Vom Großvater Malen gelernt

Uli Hölscher stellt in Oberkirch aus

Autor: 
Katharina Reich
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Juni 2018
Die Motive für seine Kunst findet Uli Hölscher im Renchtal und Umgebung.

Die Motive für seine Kunst findet Uli Hölscher im Renchtal und Umgebung. ©Katharina Reich

Ansichten aus dem Renchtal und der Umgebung sind zurzeit im Bürgertreff am Oberkircher  Marktplatz zu sehen. Uli Hölscher stellt dort bis September seine Aquarelle aus. Alteingesessenene Oberkircher ist Uli Hölscher bekannt. Denn bis Ende der 80er Jahre führte er  das Geschäft »Feinkost Gerstner« in der Hauptstraße, das über Generationen im Familienbesitz  war. 

Auch der Großvater von Uli Hölscher arbeitete, der eigentlich Maler war, arbeitete im Feinkostgeschäft. Er hatte in Florenz Kunst  studiert, bevor er in die Oberkircher Kaufmannsfamilie einheiratete. »Von meinem Großvater  habe ich das Malen gelernt«, erzählt Uli Hölscher und erinnert sich an gemeinsame Nachmittage am Küchentisch, wo er mit seinem Großvater Wikingerschiffe mit geblähten Segeln zeichnete und  sich mit Licht und Schatten auseinandersetzte.

Wikingerschiffe finden sich in Hölschers Kunst keine mehr. Dafür lassen sich in der Ausstellung  viele bekannte Ansichten des Renchtals entdecken – etwa ein Blick durch das Kirchgatter auf das  Gasthaus »Sonne« oder ein Bild von der Brandstetter Kapelle. In der Regel macht Uli Hölscher von  seinem Motiv ein Foto und malt dann zu Hause. »In der Natur Aquarelle zu malen ist schwierig,  denn sie müssen auf einen Wurf gelingen«, sagt der Künstler.

- Anzeige -

Holz und Glas

Lange hat Uli Hölscher  ausschließlich Aquarelle gemalt. Inzwischen hat er zur Acrylfarbe gefunden. Zwei Werke in Acryl  sind auch im Bürgertreff zu sehen. Sie zeigen die Ruine Allerheiligen. Bei einem Bild hat Hölscher auch das Glas des Rahmens in seine Kunst mit einbezogen, bei der anderen Ansicht ist  die Ruine aus Sperrholz ausgesägt, bemalt und in das Bild integriert.  Die Bilder sind immer während der Öffnungszeiten des Bürgertreffs am Montag, Dienstag und  Freitag zwischen 14.30 und 18 und am Donnerstag zwischen 8.30 und 11 Uhr zu sehen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Abistreich
vor 37 Minuten
Am Freitagmorgen sah das Anne-Frank-Gymnasium »etwas« anders aus als sonst, die 32 Abiturienten hatten ab 3.30 Uhr ganze Arbeit geleistet: Wer auf den Schulhof wollte, musste einen Hürdenlauf hinlegen, denn dieser war über und über mit Absperrband, Toilettenpapier und Frischhaltefolie verspannt.   
Weitere sieben Bauplätze in Renchen
vor 3 Stunden
2015 hatte Renchens Gemeinderat seine Bereitschaft erklärt, einen Bebauungsplan »Friedhofstraße« aufzustellen. In der Sitzung am Montag beschloss das Gremium die Aufstellung des Plans im »beschleunigten Verfahren«.
Rüstige Jubilarin
vor 5 Stunden
Fit wie eh und je blickt Rosi Karcher auf 80 Lebensjahre zurück. Die Jubilarin trägt in halb Diersheim die Mittelbadische Presse aus  und wird – wenn sie tatsächlich mal krank ist – schmerzlich vermisst.
Ralf Moll geht Ende Juli in Ruhestand
vor 5 Stunden
Ende des Schuljahres geht Ralf Moll, Rektor der Grimmelshausenschule Renchen, in Ruhestand. Fast zeitgleich mit der Einladung zur Verabschiedung am 19. Juli, in der Festhalle Renchen, wurde die Stelle vom Regierungspräsidium  ausgeschrieben. Vor seinem Amtsantritt 2007 in Renchen war Moll jeweils...
Vereinsbilanz
vor 5 Stunden
Der ASV Ottenhöfen blickte am Freitagabend im Hotel Sternen in der Hauptversammlung auf eine sportlich akzeptable Saison mit besonders erfolgreicher Jugendarbeit zurück. Zudem ehrte er engagierte und langjährige Mitglieder. 
Zweitägige Feier
vor 5 Stunden
Einen gelungenen Festauftakt gab es am Samstag beim zweitägigen Antoniusfest in Oberachern. Lediglich beim Fassanstich haperte es mal wieder.
Appenweier Verkehrsschau im Juli
vor 5 Stunden
Im Juli findet in allen Appenweierer Ortsteilen eine Verkehrsschau statt. Mit den Urloffener Themen, die ins Programm aufgenommen werden, befasste sich der Ortschaftsrat in der Sitzung am Mittwoch. 
Breitbandausbau
vor 5 Stunden
In Lauf werden derzeit Glasfaserkabel verlegt. Damit die Bürger bald schnell im Internet unterwegs sind, erhält die Gemeinde nun auch zwei tonnenschwere Knotenpunktverteiler.
Dritte USA-Reise
vor 5 Stunden
Der Musikverein Harmonie besucht in Kürze zum dritten Mal die kleine Gemeinde Celestine im US-Bundesstaat Indiana. Vor 180 Jahren fanden dort viele Wagshurster eine neue Heimat.
Gelungener Auftritt
vor 5 Stunden
Mit stehenden Ovationen feierten 450 Besucher in Neusatz die Akteure eines Benefizkonzerts zugunsten des Freiburger Vereins für krebskranke Kinder. Mitwirkende waren Hans Denk, der Ural-Kosaken-Chor, der Kirchenchor Neusatz und ein Streicherquartett.  
Heizungsbaumeister angeklagt
vor 12 Stunden
Dass Recht haben und Recht bekommen nicht unbedingt ein und dasselbe ist, wurde am Freitag in einem Betrugsprozess am Amtsgericht in Achern recht deutlich. Am Ende wurde das Verfahren eingestellt.  
Waldulm/Oberachern
vor 13 Stunden
Eine 73-jährige Radfahrerin ist am Sonntagabend bei Oberachern bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Laut Polizei missachtete sie die Vorfahrt eines Pkw und wurde von diesem erfasst.