Musikalische Reise

»XXL Drumming Kids« planen Auftritt in Italien

Autor: 
Michael Karle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Juni 2018
Peter Heidler fährt mit seinen »XXL Drumming Kids« nach Italien.

Peter Heidler fährt mit seinen »XXL Drumming Kids« nach Italien. ©Michael Karle

Die von Peter Heidler geleiteten »XXL Drumming Kids« haben Großes vor: Ihr musikalische Reise beginnt auf dem Acherner Marktplatz und führt sie bis nach Italien.

Der Gewinn eines Wettbewerbs zur musikalischen Belebung öffentlicher Plätze 2006 war der Anfang – inzwischen sind die »XXL Drumming Kids« von Peter Heidler weit fortgeschritten. Mit einem Auftritt morgen, Samstag, von 9 bis 12 Uhr auf dem Acherner Wochenmarkt starten die jungen Drummer eine musikalische Reise, die sie vom 20. bis 24. Juni nach Ligurien führt. Dort wird die Gruppe wieder öffentliche Plätze musikalisch und mit Feuer im doppelten Sinn beleben. 

Kopf und Motor

»Es ist phänomenal, was meine Musiker in dieser Gemeinschaft erleben und schaffen. Die Freude, die sie mit der Belebung großer Plätze anderen mitteilen, kommt immer wieder zu ihnen und uns allen zurück«, sagt Peter Heidler, der von Anfang an Kopf und Motor der »XXL Drumming Kids« war und sämtliche Instrumente seiner Kids auch selbst gebaut hat. Dem Musiklehrer an der Antoniusschule Oberachern/Sasbach ist es ein großes Anliegen, die Kinder und Jugendlichen auch ohne Vorkenntnisse zu einem Ensemble zu bilden. »Musik und Rhythmus geben einen guten Stand im Leben. Genau den brauchen unsere Jugendlichen«, sagt Heidler. 

Die jetzt anstehende Reise führt die »XXL Drumming Kids«, die sich mittlerweile schon 180 Auftritte, davon so respektable wie bei Königin Silvia auf der Insel Mainau, im ligurischen Kultursommer 2012 oder bei der Eröffnung der Turn-WM in Stuttgart auf die Fahne heften können, nach Pietra Ligure, die italienische Partnerstadt von Offenburg. Zwischen Genua und Monaco wird man direkt am Meer untergebracht sein. Von dort aus wird man dann die ausgewählten Plätze besuchen, beleben und bespielen.

- Anzeige -

Zusätzlich hat Peter Heidler in diesem Jahr zwei Kirchenkonzerte ins Programm aufgenommen. »Das wird eine neue Erfahrung. Ich bin sehr gespannt darauf. Und ich freue mich, dass somit auch die Reise 2018 wieder einen besonderen Charakter erhält.« 
Insgesamt reisen 25 junge Menschen und weitere 15 Begleitpersonen mit nach Ligurien. Niemand, das ist dem engagierten Musiker besonders wichtig, soll aus finanziellen Gründen zu Hause bleiben. »Einen guten Teil der Konzertreise werden wir durch die Einnahmen aus den Auftritten begleichen.« 

Ein besonderes Glanzlicht der neuen Tour wird eine Feuershow mit Dominik und Joe Retsch sein, die Peter Heidler mit Trommelklängen und musikalischen Freunden von »Graphic Of Sounds« mit sphärischen Hand-Pan-Klängen begleiten wird. Auch das bringt wieder eine ganz neue Erfahrung, freut sich Heidler.

