In der Stadthalle

Varieté-Nacht bietet Artistik, Akrobatik und vieles mehr

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Januar 2019
Bildergalerie ansehen
Atemberaubende Zirkusakrobatik präsentierte das chinesische Duo Yingling bei der neunten Varieté-Nacht.

Atemberaubende Zirkusakrobatik präsentierte das chinesische Duo Yingling bei der neunten Varieté-Nacht. ©Nicole Rendler

Ein großartiges Comeback meisterte die Rheinauer Varieté-Nacht am Samstag nach neunjähriger Pause in der ausverkauften Stadthalle. Die Zuschauer erwartete ein dreistündiges Programm mit Zauberei, Artistik und Akrobatik auf Weltklasseniveau, Jonglage, visueller Poesie, Comedy und lustiger Stimmenimitationen.

Julia Schmitz hatte es sich zur Aufgabe gemacht, der Schwerkraft ein Schnippchen zu schlagen. Von witziger Fingerakrobatik oder Fingeraerobik, die das Publikum mitmachen durfte, über leuchtende Bälle im Dunkeln und temporeicher Tennisballjonglage beherrschte sie das ganze Genre der Jounglierkunst. Sie zog das Publikum auch mit ihrer Mimik sofort in ihren Bann. 

»Wenn der Zauberer schnippt, verhält sich die Logik des Zauberers umgekehrt zur Logik des Publikums«, schmunzelte der Komiker und Zauberer Michael Parlez aus Freiburg, der nach guter Tradition die Veranstaltung moderierte. So konnte er die beiden Enden einfach abnehmen und unter den Arm klemmen und hatte dann ein Seil ohne Anfang und Ende. Um die Gäste wieder auf den Boden der Realität zurückzuholen, nahm er die beiden Enden, verzwirbelte sie etwas und nach dem Schnippen hatte er wieder ein normales Seil, das das Publikum danach kritisch untersuchen durfte. 

Scheinbar schwerelos

Neben Tempo, Nervenkitzel und Sensationen steht Varieté auch für Träume und Poesie. In der Kunst der Kontaktjonglage – einer Symbiose aus Pantomime, Jonglage, Tanz und Magie – verband Paul Klain aus Stuttgart Harmonie und Präzision mit ausgefeiltem Balancegefühl. Zu sanfter Musik tanzte scheinbar schwerelos eine Kristallkugel über seine Hände, Arme und Schultern, stoppte in der Luft, um dann unerwartet neue Bahnen zu erkunden. Mit unglaublicher Fingerfertigkeit kreierte er bei seinem zweiten Auftritt mit vier weißen Ringen optische Täuschungen. Er ließ durch Rotationen immer wieder neue Kunstwerke in der Luft entstehen, die die Fantasie der Zuschauer beflügelten. Als wahrer Shooting-Star der Varieté-Szene stellte Parlez Lokalmatador, Stimmen-Imitator und Parodist Tobias Gnacke aus Meißenheim vor. »Seine große Liebe gilt dem deutschen Liedgut«, erklärte er, daher werde er spaßeshalber auch der »Florian Silbereisen« des Varietés genannt. Dieser zauberte aus dem Urhit »Der Jäger aus Kurpfalz« unzählige Variationen. »Alle nationalen und internationalen großen Interpreten hatten ihren allergrößten Hit mit diesem altdeutschen Lied«, erklärte er und legte ihn in geänderten Texten Reinhard May, Peter Maffay, dem Graf von Unheilig, Jonny Cash, den Toten Hosen und vielen anderen in den Mund. Das Publikum war aus dem Häuschen. Weiter imitierte er als Verwandlungskünstler gekonnt Joe Cocker, Eros Ramazotti, Heino, Louis Armstrong, Andreas Gabalier, Michael Jackson und viele mehr, so dass lautstark eine Zugabe gefordert wurde. 

- Anzeige -

Eine Meisterleistung

Den weitesten Weg hatte das Duo Yingling. Die beiden Chinesinnen, die schon unzählige Preise gewannen, entführten die Zuschauer mit atemberaubender klassischer chinesischer Zirkustradition im modernen Gewand in das Land des Lächelns. Ihre Hand-auf-Hand-Akrobatik war eine artistische Meisterleistung und ästhetisch kaum zu übertreffen. Sie vollbrachten, umgeben von einer fernöstlichen Aura, mit unglaublicher Leichtigkeit und Ruhe atemberaubende Kunststücke mit auf ihren Fingern und Zehen routierenden Tüchern und Schirmen. 

Zwischen den Auftritten der Künstler machte Parlez seine Zauberkunststücke und Späße mit Marianne Schelletter-Rösler aus Kehl, der er eine gedachte Spielkarte aus einem gemalten Bild auf einem Zeichenblockpapier schob sowie Marcus Steiner aus Renchen, dem er auf unerklärliche Weise einen eigepackten Kaugummi in einem festverklebten Umschlag, auf dem er fest saß, gegen eine zuvor markierte Spielkarte austauschte. 

