Literaturtage

Willy Astor eröffnet Oberkirchs »Spätlese«

Autor: 
red/RK
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. September 2018
Willy Astor, hier bei seinem Auftritt im vergangenen Jahr in Offenburg, kommt nach Oberkirch.

Willy Astor, hier bei seinem Auftritt im vergangenen Jahr in Offenburg, kommt nach Oberkirch. ©Archivfoto: Ulrich Marx

 Den bereits ausverkauften Auftakt der Literaturtage macht am Donnerstag, 18. Oktober, 20 Uhr, Willy Astor mit seinem Programm »Jäger des verlorenen Satzes« in der Erwin-Braun-Halle Oberkirch. Alles  was in der deutschen Sprache vermutet oder vermisst wird, kommt nun zum Vorschein:  Der Silbenfischer und Komödiantenmechaniker aus Bayern ist wieder unterwegs mit neuer Wortsgaudi  und begibt sich auf die Suche nach Subjekt, Objekt und Glutamat.

Das Autorennetzwerk Ortenau (Leitung: Karin Jäckel) organisiert am Freitag, 19. Oktober, wieder den  »Tag regionaler Autoren« mit einem ganztägigen Programm in der Mediathek. Zehn Autoren und Musiker bieten einen Vormittag für Kinder, einen Nachmittag für Kindergartenkinder sowie einen »Badisch-Elsässischen Abend«.     

Mit der Lesung von Günther Wessel aus seinem Buch »Vier fürs Klima – Wie unsere Familie versucht,  CO2-neutral zu leben« ergänzt die Buchhandlung »Bücherinsel« am Montag, 22. Oktober, 20 Uhr, die Literaturtage.  Ein Jahr lang hat die Familie Pinzler-Wessel versucht ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und  präsentiert nun ihre Erlebnisse in diesem alltagsprallen Buch.

Am Dienstag, 23. Oktober, 19 Uhr, findet anlässlich des 80. Todestags von August Ganther die musikalische  Lesung »Liabs Owerkircher Städtli,…« mit Anita Wiegele und dem Hecker-Chörle im freche hus statt.

Spannung verspricht die szenische Lesung »Misery« mit Cornelia Bitsch und Carsten Dittrich nach dem  berühmten Bestseller von Stephen King am Mittwoch, 24. Oktober, 20 Uhr, im Schlosskeller des Schloss Gaisbach. Nach einem schweren Unfall nimmt die ehemalige Krankenschwester Annie Wilkes den  Schriftsteller Paul Sheldon bei sich auf und pflegt ihn. Ans Bett gefesselt und unter Drogen, erlebt er einen schauervollen Alptraum und schreibt, um zu überleben.

- Anzeige -

Spannend wird es auch am Donnerstag, 25. Oktober, 19.30 Uhr, bei der von der Grimmelshausen-Buchhandlung  organisierten Lesung von Willi Keller aus seinem ersten Krimi »Irrglaube«. Kriminalhauptkommissar Berger und seine Kollegin Tammy ermitteln in einem rätselhaften Fall rund um den Offenburger Gifizsee. So viel sei verraten: Es geht um eine bundesweit vernetzte Gruppe religiöser Fanatiker.     

Traditionell wird der Auftakt des neuen Abo-Programms 2018/2019 in die Literaturtage eingebettet. Die  Badische Landesbühne Bruchsal präsentiert am Sonntag, 28. Oktober, 19 Uhr, mit »Leben des Galilei« Brechts großes Schauspiel über die Macht der Wahrheit und die Verantwortung der Wissenschaft und setzt so  den Abschluss der Literaturtage 2018.

Programm für Kinder

Auch für Kinder und ihre Familien wird während der Literaturtage einiges geboten. Am Dienstag, 23. Oktober, 10.30 Uhr, wird das »Schiefe Märchen Trio« die Zuschauer mit ihrer musikalischen  Lesung aus dem Buch »Schiefe Märchen und schräge Geschichten« zum Lachen bringen. Am Freitag, 26. Oktober, nimmt Stephan Bach die jungen Zuhörer mit auf eine Reise im magischen Baumhaus. Das  Theater Fiesemadände präsentiert mit »Ronja Räubertochter« am Sonntag, 28. Oktober, 16 Uhr (freche hus) eine Geschichte  über Freundschaft, Freiheit und den Zauber der Natur.     

