Gut besuchtes Pfarrfest

Wagshurst erlebt einen Bilderbuchtag

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Fledermäuse, Gespenster und viele Kinder sorgten am Festsonntag für viel Freude unter den Besuchern des Wagshurster Pfarrfestes. Das Bild zeigt die Kinder vom Kindergarten mit ihrem Singspiel von spaßigen Gespenstern auf der Burg Eulenstein. ©Roland Spether

Lustige Fledermäuse »flatterten« um die Kirche. Spaßige Gespenster wurden plötzlich sichtbar und sorgten für viel Freude. Aber auch andere Gruppen trugen zu einem rundum gelungenen Pfarrfest in Wagshurst bei.

Als die alte Turmuhr zwölf Uhr schlug, trafen sich Gespenster und Fledermäuse zum fröhlichen Fest auf »Burg Eulenstein«, feierten, bis es hell wurde und weckten den Burgherrn aus dessen geruhsamem Schlaf. Es machte viel Freude, die Mädchen und Jungen vom Kindergarten zu erleben, die mit ihren Erzieherinnen ein tolles Singspiel aufführten und Riesenapplaus bekamen. Denn die KiTa-Ferien sind erst seit Kurzem zu Ende und deshalb war das Lob umso größer, dass dieses Stück mit lieben Gespenstern und netten Fledermäusen einstudiert wurde.
Erlös ist fest verplant
Die Sommerferien verabschiedeten sich  mit einem Bilderbuchtag, so dass das Fest rund um die Johannes-Kirche mit Hilfe vieler weltlicher und kirchlicher Gruppen und Vereine auch ein letzter supertoller Ferientag war.
Seit 1971 gibt es dieses Fest, das sich zu einem kleinen Dorffest entwickelte und unter der Regie der Festwirte Rosa König und Nikolaus Berger ein voller Erfolg war. An beiden Tagen kamen viele Gäste auf den Festplatz zwischen Pfarrheim und Kirche, wo die Verantwortlichen ein buntes Programm für jedes Alter vorbereitet hatten. Ob Spiel und Spaß in einer Spielstraße, Musik in allen Variationen oder Führung mit Pfarrer Ludwig Hönlinger durch die Kirche von 1898, es wurde einiges geboten und alle engagierten sich für den »Vergelts-Gott-Tarif«. Denn das Geld fließt in die Erneuerung der Sitzpolster in der Kirche und in die Neugestaltung des Gestühls. 
Wie es sich für ein zünftiges Fest in Wagshurst gehört, wurde dieses mit einem Fassanstich eröffnet, den Pfarrer Martin Karl treffsicher vornahm. Die Jugendkapelle des Musikvereins sorgte musikalisch für frohe Laune, bevor im sehr gut besuchten Festzelt ein bunter Unterhaltungsabend mit dem Gemischten Chor Frohsinn und der Schlechtwetter-Kapelle über die Bühne ging. Der Festsonntag begann mit einem Familiengottesdienst, den Pfarrer Martin Karl leitete und die Band Laudate mit modernen geistlichen Liedern mitgestaltete. Das Familien-Gottesdienstteam hatte diesen unter das Thema »Gemeinde ist wie ein Netz, das alle verbindet« gestellt. So wurde aus vielen Fäden ein Netz geknüpft, die Farben symbolisierten Liebe, Hoffnung und Freude, aber auch Trauer und Wärme und Licht für andere.
In luftige Höhen
Die unsichtbaren Fäden der Liebe Gottes hielte das Netz zusammen. Mit diesen farbenfrohen Zeichen der Verbundenheit, der Aufnahme von Heike Genter in das Gemeindeteam mit dessen neuen Sprecherinnen Rosa König und Angelika Baro ging es hinaus auf den Festplatz, wo die Trachtenkapelle Wagshurst zum Frühschoppen aufspielte.
Am Nachmittag ging das Programm weiter mit dem Kinderchor des Gesangvereins im Stile der Sportfreunde Stiller. Wer eine Fahrt mit dem Kran von Ulrich Berger in luftige Höhe nicht verpasste, hatte eine traumhafte Aussicht ins Land hinein. Unten auf dem Boden erfreuten die Harmonika-Freunde und abends waren alle noch zum offenen Singen eingeladen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Viel Freilauf genießen derzeit rund 40 Hühner auf einer Wiese bei Tiergarten. Im Sommer vergangenen Jahres wurde der mobile Hühnerstall an der L 88 errichtet.
Keine Eier ohne Genehmigung
