Mit Fantasie und Humor

Uwe Zeibig zeigt seine Werke in Sasbachwalden

Autor: 
Brigitte Gutmann
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juni 2019
Uwe Zeibig (rechts) stellt derzeit in Sasbachwalden aus und begeistert mit seinen Werken auch seinen Studienkollegen Willy Bergfeldt.

Uwe Zeibig (rechts) stellt derzeit in Sasbachwalden aus und begeistert mit seinen Werken auch seinen Studienkollegen Willy Bergfeldt. ©Brigitte Gutmann

Dass auch ein Künstler mit einer leichten Farbenblindheit tolle Werke erschaffen kann, zeigt sich jetzt in Sasbachwalden.

Valentin Doll, Vorsitzender des Kunstvereins Conrad Kayser, führte bei der Vernissage im Kurhaus »Zum Alde Gott« in das Schaffen von Uwe Zeibig ein. Der diplomierte Ingenieur, einst in leitender Position tätig, jetzt seit einigen Jahren im Ruhestand und aktiver Künstler, stellte eine Auswahl seiner Werke unter dem Motto »Weiter auf dem Weg« einer großen Runde von Kunstinteressierten vor. Zeibig zeigte schon von vorherigen Ausstellungen in Achern und Umgebung Bekanntes, aber auch neue, begeisternde Werke.  Zitat Zeibig: »Ich werde weiterhin neugierig bleiben und den mir von Berufs wegen gegebenen Forscherdrang auch in der Kunst ausleben«. 

Wie die alten Meister

Eine Farbblindheit im Pastelltönebereich, verriet Zeibig, sei laut der Meinung eines seiner Lehrer sogar eine Chance für ihn gewesen. So bevorzugt der Künstler kräftige, expressive Farben, meist Acryl. Wie viele alten Meister arbeitet er auf Holztafeln in einer Mischtechnik und verwendet für seine oft reliefartigen Kompositionen neben der Farbe Beizen, Tusche, Bitumen, Marmormehle, verschiedene Sandarten oder Seidenpapier,  fügt ein Maulbeerblatt ein oder verwandelt einen Schal in eine witzige Figur. 

- Anzeige -

Als Techniker hat er Freude am Experimentieren, aber schätzt Strukturen, so dass einige seiner Werke an farbige Baumscheiben erinnern, außen kalte Farben, innen warme Töne, in deren Innern ein Rot wie ein kleines Herz schlägt. Andere wirken wie Wasser- oder Tonwellen. Ein windverwehter Baum und eine Inselansicht »Neukaledonien« wecken Feriengefühle.

