Großes Treffen am Wochenende

Zahl der Weinpaten in Waldulm wächst

Autor: 
Berthold Gallinat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Marco Gerth aus Greffern und Nico Ernst aus Rheinmünster sind neue Weinpaten im Weinpatengelände Waldulm. Am Samstagnachmittag tauften sie ihre Patenkinder. Das Bild zeigt (von links) Nico Ernst, Zoe Ernst, Antje und Marco Gerth mit Sohn Matteo sowie Winzer Clemens Hund. ©Berthold Gallinat

Seit 90 Jahren besteht nun die Winzergenossenschaft Waldulm und scheint sich laut ihrem Geschäftsführer Andreas Wiegert bestens zu entwickeln. Weiter gewachsen ist auch die Zahl der Weinpaten.

Seit 1995 gibt es in Waldulm das Weinpatengelände. Zum 23. Weinpatentreffen am Wochenende konnte die Leiterin der Touristinformation Kappelrodeck, Saskia Bleich, zwölf Neue begrüßen. »Winzer Clemens Hund konnte das Weinpatengelände erweitern, so dass wir jetzt 102 Rebstöcke haben und den Anwärtern auf der Warteliste ein Patenkind anbieten konnten«, teile Saskia Bleich erfreut am Freitag in der Winzergenossenschaft Waldulm mit und überreichte die Urkunden.
Die neuen Paten kommen aus Hamburg und Stuttgart, aber auch aus der Region. Mit einem Sektempfang im Fasskeller begann das Treffen, ein Feinschmeckerbuffet mit auserlesenen Weinen folgte. »Die Winzergenossenschaft Waldulm feiert in diesem Jahr ihr 90-jähriges Bestehen und immerhin gehören manche von Ihnen seit 23 Jahren mit zur Geschichte des Weinbaus in Waldulm«, sagte Ortsvorsteher Johannes Börsig als guter Botschafter des Waldulmer Weins.
Ein neuer Geist
WG-Vorsitzender und Geschäftsführer Andreas Wiegert sagte: »Wir sind in unserem 90sten Jahr auf Erfolgskurs und den werden wir fortsetzen.« Mit einem aussagekräftigen Imagefilm vermittelte er den neuen, guten Geist in der WG. Der weitere Abend war ganz dem Sinnengenuss gewidmet. Die Weinpaten erhielten sechs hervorragende Weine vom 2017er Pfarrberg Riesling Kabinett bis zur 2017er Pfarrberg Scheurebe Auslese eingeschenkt. Besonders interessant war darunter eine 2003er Pfarrberg Beerenauslese mit Sherry- und Portweinnote, weil der Jahrgang 2003 von den Weinexperten dem aktuellen reifenden Jahrgang gleichgesetzt wird. Die Ortenauer Weinprinzessin Elena Batzler besprach alle Weine, Kellermeister Johannes Jäger gab Einblick in die Vinifizierung. Für den Hörgenuss sorgten Sebastian Haas und Sylvia Vogt als Duo »Piano trifft Stimme«. Saskia Bleich ehrte noch den Weinpaten Klaus Schindler als treuen Gast der Gemeinde, 61 Mal weilte er zum Urlaub in Kappelrodeck. 
Optimales Wachstum
Am Samstag wanderten die Weinpaten hinauf in den Weinberg. Die neuen Paten tauften ihre Patenkinder mit einem Schuss Wasser. »Zoe’s Drachenblut« und »Chillinger« lauteten die Taufnamen der neuen Weinpaten Nico Ernst aus Rheinmünster und Marco Gerth aus Greffern für ihre Patenkinder. Hier und da wurde noch ein wenig Hand angelegt, aber es gab kaum etwas zu tun, da die Trauben optimal reifen konnten und kerngesund sind. So begab man sich bald zum Winzervesper, für das die Winzerfamilie Hund mit Helfern alles bestens vorbereitet hatte.
Es wurden noch Rotweintrauben gelesen und frisch getrottet, so dass es zum Vesper neben altem Wein und Reißer ganz frischen Traubensaft gab. Winzer Clemens Hund vermittelte alles Wesentliche zum Verlauf des Weinjahres. Gegen Abend begaben sich die Weinpaten auf das Weinfest (siehe weiteren Bericht auf dieser Seite).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Infoveranstaltung in Großweier
vor 3 Stunden
»Sie lassen unheimlich viel Unsicherheit zurück.« Das sagte eine Dauercamperin am Achernsee bei einer Informationsveranstaltung am Freitag in der Schlossfeldhalle Großweier. Rund 250 Camper nahmen teil. Die ersten verließen nach einer halben Stunde den Raum.  