Kontakte knüpfen 

Morgen, Samstag, auf dem Wochenmarkt wird man nun nicht pausenlos spielen. Bei Kaffee und Kuchen laden die »Drumming Kids« auch ein, ins Gespräch zu kommen und die Jugendlichen zu unterstützen. Besonders gute Drähte haben die »Drumming Kids« auch zur Eisdiele »San Marco« und zum italienischen Lokal »Ciao Ciao« bekommen. »Viele helfen uns, die Kosten für Italien und fürs Beleben der besonderen Plätze zu stemmen.« Besonders gern denkt Peter Heidler zu aktuellen Fußball-WM-Zeiten im Übrigen an den seinerzeitigen Start mitten im Sommermärchen 2006 zurück. »Die Stimmung des Sommers 2006 hat uns immer auch ein bisschen getragen. Das soll auch in diesem Jahr so bleiben.« 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Schulhund ist beliebt
vor 2 Stunden
Wie kommt der Schulhund Caesar bei den Acherner Gymnasiasten an? Die ARZ war bei einer Unterrichtsstunde dabei.
Golden Retriever für konzentriertes Lernen
vor 2 Stunden
Die Schüler des Gymnasiums Achern haben seit diesem Schuljahr einen Schulhund im Unterricht. Der ausgebildete Golden Retriever soll in den Klassen für ein konzentriertes Lernklima sorgen. Die Schüler freuen sich über das tierische Projekt.   
In Teilen Acherns und Sasbachwaldens
vor 2 Stunden
Nachdem in Teilbereichen des Trinkwassernetzes der Stadt Achern bakteriologische Verunreinigungen festgestellt wurden, wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt vorsorglich eine Desinfektion für die betroffenen Netzteile erforderlich. Das teilt die Stadtverwaltung Achern mit.   
Arbeiten früher beendet
vor 3 Stunden
Die im Mai begonnenen Arbeiten zur Sanierung der Gewerbestraße Urloffen sind nach Auskunft der Gemeindeverwaltung bereits fünf Wochen vor dem geplanten Termin beendet.
Proteste der Bürger
vor 5 Stunden
Die Nußbacher leiden massiv unter dem Durchgangsverkehr durch ihren Ort,  der sich bei der Vollsperrung der Umfahrung, die in zwei Bauabschnitten saniert wird, täglich erleben müssen. Auf keinen Fall dürfe der »Horror« länger dauern als angekündigt bis zum 17. November,  wurde  in der...
Klocke Pharma-Service GmbH
vor 8 Stunden
Gemeinsam mit der Geschäftsleitung der Firma Klocke Pharma-Service GmbH in Urloffen hatte Bürgermeister Manuel Tabor am Donnerstagabend Unternehmer und Geschäftsleute sowie Volksvertreter der Gemeinde zu den 26. »Appenweierer Wirtschaftsgesprächen« ins Pharma-Unternehmen eingeladen.  
Steigerung fällt aber geringer aus
vor 11 Stunden
Die Stadt Rheinau erhöht den Pachtpreis für Acker- und Grünland. Das beschloss der Gemeinderat am Mittwoch – trotz Protesten von Landwirten. Allerdings fällt die ursprünglich geplante Erhöhung von zehn Prozent nun deutlich geringer aus.  
Generalentwässerungsplan fortgeschritten
vor 15 Stunden
Der Abfluss von Regenwasser ist eines jener Dinge, über die man sich im Alltag wenig Gedanken macht. Der Mösbacher Ortschaftsrat weiß nun seit Dienstag, was für komplexe Planungen dafür nötig sind.  
Bei Friedhof und Spielplatz
vor 15 Stunden
Aus Sicherheitsgründen müssen in Mösbach eine Linde, drei Fichten und ein Nussbaum entfernt werden. Sie sind morsch und damit nicht ungefährlich.
Lange im Dorf drauf gewartet
vor 15 Stunden
Großweier hat auf seiner Ortsdurchfahrt nun einen neuen Zebrastreifen. Das war ebenso Thema im Ortschaftsrat am Dienstag wie mehrere Bausachen und die Schließtage des Kindergartens St. Martin.  
Doll Augustins Hus in Sasbachwalden
vor 15 Stunden
Die Zukunft eines idyllisch gelegenen alten Fachwerkhäuschens mit großem Bauerngarten ist gesichert. Am Mittwoch wurde im Rathaus Sasbachwalden der Förderverein Doll Augustins Hus gegründet. Vorsitzende ist die dort schon länger engagierte Ursula Metz aus Sasbachwalden.
Augustin Kardinal Bea starb vor 50 Jahren
vor 15 Stunden
Ein ehemaliger Lenderschüler hat es zum Kardinal gebracht: Augustin Bea. Vor 50 Jahren verstarb der ehemalige Lender-Bub. Das wird Thema sein bei den am Samstag beginnenden Altsasbacher-Tagen.