Tag des offenen Denkmals

Wagshurster Schollenhof öffnet Tür und Tor

Autor: 
Peter Meier
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Immer in kleinen Gruppen führte Markus Messing (links) die Besucher beim Tag des offenen Denkmal über den historischen Schollenhof in Wagshurst. ©Peter Meier

Nächstes Jahr feiert der Wagshurster Schollenhof sein 700-jähriges Bestehen. Das und vieles mehr erfuhren die Besucher beim Tag des offenen Denkmals, der erstmals auf dem historischen Gelände stattfand.

Am Sonntag wurde bundesweit der 25. Tag des offenen Denkmals durchgeführt. Unter den insgesamt 7800 historischen Stätten in Deutschland, die an diesem Tag besichtigt werden konnten, war erstmals der Schollenhof bei Wagshurst. Von 11 bis 16 Uhr hatten Besucher Gelegenheit, einiges über die Geschichte, die Nutzung in der Vergangenheit sowie die aktuelle und zukünftige Nutzung zu erfahren. In kleinen Gruppen führte Markus Messing, der das Integrationsprojekt auf dem Schollenhof mit der Beschäftigungs- und Arbeitstherapie der Werkgruppe leitet, die Besucher durch den Hof.
Der Schollenhof, ehemaliger bischöflich-straßburgischer Meierhof, wurde im Jahre 1319 als »Scholen« das erste Mal urkundlich erwähnt und kann somit im kommenden Jahr sein 700-jähriges Bestehen feiern. Nachdem die Familien der Besitzer – der Sage nach durch einen Fluch – keine Nachkommen hatten, erfolgte 1992 der Verkauf des Hofes. Gut zehn Jahre stand das Gebäude leer, bis Otto Grimmig und seine Familie den Schollenhof 2002 kauften und renovierten, um ihn als Außenstelle der Integrativen Montossori-Schule Sasbach, für deren Werkstufe und dann auch als Arbeitsstätte für Menschen mit Handicap zu nutzen.
Neues Projekt geplant
Spenden und ehrenamtliche Einsätze waren die Voraussetzung, dass dieses Projekt gelang und 2010 der erste Mitarbeiter eingestellt werden konnte, dessen Nachfolge Markus Messing vor zwei Jahren trat. Er zeigte und erläuterte Töpferwerkstatt, Fahrradstation, Hofladen und  Stallungen mit Viehhaltung, wo im Advent die lebende Scheunenkrippe aufgebaut ist. In einem Info-Raum waren auch Pläne für ein weiteres Projekt zu sehen, wo mit Umbau und Erweiterung des Ökonomiegebäudes im Dachgeschoss eine Wohngemeinschaft mit drei Wohnbereichen entstehen soll.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Nachgefragt
vor 33 Minuten
Die Lieferengpässe beim Treibstoff sorgen für höhere Benzinpreise. Hauptgrund für die  Lieferengpässe beim Treibstoff ist das Niedrigwasser im Rhein. Baden Online hat sich bei den Tankstellen im Renchtal umgehört, ob die Kunden damit rechnen müssen, dass das Benzin ausgeht.
Appenweierer Schüler über Erfahrungen mit Mensa-Speisen befragt
vor 3 Stunden
Der Rohbau der Schulmensa in Appenweier steht, 2019 soll das Gebäude der Gemeinschaftsschule betriebsbereit sein. Bisher werden die Schüler in einem Provisorium im Foyer der Schwarzwaldhalle bewirtet. Die Speisen werden von Caterer Eric Kautt und seinen Mitarbeitern in Urloffen produziert und jeden...
Mit Vorwort vom Pfarrer
vor 6 Stunden
Auch wenn es in der Messe früher recht streng zuging, hatten die Kappelrodecker Ministranten allerlei Flausen im Kopf. An ihre Streiche als »Lausbuben Gottes« erinnert nun ein humorvolles Büchlein.  
Landschaftspflegetag in Lautenbach
vor 9 Stunden
Orangerote Warnwesten prägten am Samstagvormittag das Bild vom Lautenbacher Hohenfelsen. Knapp 30 Ehrenamtliche befreiten dort beim elften Ortenauer Landschaftspflegetag einen Hektar Fläche von Bäumen und Sträuchern. Ab 2019 werden dort Ziegen und Schafe für die Offenhaltung sorgen
Konzert in der Illenau
vor 11 Stunden
Ein bekannter irischer Musiker gastierte am Freitag zum zweiten Mal in Achern: Seán Keane aus der Grafschaft Galway in Westen von Irland lockte mehr als 220 Zuschauer in den Illenau Festsaal. 
Festakt am 23. November
vor 11 Stunden
Seit 100 Jahren gibt es in Freistett einen SPD-Ortsverein. Daran erinnert ein Festakt am Freitag, 23. November, in der Stadthalle.
Wilhelm Benz
vor 11 Stunden
Eine große Gratulationscour gab es am Samstag für Inge und Wilhelm Benz in Nußbach. Das Paar feierte goldene Hochzeit. Wilhelm Benz hat nicht nur als Ortsvorsteher, sondern auch im Vereinsleben vieles bewirkt – unterstützt von der Frau an seiner Seite.  
»Der nackte Wahnsinn«
vor 11 Stunden
Das kommt dabei heraus, wenn drittklassige Schauspieler mehr mit ihren privaten Problemen als mit dem Stück beschäftigt sind: Der schrille Theaterklassiker »Der nackte Wahnsinn« war am Samstag in Oberkirch eine Hymne auf die Schauspiel-Leidenschaft.
Volkstrauertag in Achern
vor 11 Stunden
OB Klaus Muttach und Bürgermeister Dietmar Stiefel appellierten an ihre Mitbürger in Oberachern beziehungsweise Achern, sich gegen Populismus und Rechtsextremismus einzusetzen. Das sei auch heute wichtig.  
Rückblick im Acherner Rathaus
vor 11 Stunden
Die Veranstaltungsreihe »100 Jahre Frauenwahlrecht« wurde am Freitagabend offiziell im Bürgersaal des Rathaus am Markt eröffnet. Dabei wurde deutlich, dass es auch nach 1919 noch viele Jahre dauerte, bis europaweit alle Frauen wählen durften.
Im Bühler Hägenich
vor 11 Stunden
Für den VfB Bühl wäre es die Erfüllung eines Traums: die Umwandlung des Hartplatzes im Hägenich in ein Kunstrasenspielfeld. Die Stadt will dem Verein diesen Wunsch nun erfüllen – und das komplett zulasten der öffentlichen Kasse. Dafür müssen sich die Fußballer den Platz mit Schülern und anderen...
Volkstrauertag
vor 11 Stunden
Bei der zentralen Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag in Freistett mahnte Bürgermeister Michael Welsche, die Schrecken der Weltkriege zu vergessen. Das sei heute umso wichtiger, als dass die Zeitzeugen immer weniger werden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige