In der Corona-Krise

Wie die Stadt Oberkirch Handel und Gastronomie unterstützt

Autor: 
red/RK
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Juni 2020

Lokal einkaufen, lokal Essen gehen: Auch Oberkirchs Oberbürgermeister Matthias Braun fordert dazu auf. ©Rüdiger Keller

Der Handel und die Gastronomie in Oberkirch haben unter der Corona-Krise gelitten  und leiden noch immer. Die Stadtverwaltung Oberkirch bietet Unterstützung an. 

Der Handel und die Gastronomie in Oberkirch haben unter der Corona-Krise gelitten  und leiden noch immer. Die Einzelhändler und Gastronomen kommen durch die Corona- Pandemie teilweise in eine existenzgefährdende Lage. „Mit einem ganzen Bündel an  Maßnahmen steht ihnen die Stadtverwaltung dabei helfend zur Seite. „Seit März informiert das Oberkircher Rathaus schnell und hilft pragmatisch“, schreibt die Stadt Oberkirch in einer Pressemitteilung.

Dabei geht es nicht nur um finanzielle Unterstützung, sondern auch um schnelle Information und pragmatische Hilfe im Alltag. Trotz der von Bund und Land erlassenen Lockerungen und des wieder aufkeimenden  städtischen Lebens in der Stadt, sei die Situation für den Einzelhandel und die  Gastronomie weiterhin schwierig. „Es war allen klar, egal ob Gemeinderat, Verwaltung oder Krisenstab, dass in der existenzgefährdenden Zeit gerade unsere mit viel  Engagement und Herzblut agierenden Einzelhändler und Gastronomen unsere Unterstützung brauchen“, betont Oberbürgermeister Matthias Braun. Der Stadtverwaltung sei die schwierige Situation bekannt und sie wolle daher den häufig  inhabergeführten Betrieben unbürokratisch helfen. 

Verzicht auf Gebühren

„Was die verschiedenen Hilfen alle auszeichnet, ist ihre schnelle Umsetzung und ihre Praxisnähe“, so OB Braun.Eine der ersten Hilfen war der Verzicht auf die jährlichen Sondernutzungsgebühren für  die Außengastronomie, beispielhaft für andere Große Kreisstädte. Ebenso die  Aussetzung der Parkgebühren bis zum Ende des Jahres. Ein Schwerpunkt liege auf der  Information, denn durch die teils sehr kurzfristige Veröffentlichung des dann geltenden  Landesrechts sei es für die Inhaber nicht immer einfach auf dem aktuellen Stand zu sein und gleichzeitig auch die Einhaltung der Vorgaben gewährleisten zu können. „Die Stadt  Oberkirch informiert unter corona.oberkirch.de nicht nur die Einwohnerschaft über die Corona-Entwicklung, sondern stellt auch gezielt Informationen für Unternehmen zur Verfügung“, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Ergänzt werde dies durch regelmäßige Newsletter, die zielgruppen­orientiert  den aktuellen Sachstand vermittelten. Abgerundet wird das Ganze noch durch die persönliche Beratung bei allen Fragen der Wirtschaftsförderung, etwa zu den  vielfältigen Hilfsprogrammen.

Im Zusammenhang mit den bislang erlassenen Lockerungen habe die Stadt Oberkirch  mehrseitige Anzeigen in der lokalen Presse über den angebotenen Bestell- und Abholservice von Handel und Gastronomie geschaltet. Speziell zum Muttertag habe die  Stadt eine Doppelseite mit den Angeboten der Gastronomen veröffentlicht. Eine  kostenlose Zusammenstellung aller Lieferangebote und Servicedienstleistungen findet  sich auf corona.oberkirch.de. Mehrfach wurde zur Unterstützung von Handel und  Gastronomie in Form von offenen Briefen an die Einwohnerschaft aufgerufen.

- Anzeige -

Nach der Wiedereröffnung der Außengastronomie habe die Stadtverwaltung ohne großes Genehmigungsverfahren und Kosten die Erweiterung der Flächen für Sitzplätze  ermöglicht. Als praktische Unterstützung habe die Stadt kostenlos Abstandsaufkleber und eine Erstausstattung von mehrfach verwendbaren Alltagsmasken verteilt. Zur Erleichterung der vorgeschriebenen Kontaktdokumentation hat die Stadt Gastronomen  und Gästen ein Formular auf corona.oberkirch.de zur Verfügung gestellt.

