Achern / Oberkirch

Viel Applaus für Bühnennovizen

Autor: 
Wolfgang Winter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Februar 2013
Daniela Busam - Die satirische Komödie »Oscar legt ein Ei« kam gut an. Die jungen Schauspieler legten schnell ihr Premierenfieber ab.

Daniela Busam - Die satirische Komödie »Oscar legt ein Ei« kam gut an. Die jungen Schauspieler legten schnell ihr Premierenfieber ab.

Die vom Illenau Theater in Zusammenarbeit mit der Kappelrodecker Schlossbergschule produzierte Komödie »Oskar legt ein Ei« feierte im ausverkauften »Maison de France« Premiere.

Achern. Unter der Regie von Alisan Erdogan bot die Theater-AG-der Schule eine pfiffig präsentierte und mit viel Applaus gefeierte Vorstellung. Die österreichische Autorin Roswitha Zauner hat sich eine herrlich komische Geschichte ausgedacht. Ihre satirische Komödie »Oskar legt ein Ei« zeichnet das Bild einer kleinen, verkehrten Welt, deren Bewohner komplett verrückt spielen.

Schuld an der Misere ist ein despotisch regierender Bauer (Noah Ernenwein), der ein tapferes Häuflein Tiere als Knechte hält. Zum Problem wird, dass weder Hund (Tim Vogt), Esel (Sophia Bühler), Katze (Nathalie Hiegert) noch Henne (Anna-Lena Köninger) ihrer Natur folgen dürfen. Alle Tiere sind für unmöglich zu bewältigende Arbeiten eingeteilt. So soll die Henne des Hofes schwere Lasten befördern, die aufmüpfige (Nasch-)Katze für die Küche sorgen, der Hund wird zum Eierlegen abkommandiert und den Esel hat der Bauer zum Mäusefangen in den Keller geschickt. Kein Wunder, dass auf diesem seltsamen Hofgut bereits am frühen Morgen alles drunter und drüber geht.

Eine Menge Spaß

Das Grundszenario der unterhaltsamen Handlung verspricht eine Menge Spaß, bleibt die Frage, ob die jungen Theateradepten der Schlossbergschule ihren Rollen gewachsen waren.

Alexander Schneider, Vorsitzender des Illenau-Theaters, und Schulleiter Wolfgang Flegel zweifelten nicht daran und verteilten in ihren Ansprachen bereits jede Menge Vorschusslorbeeren an das Ensemble und die Heerschar engagierter Helfer hinter den Kulissen.

Mächtig nervös

- Anzeige -

Bevor sich der Vorhang öffnete, wies Regisseur Erdogan vorsorglich noch darauf hin, dass die Schüler zum ersten Mal vor Publikum auf der Bühne stehen, mächtig nervös sind und ihnen zwei Souffleure zur Seite stehen.

Zugegeben, tatsächlich gab es ein paar Texthänger, davor sind auch Profis nicht geweiht. Wichtiger ist jedoch festzuhalten, dass die Bühnennovizen das beglückende Gefühl erleben konnten, dass ihre über Monate mit viel Mühe einstudierten Gags funktionierten, die Zuschauer herzhaft lachten und reichlich Szenenapplaus spendeten. Mit dem Publikum im Rücken wuchs die Sicherheit und das Selbstvertrauen der Darsteller in die eigenen Fähigkeiten. Die Herausforderungen, Vorteile und günstigen »Nebeneffekte« der Schauspielerei wurden im Zwischenspiel der drei Schülerinnen Luisa Doninger, Lisa Müller und Jasmina Barth gekonnt herausgestellt. Neben den »Hauptdarstellern«, von denen Noah Ernenwein, Tim Vogt und Jannick Vollmer bei den Zuschauern besonders gut ankamen, machte auch der Rest der Truppe dank der bewährten Regie von Alisan Erdogan eine durchweg ansprechende Figur. Die Arbeit der unermüdlichen Kooperationslehrerin Kornelia Kern und des jugendlichen »Haustechnikers« Dominik Blümel sind ebenfalls hervorzuheben.

STICHWORT

Aufführungen

Weitere Aufführungen von »Oscar legt ein Ei« gibt es im Maison de France am 1. und 2. März jeweils um 18 Uhr.

