Bilanz gezogen

TuS Großweier richtet jetzt Blick aufs Jubiläumsjahr 2021

Autor: 
Reinhard Brunner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. September 2020

Mit einem neuen Vorstandsteam geht der TuS Großweier ins Jubiläumsjahr 2021: (von links) Gerlinde Hodapp, Uwe Früh, Clemens Leutner, Lilo Ehmann, Tobias Szargan, Hubert Brommer, Folke Ackermann und Andreas Fuchs. ©Reinhard Brunner

Keine einfachen Monate liegen coronabedingt hinter dem TuS Großweier, wenngleich sich die Bilanz für 2019 sehen lassen kann. Im kommenden Jahr will der Verein das 100-Jährige feiern.

Eine gemischte Bilanz zog der TuS Großweier in der Hauptversammlung im Gasthaus Hirsch. Die Corona-Krise hat auch hier ihre Spuren hinterlassen: Nicht nur die sportlichen Aktivitäten, auch die Handballspiele fielen zuletzt aus, und in der Kasse waren die ersten Dellen spürbar. „Das einzig Positive, was ich an Corona abgewinnen kann, ist, dass ich aktuell fast keine Arbeit habe“, meinte treffend Kassiererin Gerlinde Hodapp. Am 26. Juni 2021 will der TuS Großweier sein 100-jähriges Bestehen feiern. Die Planungen laufen zwar jetzt schon an, wie und ob das Fest allerdings stattfinden kann, steht noch in den Sternen.

Im Situationsbericht des Gesamtvereins dankte die geschäftsführende Vorsitzende Lilo Ehmann allen Mitgliedern, Übungsleitern, Spielern und Helfern für den leidenschaftlichen und ehrenamtlichen Einsatz im vergangenen Jahr. Handballerisch endete die Saison mit guten Tabellenplätzen im Jugend- wie Seniorenbereich. Negativ werden sich die Einnahmen-Ausfälle in der Kassenabrechnung 2020 bemerkbar machen. Vor allem die Umsetzung der Hygienevorschriften für die Hallen stellte die Verantwortlichen vor große Herausforderungen. 

- Anzeige -

Wieder ganz oben dabei
Mit einer neu gemeldeten Damenmannschaft und zwei Herrenmannschaften startet der TuS Großweier in die bald beginnende Saison, erklärte Ehmann. Uwe Früh, Vorstandsmitglied Handball, berichtete, dass das Aushängeschild des Vereins, die erste Herrenmannschaft, den direkten Wiederaufstieg als Tabellenzweiter in die Landesliga geschafft hat. Noch besser machte es die zweite Herrenmannschaft, die die Meisterschaft errang und nun in der Bezirksklasse auf Torejagd geht, so Uwe Früh. 

Die Spielgemeinschaft Ottersweier/Großweier startete mit 16 Mannschaften und 220 Kindern und Jugendlichen in die Saison. Es gab einige Herbstmeister und das größte Handballcamp bisher, berichtete Folke Ackermann. Wichtige Entscheidungen standen nach Saisonschluss an, so entstand die Idee einer großen Spielgemeinschaft zwischen JHA Baden, BSV Phönix Sinzheim, TS Ottersweier und TuS Großweier, die mit dem Namen SG JHA Baden in der neuen Saison mit rund 26 Mannschaften starten wird. Aus der Gymnastikabteilung berichtete Lilo Ehmann. „Aufgrund der Altersunterschiede müssen wir im Training manchmal improvisieren, damit jede Teilnehmerin etwas davon hat und mit schwungvoller Musik geht es auch besser“, so Ehmann schmunzelnd. Bei den Montagsturnern ist das Vorstandsamt verwaist, aber aktiv seien sie wie eh und je, erklärte Clemens Leutner. Den Tätigkeitsbericht der Kinderturngruppen trug Elisabeth Feurer vor, diese Abteilung geht nun ins 36. Jahr seit der Gründung 1984. In drei Turngruppen werden hier rund 85 Kinder betreut. Kassiererin Gerlinde Hodapp teilte einen spürbaren Verlust mit.

