Tag des offenen Denkmals

Wagshurster Schollenhof öffnet Tür und Tor

Autor: 
Peter Meier
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Immer in kleinen Gruppen führte Markus Messing (links) die Besucher beim Tag des offenen Denkmal über den historischen Schollenhof in Wagshurst. ©Peter Meier

Nächstes Jahr feiert der Wagshurster Schollenhof sein 700-jähriges Bestehen. Das und vieles mehr erfuhren die Besucher beim Tag des offenen Denkmals, der erstmals auf dem historischen Gelände stattfand.

Am Sonntag wurde bundesweit der 25. Tag des offenen Denkmals durchgeführt. Unter den insgesamt 7800 historischen Stätten in Deutschland, die an diesem Tag besichtigt werden konnten, war erstmals der Schollenhof bei Wagshurst. Von 11 bis 16 Uhr hatten Besucher Gelegenheit, einiges über die Geschichte, die Nutzung in der Vergangenheit sowie die aktuelle und zukünftige Nutzung zu erfahren. In kleinen Gruppen führte Markus Messing, der das Integrationsprojekt auf dem Schollenhof mit der Beschäftigungs- und Arbeitstherapie der Werkgruppe leitet, die Besucher durch den Hof.
Der Schollenhof, ehemaliger bischöflich-straßburgischer Meierhof, wurde im Jahre 1319 als »Scholen« das erste Mal urkundlich erwähnt und kann somit im kommenden Jahr sein 700-jähriges Bestehen feiern. Nachdem die Familien der Besitzer – der Sage nach durch einen Fluch – keine Nachkommen hatten, erfolgte 1992 der Verkauf des Hofes. Gut zehn Jahre stand das Gebäude leer, bis Otto Grimmig und seine Familie den Schollenhof 2002 kauften und renovierten, um ihn als Außenstelle der Integrativen Montossori-Schule Sasbach, für deren Werkstufe und dann auch als Arbeitsstätte für Menschen mit Handicap zu nutzen.
Neues Projekt geplant
Spenden und ehrenamtliche Einsätze waren die Voraussetzung, dass dieses Projekt gelang und 2010 der erste Mitarbeiter eingestellt werden konnte, dessen Nachfolge Markus Messing vor zwei Jahren trat. Er zeigte und erläuterte Töpferwerkstatt, Fahrradstation, Hofladen und  Stallungen mit Viehhaltung, wo im Advent die lebende Scheunenkrippe aufgebaut ist. In einem Info-Raum waren auch Pläne für ein weiteres Projekt zu sehen, wo mit Umbau und Erweiterung des Ökonomiegebäudes im Dachgeschoss eine Wohngemeinschaft mit drei Wohnbereichen entstehen soll.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

