Juli 2008
Foto: Michael Karle - Dialoge voller Hintersinn und Wortwitz prägten die Aufführung des Stücks »Diener zweier Herren« durch das Illenautheater.

Foto: Michael Karle - Dialoge voller Hintersinn und Wortwitz prägten die Aufführung des Stücks »Diener zweier Herren« durch das Illenautheater.

Viel Beifall für eine gelungene Premiere: Mit der Aufführung ihres Stücks »Diener zweier Herren« hat das Illenautheater die Besucher auf breiter Linie überzeugt.
Achern. »Eine tolle Aufführung in einem nach wie vor herausragenden und an sich schon für gute Stimmung sorgenden Ambiente, ein ausgezeichnetes und sehr spielfreudiges Ensemble«, waren häufig gehörte Kommentare begeisterter Zuschauer nach der Premiere des Illenautheaters mit dem »Diener zweier Herren« im Innenhof der Illenau. Ein sehr herzlicher und lang anhaltender Applaus folgte nach einem genussvollen Freilufttheaterabend für das Ensemble und Regisseur Alisan Erdogan, der neben der Regie auch die Bearbeitung des Stückes eigenhändig und, wie sich an diesem sehr kurzweiligen Abend herausstellte, auf sehr originelle Weise besorgt hatte. Faszinierendes Stück Dass das als Höhepunkt der Gattung Commedia dell’ arte geltende Stück von Carlo Goldoni immer aufs Neue zu faszinieren vermag, zeigte sich nunmehr auch bei dieser Acherner Premiere. Dialoge voller Hintersinn, Esprit und Wortwitz, vielfältig turbulente Verwicklungen zwischen den Beteiligten und ein wohltuender Spannungsbogen waren zusammen mit den bestens gelaunten Schauspielern hervorragende Voraussetzungen und Bestandteile eines höchst unterhaltsamen Theaterabends. Im Mittelpunkt des Bühnengeschehens stand der Diener, der sich mit zwei Herren viel zumutete und von Christian Schindler mit hohem schauspielerischem Vermögen sehr überzeugend gespielt wurde. Hervorragendes leisteten auch seine beide »Herren« aus Mailand, für deren Darstellung Jürgen Schulze (Franco Sarcuni) und Constanze Fliegel (Maria/ Domenico Martinelli) höchstes Lob zuteil werden muss. Bestand das Ensemble neben erfahrenen Akteuren auch aus mehreren Neulingen, kann und muss dennoch die insgesamt sehr homogene und stimmige Darstellung hervorgehoben werden, bei der kein Schauspieler aus dem Rahmen fiel. Lustvoll wurden die kleineren Rollen so präsentiert, dass in der Einzelsituation großartige Unterhaltung zu genießen war, etwa wenn Alexander Schneider einen mal traurigen, mal unglücklich verliebten Koch gab, Jürgen Schindler als Kofferträger Pietro mit heftigen Rückschlägen in Sachen Liebe zu kämpfen hatte. Ebenso wie bei Franco Sarcunis (Jürgen Schulze) Liebeslied war für musikalische Beiträge Pietros )Jürgen Schindler) verdienter Szenenapplaus fällig. Kellnerin Kathrin Genter wirkte herzerfrischend, Katharina Tolle verlieh der Rolle der Allegra und Angebeten des Dieners wundervollen Charme. Als schwungvolle Caramella versuchte Iris Frietsch ihrem angebeten Koch immer neu auf die Sprünge zu helfen, Helmut Schiffner, mittlerweile wohl zu den Acherner Urgesteinen des Schauspiels zu zählen, gab einen überzeugend servilen und zugleich geschäftstüchtigen Wirt Peppino. Überzeugend gespielt Besondere Anerkennung gilt Angela Metzinger, die ihre Rolle als Concetta Albertosi auf herrlich exaltierte Weise überzeugend ausspielte und sich zu gern mit dem eigentlich für die Liebe auserkorenen Paolo de Rossi alias Raimund Kramer auch duelliert hätte. Christoph Kramer und Ann-Kathrin Klumpp gaben als Liebespaar Sergio Albertosi und Giuseppina de Rossi ebenfalls eine von talentierter Spielfreude und hohem Engagement geprägte Vorstellung ab.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 11 Minuten
ARZ-Geflüster
Heute geht es im ARZ-Geflüster, um die perfekte Werbung für den Tourismus im Renchtal und die Stadt Oberkirch und warum Sasbach auf zwei Profifußballer besonders stolz ist.