Fantasie und Humor

Nach dem Foto »Köln« seines Studienkollegen Willy Bergfeldt gestaltete Uwe Zeibig einen kolorierten Leinwanddruck auf Malkasten. Der Künstler hat neben Fantasie auch Humor, was sein Pinocchio zeigt, auf dessen Nasenspitze eine »Herz-Dame«-Karte sitzt. Dazu passen seine aus Holz hergestellten, sitzenden »Giver«-Figuren, die bestimmte Berufe mit Witz kennzeichnen und über die Landesgrenze schon bekannt und beliebt sind. Einen besonderen Platz bekam das Bild »Leonardo«, zum 500.ten Jubiläumsgedenkjahr des Jahrhundertgenies besonders aktuell, in dem Zeibig um den Charakterkopf Andeutungen seiner Erfindungen anordnet. Die Vernissage wurde unterhaltsam musikalisch umrahmt von Zeibigs Freund Joachim Köninger, einem Mitglied der »Dinkelbrothers«, der u.a. Stücke von Sting, Limp Bizkit und Tracy Chapman zur Gitarre vortrug. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Klimawandel, Naturschutz und Umwelt stehen im Fokus
Zukunftsthemen wie Klimawandel, Umwelt und Naturschutz standen im Mittelpunkt der Gemeineratssitzung am Montag in Renchen. Die Verwaltung präsentierte einen Themenkatalog, mit dem man sich das Gremium beschäftigen wird.  
vor 3 Stunden
Gemeinde Appenweier plant Großinvestition bis 2023
Appenweiers Kläranlage muss auf den neuesten Stand gebracht werden, um weiterhin eine Genehmigung zu erhalten. Am Montagabend befasste sich der Gemeinderat mit dem Planungskonzept der Großinvestition.
vor 4 Stunden
Umstrittenes Vorhaben
In Freistett soll die Videoüberwachung kommen, dafür sprach sich der Bezirksbeirat aus. Aufgestellt werden sollen drei Kameras im Schulzentrum sowie bei der Stadtbibliothek und beim Hallenbad.
vor 6 Stunden
Warum bleibt der Betrieb in Großweier?
Die Umsiedlung der Spedition Deichelbohrer aus Großweier in das Gewerbegebiet Heid kommt nicht zustande. Das teilte die Stadtverwaltung am Montag mit. Unternehmer Mike Deichelbohrer erklärt die Gründe.
vor 8 Stunden
Achern / Oberkirch
Ein schwerer Unfall hat am frühen Dienstagabend eine rund zweistündige Sperrung der B 3 und überdies zwei Verletzte sowie einen hohen Schaden nach sich gezogen.
vor 9 Stunden
In flagranti erwischt
Eine Frau wurde in flagranti erwischt, als sie in einem Modehaus in der Acherner Innenstadt Blusenshirts klauen wollte. Samt ihrer Beute konnte die Frau flüchten. Auch die Mitarbeiter konnten sie nicht mehr festhalten. Nun sucht die Polizei nach der Unbekannten.
vor 9 Stunden
Geplant für 2021
Kreis und Klinikleitung des Ortenau-Klinikums in Offenburg sind weiter auf der Suche nach einem Nachnutzungskonzept für das Oberkircher Krankenhaus, das 2030 geschlossen werden soll. Einige Projekte haben sich zerschlagen. Wohin das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Oberkirch verlegt wird.
vor 11 Stunden
Feierliche Grimmelshausen-Preisverleihung der Städte Renchen und Gelnhausen
Die Jury hat bereits im Sommer entschieden, jetzt fand die Grimmelshausenpreis-Verleihung in Grimmelshausens Geburtsstadt Gelnhausen statt: Dörte Hansen erhielt für ihren Roman „Mittagsstunde“ den Johann-Jacob-Christoph-von-Grimmelshausen-Preis, der Förderpreis ging an die junge Autorin Nele...
vor 15 Stunden
Heinz Schäfer im Renchener Stadtparlament geehrt
Auf ein langjähriges Engagement in der Kommunalpolitik und das Gemeinwohl der Grimmelshausenstadt kann Heinz Schäfer zurückblicken, das rief Bürgermeister Bernd Siefermann in der Sitzung des Gemeinderats am Montag in Erinnerung. Schäfer ist seit 20 Jahren 1. Bürgermeister-Stellvertreter.
vor 15 Stunden
Lärmaktionplan vorgestellt
Wie stark ist Achern mit Verkehrslärm belastet und wie kann Abhilfe oder Minderung geleistet werden? Am Montag wurde im Bürgersaal der Lärm­aktionsplan vorgestellt.  
vor 17 Stunden
Kommentar
Am Montag wurde der Lärmaktionsplan für Achern präsentiert. An vier Hauptverkehrsstraßen herrscht dringender Handlungsbedarf. Dazu ein Kommentar
vor 18 Stunden
Baubeginn im Jubiläumsjahr nach „Nesselried brennt“
Für rund eine halbe Million Euro wird im kommenden Jahr das Nesselrieder Feuerwehr-Haus saniert. Am Montagabend hat der Gemeinderat Appenweier die Planung beschlossen.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 19 Stunden
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    18.11.2019
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 17.11.2019
    Mit Video
    Bei Juwelier Thüm in Kehl wird der Trauringkauf ab sofort zum Erlebnis. Das Familienunternehmen investierte in den vergangenen Monaten in die Neugestaltung einer Trauringwelt, welche in der Region einmalig ist. Hier im Video ist das Ergebnis zu bestaunen!