vor 3 Stunden
Eier von eigenen freilaufenden Hühnern: Diesen Traum wollen zwei Frauen aus Tiergarten mit mehreren mobilen Hühnerställen entlang der L 88 verwirklichen. Inzwischen stehen sie in Kontakt mit den Behörden – denn diese müssen die Ställe zunächst genehmigen.
So schnell wird es nichts werden mit einer Bäderlandschaft in den ehemaligen Wagner-Kliniken in Sasbachwalden. Das Projekt zieht sich.
Warten auf Signal vom Investor
vor 4 Stunden
Es wäre ein schönes touristisches Dreigestirn für Sasbachwalden: die Erlebniswelten des Nationalparks und der entstehenden Anima Tierwelt sowie eine Bäderlandschaft in den ehemaligen Wagner-Kliniken. Doch die Entwicklung des Wellness-Tempels ist ins Stocken geraten.
Zeugen gesucht
vor 7 Stunden
Eine Gruppe hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag drei junge Männer mit Flaschen angegriffen. Einer der Drei sei mit Tritten attackiert worden. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. 
Bereits zum vierten Mal fanden die Ortenauer Textiltage – hier ein Archivfoto – in der Freistetter Stadthalle statt. Der Zuspruch war auch diesmal enorm.
Ortenauer Textiltage
vor 9 Stunden
Wer vom Massenerzeugnis weg und sich nach »Handgemachtem« umsehen wollte, wurde am Wochenende in der Freistetter Stadthalle fündig. Bei der vierten Auflage dieses Kreativmarktes boten die Aussteller wieder eine große und vielfältige Plattform, die die Besucher begeisterte.
Prozess nach Diebstahl
vor 12 Stunden
Eine schwierige Entscheidung hatten Gericht und Staatsanwaltschaft am Dienstag zu treffen. Ein vielfach einschlägig vorbestrafter alkohol- und drogenkranker Mann hatte sich wegen gewerbsmäßigen Diebstahls zu verantworten – und musste nun mit einer Freiheitsstrafe rechnen.
Hohe Auszeichnung
vor 15 Stunden
In einem feierlichen Festakt wurde am Freitagabend im Pfarrsaal Lautenbach Rektor i.R. Rudolf Huber das Ehrenbürgerrecht seiner Heimatgemeinde Lautenbach verliehen. Es ist erst das zweite Mal in der Nachkriegszeit, dass einem hochverdienten Bürger die höchste Auszeichnung seiner Gemeinde zuteil...
Bei den Kommunalwahlen
vor 18 Stunden
Sachthemenorientiert wollen die beiden Fraktionen im Oppenauer Gemeinderat den Wahlkampf für die Kommunalwahl 2019 führen. Während bei der CDU bereits sicher ist, dass sich drei Gemeinderäte nicht mehr zur Wahl stellen, sehen die Unabhängigen Wähler insbesondere in den kleineren Ortschaften...
Mit Ursula Cantieni
vor 19 Stunden
Wie lassen sich Tourismus und Naturschutz unter einen Hut bringen? Diese und weitere Fragen waren am Freitagabend bei den Oberkircher Winzern Thema des Schwarzwald-Talks unter dem Titel »Heimat 4.0«. Schauspielerin Ursula Cantieni und Andreas Braun, Chef de Tourismusmarketing Baden-Württemberg GmbH...
Hospizdienst Achern-Achertal
vor 20 Stunden
Ein großer Erfolg war der Ausbildungskurs, den der Hospizdienst Achern-Achertal seit Anfang des Jahres anbot. Am Samstag konnten im Gemeindezentrum Kappelrodeck 14 neue Hospizbegleiter beauftragt werden. Auch wurde an die Gründung der Hospizgruppe Achertal vor 20 Jahren erinnert.  
In der Christuskirche Achern
vor 20 Stunden
Mit dem Gedenkgottesdienst zum Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren könnte in der evangelischen Christuskirche eine Grundlage für eine Partnerschaft von Christengemeinden über den Rhein hinweg gelegt sein.  
Vorstandsmitglieder bestätigt
vor 20 Stunden
Die Narrhalla Achern geht mit bewährtem Vorstandsteam in die nächsten zwei Jahre. Neben Vorstandswahlen standen am Samstag auch Ehrungen auf dem Programm.  
Geistliches Angebot zu ungewohnter Zeit
vor 20 Stunden
Wieder einmal war am Samstag zu einer Nacht der offenen Kirche in Önsbach eingeladen. Besinnung und Einkehr standen im Vordergrund.