Narrenzünfte im Renchtal sind sich einig

Umzüge und Saalfasent im Renchtal für 2021 abgesagt

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Oktober 2020

Michael Bosch (Narrenzunft Oberkirch), Jens Wiedemer (Höllwaldteufel Oberkirch), Tobias Berger (Klein-Basel), Carmen Strack (Narro-Gruppe Oberkirch), Alexander Herr (Notir auf Fürsteneck), Stefan Bosch (Narrenzunft Oberkirch, vorne von links), Lorenz Kimmig (Fernach), Johannes Ziegler (Walachei), Julian Zimmermann (Narrenzunft Bad Peterstal) und Marcus Spinner (Narrenzunft Oppenauer Schlappgret, hinten von links) haben ihre für 2021 geplante Fasent-Veranstaltungen abgesagt. ©Patric König

Die großen Narrenzünfte im Renchtal sind sich einig: Sie verzichten 2021 auf Veranstaltungen mit externem Publikum wie Umzüge oder die Saalfasent. Komplett abgesagt ist die Fasent aber nicht.    „Die Fasent ist ein Kalendertermin wie Weihnachten oder Ostern. Die kann man nicht absagen...
Weiterlesen und kommentieren mit bo+
Mit Ihrer kostenlosen Registrierung bei Baden Online erhalten Sie Zugriff auf 5 bo+ Inhalte.
Im Anschluß können Sie für nur EUR 3,90/Monat weiterhin bo+ Inhalte lesen.
Ich bin Zeitungs-Abonnent der Mittelbadischen Presse und möchte
einen kostenfreien Zugang beantragen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 3 Stunden
Stadt klärt Frage für Altanlieger
Der Oberkircher Gemeinderat hat am Montag die Entscheidung über das Baugebiet Hengstbachstraße vertagt. Er will ein Druckmittel gegenüber dem Erschließungsträger nicht vorzeitig aus der Hand geben. Die Stadt beruhigt unterdessen die Altanlieger.
vor 3 Stunden
Für die Artenvielfalt
Mit ihrer vorbildlichen Grünlandbewirtschaftung im Ulmer Maiwald setzen zwei Landwirte ein Zeichen für die Artenvielfalt. Ökologisch aktiv sind sie auch im Auftrag von Kommunen.
vor 6 Stunden
Umgestaltung geplant
Der Bau- und Umweltausschuss Achern befasste sich mit der Parkplatzerneuerung in der Rosenstraße. Er entschied sich für eine von zwei Varianten des Snow-Landschaftsarchitektenbüros aus Karlsruhe. 
vor 9 Stunden
Bebauungsplan
Der Gemeinderat Oppenau hat den Bebauungsplan „Bahnhofstraße“ als Satzung beschlossen.Dies dient vor allem der Bestandssicherung bereits bebauter Flächen.
vor 11 Stunden
Bürgermeister Hattenbach regt an:
Kappelrodecks Bürgermeister Hattenbach stellte dem Gemeinderat den Haushaltsplanentwurf für 2021 vor. Die geplanten neuen Schulden fielen angesichts Corona erstaunlich niedrig aus.
vor 11 Stunden
Oberkirchs Kommandant gibt Tipps
Obwohl Rauchwarnmelder überall in Deutschland eine Pflicht sind, ist dennoch die Hälfte der Eigenheime  nicht  ausreichend bis gar nicht mit Rauchwarnmeldern ausgestattet. 
vor 11 Stunden
Sasbacher Katharinenmarkt
Die coronabedingte Absage des Sasbacher Katharinenmarktes trifft vor allem die Beschicker hart. Die Acher-Rench-Zeitung hat sich unter ihnen umgehört.
vor 11 Stunden
Ab 2021
Die Oberkircher Verbraucher können im kommenden Jahr mit sinkenden Abwassergebühren rechnen. Der Gemeinderat reagierte mit der Gebührensenkung auch auf personelle Engpässe im Bauamt.
vor 11 Stunden
Die Gemeinde in der Tasche
Der Verein für Regionalentwicklung Ortenau hat die Oppenau-App für eine Förderung durch das Regionalbudget ausgewählt. Und mit 80 Prozent bezuschusst.
vor 11 Stunden
45 Brücken in Oppenau
Nach dem Abschluss der Arbeiten an der Maisach-Brücke  ist die Planung fürs nächste Projekt angelaufen. In Lierbach geht es um die Sanierung der Brücke an der „Blume“. Da muss noch ein Punkt geklärt werden.
vor 11 Stunden
Gebäude ist veraltet
Der Gemeinderat befasste sich am Montag unter anderem mit drei möglichen Standorten für einen neuen Bauhof.
vor 11 Stunden
Geschäftsstelle Gemeinderat der Stadt Achern
Stefanie Klumpp, die Leiterin der Geschäftsstelle Gemeinderat der Stadt Achern, tritt im März ihre Elternzeit an. Ihre Nachfolgerin steht vor dem Abschluss als B.A. Public Management.