Literaturtage

Willy Astor eröffnet Oberkirchs »Spätlese«

Autor: 
red/RK
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. September 2018
Willy Astor, hier bei seinem Auftritt im vergangenen Jahr in Offenburg, kommt nach Oberkirch.

Willy Astor, hier bei seinem Auftritt im vergangenen Jahr in Offenburg, kommt nach Oberkirch. ©Archivfoto: Ulrich Marx

 Den bereits ausverkauften Auftakt der Literaturtage macht am Donnerstag, 18. Oktober, 20 Uhr, Willy Astor mit seinem Programm »Jäger des verlorenen Satzes« in der Erwin-Braun-Halle Oberkirch. Alles  was in der deutschen Sprache vermutet oder vermisst wird, kommt nun zum Vorschein:  Der Silbenfischer und Komödiantenmechaniker aus Bayern ist wieder unterwegs mit neuer Wortsgaudi  und begibt sich auf die Suche nach Subjekt, Objekt und Glutamat.

Das Autorennetzwerk Ortenau (Leitung: Karin Jäckel) organisiert am Freitag, 19. Oktober, wieder den  »Tag regionaler Autoren« mit einem ganztägigen Programm in der Mediathek. Zehn Autoren und Musiker bieten einen Vormittag für Kinder, einen Nachmittag für Kindergartenkinder sowie einen »Badisch-Elsässischen Abend«.     

Mit der Lesung von Günther Wessel aus seinem Buch »Vier fürs Klima – Wie unsere Familie versucht,  CO2-neutral zu leben« ergänzt die Buchhandlung »Bücherinsel« am Montag, 22. Oktober, 20 Uhr, die Literaturtage.  Ein Jahr lang hat die Familie Pinzler-Wessel versucht ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und  präsentiert nun ihre Erlebnisse in diesem alltagsprallen Buch.

Am Dienstag, 23. Oktober, 19 Uhr, findet anlässlich des 80. Todestags von August Ganther die musikalische  Lesung »Liabs Owerkircher Städtli,…« mit Anita Wiegele und dem Hecker-Chörle im freche hus statt.

Spannung verspricht die szenische Lesung »Misery« mit Cornelia Bitsch und Carsten Dittrich nach dem  berühmten Bestseller von Stephen King am Mittwoch, 24. Oktober, 20 Uhr, im Schlosskeller des Schloss Gaisbach. Nach einem schweren Unfall nimmt die ehemalige Krankenschwester Annie Wilkes den  Schriftsteller Paul Sheldon bei sich auf und pflegt ihn. Ans Bett gefesselt und unter Drogen, erlebt er einen schauervollen Alptraum und schreibt, um zu überleben.

- Anzeige -

Spannend wird es auch am Donnerstag, 25. Oktober, 19.30 Uhr, bei der von der Grimmelshausen-Buchhandlung  organisierten Lesung von Willi Keller aus seinem ersten Krimi »Irrglaube«. Kriminalhauptkommissar Berger und seine Kollegin Tammy ermitteln in einem rätselhaften Fall rund um den Offenburger Gifizsee. So viel sei verraten: Es geht um eine bundesweit vernetzte Gruppe religiöser Fanatiker.     

Traditionell wird der Auftakt des neuen Abo-Programms 2018/2019 in die Literaturtage eingebettet. Die  Badische Landesbühne Bruchsal präsentiert am Sonntag, 28. Oktober, 19 Uhr, mit »Leben des Galilei« Brechts großes Schauspiel über die Macht der Wahrheit und die Verantwortung der Wissenschaft und setzt so  den Abschluss der Literaturtage 2018.

Programm für Kinder

Auch für Kinder und ihre Familien wird während der Literaturtage einiges geboten. Am Dienstag, 23. Oktober, 10.30 Uhr, wird das »Schiefe Märchen Trio« die Zuschauer mit ihrer musikalischen  Lesung aus dem Buch »Schiefe Märchen und schräge Geschichten« zum Lachen bringen. Am Freitag, 26. Oktober, nimmt Stephan Bach die jungen Zuhörer mit auf eine Reise im magischen Baumhaus. Das  Theater Fiesemadände präsentiert mit »Ronja Räubertochter« am Sonntag, 28. Oktober, 16 Uhr (freche hus) eine Geschichte  über Freundschaft, Freiheit und den Zauber der Natur.     

