Bildungsbeiratssitzung der Bildungsregion Ortenau

Vernetzung soll forciert werden

Autor: 
Katharina Reich
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. September 2013

Um die Zusammenarbeit von Schulen mit außerschulischen Institutionen ging es in der Gruppe, deren Ergebnisse Martin Ehrlinger vorstellte. ©Katharina Reich

Was braucht die Ortenau in Sachen Bildung? Diese Frage stellten sich die Teilnehmer der Bildungsbeiratssitzung der Bildungsregion Ortenau in der Schwarzwaldhalle. Sechs Gruppen erarbeiteten zu verschiedenen Bildungsthemen Ideen, prüften sie auf ihre Umsetzbarkeit und stellten sie dem Plenum vor.

Geballte Kompetenz und Erfahrung im Bildungsbereich aus der Ortenau kam am Donnerstag in der Appenweierer Schwarzwaldhalle zusammen. Schulleiter, Lehrer, der Präsident der Handwerkskammer und Vertreter kommunaler Schulträger hatten sich getroffen, um auszuloten, welche Bedürfnisse Kinder, Jugendliche, Lehrer und Eltern in der Ortenau in Sachen Bildung verspüren und welche Projekte man anstoßen kann, um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Im Vorfeld der Bildungsbeiratssitzung hatte die Bildungsregion Ortenau (BRO) im Internet die Themen erfragt, die ihren Mitgliedern auf der Seele brennen. Dieser Themenpool war die Grundlage für die sechs Arbeitsgruppen.

Die Themen der Arbeitsgruppen waren: Kooperation zwischen Schulen und außerschulischen Bereichen, Zwei- und Dreisprachigkeit in der Ortenau, die Errichtung von Lernzentren, die pädagogische Vielfalt in der Ortenau, die aktuellen Herausforderungen regionaler Schulentwicklung sowie die Möglichkeiten, Führungsnachwuchs zu gewinnen.

Nach zwei Stunden Diskussion an den Thementischen stellte sich bei der Präsentation der Ergebnisse eine große Gemeinsamkeit heraus. Viele der Gruppen hatten als Projektidee erarbeitet, die Vernetzung verschiedener Bildungsangebote über Plattformen auszubauen, um bei den bestehenden Angeboten mehr Transparenz zu schaffen. Martin Ehrlinger von der BRO, der als Moderator die Arbeitsgruppe zur Kooperation von Schulen mit außerschulischen Partnern leitete, stellte als Ziel heraus, einen Marktplatz zu schaffen, um Angebot und Nachfrage, also Schulen, Unternehmen, Vereine und andere Institutionen, zusammenzubringen.

Auch die Gruppe, die sich mit den Herausforderungen regionaler Schulentwicklung beschäftigte, setzte auf mehr Transparenz und Vernetzung. Um die vorhandenen Ressourcen in der Ortenau besser nutzen zu können, müsse man sie besser kennen.  Transparenz hieß das Stichwort auch bei der Gruppe, deren Mitglieder über Zwei- und Dreisprachigkeit diskutierten. Den Wert der Mehrsprachigkeit herausstellen und Interessierte miteinander ins Gespräch bringen, lauteten zwei der Ziele.

- Anzeige -

Positives Fazit

Der Vorsitzende der BRO, Peter Cleiß, zeigte sich mit der Resonanz auf die Veranstaltung hoch zufrieden. »Die Teilnehmer sind alle Menschen mit einem vollen Terminkalender und haben sich einen ganzen Nachmittag Zeit genommen, um miteinander ins Gespräch zu kommen«, freute sich Cleiß. Einige der Themengruppen wollten es nicht bei einer einmaligen Diskussionsrunde belassen und kündigten an, sich bei einem weiteren Treffen der Umsetzung ihrer Ideen zu widmen.