Mit seinem frechen Vogel Alfredo, hatte das Publikum ebenfalls viel Spaß. Nach dem gelungenen Auftakt soll die Varieté-Nacht in zwei Jahren fortgesetzt werden.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 37 Minuten
Illenauwiesen
Was wird aus den Illenauwiesen in Achern? Die ursprünglichen Pläne, dort ein reines Wohngebiet entstehen zu lassen, sind einer Firmenansiedlung gewichen. Diese könnte sich aber positiv auf den Arbeitsmarkt auswirken.
Der B 28-Tunnel war wegen Reparaturarbeiten am Montag stundenlang gesperrt.
vor 2 Stunde
Reparaturarbeiten nach Unfall
Ein unachtsamer Lkw-Fahrer hat am Montag im Feierabendverkehr für chaotische Verkehrsverhältnisse in Oberkirch gesorgt. Der B 28-Tunnel musste bis in die Abendstunden gesperrt werden. Und die wichtigste Umleitungsstrecke stand ebenfalls nicht zur Verfügung.
Roland Spether, Lehrer für Katholische Religion an der Heimschule Lender heute.
vor 5 Stunden
Nach 40 Jahren
Fast vier Jahrzehnte lang unterrichtete Roland Spether aus Sasbach Katholische Religion an »seiner« Heimschule Lender – nun geht der Diplomtheologe in den Ruhestand. Nicht missionieren, aber Werte vermitteln, damit die Jugendlichen Entscheidungen bewusst treffen – das empfand der 65-Jährige als...
Die letzte »Flaschenpost« mit Wünschen für Europa mauerte beim internationalen Jugendtreffen in Marmoutier Francesco Paggi aus Mapello mit Bürgermeister Jean-Claude Weil und der Vorsitzenden des Freundeskreises, Angèle Italiano-Kalck, ein.
vor 8 Stunden
Sasbach
Mit viel Symbolik: Beim 23. internationalen Jugendprojekt im französischen Marmoutier lebten junge Teilnehmer aus neun Ländern den Europa-Gedanken.
Hat ihr Abitur am Oberkircher Hans-Furler-Gymnasium gemacht: Chiara Keller.
vor 10 Stunden
Unsere Abiturienten
Chiara Keller (18) aus Oberkirch hat am Oberkircher Hans-Furler-Gymnasium das Abitur gemacht. Ihre Neigungsfächer waren Englisch, Italienisch und Kunst. Ihre Hobbys sind Musik hören, malen, sich mit Freunden treffen.
Festgäste in Tiergarten: Nach dem Jubiläumsgottesdienst mit Bischof Michael Gerber (hier mit Vater Rudolf Gerber) und Pfarrer Lukas Wehrle stellten sich die geladenen Gäste um Oberbürgermeister Matthias Braun mit Frau Andrea, den Familien Cottenie, Papst und Müller (Partnerschaft Oosterzele) zum Gruppenfoto mit Ortsvorsteher Martin Benz mit Frau Christiane.
vor 10 Stunden
Wunderbares Jubiläum
Wer am Samstagabend und am Sonntag durch  die Festmeile beim Jubiläum »700 Jahre Tiergarten« schlenderte, bekam überall viel Lob über die Art und Weise zu hören, wie das Winzerdorf das Festwochenende zur Feier des Jubiläums vorbereitet  und gestaltet hatte. 
Das Leben zweier Diven wurde in dem Stück »Marlene Piaf« auf der Burg Neuwindeck unter die Lupe genommen.
vor 10 Stunden
Bilanz der Theaterspiele
Mit einem bezaubernden, musikalisch aufbereiteten Theaterstück für Kinder ab vier Jahren gingen die Theaterspiele in Lauf zu Ende. 
Hans-Schwindt-Haus lautet der neue Name des Rheinbischofsheimer Gemeindehauses. Pfarrer Martin Grab (links) hatte den Lebens- und Leidensweg des Namensgebers erforscht. Dessen Sohn Hans-Martin Schwindt war beeindruckt von der Würdigung.
vor 10 Stunden
Hans-Schwindt-Haus
Das Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Rheinbischofsheim heißt jetzt Hans-Schwindt-Haus. Der Schriftzug ist am Eingang angebracht, im Foyer hängt ein Porträt. Der Name erinnert an eine dunkle Zeit in Deutschland und einen mutigen Geistlichen aus dem Ort.
Der Bottenauer Ortschaftsrat setzt sich für die Sanierung der Schule ein.
vor 10 Stunden
Die Halle ist nicht alles
Nachdem im Bottenauer Ortschaftsrat bereits Vorbesprechungen stattgefunden hatten, wurde die Anmeldung von Haushaltsmitteln für den nächsten Doppelhaushalt am Dienstag recht zügig abgewickelt. Am wichtigsten ist den Bottenauern dabei ein Projekt.  
Die Beruflichen Schulen Achern zeichneten die besten Medizinischen Fachangestellten bei der Verabschiedung aus.
vor 10 Stunden
Berufliche Schulen Achern
Bei der Abschlussfeier des Fachbereichs Medizin und Zahnmedizin der Beruflichen Schulen Achern wurde ein erfolgreicher Jahrgang verabschiedet.
Wissenschaftliches Projekt zu Wald und Gesundheit in Bad Peterstal-Griesbach: (von links) Michel Grün, Marco Schmitt, Walter Doll, Verena Rohde, Ahmed Karim, Antonia Staufenberg und Silke Muck.
vor 10 Stunden
Forschungsprojekt in Bad Peterstal-Griesbach
Ein wissenschaftliches Pilotprojekt zum Thema Wald und Gesundheit findet in Bad Peterstal-Griesbach statt. Untersucht wird der Einfluss des Waldes auf das Wohlbefinden der Menschen.
Das gemeinsame Jugendorchester der Harmonika-Vereine Maisach, Lierbach und Ramsbach, derzeit noch geleitet von Peter Kounis (links). Peter Kounis ist in Maisach als Dirigent und Jugendleiter seit Januar diesen Jahres Nachfolger von Jürgen Bortloff.
vor 10 Stunden
Harmonika-Verein
 Viele Gäste, bestes Festwetter, starke Auftritte der Akkordeon-Orchester. In Maisach freute sich nicht nur der Harmonika-Verein über ein wiederum rundum gelungenes Dorffest   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.