vor 41 Minuten
»Plant for the Planet«
Bäume pflanzen für den Klimaschutz: Das ist das Ziel der weltweit agierenden Kinder- und Jugendinitiative »Plant for the Planet«. Im November machten erstmals auch rund 70 Kinder aus Bühl mit und pflanzten 40 Zwetschgenbäume der Sorte Bühler. Bei dieser Aktion ist es aber nicht geblieben: Ein Teil...
vor 1 Stunde
Stadt Achern setzt Prioritäten
Die neue Einbahnstraßenregelung in der Johannesstraße in Oberachern gefällt einigen Bürgern nicht. Die CDU-Stadträte Rosa Karcher und Josef Seifermann aus Oberachern gehören dazu. Die Stadt Achern reagiert auf die Kritik mit einer deutlichen Stellungnahme.
vor 1 Stunde
De Pankraz
Staunend beobachtet der Pankraz, wie heutzutage Kommunikation per Handy oder Smartphone funktioniert. Zu dem Thema ist ihm besonders ein Silvesterabend in Erinnerung.
vor 1 Stunde
Tour durch den Wahlkreis
 Die mehrtägige August-Radtour durch den Wahlkreis führte den Landtagsabgeordneten Willi  Stächele auch in die Grimmelshausenstadt Renchen. 
vor 1 Stunde
Viele Gäste und Nachbarn gratulierten
Der Tradition folgend stellten Mitarbeiter des Gemeinde-Bauhofes der neu gewählten Ortsvorsteherin von Urloffen, Pamela Otteni-Hertwig, einen geschmückten Maien vor ihrem Wohnhaus.
vor 1 Stunde
Ehrenamtliches Engagement seit über 60 Jahren
Ehrenamtliche Arbeitseinsätze an der Blosenkopfkapelle haben eine mehr als 60-jährige Tradition und einen bestimmten Grund. Denn die Kapelle soll ein Gedenken an die Opfer der Weltkriege sein.   
vor 8 Stunden
Seniorenzentrum Appenweier
Voraussichtlich im Sommer 2020 ist Spatenstich für das von den Seniorendiensten Appenweier & Urloffen gGmbH geplante Seniorenzentrum an der Appenweierer Poststraße, das rund 12 bis 13 Millionen Euro kosten wird. Für 15 solitäre Kurzzeitpflegeplätze wurden vom Landes-Sozialministerium bereits  ...
vor 11 Stunden
Starke Nachfrage nach Büchern
Die langen Sommerferien sind für viele Renchtäler die schönste Zeit des Jahres. Und die wird gerne genutzt, um endlich mal wieder ein Buch zu lesen, wobei die Vorlieben weit auseinandergehen.   
vor 14 Stunden
Einige sind auf dem Stadtfest zu bestaunen
Die Freude der Kinder ist sein Lohn Martin Hebding aus Oppenau baut in seiner Freizeit Spielattraktionen für Kinder und ist im  Sommer auf vielen Festen Oppenaus damit unterwegs. Das Tüfteln macht ihm genauso Spaß wie  das Spiel mit den Kindern, die es ihm mit ihrem Lachen danken. Beim Oppenauer...
vor 17 Stunden
Erfinder im Interview
Die »Nacht der Legenden« bildet wieder den Auftakt beim Oberkircher Weinfest. Im Interview erzählt Erfinder Jürgen Götz, wie er auf die Idee kam, warum diesmal die Tribute-Bands von Queen und den Bee Gees eingeladen wurden – und ob er weitermacht.
vor 20 Stunden
Oberkirch - Tiergarten
Für Melina Sauer hielten die letzten zwölf Monate drei besondere Ereignisse bereit: das Oberkircher Weinfest, ihre Abschlussprüfung als zahnmedizinische Fachangestellte und das 700-jährige Bestehen ihres Heimatorts Tiergarten. Missen möchte die scheidende Weinprinzessin keines davon.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...