Oppenau

TuS’ler feierten ihre Mannschaft

Autor: 
Gisela Kaminski
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Januar 2017
Die vielen ehrenamtlichen Helfer und Mitarbeiter des TuS Oppenau wurden am Freitagabend bei der Jahresabschlussfeier in der Günter-Bimmerle-Halle gewürdigt.

Die vielen ehrenamtlichen Helfer und Mitarbeiter des TuS Oppenau wurden am Freitagabend bei der Jahresabschlussfeier in der Günter-Bimmerle-Halle gewürdigt. ©Gisela Kaminski

Sechs Jubilare konnte Frank Spinner, Abteilungsleiter der Fußballer des TuS Oppenau, bei der Jahresabschlussfeier beglückwünschen. Im Mittelpunkt der Feier am Freitagabend in der Günter-Bimmerle-Halle stand aber die dritte Mannschaft, die zum Saisonende die Meisterschaft erspielt hatte.

Mit einem köstlichen Essen, serviert  vom »Badischen Hof« in Oppenau, begann die Abschlussfeier der Fußballabteilung des TuS Oppenau, zu der Frank Spinner die zahlreichen Gäste begrüßen durfte. Spinner nahm danach die Gelegenheit wahr, einen kurzen Rückblick über das Vereinsjahr zu halten. Ein besonderes »Bravo« galt der dritten Mannschaft, die in der vergangenen Saison den Meistertitel errungen hatte. Aber auch die erste Mannschaft habe sich mit Platz vier in der Landesliga hervorragend geschlagen. Viele Aktivitäten standen auch im Bereich Jugendarbeit auf dem Jahreskalender. 35 Jugendtrainer sind hier zur Zeit im Einsatz, wie die späteren Ehrungen belegten. Die Jugendarbeit ist das Herzstück des Vereins und 13 Jugendteams zeugen davon. 

Heimstärke bewiesen

Gut bei den Sportlern angekommen sei auch die Après-Ski-Party Anfang Dezember, bei der tüchtig gefeiert wurde. Erfolgreich gestartet hatte das Jahr 2016 bereits mit dem »Haus der Ingenieure Cup«, bei dem der TuS den zweiten Platz belegte.
Jochen Fischer und Volker Gieringen präsentierten einen Film, der die letzten Minuten des entscheidenden Spiels der dritten Mannschaft und die anschließende Feier mit viel Humor aufzeigte. Die dritte Mannschaft habe besonders Heimstärke gezeigt, sagte Spinner und verwies darauf, dass im Laufe der Spielsaison 44 Spieler hier eingesetzt worden waren. Mit dem Lied »Elf kleine Staffelsieger« ließen die Fußballer ihre Erlebnisse bei dem Ausflug nach Köln noch einmal Revue passieren, was die Besucher sichtlich amüsierte. 

- Anzeige -

Ein großes Dessertbuffet, das die Spielerfrauen erstellt hatten, lockte danach, bevor Frank Spinner mit dem dritten Vorstand, Toni Kimmig, weitere Ehrungen vornehmen konnte. Jede Menge ehrenamtliche Helfer wurden in den nächsten Minuten auf die Bühne gebeten und für ihr vorbildliches Engagement um den Verein gelobt. Begonnen wurde mit den 13 Trainern der Seniormannschaften. Danach gesellten sich die 35 Jugendtrainer mit auf die Bühne. Viele weitere Helfer im Bereich Haldenhoftreff, Haldenhofgelände und Organisation wurden ebenfalls geehrt. 

Frank Spinner würdigte die Verdienste der vielen ehrenamtlichen Mitstreiter mit dankenden Worten und verwies auf die hohe Anzahl an Stunden und Tagen, die von den Geehrten abgeleistet wurden. Toni Kimmig konnte den einzelnen Männern und Frauen im Anschluss jeweils ein Präsent überreichen. 