Für lebendige Innenstadt  

 
Eine eigene Plakatkampagne ist in der Zwischenzeit gestartet, die den lokalen Einkauf  bewirbt. Gewerbetreibende und Personen des öffentlichen Lebens setzen sich für diese  ein. „All diese Maßnahmen sind ein aktives, unmittelbares und unbürokratisches Paket  für die in besonderem Maß von der Pandemie betroffenen Einzelhandelsbetriebe und  Gastronomen“, erklärt Oberbürgermeister Matthias Braun. Dadurch sollen Impulse  gesetzt werden, um das Leben wieder anzukurbeln.

Lokal einkaufen

Das Stadtoberhaupt appellierte bei  dieser Gelegenheit an die Einwohner Oberkirchs, die Betriebe vor Ort zu unterstützen:  Wer lokal einkaufe und lokal Essen und Trinken gehe, der helfe den heimischen  Einzelhändlern und Gastronomen in dieser ganz besonderen Situation.

„Wenn die  Oberkircher Innenstadt weiter das lebendige Herz bleiben soll, müssen Handel und  Gastronomie weiter bestehen“, unterstrich Oberbürgermeister Braun. „Damit dies auch  weiterhin so bleibt, können wir alle dazu beitragen.“ 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Auf dem Petersee
Yoga auf dem Wasser – dieses ungewöhnliche Angebot bietet Jutta Rund ihren Kursteilnehmern auf dem Freistetter Petersee. Die Übungen für Körper und Geist bekommen dabei einen besonderen Charme. 
vor 5 Stunden
Hengstbachstraße
Der Oberkircher Gemeinderat gibt grünes Licht für die Offenlage des Bebauungsplans Hengstbachstraße.Der Ortsteil Ödsbach könnte so nach 30 Jahren wieder ein Baugebiet bekommen.
vor 6 Stunden
Online-Petition eingerichtet
Über 100 Unterzeichner einer Online-Petition fordern Amnestie für den flüchtigen Oppenauer Yves Rausch. Die Suche nach dem mutmaßlich Bewaffneten hat deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt.
vor 7 Stunden
Investition in Kinderbetreuung
Über den Baufortschritt im Kindergarten St. Antonius in Bad Griesbach hat sich der Gemeinderat informiert. Die Arbeiten sollen im Oktober abgeschlossen werden und es gibt einige Veränderungen. 
vor 7 Stunden
Rotary-Club ist treibende Kraft
Der Rotary-Club Achern-Bühl setzt den Wunsch der ABL-Fraktion um, in Achern Vögeln und Fledermäusen Brutmöglichkeiten zu bieten. In sechs Metern Höhe wird das Schwalbenhaus 2021 aufgestellt.
vor 7 Stunden
Neubau
 Die Baufirma Rendler hat Anfang Mai die alte Giedensbachbrücke in Ödsbach abgerissen. Seitdem sind die Bauarbeiten an der neuen Brücke zügig fortgeschritten. 
vor 7 Stunden
Amtsgericht Achern
Zunächst bestritt der Angeklagte, mit dem Handy am Steuer gefahren zu sein. Nachdem aber ein Polizist als Zeuge den Vorfall bestätigte, akzeptierte er das Bußgeld.
vor 7 Stunden
Bachstraße-Abschnitt
Sandstein- statt Betonwand: Beim Neubau der Bachmauer im Teilbereich der Appenweierer Bachstraße im Zuge des Radwegbaus setzt der Bezirksbeirat auf ein einheitliches Aussehen.
vor 7 Stunden
Erfolgreiche Vermittlung
Durch das landesweite Programm „Raumteiler“ hat eine siebenköpfige Familie aus Syrien eine Wohnung in Oberkirch gefunden.
vor 7 Stunden
Oppenau
Bildhauer Klaus Simon arbeitet in dieser Woche im Außenatelier in Allerheiligen und freut sich über Besucher, die ihm über die Schulter schauen. „Wimmerwucher“ ist der Titel seiner Arbeit.
vor 14 Stunden
Kulinarik im Schwarzwald
Mit der Sportalp-Hütte am Mehliskopf hat der Naturpark Schwarzwald eine weitere kulinarische Anlaufstelle. Das junge Betreiber-Duo bringt dazu viel Erfahrung mit.
vor 15 Stunden
Bürgerentscheid Oberkirch
Beim Bürgerentscheid in Oberkirch wurde das Quorum denkbar knapp verfehlt . Die Stadt weist den Vorwurf von Unregelmäßigkeiten, der in den sozialen Netzwerken geäußert wurde, zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.