Bis zu 50.000 Besucher

Weder Eis noch Pommes: Freibad-Saison 2024 in Kappelrodeck ohne Kiosk

red/hei
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Februar 2024
Jennifer Harter, Gebäudemanagerin bei der Gemeinde Kappelrodeck, vor dem Schwimmbadkiosk. Es wird in der kommenden Saison geschlossen bleiben.

Jennifer Harter, Gebäudemanagerin bei der Gemeinde Kappelrodeck, vor dem Schwimmbadkiosk. Es wird in der kommenden Saison geschlossen bleiben. ©Jasmin Liebich

Trotz intensiver Suche hat die Gemeinde Kappelrodeck für diese Saison keinen Pächter für das Kiosk im Freibad gefunden. Dabei sei es ein lukratives Geschäft, auch wenn es mal regnet.

Kein Kaffee, kein Eis, keine Pommes, kein Radler: Das Schwimmbad-Kiosk in Kappelrodeck bleibt 2024 geschlossen.

Seit dem Saisonende hatte die Gemeinde laut Presseinfo intensiv mit Ausschreibungen auf zahlreichen Kanälen und aktiver Akquise nach einem neuen Pächter gesucht. „Zig Gespräche und Besichtigungen“ hätten stattgefunden, so die Gemeindeverwaltung. Doch keiner scheint letztlich ausreichendes Interesse zu haben oder es fehlt an Personal. Nicht vollständig nachvollziehbar für die Verantwortlichen, sagt Jennifer Harter vom Gebäudemanagement: „Wir haben ein sehr moderndes, attraktives Familienbad mit ansprechendem Kiosk und Gastronomiebereich und jährlich 40.000 bis 50.000 Besuchern, darunter viele Stammgäste.“

- Anzeige -

Geöffnet hat das Bad vier Monate lang täglich für elf Stunden. Ein laut Gemeinde überschaubarer dreistelliger Betrag Grundpacht benötigt die Gemeinde für ein gesamtes Jahr. Wird die stichprobenhafte Einlasskontrolle vom Kiosk-Personal übernommen, gewährt die Gemeinde dafür einen fünfstelligen Betrag als finanziellen Grundstock. Der erhöhe wetterunabhängig die Wirtschaftlichkeit des Kiosk-Betriebs, mit dem erfahrungsgemäß „Geld zu machen ist“.