»Schlag den Meister«

Im letzten Programmpunkt des Abends hatte José Poveda, der die Moderation übernommen hatte, drei lustige Spiele unter dem Motto »Schlag den Meister« anzusagen, bei denen Mitglieder der dritten Mannschaft gegen andere Teilnehmer antraten. Mit Spannung wurde danach die Auflösung der Schätzfrage erwartet, die zu Beginn des Abends gestellt wurde: Wie viele 120-Liter-Mülleimer gibt es im Ortenaukreis? Es waren 40 137 Eimer.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Sie haben den Campingplatz von Besitzer Grossmann Group gepachtet (von links): Julia Koufali, Dimitrios Vlachos und Jenny Koufali. Die Saison 2019 war gut dank des guten Wetters und dank der beliebten Küche des dortigen Restaurants.
vor 58 Minuten
Alle warten auf die Umbaupläne
Die neue Pächterfamilie Koufali sorgt auf dem Campingplatz in Achern dank ihres engagierten Einsatzes für angenehme Stimmung. Das Restaurant läuft im Gegensatz zu früher sehr gut. Da herrscht Zufriedenheit. Die Koufalis sind genauso gespannt wie die Stadtverwaltung auf das, was die Grossmann Group...
Drittes Streetfood-Festival in Achern: Bereits zum Auftakt am Freitagmittag kamen viele Besucher zur Schlemmermeile entlang der Hauptstraße.
vor 3 Stunden
Am Freitag und Samstag
19 Food-Trucks vor Ort: Am Freitag startete das Acherner Streetfood-Festival in der Hauptstraße. Am Samstag darf weiter geschlemmt werden. 
vor 3 Stunden
Appenweiers Gemeindewald im Fokus
In Appenweier werden die Weichen für die nächste Waldgeneration gestellt. Das bekamen die Mitglieder des Gemeinderates bei einer Waldbegehung am Dienstag in der Praxis präsentiert. Die Förster wünschen sich mehr Naturverjüngung, auch weil die daraus entstehende Waldzusammensetzung auch den (Wild-)...
Mindestens 640 Kilogramm Spätburgundertrauben haben Diebe aus einem Rebberg bei Oberkirch-Meisenbühl gestohlen. Die Polizei fahndet nach den Tätern.
vor 4 Stunden
Winzerfamilie ist geschockt
Da schuftet man das ganze Jahr in den Reben und plötzlich sind die Trauben weg: Passiert ist das Ganze einer Winzerfamilie aus Oberkirch. Diebe hatten in einer Nacht- und Nebel-Aktion 640 Kilogramm ihrer Spätburgundertrauben geklaut. Die Winzer sind schockiert.
vor 5 Stunden
Oberkirch
Weil er bei einen Streit zwischen einem Paar in Oberkirch schlichten wollte, wurde am Donnerstagabend ein 23-Jähriger angegriffen. Nun ist die Polizei auf Zeugenhinweise angewiesen.
vor 5 Stunden
Alle Arbeitsplätze gerettet
Für die sich seit Februar in einem Eigenverwaltungsverfahren befindlichen Papierwerke Lenk AG aus Kappelrodeck wurde eine Lösung gefunden: Ein kanadischer Unternehmer übernimmt den Betrieb, alle Arbeitsplätze bleiben erhalten.
vor 6 Stunden
Oppenau
Seit Mittwochabend mussten die Einwohner von Maisach und Ramsbach ihr Trinkwasser vor dem Trinken, Kochen oder Zähneputzen Am Freitagmittag gab die Stadtverwaltung Entwarnung.
vor 9 Stunden
Achern / Oberkirch
Nachdem im Hochbehälter Hohbühl in Achern bakteriologische Verunreinigungen festgestellt wurden, wird laut Mitteilung aus dem Rathaus in Achern in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt vorsorglich eine Desinfektion für das betroffene Netzteil erforderlich
vor 9 Stunden
Interview
Hansjörg Willig und der Verein »Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße« waren 2013 angetreten, um dem weiteren Verfall ehemaliger Luxushotels und Kurhäuser entgegenzutreten. Doch verändert hat sich seither nichts, die Politik hat keine Rezepte. Im Interview zeigt der Kenner des Nordschwarzwalds die...
vor 12 Stunden
Goodbye Renchtal (8)
»Goodbye Renchtal« heißt die Serie der ARZ, in der Auswanderer ihre Beweggründe fürs Leben im Ausland schildern. Haben sie ihr Glück gefunden. Heute: die Lautenbacherin Tina Ondricek, geborene Weitz­mann, die von der Bibel ins heilige Land geführt wurde. 
Durch Wildschweine verursachte Schäden in der Landwirtschaft – wie bei diesem Symbolbild in einem Maisfeld – sind auch in Önsbach zu beklagen.
vor 14 Stunden
Tierische Vandalen
Weil sich die Wildschweine in Önsbach offensichtlich gut vermehren, nehmen auch die Schäden in der Landwirtschaft zu, wie in der Önsbacher Ratssitzung deutlich wurde. In die Lösung des Problems sollen Jäger und Landwirte einbezogen werden.
Das »Obere Stück« in Lauf bekommt einen Bebauungsplan, damit die Entwicklung geregelt ist, wenn der alte Kindergarten St. Josef nicht mehr benötigt wird.
vor 14 Stunden
Gemeinde Lauf bastelt an Bebauungsplan
Das Gebiet rund um den alten Kindergarten St. Josef an der Laufer Hauptstraße soll sich so entwickeln, wie es dem Ortskern gut tut, sagt Bürgermeister Oliver Rastetter. Um die Planungshoheit der Gemeinde zu sichern, soll jetzt ein Bebauungsplan aufgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.