Tickets (außer für die Lesung »Irrglaube«) sind beim Bürgerbüro der Stadt Oberkirch, • 07802/82-700, und in der ARZ-Geschäftsstelle am Marktplatz erhältlich. Tickets für die Lesung »Irrglaube« gibt es in der Grimmelshausen-Buchhandlung. Die Programm-Broschüre zu den  Literaturtagen liegt beim Bürgerbüro sowie in einigen Oberkircher Geschäften und Banken aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 13 Stunden
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Mit Plakaten und Musik demonstrierten gestern rund 300 Schüler auf dem Oberkircher Marktplatz für besseren Klimaschutz.
vor 1 Stunde
fridays for future in Oberkirch
Die »fridays for future«-Demonstrationen erreichten am Freitagmittag auch Oberkirch. Rund 300 Schüler demonstrierten auf dem Marktplatz und in der Innenstadt für besseren Umweltschutz und eine Änderung der Klimapolitik.
Vor dem Amtsgericht Achern ging es an mehreren Verhandlungstagen um Widerstand gegen Vollzugsbeamte.
vor 2 Stunden
Widerstand gegen Vollzugsbeamte
Beim fünften Gerichtstermin wurde gegen einen 44-jährigen Mann aus einer Umlandgemeinde das Urteil gesprochen, wobei Amtsrichter Thomas Röber ausführte, dass er bei 20 Tagessätzen zu 40 Euro  an der untersten Grenze  geblieben sei. 
vor 5 Stunden
Kehler Studenten analysierten Renchen
Studenten aus Kehl hielten am Montag einen Vortrag in der Sitzung des Renchener Gemeinderats. Ihr Thema: »Die nachhaltige Steuerung einer Kommune«.
Auf Hochtouren läuft der Radwegbau von Memprechtshofen – hier beim Ortseingang, wo auch eine Querungshilfe entsteht – nach Gamshurst.
vor 8 Stunden
Fünf Monate Bauzeit
Reger Baubetrieb herrscht derzeit an der Kreisstraße zwischen Memprechtshofen und Gamshurst, wo die Arbeiten zum neuen Radweg angelaufen sind. Danach geht es um die geplante Verbindung durch den Maiwald.
Die Gemeinden Kappelrodeck, Ottenhöfen und Lautenbach wollen beim Simmersbacher Kreuz auf dem Sohlberg einen Spielplatz anlegen. Von links: Gunia Wassmer, Geschäftsführerin der Renchtal Tourismus GmbH, Hans-Friedrich Huber, Saskia Bleich, Tourist-Information Achertal, und die Bürgermeister Stefan Hattenbach (Kappelrodeck), Thomas Krechtler (Lautenbach) und Hans-Jürgen Decker (Ottenhöfen).
vor 8 Stunden
Spielplatz am Hexensteig
Mit dem Bau eines Waldspielplatzes auf dem Sohlberg am Simmersbacher Kreuz starten die Gemeinden Lautenbach, Kappelrodeck und Ottenhöfen ein tälerübergreifendes Tourismusprojekt. Gleichzeitig soll der Spielplatz Knotenpunkt für die beiden aus dem Rench- und Achertal kommenden Hexensteige sein. 
vor 13 Stunden
Chef des Regionalverbands Südlicher Oberrhein zu Gast
In seiner noch vergleichsweise jungen Funktion als Verbandsdirektor des Regionalverbands Südlicher Oberrhein hat Christian Dusch am Mittwoch der Stadt Achern einen Antrittsbesuch abgestattet.   
Kappelrodecks Bürgermeister Stefan Hattenbach freut sich über das frisch verlegte Backbone am Ringelbacher Kreuz in Kappelrodeck-Waldulm.
vor 13 Stunden
Breitbandsausbau
Die Breitband Ortenau nutzt die aktuelle Baumaßnahme eines Energieversorgers, um das  ortenaukreisweite kommunale Backbonenetz voranzubringen. 
Schwimmen ohne Bademeister? Um das Oberkircher Freibad eventuell länger öffnen zu können, empfiehlt CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Braun einen Blick nach Bayern.
vor 13 Stunden
Bauarbeiten im Strandbadweg
Mitten in der Schwimmbadsaison sollte eine Zufahrtsstraße zum Oberkircher Freibad gesperrt werden. Nach einer Intervention im Gemeinderat hat die Stadt die Bauarbeiten nun verschoben. Einen Vorstoß gab es auch in Sachen Schwimmbad-Öffnungszeiten.  
Fast bei 90 Prozent lag die Wahlbeteiligung an der Heimschule Lender, als eine Juniorwahl stattfand und tendenziell viele Schüler »Grün« wählten.
vor 13 Stunden
Viele Schüler tendieren zu »Grün«
Dass von 21 Zehntklässlern bei der anstehenden Europawahl 15 Schüler die Grünen, zwei die FDP und der Rest »kleine Parteien« wählen würde, überraschte bei einer nicht repräsentativen Wahl kurz nach der Junior-Europawahl an der Heimschule Lender. 
Franz Alt referierte in Achern.
vor 13 Stunden
Viele Schüler tendieren zu »Grün«
 »Lust auf Zukunft?« Franz Alt stellt  mit seinem neuen Buch diese Frage und mahnt zugleich: »Es ist Zeit für die Wende!« 
Die Anschaffung einer Stele zur Erinnerung an das Wirken der Ordensschwestern in Bad Peterstal war eines der Projekte, das finanziell durch den Förderverein für Kranken-, Alten- und Familienpflege unterstützt wurde.
vor 13 Stunden
Bad Peterstal-Griesbach
Caritas, also der Dienst am Nächsten, ist eine der Aufgaben der Kirche. Daran erinnerte Pfarrer Klaus Kimmig in seinem geistlichen Impuls bei der Hauptversammlung des Fördervereins für Kranken-, Alten- und Familienpflege in der Pfarrei St. Peter und Paul Bad Peterstal. 
Mathias Seiler (v. l.), Ulrich von Schauenburg und Lukas Hund organisieren ab 1. Juni die Neuauflage der Oberkircher Burgnächte.
vor 20 Stunden
Acht Freiluftkonzerte
Die Oberkircher Burgnächte werden ab dem 1. Juni in der Burgwirtschaft fortgesetzt. Bis Ende August sind insgesamt acht Konzerte vorgesehen und zum Abschluss kommt am 21. September das DJ-Duo »DJ Woodniza« und »DJ Mauritius+Dustowner« aus Berlin.