Tickets (außer für die Lesung »Irrglaube«) sind beim Bürgerbüro der Stadt Oberkirch, • 07802/82-700, und in der ARZ-Geschäftsstelle am Marktplatz erhältlich. Tickets für die Lesung »Irrglaube« gibt es in der Grimmelshausen-Buchhandlung. Die Programm-Broschüre zu den  Literaturtagen liegt beim Bürgerbüro sowie in einigen Oberkircher Geschäften und Banken aus.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Arbeiten am Bahnhof
vor 4 Stunden
Für einen modernen Bahnsteig, aber nicht für ein schöneres Umfeld am Bahnhof Oberachern sorgt jetzt die SWEG Schienenwege GmbH. Geht auch schlecht: Der SWEG gehören neben den Schienen nur etwa drei Meter Grund und Boden.   
Die Tage des rund 45 Jahre alten Kiosks im Oberkircher Stadtgarten sind gezählt. Wie der geplante Neubau aussehen soll, entscheidet der Gemeinderat am Montag.
Kiosk im Oberkircher Stadtgarten
vor 7 Stunden
Der im neuen Teil des Oberkircher Stadtgartens geplante Kioskneubau soll über eine 80 Quadratmeter große überdachte Außenbewirtung verfügen. Die Fertigstellung des bis zu 490 000 Euro teuren Bauwerks ist für Juni 2019 vorgesehen.
Bakterien festgestellt
vor 7 Stunden
Die Bürger in Teilen von Sasbachwalden, Obersasbach-Vogelsberg und Blumberg müssen weiterhin ihr Trinkwasser abkochen. Im Leitungswasser wurden Bakterien gefunden. Die Gemeinde gibt bisher nur für einen bestimmten Bereich Entwarnung.
Fünf Rettungspunkte eingerichtet
vor 10 Stunden
Die Stadt Achern hat an fünf ländlicheren Punkten Tafeln aufgestellt, die Verirrten oder Hilfesuchenden vermitteln, wo sie sind und wie sie weiterkommen.
Für rund 166 000 Euro lässt die Stadt Oberkirch derzeit die Mauer des Mühlbachs in der Scheffelstraße erneuern. Die Ausführung in Sichtbeton zog in der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses die Kritik von Rudolf Hans Zillgith auf sich.
Oberkircher Mühlbach
vor 13 Stunden
Kritik an der Gestaltung der Bachmauer des Oberkircher Mühlbachs im Bereich des Südrings wurde im Bau- und Umweltausschuss laut. Der nackte Beton passe nicht ins historische Stadtbild, prangerte Rudolf Hans Zillgith an.
Für Bürger und Touristen
vor 16 Stunden
Buchen, einsteigen, losfahren! Schneller kommen Kunden nicht zu einem Auto als durch Car-Sharing, das nun auch in Sasbachwalden angeboten wird und eine attraktive Alternative zu einem eigenen Fahrzeug ist.  
Oppenau
vor 19 Stunden
Eine Edelstahltafel auf einer Stele aus Muschelkalkstein  ordnet das Kriegerdenkmal im Oppenauer Stadtpark ein. Der revanchistische Geist der Inschrift sei inzwischen in einem vereinten Europa überwunden, schreibt der Historiker Heinz G. Huber darauf.  
In die Oberkircher Kernstadt
vor 20 Stunden
Für Bottenaus Ortsvorsteher Konrad Allgeier war es gestern die Erfüllung eines lang­ersehnten Wunsches, für Oberbürgermeister Matthias Braun ein weiterer  Lückenschluss und für die Bottenauer Eltern mehr Sicherheit für ihre Kinder: die Fertigstellung und offizielle Verkehrsfreigabe des...
Wohl Rekordverbrauch 2018
vor 20 Stunden
Fast hätte die Acherner Stadtverwaltung in diesem Sommer den Landwirten das Wasser für ihre Äcker gesperrt. Zum Glück hat es dann immer rechtzeitig ein wenig geregnet.
Nach 40 Jahren
vor 21 Stunden
Seit einigen Tagen gibt es einen Räumungsverkauf in der Geschenkeboutique Huckepack in der Kirchstraße in Achern. Möbel Seifert gibt derzeit noch keine Auskunft darüber, wie die nun leer werdenden Räume künftig genutzt werden sollen.  
Herbstprobe
vor 21 Stunden
Großalarm herrschte am Montagabend bei der Firma Weber-Haus in Linx. Bei einer Ernstfallprobe simulierte die Feuerwehr hier einen Brand im Bauherren-Aktenarchiv, bei dem es mehrere Vermisste zu retten galt.  
Spatenstich
vor 21 Stunden
Wo früher die Rabenkeller-Kneipe stand, entsteht in Lauf ein Mehrfamilienhaus mit 19 Wohnungen samt Gewerbefläche. In rund einjähriger Bauzeit soll das Vorhaben realisiert werden.