»Riesige Marktlücke«

Weber-Haus errichtet ein Aparthotel in Bühl

Autor: 
Gerold Hammes
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Dezember 2018
Die Bauherren-Familie, Vertreter des Architekturbüros, des Generalunternehmens sowie OB Schnurr und Corina Bergmaier sind zum Spatenstich angetreten.

Die Bauherren-Familie, Vertreter des Architekturbüros, des Generalunternehmens sowie OB Schnurr und Corina Bergmaier sind zum Spatenstich angetreten. ©Gerold Hammes

Nach der Baugenehmigung am 16. Oktober folgte am Donnerstag der Spatenstich für das Adoro Aparthotel am Bühler Henri-Dunant-Platz. Realisiert in Holzbauweise wird es von Weber-Haus. 

OB Hubert Schnurr freute sich auf den Zugewinn von 33 Apartments und 59 Betten in Bühl. Dabei seien Verwaltung und Investoren eher zufällig auf das städtische Grundstück in der Fridolin-Stiegler-Straße gestoßen. 

An einer betriebswirtschaftlich auskömmlichen Auslastung hegt der OB keinerlei Zweifel: »Der Bedarf ist riesig, wir sind froh um jedes Bett«, sagte er zum Gefallen der Investorenfamilie Baumann (Baden-Baden), die einst in Neuweier das Hotel Traube besaß. Aber auch nach dem Bezug könne die Nachfrage nach Aparthotel-Zimmern nicht gedeckt werden. »Das ist eine Marktlücke«, berichtete er und hatte dabei vor allem die in Bühl ansässigen und global agierenden Betriebe im Visier.

- Anzeige -

Alexander Baumann als Sprecher der Bauherren-Familie ging auf das Konzept: »Im Hotel zu Hause« als »bezahlbare Symbiose aus Komfort und Flexibilität«. Die 33 Gästesuiten mit Größen zwischen 25 und 30 Quadratmetern verfügen über Kitchenette, Bad, einen Arbeitsplatz, eine Couch- beziehungsweise Leseecke sowie moderne IT-Technik. Dienstleistungen wie Reinigung, Frühstück oder Wäscheservice können optional zugebucht werden. Die Zimmerpreise für Individualgäste sollen sich am Markt orientieren beziehungsweise werden mit den Unternehmen ausgehandelt. Das Herz des Aparthotels schlägt im vierten Stock mit einer »Sky-Lounge«.

