Oberkirch

Unbekannter soll Wackerstein auf Terrassentür geworfen haben

Autor: 
red/ah
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
13. Februar 2018

©dpa - Jens Büttner/Symbolbild

Die Beamten des Polizeireviers Achern/Oberkirch waren am Montagabend mit der Beschädigung einer Terrassentür in der Waldstraße befasst. Ein Unbekannter soll einen Stein geworfen haben.

Entsprechend den Schilderungen der Bewohnerin aus Oberkirch soll ein Unbekannter gegen 21.40 Uhr einen Wackerstein zwei Mal gegen die doppelte Verglasung geschmissen haben, während die Frau im Wohnzimmer auf der Couch saß. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Was steckt dahinter? 

Der Schaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf etwa 500 Euro belaufen. 

Nach Auswertung der Spurenlage ist noch unklar, was der oder die Unbekannten mit dem Steinwurf bezwecken wollten. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Stadtmarketing Oberkirch
vor 50 Minuten
Das Stadtmarketing Oberkirch führt ein neues Gutscheinsystem ein. Das neue System soll flexibler sein und neue Optionen eröffnen.  
Stadtmarketing Oberkirch
vor 50 Minuten
Das Stadtmarketing Oberkirch führt ein neues Gutscheinsystem ein. Das neue System soll flexibler sein und neue Optionen eröffnen.  
Stadtmarketing Oberkirch
vor 50 Minuten
Das Stadtmarketing Oberkirch führt ein neues Gutscheinsystem ein. Das neue System soll flexibler sein und neue Optionen eröffnen.  
ARZ-Geflüster
vor 1 Stunde
Die Oberkircher sind in der Regel ein geduldiges Volk – trotz Verkehrsproblematik in der Innenstadt und jede Menge Baustellen. Doch die Oberkircher beweisen eine bemerkenswerte Geduld. 
Helfer in Achern weiterhin gesucht
vor 1 Stunde
Einen Tag der offenen Tür hatten all jene organisiert, die das alte Josefshaus in Achern nutzen dürfen. Sobald das Projekt Vison Europa von Alina Atlantis eine neue Stufe erreicht haben wird, werden sich die gemeinnützigen Einrichtungen eine neue Bleibe suchen müssen.
Erneute Diskussion wie schon 2017
vor 2 Stunden
Die Ferienplanung im Kindergarten St. Johannes in Wagshurst hatte schon 2017 für Diskussionen im Ortschaftsrat gesorgt, am Mittwoch war das nicht anders. Der Hiebsplan für die 120 Hektar Wald war ebenfalls Thema.  
De Pankraz
vor 2 Stunden
Jetzt war die Geburtstagsfeier, zu der der Pankraz eingeladen war, doch eigentlich schön. Doch dann ruft der Musikant zu einer bestimmten Form des Mitfeierns auf. Au weia!
Literaturtage eröffnet
vor 2 Stunden
Im Rahmen der achten Oberkircher Literaturtage trat Willy Astor aus München in einer ausverkauften Erwin-Braun-Halle auf. Der Wortkünstler zeichnete sich nicht nur durch einen interessanten Satzbau aus, sondern offenbarte sich in der Zugabe als Virtuose auf der Gitarre.
Premierenübung von Sasbach und Ottersweier
vor 2 Stunden
Dass der Einsatzleiter der Sasbacher Feuerwehr bei einem »Brand« Einsatzkräfte von der Feuerwehr Ottersweier anfordert, hat es bisher bei einer Übung noch nicht gegeben. Nun war also Premiere bei einer Übung bei der LuK.  
Entwidmungs-Antrag gebilligt
vor 2 Stunden
Der Stadt Rheinau liegt seit dieser Woche ein Schreiben des Regierungspräsidiums vor, wonach die Pestalozzi-Schule nun offiziell entwidmet ist. Damit ist der Weg frei für eine außerschulische Nachnutzung des Gebäudes. Wie diese aussehen könnte, ist aber weiterhin völlig offen.  
"Zukunftsbilder" erstellt
vor 2 Stunden
Unter dem Begriff  »Zukunftsbilder« hatte der Integrationsbeauftragte der Diakonie, Dietmar Seiler-Frietsch vom Diakonischen Werk im evangelischen Kirchenbezirk Ortenau, Dienststelle Achern, ein Projekt für Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung organisiert.   
Bekannter Maler
vor 2 Stunden
Wer war der bekannte Grindemoler« Otto Eckart senior? Dieser Frage ging ein Team des SWR-Fernsehen in Sasbachwalden nach. Dabei hatte auch der ehemalige Bürgermeister Valentin Doll einiges zu berichten.