 

Hintergrund:

Bildungsatlas als Erfolgsbeispiel

Der Bildungsbeirat ist das große Kommunikationsforum der Bildungsregion Ortenau (BRO). Auf den jährlich stattfindenden Sitzungen werden für die Region wichtige Bildungsthemen aufgegriffen, aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und diskutiert. Erfolgreiches Beispiel der Ideenfindung einer Bildungsbeiratssitzung ist der Bildungsatlas der Ortenau – eine Website, die Informationen über alle Bildungseinrichtungen der Ortenau bündeln soll.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 32 Minuten
Neues Appenweierer Rathausareal kostet Millionen
Hatte der Bezirksbeirat in den vergangenen Monaten für den Neubau der Gemeinschaftsschule rund neun Millionen Euro bereitstellen müssen, so konnte er bei den Haushaltsberatungen für das Jahr 2020 wieder nicht die Hände in den Schoß legen: Die Sanierung und der Neubau des Rathausareals stehen an....
vor 1 Stunde
Winzer des „Alde Gott“ in Sasbachwalden ziehen Bilanz
Am letzten Tag der Traubenlese 2019 zogen die Winzer der Rebberge des „Alde Gott“ Bilanz. Wie schnitt diese gegenüber 2018 ab?
vor 1 Stunde
Nesselrieder Rathaus soll frei von Barrieren werden
In seiner jüngsten Sitzung beschäftigte sich der Ortschaftsrat Nesselried mit den Mittelanmeldungen für den Haushalt 2020. Die „Wunschliste“ an den Gemeinderat wurde einstimmig beschlossen.  
vor 4 Stunden
Im Rathaus in der Illenau
Eine neue Beratungsstelle in Achern für Menschen mit Handicap ist von der Acherner Stadtverwaltung im Rathaus in der Illenau eingerichtet worden.
vor 10 Stunden
Jubiläumsfeier
Tradition und Moderne, Alt und Jung, hochkarätige Ehrungen und abwechslungsreiche Showelemente, all dies vereinte die sechsstündige Gala am Samstag im Kulturhaus Bad Peterstal, mit welcher der Sportverein Schwarzwald sein 100-jähriges Bestehen feierte. Über 800 Mitglieder in vier Abteilungen zählt...
vor 12 Stunden
Workshop in Sasbach
Wie wollen Sie beim Nationalpark beteiligt werden? Mit solchen Fragen beschäftigten sich am Freitagnachmittag im ehemaligen Gasthaus Adler, inzwischen Einrichtung des Nationalparks Schwarzwald, 20 engagierte Teilnehmer eines Workshops zur Bürgerbeteiligung.
vor 12 Stunden
Verfahren vor dem Amtsgericht Achern
Unterbrochen wurde die Verhandlung zu einer Trunkenheitsfahrt, da sowohl Verteidiger Hans Busch als auch Amtsrichter Thomas Röber bis zum richterlichen Urteil die Anhörung eines medizinischen Sachverständigen der Rechtsabteilung wünschten. 
vor 12 Stunden
Freistetter Kleintierzüchter
Die ansprechende Lokalschau des Kleintierzuchtvereins C 747 Freistett war mit 160 Tieren und vielen interessierten Besuchern wieder ein voller Erfolg. Zu sehen gab es bei der ersten diesjährigen Schau im Kreisverband Ortenau Kaninchen, Hühner, Tauben, Zier- und Wassergeflügel von 16 Züchtern.
vor 12 Stunden
Kirchenpatron gefeiert
Das Fest ihres Kirchenpatrons St. Wendelin feiert die Pfarrgemeinde Stadelhofen alljährlich eine Woche vor dem Wendelinustag in Nußbach.
vor 12 Stunden
Fautenbach feiert die Zwiebel
Königlich starteten Fautenbachs Musiker und ihre Ziwwlfestgäste am Sonntagmorgen ins Festgeschehen. Der zweite Festtag hatte es auch in sich.
vor 12 Stunden
Für Fährtenhunde
Mit acht Mensch-Hund-Teams gut besucht war die Landesmeisterschaft für Fährtenhunde des Deutschen Verbands für Gebrauchshundesport- vereine (DVG). Die Hundefreunde Freistett führten sie nach dreijähriger Pause wieder aus.
vor 12 Stunden
Salutschüsse beim Patrozinium
Die Gemeinde „Sankt Wendelin“ Ringelbach feierte am Sonntag das Kirchenpatrozinium zu Ehren des Ortsheiligen.  Salutschüsse aus dem nahegelegenen Rebberg kündeten das Festereignis an.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.