In der Stadthalle

Varieté-Nacht bietet Artistik, Akrobatik und vieles mehr

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Januar 2019
Bildergalerie ansehen
Atemberaubende Zirkusakrobatik präsentierte das chinesische Duo Yingling bei der neunten Varieté-Nacht.

Atemberaubende Zirkusakrobatik präsentierte das chinesische Duo Yingling bei der neunten Varieté-Nacht. ©Nicole Rendler

Ein großartiges Comeback meisterte die Rheinauer Varieté-Nacht am Samstag nach neunjähriger Pause in der ausverkauften Stadthalle. Die Zuschauer erwartete ein dreistündiges Programm mit Zauberei, Artistik und Akrobatik auf Weltklasseniveau, Jonglage, visueller Poesie, Comedy und lustiger Stimmenimitationen.

Julia Schmitz hatte es sich zur Aufgabe gemacht, der Schwerkraft ein Schnippchen zu schlagen. Von witziger Fingerakrobatik oder Fingeraerobik, die das Publikum mitmachen durfte, über leuchtende Bälle im Dunkeln und temporeicher Tennisballjonglage beherrschte sie das ganze Genre der Jounglierkunst. Sie zog das Publikum auch mit ihrer Mimik sofort in ihren Bann. 

»Wenn der Zauberer schnippt, verhält sich die Logik des Zauberers umgekehrt zur Logik des Publikums«, schmunzelte der Komiker und Zauberer Michael Parlez aus Freiburg, der nach guter Tradition die Veranstaltung moderierte. So konnte er die beiden Enden einfach abnehmen und unter den Arm klemmen und hatte dann ein Seil ohne Anfang und Ende. Um die Gäste wieder auf den Boden der Realität zurückzuholen, nahm er die beiden Enden, verzwirbelte sie etwas und nach dem Schnippen hatte er wieder ein normales Seil, das das Publikum danach kritisch untersuchen durfte. 

Scheinbar schwerelos

Neben Tempo, Nervenkitzel und Sensationen steht Varieté auch für Träume und Poesie. In der Kunst der Kontaktjonglage – einer Symbiose aus Pantomime, Jonglage, Tanz und Magie – verband Paul Klain aus Stuttgart Harmonie und Präzision mit ausgefeiltem Balancegefühl. Zu sanfter Musik tanzte scheinbar schwerelos eine Kristallkugel über seine Hände, Arme und Schultern, stoppte in der Luft, um dann unerwartet neue Bahnen zu erkunden. Mit unglaublicher Fingerfertigkeit kreierte er bei seinem zweiten Auftritt mit vier weißen Ringen optische Täuschungen. Er ließ durch Rotationen immer wieder neue Kunstwerke in der Luft entstehen, die die Fantasie der Zuschauer beflügelten. Als wahrer Shooting-Star der Varieté-Szene stellte Parlez Lokalmatador, Stimmen-Imitator und Parodist Tobias Gnacke aus Meißenheim vor. »Seine große Liebe gilt dem deutschen Liedgut«, erklärte er, daher werde er spaßeshalber auch der »Florian Silbereisen« des Varietés genannt. Dieser zauberte aus dem Urhit »Der Jäger aus Kurpfalz« unzählige Variationen. »Alle nationalen und internationalen großen Interpreten hatten ihren allergrößten Hit mit diesem altdeutschen Lied«, erklärte er und legte ihn in geänderten Texten Reinhard May, Peter Maffay, dem Graf von Unheilig, Jonny Cash, den Toten Hosen und vielen anderen in den Mund. Das Publikum war aus dem Häuschen. Weiter imitierte er als Verwandlungskünstler gekonnt Joe Cocker, Eros Ramazotti, Heino, Louis Armstrong, Andreas Gabalier, Michael Jackson und viele mehr, so dass lautstark eine Zugabe gefordert wurde. 

- Anzeige -

Eine Meisterleistung

Den weitesten Weg hatte das Duo Yingling. Die beiden Chinesinnen, die schon unzählige Preise gewannen, entführten die Zuschauer mit atemberaubender klassischer chinesischer Zirkustradition im modernen Gewand in das Land des Lächelns. Ihre Hand-auf-Hand-Akrobatik war eine artistische Meisterleistung und ästhetisch kaum zu übertreffen. Sie vollbrachten, umgeben von einer fernöstlichen Aura, mit unglaublicher Leichtigkeit und Ruhe atemberaubende Kunststücke mit auf ihren Fingern und Zehen routierenden Tüchern und Schirmen. 