85-jähriger Wirt hört auf
vor 6 Stunden
Eine Institution in der Oberkircher Gastronomieszene stellt den Betrieb ein: Die »Untere Linde« in der Querstraße hat am Sonntag letztmals geöffnet. Der Eigentümer, der das Lokal seit mehr als 50 Jahre geführt hatte, macht Altersgründe geltend. Aber das ist noch nicht alles.  
Überraschender Personalwechsel
vor 8 Stunden
Am Sonntag, 30. September, heißt die Seelsorgeeinheit Oberkirch ihren neuen Kaplan willkommen. Dass er Florian-Maria Lim heißt, kommt dabei durchaus überraschend. Mit dem zunächst für Oberkirch vorgesehenen Klaus Käfer hatte die Erzdiözese Freiburg andere Pläne.
Am Breitenbrunnen
vor 9 Stunden
Der Grundstein für das Jahrhundert-Projekt »Anima Tierwelt« ist gesetzt. Die Zeitkapsel wurde am Samstag mit Erinnerungsstücken an den historischen Tag auf dem Breitenbrunnen befüllt.   
Schulrektor und langjähriger Kommunalpolitiker
vor 20 Stunden
Am heutigen Sonntag feiert in Erlach Jürgen Lüpke seinen 75. Geburtstag. Der Jubilar war im örtlichen Leben sehr engagiert – in der Kommunalpolitik der Gesamtstadt Renchen, aber auch im Vereinsleben.
Auch in Offenburg gab es im letzten Jahr ein Fall von Tierhortung: Die Katzen kamen ins Tierheim.
Fall von Tierhortung
22.09.2018
Weil im Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald ein Haus mit mehr als 90 Katzen geräumt werden musste, bat der Landestierschutzverband um Unterstützung. Der Tierschutzverein Oberkirch bot jetzt seine Hilfe an – und nimmt einige der Katzen auf.
"Schnapszahl" zum Ende der Badesaison in Renchen
22.09.2018
Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte am Dienstag Bürgermeister Bernd Siefermann im Freizeitbad Renchen den 77 777. Besucher.
Kunst, Literatur und Musik im Programm der Renchener Kulturtage
22.09.2018
Kunst, Literatur und Musik bilden das Programm der Renchener Kulturtage im Oktober. Am Donnerstag haben Bürgermeister Bernd Siefermann und Sabine Berger von der Stabsstelle Bildung, Jugend und Kultur das Programm vorgestellt. Zur Eröffnung steckt eine junge Kabarettistin den Kopf in den Sand – oder...
Ein Schlaraffenland auf Rädern präsentiert »Achern aktiv« beim zweiten Street Food Festival in Achern, das noch bis heute, Samstag, 22 Uhr, dauert.
Entlang der Hauptstraße
22.09.2018
Mit experimentellen Gaumenfreuden wartet das am Freitag eröffnete zweite Acherner Street Food Festival entlang der Hauptstraße auf. Wo sonst der Verkehr rollt, flanieren noch bis Samstagabend Feinschmecker
Holzhausen wünscht sich seit Langem einen Radweg nach Linx. Am Donnerstag setzte der Ortschaftsrat das rund 400 000 Euro teure Vorhaben erneut auf die Wunschliste.
Mittelanmeldung für 2019
22.09.2018
Der Holzhauser Rat stellte am Donnerstag seine Wunschliste zur Mittelanmeldung für 2019 zusammen. Darauf stand einmal mehr der Radweg nach Linx.
Beim geplanten Wagshurster Baugebiet Langmatt Rötz II gibt es weitere Verzögerungen, wie am Mittwoch im Ortschaftsrat zu erfahren war.
Amtsgericht schuld?
22.09.2018
Im Wagshurster Ortschaftsrat herrscht Verärgerung darüber, dass es beim geplanten Baugebiet Langmatt Rötz II einfach nicht vorwärts geht. Diesmal im Zentrum der Kritik: das Acherner Amtsgericht
Infos und Unterhaltung bietet die Aktion »Gläserne Produktion« in Fautenbach (von links): Pius Weber, Heinrich Glaser, Marianne Ganter, Albrecht Längle, Rainer Ganter (BLHV) und Luzia Bollack-Beuschlein (Landwirtschaftsamt Ortenaukreis).
Am 29. und 30. September
22.09.2018
Bei der Aktion »Gläserne Produktion« geben am 29. und 30. September Fautenbacher Landwirte Einblicke in ihre Arbeit. Klar, dass im Meerrettichdorf dabei die scharfe Wurzel im Mittelpunkt steht.