Bedauern ist groß

Bürgermeister Stefan Hattenbach bedauert, dass in der aktuellen Situation wohl niemand ein rentables Freibad-Kiosk betreiben will oder kann. Das Thema sei in Kappelrodeck in aller Munde. Für die Saison 2025 sehe es hoffentlich besser aus. Für dieses Jahr aber „müssen Badegäste und Gemeinde wohl oder übel in den sauren Apfel beißen und auf das Kiosk-Angebot verzichten“, heißt es abschließend.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Die Kriminal- und Unfallstatistik für das Polizeirevier Achern/Oberkirch stellten vor Wolfram Kiefer (Leiter des Polizeipostens Oberkirch), Thomas Straub (kommissarischer Revierleiter) und Marco Knöpfler (kommissarischer stellvertretender Revierleiter). 
vor 2 Stunden
Achern
Der allgemeine Trend bei den Kriminalstatistiken ist auch im Polizeirevier Achern/Oberkirch spürbar. In Oberkirch ist die Zahl der Straftaten insgesamt spürbar zurückgegangen.
Das Foto zeigt die Einmündung und das erste Teilstück der Erschließungsstraße im Tiergartener Baugebiet Hubeneck.
vor 5 Stunden
Oberkirch - Tiergarten
Das Gerichtsurteil zu beschleunigten Bebauungsplänen betrifft auch das Tiergartener Baugebiet Hubeneck. Verzögerungen und Kostensteigerungen scheinen wahrscheinlich. Im Ortschaftsrat zeigt man sich teilweise verärgert.
Auf den ersten alkoholfreien Weißwein 2023 folgt der erste alkoholfreie Rotwein in der Region, den die Winzer des Alde Gott nun auf den Markt bringen.
vor 6 Stunden
Den Weißwein ohne Prozente gibt es schon
Die Alde Gott Winzer stellen ein Jahr nach dem alkoholfreien Weißwein nun auch einen Rotwein vor, den man trinken und danach trotzdem Autofahren kann. Damit erfülle man eine Nachfrage.
An der vielbefahrenen L75 auf Höhe von Helmlingen kontrollierte die Polizei am Sicherheitstag den Verkehr.
vor 8 Stunden
Am Sicherheitstag
Beim Sicherheitstag des Polizeipräsidiums Offenburg kontrollieren Beamte den Verkehr auf der L75 bei Helmlingen. Bei 70 Kontrollen in zwei Stunden gibt es mehrere Treffer.
Zur Kommunalwahl am 9. Juni sind die Wähler landauf, landab wieder zu den Urnen aufgerufen.
vor 11 Stunden
In Appenweier und Renchen
Welche bisherigen Gemeinde- und Ortschaftsräte treten in Appenweier und Renchen nicht mehr an? Diese und weitere interessante Antworten liefern die frisch bewilligten Wahllisten.
Wenn „es Katzen hagelt“ sind die Kinder im „Bauwagen“, ansonsten am liebsten draußen.
vor 14 Stunden
Naturgruppencheck
ARZ-Naturgruppencheck: Der Naturkindergarten Guckinsdorf in Oppenau bietet Platz für 20 Kinder über drei Jahren. Wiese und Wald machen die Natur im Jahreszeitenverlauf erlebbar.
Am Amtsgericht Achern schilderte ein Mann sein Leben in Sucht.
vor 16 Stunden
Amtsgericht Achern
Ein 41-Jähriger hatte morgens um acht schon 1,25 Promille, als ihn die Polizei auf einem E-Roller kontrollierte. Kein Wunder, der Mann hat eine lange Gewöhnung an starken Alkoholkonsum hinter sich. Jetzt schilderte er vor dem Amtsgericht seinen Weg aus der Sucht.
Keine leichte Arbeit hatte die Jury beim Auswerten des Rheinauer Mal- und Zeichenwettbewerbs.
vor 16 Stunden
Jury bestimmt die Sieger
Das Spiel und das Spielen stehen beim Mal- und Zeichenwettbewerb der Stadt Rheinau unter dem Motto „Rheinau – alles ein Spiel“ facettenreich im Vordergrund. Jetzt ist die Jury am Zug.
Die Bushaltestelle "Schlatten" in Bottenau wurde vom Kreis priorisiert umgebaut.
vor 23 Stunden
Oberkirch
Die Kommunen wollen den barrierefreien Umbau von Bushaltestellen genau prüfen. Denn abseits der finanziellen Herausforderungen, ergibt ein Umbau nicht an jeder Haltestelle Sinn. So sehen es zumindest die Verantwortlichen.
Bereits barrierefrei umgestaltete Bushaltehaltestellen, wie hier in Lautenbach-Winterbach, sind optisch leicht an den Aufmerksamkeitsfeldern und Leitstreifen zu erkennen.
vor 23 Stunden
Situation im Renchtal
Der barrierefreie Umbau von Bushaltestellen schreitet voran. Allerdings deutlich langsamer, als der Gesetzgeber das ursprünglich vorgesehen hat. Das Renchtal bildet da keine Ausnahme.
Anja Bauer (62), Leiterin der Abteilung für Schule und Bildung im Regierungspräsidium Karlsruhe, wohnt in Achern und wurde nun auch zur Vorsitzenden des Hochschulrats der PH Karlsruhe gewählt.
18.04.2024
Anja Bauer beschreibt Probleme und Chancen
Anja Bauer aus Achern ist die neue Vorsitzende des Hochschulrats der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Die Schulexpertin leitet auch die Abteilung für Schule und Bildung im RP Karlsruhe.
Im Rathaus Stadelhofen wurde über die neue Hauptsatzung diskutiert.
18.04.2024
Neue Hauptsatzung
Die Ortschaftsräte möchten der Oberkircher Verwaltungsspitze die Möglichkeit geben, Bürokratie abzubauen. Dennoch gibt es große Bedenken wegen der neuen Hauptsatzung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Alles andere als ein Glücksspiel: die Geldanlage in Aktien. Den Beweis dafür tritt azemos in Offenburg seit mehr als 20 Jahren erfolgreich an.
    17.04.2024
    Mit den azemos-Anlagestrategien auf der sicheren Seite
    Die azemos Vermögensmanagement GmbH in Offenburg gewährt einen Einblick in die Arbeit der Analysten und die seit mehr als 20 Jahren erfolgreichen Anlagestrategien für Privat- sowie Geschäftskunden.
  • Auch das Handwerk zeigt bei der Berufsinfomesse (BIM), was es alles kann. Hier wird beispielsweise präsentiert, wie Pflaster fachmännisch verlegt wird. 
    13.04.2024
    432 Aussteller informieren bei der Berufsinfomesse Offenburg
    Die 23. Berufsinfomesse in der Messe Offenburg-Ortenau wird ein Event der Superlative. Am 19. und 20. April präsentieren 432 Aussteller Schulabsolventen und Fortbildungswilligen einen Querschnitt durch die Ortenauer Berufswelt. Rund 24.000 Besucher werden erwartet.
  • Der Frühling steht vor der Tür und die After-Work-Events starten auf dem Quartiersplatz des Offenburger Rée Carrés.
    12.04.2024
    Ab 8. Mai: Zum After Work ins Rée Carré Offenburg
    In gemütlicher Runde chillen, dazu etwas Leckeres essen und den Tag mit einem Drink ausklingen lassen? Das ist bei den After-Work-Events im Rée Carré in Offenburg möglich. Sie finden von Mai bis Oktober jeweils von 17 bis 21 Uhr auf dem Quartiersplatz statt.
  • Mit der Kraft der Sonne bringt das Unternehmen Richard Neumayer in Hausach den Stahl zum Glühen. Einige der Solarmodule befinden sich auf den Produktionshallen.
    09.04.2024
    Richard Neumayer GmbH als Klimaschutz-Pionier ausgezeichnet
    Das Hausacher Unternehmen Richard Neumayer GmbH wurde erneut für seine richtungsweisende Pionierarbeit für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die familiengeführte Stahlschmiede ist "Top Innovator 2024".