Karten können telefonisch beim Sekretariat der Schlossbergschule Kappelrodeck unter • 0 78 42 / 34 22 bestellt werden. Am Freitag ist außerdem die Theater-Hotline • 01 60 / 45 57 969 geschaltet.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 5 Stunden
»Im Einsatz für die Jugend« Teil 6
Mit Frank Blechner hat der SV Freistett seit acht Jahren einen sehr engagierten Jugendleiter, der aktuell auch die E-Jugend in der neuen Spielgemeinschaft SG Freistett mit Lichtenau und Scherzheim zweimal pro Woche trainiert. Ansprechpartner ist er für alle von den Bambini bis zur A-Jugend.
vor 7 Stunden
Projekt von Frank König
Der Acherner Filmemacher Frank König plant weitere Projekte. Unter anderem soll eine Dokumentation über die Badische Revolution entstehen.  
vor 8 Stunden
Bauarbeiten gehen weiter
In Stadelhofen geben sich in diesem Jahr die Bauarbeiter an zwei Großbaustellen die Klinke in die Hand: Nachdem die Arbeiten an der Ortenaustraße nun fertig sind, geht es ab Montag, 26. August, mit der Sanierung des Kirchplatzes weiter.  
vor 9 Stunden
ARZ-Geflüster
Heute geht es im ARZ-Geflüster, um die perfekte Werbung für den Tourismus im Renchtal und die Stadt Oberkirch und warum Sasbach auf zwei Profifußballer besonders stolz ist.
vor 9 Stunden
»Plant for the Planet«
Bäume pflanzen für den Klimaschutz: Das ist das Ziel der weltweit agierenden Kinder- und Jugendinitiative »Plant for the Planet«. Im November machten erstmals auch rund 70 Kinder aus Bühl mit und pflanzten 40 Zwetschgenbäume der Sorte Bühler. Bei dieser Aktion ist es aber nicht geblieben: Ein Teil...
vor 9 Stunden
Stadt Achern setzt Prioritäten
Die neue Einbahnstraßenregelung in der Johannesstraße in Oberachern gefällt einigen Bürgern nicht. Die CDU-Stadträte Rosa Karcher und Josef Seifermann aus Oberachern gehören dazu. Die Stadt Achern reagiert auf die Kritik mit einer deutlichen Stellungnahme.
vor 10 Stunden
De Pankraz
Staunend beobachtet der Pankraz, wie heutzutage Kommunikation per Handy oder Smartphone funktioniert. Zu dem Thema ist ihm besonders ein Silvesterabend in Erinnerung.
vor 10 Stunden
Viele Gäste und Nachbarn gratulierten
Der Tradition folgend stellten Mitarbeiter des Gemeinde-Bauhofes der neu gewählten Ortsvorsteherin von Urloffen, Pamela Otteni-Hertwig, einen geschmückten Maien vor ihrem Wohnhaus.
vor 10 Stunden
Tour durch den Wahlkreis
 Die mehrtägige August-Radtour durch den Wahlkreis führte den Landtagsabgeordneten Willi  Stächele auch in die Grimmelshausenstadt Renchen. 
vor 10 Stunden
Ehrenamtliches Engagement seit über 60 Jahren
Ehrenamtliche Arbeitseinsätze an der Blosenkopfkapelle haben eine mehr als 60-jährige Tradition und einen bestimmten Grund. Denn die Kapelle soll ein Gedenken an die Opfer der Weltkriege sein.   
vor 17 Stunden
Seniorenzentrum Appenweier
Voraussichtlich im Sommer 2020 ist Spatenstich für das von den Seniorendiensten Appenweier & Urloffen gGmbH geplante Seniorenzentrum an der Appenweierer Poststraße, das rund 12 bis 13 Millionen Euro kosten wird. Für 15 solitäre Kurzzeitpflegeplätze wurden vom Landes-Sozialministerium bereits  ...
vor 20 Stunden
Starke Nachfrage nach Büchern
Die langen Sommerferien sind für viele Renchtäler die schönste Zeit des Jahres. Und die wird gerne genutzt, um endlich mal wieder ein Buch zu lesen, wobei die Vorlieben weit auseinandergehen.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...