"Schnapszahl" zum Ende der Badesaison in Renchen
vor 1 Stunde
Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte am Dienstag Bürgermeister Bernd Siefermann im Freizeitbad Renchen den 77 777. Besucher.
Kunst, Literatur und Musik im Programm der Renchener Kulturtage
vor 3 Stunden
Kunst, Literatur und Musik bilden das Programm der Renchener Kulturtage im Oktober. Am Donnerstag haben Bürgermeister Bernd Siefermann und Sabine Berger von der Stabsstelle Bildung, Jugend und Kultur das Programm vorgestellt. Zur Eröffnung steckt eine junge Kabarettistin den Kopf in den Sand – oder...
De Pankraz-Kolumne
vor 7 Stunden
Weil er ein gänzlich unmoralisches Leben führt, hat der Pankraz seinem alten bekannten endlich reinen Wein eingeschenkt. Beeindrucken ließ sich dieser davon aber nicht.
Die Stadt Oberkirch lässt Versorgungsleitungen in der Oberen Hauptstraße verlegen.
Baustelle Obere Hauptstraße
vor 7 Stunden
Autofahrer und Anwohner werden in Oberkirch erneut auf Geduldsproben gestellt. Die Stadt hat gleich an mehreren Stellen im Stadtgebiet Baustellen eingerichtet. Die größte ist in der Oberen Hauptstraße und wird noch bis Ende November zu Sperrungen und Verkehrsverlagerungen  führen.
Für die Leser ist den Oberkircher ARZ-Redakteuren kein Weg zu weit: Auch Patric König beteiligt sich beim frühmorgendlichen Zeitungsaustragen.
ARZ-Geflüster
vor 7 Stunden
Das hat sicher jeder schon einmal erlebt: Der Arbeitskollege wird krank, hat Urlaub, fällt aus. Die Arbeit übernehmen in solchen Fällen diejenigen, die keinen Urlaub haben und sich guter Gesundheit erfreuen.
Ein Schlaraffenland auf Rädern präsentiert »Achern aktiv« beim zweiten Street Food Festival in Achern, das noch bis heute, Samstag, 22 Uhr, dauert.
Entlang der Hauptstraße
vor 7 Stunden
Mit experimentellen Gaumenfreuden wartet das am Freitag eröffnete zweite Acherner Street Food Festival entlang der Hauptstraße auf. Wo sonst der Verkehr rollt, flanieren noch bis Samstagabend Feinschmecker
Infos und Unterhaltung bietet die Aktion »Gläserne Produktion« in Fautenbach (von links): Pius Weber, Heinrich Glaser, Marianne Ganter, Albrecht Längle, Rainer Ganter (BLHV) und Luzia Bollack-Beuschlein (Landwirtschaftsamt Ortenaukreis).
Am 29. und 30. September
vor 7 Stunden
Bei der Aktion »Gläserne Produktion« geben am 29. und 30. September Fautenbacher Landwirte Einblicke in ihre Arbeit. Klar, dass im Meerrettichdorf dabei die scharfe Wurzel im Mittelpunkt steht.
Holzhausen wünscht sich seit Langem einen Radweg nach Linx. Am Donnerstag setzte der Ortschaftsrat das rund 400 000 Euro teure Vorhaben erneut auf die Wunschliste.
Mittelanmeldung für 2019
vor 7 Stunden
Der Holzhauser Rat stellte am Donnerstag seine Wunschliste zur Mittelanmeldung für 2019 zusammen. Darauf stand einmal mehr der Radweg nach Linx.
Dialog und Austausch standen beim Jahrestreffen des Projekts Participation 4.0 im Vordergrund.
Netzwerk aufgebaut für Behinderte
vor 7 Stunden
Um die grenzüberschreitende Vermittlung für Arbeitssuchende mit  Behinderung ging es beim »Jahrestreffen Participation 4.0«, ein deutsch-französisches Projekt für die praktische  Vermittlungsarbeit. Werden Arbeitskräfte gesucht, sei es innerhalb der EU unproblematisch, sich über  die eigenen...
Beim geplanten Wagshurster Baugebiet Langmatt Rötz II gibt es weitere Verzögerungen, wie am Mittwoch im Ortschaftsrat zu erfahren war.
Amtsgericht schuld?
vor 7 Stunden
Im Wagshurster Ortschaftsrat herrscht Verärgerung darüber, dass es beim geplanten Baugebiet Langmatt Rötz II einfach nicht vorwärts geht. Diesmal im Zentrum der Kritik: das Acherner Amtsgericht
Der Kinosaal ist bereit für den Start in die neue Ära des Acherner Tivoli.
Programm von Ende September bis Ende Oktober
vor 14 Stunden
Der Verein Kommunales Kino Filmtheater Tivoli Achern hat sein erstes Programm vorgelegt. Es gilt für September/Oktober.
Das Kinoprogramm für September/Oktober steht. Darüber freuen sich Mitglieder des Kinovereins und Kooperationspartner, von links Manfred Scheurer, Silke Bohnert (beide Hospizdienst), Hans-Joachim Fischer, Wolfgang Winter (beide Verein Kommunales Kino Filmtheater Tivoli Achern) und Brigitte Roth (Frauenforum).
Kommunales Kino Filmtheater Tivoli
vor 14 Stunden
Das Programm für die ersten Wochen des neuen Kommunalen Kinos Tivoli Achern steht. Schwerpunkt des ersten Wochenendes ist Bertolt Brecht.