17 und 18 Jahre alt

Verdächtige nach Raubüberfall in Achern festgenommen

Autor: 
red/maj
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. April 2018

©Benedikt Spether

Im Zuge der Ermittlungen nach dem Raubüberfall eines Acherner Tabakladens am 5. April hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen. Während zwei von ihnen ihre Tat gestanden haben, schweigt der dritte Festgenommene beharrlich.

Der Überfall auf einen Acherner Tabakladen am 5. April könnte aufgeklärt sein. Wie die Polizei mitteilt, hat sie drei tatverdächtige Männer mit deutscher Staatsangehörigkeit im Alter von 17 und 18 Jahren festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, das Geschäft am späten Donnerstagnachnmittag mithilfe einer Faustfeuerwaffe überfallen zu haben.

Viele Zeugenhinweise

Wichtig für den Ermittlungserfolg, so die Polizei weiter, seien mehrere sehr gute Zeugenhinweise gewesen, die nach der Berichterstattung bei den Beamten eingegangen waren. Mithilfe dieser Hinweise wurde unter anderem die mutmaßlich zur Tat benutzte Softairwaffe in einem Mülleimer unweit des Tatorts gefunden werden. Aber auch die Identifizierung der Verdächtigen wurde so möglich.

Zwei der Festgenommenen, die aus dem Acherner Raum kommen, haben sich laut Polizei nach Konfrontation mit den Ergebnissen der kriminalpolizeilichen Recherchen geständig gezeigt. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder frei gelassen.

Beharrliches Schweigen

Der dritte Tatverdächtige schweigt bislang noch zu den Vorwürfen. Dieser wurde am 11. April auf Antrag der Staatsanwaltschaft Baden-Baden und nach Beschluss des zuständigen Richters in eine Jugendjustizvollzugsanstalt überstellt. Er war einer Hauptverhandlung wegen einer zurückliegenden Straftat unentschuldigt ferngeblieben.

Die Verdächtigen sollen am 5. April um kurz vor 17 Uhr einen Acherner Tabakladen überfallen und dort die Herausgabe der Tageseinnahmen gefordert haben. Kurz danach soll einer der Täter die Kasse heruntergerissen und mit dem darin befindlichen Scheingeld die Flucht ergriffen haben. Die Polizei suchte die Täter anschließend auch mithilfe eines Hubschraubers in Achern.

Mehr zum Thema

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Buntes Frühlingskonzert
vor 3 Stunden
Der Musikverein Harmonie Linx bot bei seinem Frühjahrskonzert am Samstag Stimmungsbilder aus Schweden. Der Dirigent hatte über Ostern das skandinavische Land besucht.
Betreiber lassen sich nicht zermürben
vor 3 Stunden
Der Bücherschrank auf dem Acherner Adlerplatz ist zum zweiten Mal mutwillig beschädigt worden. Diese Taten von Dummköpfen entmutigen die Betreiber des kostenlosen Leseangebots aber nicht.
Wettbewerbssieger aus Berlin
vor 3 Stunden
Belebende architektonischen Elemente weist der Entwurf auf, der den städtebaulichen Wettbewerb in Sasbachwalden für eine Neuordnung des Kirchwegs von der Talstraße über die Wallfahrtskirche bis zum Rathaus gewonnen hat. Am Samstag stellte der Gewinner aus Berlin seine Ideen vor.
Viele neue Gesichter
vor 3 Stunden
»Neben vielen sportlichen Erfolgen und einigen Sonderprojekten war das andere Große im Turnverein Kappelrodeck der gelungene Generationswechsel im Vorstand.« Das sagte Bürgermeister Stefan Hattenbach bei der Mitgliederversammlung am Freitag in der Gymnastikhalle.
Ortschaftsrat Urloffen
vor 4 Stunden
Vor dem offiziellen Sitzungsbeginn am Mittwoch bewegten sich Urloffens Ortschaftsräte aus dem Sitzungssaal des Rathauses hinaus in die Hauptstraße wo man im Rahmen der Parkraumbewirtschaftung die vorläufig festgelegten Parkbuchten in Augenschein nahm um dann  die Standorte endgültig festzuzuren.   
Der Karate Dojo Rheinau ist stolz auf ihre Gürtelableger. Das Bild zeigt (von links) Vorsitzender Andreas Bereit, Karl-Heinz Falk (grüner Gürtel), Kinder- und Jugendtrainerin Ulrike Metzen-Streit, Maya Streit (grüner Gürtel), Matthias Pfetzinger, Trainer Asim Arol und Daniel Fleischer.
Kinder aber sind begeistert
vor 4 Stunden
Der »Karate Dojo Rheinau« blickte vergangene Woche in der »Dorflinde« in Hausgereut auf ein eher ruhigeres Jahr zurück, in dem Chiara Grandy (13) den orangenen Gürtel, Maya Streit (14) den grünen Gürtel und Karl-Heinz Falk (53) ebenfalls den grünen Gürtel ablegten.
"Renchener Einkaufskorb"
vor 4 Stunden
Vor fünf Jahren wurde die Broschüre »Renchener Einkaufskorb« erstmals herausgegeben. Wegen der großen Nachfrage folgte nun eine aktualisierte und ergänzte Neuauflage mit 3000 Exemplaren, die jetzt von der Verwaltung und den Vermarktern präsentiert wurde.   
Bikesportverein eröffnet Saison
vor 11 Stunden
Das hochinteressante Angebot für Mountainbiker in Sasbachwalden hat sich längst in der Szene und in der Fachpresse herum gesprochen. Beim Saisonstart am Samstag gingen daher auch Hunderte von Mountainbiker auf die Strecken, nahmen am Kids-Cup beim Kurhaus oder an den Staffelrennen beim Spinnerhof...
Neuer Kommandant für Feuerwehr Appenweier
vor 11 Stunden
Nach fünf Jahren Wechsel an der Spitze des Kommandos bei der Feuerwehr Appenweier. Fabrizio Wehrle stellte sich bei der Versammlung am Freitag aus persönlichen und beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Neuer Kommandant ist Jürgen Stäbler.  
Weit mehr als 20. 000 Besucher
vor 14 Stunden
Kaiserwetter, Besucher in hellen Scharen, Köstlichkeiten aller Orten: Der Rahmen für den erstmals autofreien Kirschblütenzauber hätte am Sonntag nicht besser sein können. Das Dorf erlebte einen Festtag, wie es ihn in der Erfolgsgeschichte dieses vielleicht beliebtesten Festes der Region noch nicht...
Vorsitzender bleibt
vor 17 Stunden
Der langjährige Vorsitzende Martin Bitsch und sein Stellvertreter Dieter Braun hatten angekündigt, nicht mehr zu kandidieren und waren offensiv auf Nachfolgersuche gegangen. Doch Martin Bitsch konnte am Freitagabend keinen neuen Vorsitzenden des Turnvereins Oberkirch präsentieren.  
Stephan Reichstein von der Landeskoordination Baden-Württemberg »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« zeichnete Aylin Sena Arol, Linda Schadt, Yasmeen Abd El Aziz, Nasreen Shah, Abd El Aziz und Daria Kiel aus.
Arbeitsgemeinschaft nun ausgezeichnet
vor 20 Stunden
Kürzlich wurde das Anne-Frank-Gymnasium mit dem Titel »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« von Stephan Reichstein von der Landeskoordination Baden-Württemberg »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« aus Stuttgart ausgezeichnet.