Alleinstellungsmerkmal

Heidi Weber-Mühleck als Generalunternehmerin sprach von einigen Umwegen, die vor dem Spatenstich noch zu nehmen gewesen seien. Die ökologische Bauweise in Holzständertechnik garantiere ein »angenehmes Wohngefühl«. Nach der Firmengründung von Weber-Haus 1960 in Linx sei vier Jahre später in Altglashütten das erste Hotel in Fertighaustechnik entstanden. In Bühl wolle man einen weiteren Meilenstein mit Alleinstellungsmerkmal setzen. Als Bezugstermin gilt Spätjahr 2019.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Holz ist der wichtigste Rohstoff beim Bau eines Weber-Haus. Die hohen Preise für den Baustoff sind für das Linxer Unternehmen eine Herausforderung.
vor 6 Stunden
Linxer Fertighausbauer
Die Preise für Bauholz gehen derzeit durch die Decke, gleichzeitig verschärft der Rohstoffexport in die USA die Lage in Deutschland. Den Linxer Fertighausbauer Weber-Haus stellt diese Entwicklung vor eine besondere Herausforderung.
Farbschmierereien wie hier am Stadtgartenkiosk in Oberkirch gehören zu den häufigsten Fällen von Vandalismus. In der Statistik taucht diese Tat aber noch gar nicht auf, da diese Übeltäter erst im April ihr Unwesen trieben.
vor 9 Stunden
Seit Jahren nicht ein Fall
Der kleinste Ort im Renchtal hat seit Jahren keinen Fall von Sachbeschädigung mehr verzeichnen müssen. So gut geht es den anderen Gemeinden nicht, die aber jede Tat anzeigen.
Viele gute, ermutigende und hoffnungsvolle Worte nahm die neue Pfarrerin Felicitas Otto (links) mit auf den neuen Abschnitt ihres Lebens- und Glaubensweges – hier bei der Verleihung der Ordinations-Urkunde durch Prälatin Dagmar Zobel.
vor 12 Stunden
Evangelische Kirchengemeinde
Feierliche Ordination in Achern: Felicitas Otto trat am Sonntag, begleitet von zahlreichen Mitfeiernden, ihre neue Pfarrstelle in der evangelischen Kirchengemeinde an.
Der FV Gamshurst hat sein Training wieder aufgenommen.
vor 15 Stunden
Lockdown hat ein Ende
Seit diesem Monat wird auf den Sportplätzen endlich wieder gekickt. Acherner Vereine feiern das (vorläufige) Ende auch ihres Lockdowns.
Parkplätze könnten am Sportplatz Haslach-Tiergarten entstehen.
vor 18 Stunden
Ortschaftsrat Tiergarten
Durch die im Kindergarten Maria Goretti geplante Containerlösung für die Kleinkinderbetreuung fallen Parkplätze weg. Für diese könnte beim Sportplatz ein Ersatz geschaffen werden.
Das Anlegen von Schottergärten ist seit Sommer 2020 verboten. 
vor 21 Stunden
Oberkirch
Nach einer Änderung des Landesnaturschutzgesetzes sind Schottergärten auf Privatgrundstücken seit 2020 verboten. Doch was mit den vorhandenen Steinwüsten passiert, ist bisher noch unklar.
Der Boden wird trockener, doch noch steht den Pflanzen im Renchtal mehr Wasser zur Verfügung als in den Dürrezeiten der Vorjahre.
20.06.2021
Berechnungen des Wetterdienstes
Der Deutsche Wetterdienst bietet seit zwei Wochen einen neuen Service an. Im sogenannten Bodenfeuchteviewer wird auch die aktuelle Entwicklung für Oberkirch täglich neu angezeigt.
Petra Dollhofer ist die erste Rektorin in der Schule von Franz Xaver Lender, die er 1875 gründete – hier die Schulleiterin mit einer Skulptur Lenders, den sie auch als Foto auf ihrem Schreibtisch stehen hat.
20.06.2021
Serie
Die Schul-Chefs (9): Petra Dollhofer leitet seit 2019 die Geschicke der Heimschule Lender. Damit ist sie die erste Frau an der Spitze des Sasbacher Gymnasiums.
Der Rheinauer Stage-Concept-Inhaber Maik Förster: „Ich bin wieder ein Start-up. Und es macht echt Spaß!“.
20.06.2021
Corona-Krise
Die Corona-Krise hat insbesondere die Veranstaltungsbranche hart getroffen. Das Rheinauer Unternehmen Stage Concept geht mittlerweile neue Wege und setzt verstärkt auf Streaming-Angebote.
Die Initiatoren bitten darum, nicht hoch auf die Hornisgrinde zu fahren, sondern sich das Spektakel aus der Ferne anzusehen.
20.06.2021
Night of Light
Mit einer Licht-Aktion macht die Veranstaltungs- und Kulturbranche am Dienstag wieder auf ihre schwierige Situation während der Corona-Krise aufmerksam.
Der Marktplatz in Kappelrodeck ist ein beliebter Treffpunkt für Tagesgäste. Sie kommen als Wanderer, mit dem Rad, dem Motorrad und dem Auto.
20.06.2021
Tourismus: Es geht aufwärts
Die jüngsten Lockerungen bescheren vielen Gemeinden endlich wieder Besucher. Noch läuft aber längst nicht alles so rund wie vor Corona.
Vertreter der Hilfsdienste trugen beim Einzug Kerzen mit den Symbolen der Hilfsdienste, die Felix Schmidt von der Liebfrauen-Pfarrei gefertigt hatte.
19.06.2021
Blaulicht-Gottesdienst
Blaulicht-Gottesdienst: In der Illenau kommen Angehörige von Feuerwehr, Polizei & Co. zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Sieger der #Ballwechsel Aktion des Energiewerks Ortenau (ewo) wurde der VfR Achern. Im Acherner Hornisgrindestadion versammelten sich zur Preisverleihung: (von links) Erich Oser, Michael Müller, ewo-Geschäftsführer Matthias Friedrich, Oberbürgermeister Klaus Muttach, VfR-Achern Vorstandsvorsitzender Hans-Joachim Glunz, Malwin Lima, Bastien Touchemann, Thorsten Libis, Salvatore Vida, Carlos Fusaro.
    vor 20 Stunden
    Sechs Vereine freuen sich über attraktive Preise
    Endlich: Das runde Leder rollt wieder. Über Monate mussten die Ortenauer Amateurfußballer tatenlos darben. Pünktlich zum Trainingsbeginn brachte die Preisverleihung der Aktion #Ballwechsel des Energiewerks Ortenau (ewo) den Gewinnern das Glück ins Haus.
  • Das trinationale Filmfestival der Hochschule Offenburg wird live aus dem FORUM Cinema in Offenburg gestreamt.
    16.06.2021
    Filmfestival Hochschule Offenburg – 53 Filme am Start
    Das trinationale studentische Filmfestival SHORTS wird dieses Jahr vom 1. bis 5. Juli live aus den FORUM Cinemas Offenburg gestreamt.
  • Unsere eigenen vier Wände: der Bau- und Sanierungsboom hält auch in der Ortenau weiter an. 
    15.06.2021
    Bauboom hält an – neue Förderprogramme ab 1. Juli
    Die Pandemie hat der Baubranche, den Architekten und Planern, den Landschaftsgärtnern sowie den Möbelhäusern weiter Auftrieb beschert. Renovieren und Sanieren stehen ganz oben auf der Liste der Vorhaben der Bauherren. Unser Magazin zeigt Aktuelles vom Markt auf.
  • Das Arbeitgeberversprechen "in good company" wird bei Hubert Burda Media wörtlich genommen. 
    14.06.2021
    Spannende Sales-Jobs: Im Dialog mit den Verbrauchern
    1903 als Druckerei gegründet, gehört Hubert Burda Media heute mit mehr als 1600 Arbeitsplätzen am Standort Offenburg zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und zählt mit weiteren Standorten zu einem der größten Medien- und Technologieunternehmen Europas.