Zwischen den Auftritten der Künstler machte Parlez seine Zauberkunststücke und Späße mit Marianne Schelletter-Rösler aus Kehl, der er eine gedachte Spielkarte aus einem gemalten Bild auf einem Zeichenblockpapier schob sowie Marcus Steiner aus Renchen, dem er auf unerklärliche Weise einen eigepackten Kaugummi in einem festverklebten Umschlag, auf dem er fest saß, gegen eine zuvor markierte Spielkarte austauschte. 

Mit seinem frechen Vogel Alfredo, hatte das Publikum ebenfalls viel Spaß. Nach dem gelungenen Auftakt soll die Varieté-Nacht in zwei Jahren fortgesetzt werden.

Bildergalerie zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 22 Minuten
Oberkirch will Bauplätze im Schnelldurchgang schaffen
Auf den letzten Drücker will die Stadt Oberkirch drei Baugebiete in Oberkirch, Ringelbach und Bottenau ausweisen. Letzteres weckt bei einem Landwirt Existenzängste. Die Verwaltung gab der Familie in der Gemeinderatssitzung am Montag ein Versprechen.
vor 3 Stunden
Rheinauer Verein
Der Rheinauer Verein „Helfende Hände für Kinder“ stand kurz vor dem Aus. Ein monatelanger Behördenmarathon liegt hinter den Verantwortlichen – wegen dubioser Non-Profit-Organisationen.
vor 4 Stunden
Das "große Los" gezogen
„Segen bringen, Segen sein. Frieden!“ Diesen guten Wunsch dürfen die Sternsinger von Renchen  in diesem Jahr nicht nur ihren Mitbürgern in der Grimmelshausen-Stadt zusagen, sondern auch Bundeskanzlerin Angela Merkel.  
vor 6 Stunden
Nesselried rüstet sich fürs Jubiläumsjahr
Nesselried rüstet sich für das Jubiläumsjahr: Der Mehrgenerationenplatz vor der Kirche ist fertig. Von September bis Mitte November wurde gebaut. Auch der Marienbrunnen steht und wurde jetzt enthüllt.  
vor 9 Stunden
Investor will bauen
In der Danziger Straße schafft die Stadt Achern auf eigenem Boden neuen Wohnraum. Mehrere Reihenhäuser und auch ein Mehrfamilienhaus mit drei günstigen Wohnungen sind geplant. Damit Letztere finanzierbar sind, bedienen sich die Planer eines Tricks.
vor 12 Stunden
Entscheidung über Ulmer „Ruheforst“ zurückgestellt
Auf das erwartet große Interesse stieß die Sitzung des Ortschaftsrates am Montagabend, die deshalb auch in die Ullenburghalle verlegt wurde. Nach der emotional geprägten Informationsveranstaltung wenige Tage zuvor waren die über 50 Bürgerinnen und Bürger gespannt darauf, welche Empfehlung das...
vor 14 Stunden
Seniorenadventsfeier
Mit einem anspruchsvollen Programm feierten die Senioren 65plus Zusenhofen am  Sonntag in der Freiwaldhalle den Advent. 
vor 14 Stunden
„Politische Kaffeestunde“
Zu einer „politischen Kaffeestunde“ hatte Willi Stächele die Senioren des Landtagswahlkreises Kehl in den Gasthof „Grüner Baum“ einge­laden. 
vor 14 Stunden
Achern
Viel Einsatz kennzeichnet die Arbeit der Ehrenamtlichengruppe Essen auf Rädern in Fautenbach. „Wir hatten ein sehr gutes Jahr, es gab allenfalls kleinere Schwierigkeiten zu überwinden. Aber das ist uns immer auf einfache Weise gelungen“, meinte Koordinator Willi Hodapp bei der Begrüßung. 
vor 14 Stunden
Danke-Feier
Volles Haus und große Anerkennung gab es bei der Ehrenamtsfeier der Gamshurster Ortsverwaltung.
vor 14 Stunden
Mitgliederversammlung in Oppenau
Bei der Mitgliederversammlung der Abteilung Fußball des TuS Oppenau am Montagabend im  Haldenhoftreff standen Vorstandswahlen an. Frank Spinner wurde einstimmig zum  Abteilungsleiter gewählt. Die Positionen des Kassierers und des Vorstands Jugend wurden neu  besetzt.
vor 14 Stunden
Festgottesdienst
. „Ein großes Fest lasst uns feiern“, unter diesem Motto fand am Sonntag der Jubiläumsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Bad Peterstal statt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 7 Minuten
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • vor 21 Stunden
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.