Für weitere zwei Jahre gewählt wurden die Vorstandsmitglieder Handball, Andreas Fuchs (für Uwe Früh), Mitgliederverwaltung Hubert Brommer, Breitensport Uwe Früh (war verwaist) sowie die Beisitzer Geschäftsführung Tobias Szargan, Jubilarsbesuche Clemens Leutner, Schiedsrichterangelegenheiten Markus Schemel, Öffentlichkeitsarbeit Tobias Szargan, Breitensport Klaus Burst, Hallenkassier Klaus Burst und Revisor Jochen Schmidt. „Der TuS Großweier ist schon ein großer Betrieb in mehreren Bereichen und zahlreichen Aktivitäten“, lobte Ortsvorsteher Helmut Huber. Sein Dank galt allen ehrenamtlich Engagierten, die den Motor des TuS Großweier am Laufen halten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 41 Minuten
In der Corona-Pandemie
Der Laufer Arzt Stefan Wey setzt in der Pandemie auf einen gesunden Lebenstil. So seien Spaziergänge und Ausdauersport ebenso wichtig wie die richtige Ernährung und die Versorgung mit Vitaminen.
vor 2 Stunden
Pause zum Sanieren genutzt
Der Verein für Ortsgeschichte Önsbach hat im Sommer die Fassade seines Heimatmuseums Haus Hund hergerichtet. Das sieht man. 
vor 2 Stunden
Ausgleichsmaßnahme für Radwege
Teich für Erdkröten und andere Amphibien entsteht zwischen Oberachern und Waldulm. Dies ist eine Ausgleichmaßnahme für die Radwege zwischen Önsbach, Mösbach, Waldulm und Oberachern.
vor 2 Stunden
Vortrag mit Brigitte Wörner
Die Intensivkrankenschwester Brigitte Wörner sprach beim Hospizdienst Oberkirch über die Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. 
vor 2 Stunden
Mehr Wohnqualität in Rheinau
Einstimmig akzeptierte der Ortschaftsrat Rheinbischofsheim am Mittwochabend die erste Änderung des Bebauungsplans „Quan“ von 2018. 
vor 2 Stunden
Ortschaftsrat hat getagt
Trotz ihres hohen Alters versieht die Stellfalle im Wasserlauf der Maisach gleich unterhalb der Gebäude von Bad Antogast einen ganz wichtigen Dienst. Jetzt muss sie saniert werden.
vor 2 Stunden
Historischer Verein Wagshurst
An der Spitze des historischen Vereins „Anno Dazumal“ in Wagshurst gab es einen Wechsel. Der historische Verein Gamshurst schenkte den Wagshurster ein Foto ihrer 1898 abgerissenen Pfarrkirche.
vor 9 Stunden
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC)
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) ermittelt den Zufriedenheits-Index der Fahrradfahrenden in Deutschland und befragte auch die Acherner Bevölkerung.
vor 12 Stunden
Meinungen gehen auseinander
Durch die bundesweit steigenden Corona-Fälle hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Fieberambulanzen wieder ins Spiel gebracht. Was sagen Renchtäler Ärzte zu dem Vorschlag?
vor 15 Stunden
Nach 18 Jahren in Kappelrodeck
Tränen in Kappelrodeck, Freude in Renchen: Der evangelische Pfarrer Andreas Moll wird nach 18 Jahren aus dem Achertal an die Rench wechseln.
vor 18 Stunden
Eine-Welt-Verein
Vor der Corona-Pandemie finanzierte der Eine-Welt-Verein Oberkirch den Unterhalt der Asha-Schule in Nepal. Inzwischen werden bedürftige Familien von Schülern mit Lebensmitteln versorgt.
vor 21 Stunden
Für offene Landschaft
Mehr als 60 Bürger vom Ortschaftsrat bis zu den Turnerfrauen beteiligen sich am Landschaftspflegetag in Lierbach und lassen sich auch von anstrengender körperlicher Arbeit nicht abschrecken.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...