Sanierung Renchener Festhalle im Plan

Zeit- und Kostenrahmen erfüllt

Autor: 
Peter Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. September 2019

Baustelle nach Wunsch des Architekten: Rolf-Dieter Schink zog Zwischenbilanz über den Festhallen-Umbau. ©Peter Meier

Eine sehr positive Zwischenbilanz zum Verlauf von Sanierung und Umbau der Festhalle legte Architekt Rolf-Dieter Schink dem Gemeinderat in der Sitzung am Montag vor. Bisher läuft alles nach Plan.
 

Sowohl zeitlich als auch bei den Kosten liege man im Rahmen der Planung, auch bei den jüngsten Ausschreibungen, deren Submissionsergebnisse noch von der Bauverwaltung geprüft und vom Bauausschuss vorberaten werden müssen, zeichneten sich überwiegend erfreuliche Ergebnisse ab, über die Vergabe der nächsten Gewerke werde der Gemeinderat am 30. September entscheiden. Diese positive Bilanz zog Architekt Rolf-Dieter Schink über die Arbeiten an der Festhalle.
Mit Bildern ließ er in der Gemeinderatssitzung den bisherigen Ablauf der Arbeiten Revue passieren. Mit der Baustelleneinrichtung und der Herstellung der Leitungen in der Zufahrt habe man 14 Tage früher als geplant begonnen. Die bisherige Halle sei entkernt und rückgebaut worden, von den Kabeln der Hausdecke über die Unterkonstruktion der Decke bis zur Heizungs- und Lüftungsanlage. 
Nach dem Verbindungsbau zu den anderen Schulgebäuden werde derzeit der rückwärtige eingeschossige Anbau an die Halle zurück gebaut und genau da sei derzeit ein »Nadelöhr« der Baustelle: Erst wenn der komplette Bauschutt weggeräumt sei, könne das Baufenster für den neuen eingeschossigen Anbau hergestellt werden. Dieser reiche noch drei Meter weiter in den Hang hinein, um die Räume für Umkleiden, Duschen und Geräte aufnehmen zu können. 
Da das östlich angrenzende Hauptgebäude der Schule weiterhin voll in Betrieb sei, könnten die neuen Anschlüsse für die Entwässerung erst dann vollzogen werden, wenn das neue Leitungssystem unter der Halle verlegt sei. 
Gezeigt wurde auch der aktuelle Zustand der Tribüne, die durch einen Rohbau erweitert wird. Bis zum 1. Oktober seien die Abbrucharbeiten abgeschlossen, der Rohbau soll bis Mitte Januar stehen. Zufrieden sei er auch mit den Ergebnissen der weiteren Submissionen, beispielsweise für das Flachdach auf dem Anbau, die Leichtmetallfenster und die Elektroarbeiten. Lediglich eines der Gewerke liege nach der ersten Prüfung durch das Ingenieurbüro leicht über dem Kostenvoranschlag. Insgesamt gleiche es sich aber mehr als aus. »Das ist eine Baustelle, wie sie sich jeder Architekt wünscht«, so Schink.

- Anzeige -

Nur Gerippe übrig

Christian Abel (FWV) und Werner Bär (CDU) freuten sich über den positiven Sachstandsbericht und hofften, dass dieser Trend anhält. Heinz Schäfer (SPD) sah außerdem den Wunsch vieler Bürger, eine neue Halle zu bekommen, als erfüllt an, da von der alten tatsächlich nur das Gerippe stehen bleibe. Schink erinnerte hier an die Konzeption, dass 30 bis 35 Prozent der Rohbaukosten eingespart werden können, wenn die bisherige Grundkonstruktion weiter verwendet werde.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 8 Minuten
Hubschrauber im Einsatz
Zwei Unbekannte wurden bei einem Einbruch in Rheinau-Freistett von einem Nachbarn bemerkt. Die Polizei suchte nach dem Duo. Die beiden waren aber bereits ins Maisfeld geflüchtet.
vor 25 Minuten
Oberkirch-Nußbach
Eine Reiterin hat sich am Sonntag in Oberkirch-Nußbach verletzt, weil sie aus dem Sattel ihres Pferdes gezogen wurde. Ein Autofahrer war zu nahe an dem Tier vorbeigefahren, sodass das Pferd sich erschreckte.
vor 1 Stunde
Bei Altsasbachertag in Sasbach
Ganz im Zeichen des bevorstehenden Jubiläums stand das Altsasbachertag am Wochenende. Denn die Altsasbacher Vereinigung wird im nächsten Jahr 100 Jahre alt.
vor 3 Stunden
Zwei Schwerverletzte
Zwei Motorradfahrer sind am Sonntag bei Seebach schwer verletzt worden. Die beiden Unfälle sorgten dafür, dass die B500 den Nachmittag über bis 17.40 Uhr gesperrt war. 
vor 5 Stunden
Mantelsonntag lockt die Massen
Sonniges Herbstwetter lockte am Sonntagnachmittag die Besucher in Scharen in die Oberkircher Innenstadt zu einem gemütlichen Einkaufsbummel. Die Einzelgeschäfte und Aussteller hatten die Türen zum verkaufsoffenen Mantelsonntag in Oberkirch geöffnet.  
vor 7 Stunden
Wachsender Familienbetrieb
Stetig wachsen und dabei das Menschliche nicht aus den Augen verlieren. Das ist der Firma Busam aus Nußbach gelungen, die dieses Jahr 60-jähriges Bestehen feiert.  
vor 9 Stunden
Brand im Hackschnitzelkeller
Ein Brand im Hackschnitzelkeller der Firma Treyer Paletten in Bad Peterstal, das Produktionsgebäude darüber ist komplett verraucht, fünf Personen werden vermisst. Was im Ernstfall die Freiwillige Feuerwehr vor eine große Herausforderung stellt, war am Samstag Gegenstand der Spätjahreshauptprobe.  
vor 9 Stunden
Lesung mit musikalischen Einlagen
Der Autor Rainer Imm aus Tübingen las im Rahmen der Oberkircher Literaturtage aus seinem Buch „Das rote Tagebuch“ in der Oberkircher Bücherinsel. Unterstützt wurde er dabei von seinem Musikerkollegen Bernhard Mohl an der Gitarre.  
vor 9 Stunden
Gemeinde gewährt Zuschuss
Der Verein „Naturgarten Sonnenkinder“ erhält 2020 einen Zuschuss in Höhe von 87 540 Euro. Das legte der Gemeinderat Lautenbach einstimmg in seiner Sitzung fest.
vor 9 Stunden
Erfolg bei Bezirksjugendspielen
Einen hörbaren Beweis der guten Jugendarbeit beim Harmonika-Verein Maisach gab es bei den Bezirksjugendspielen in Kork. Zwei Aktive holten gute Platzierungen.
vor 9 Stunden
Kinderbuch-Klassiker aufgeführt
„Theater auf Tour“ war zu Gast in der Erwin-Braun-Halle mit „Michel aus Lönneberga“ im Rahmen der Literaturtage. Das bedeutete ein komplett ausverkauftes Haus mit vielen Familien an einem verregneten Samstag.  
vor 9 Stunden
Jugendfeuerwehrtag
Von der Personenrettung über die Brandbekämpfung bis zum klassischen Fehlalarm erhielt die Ottenhöfener Jugendfeuerwehr interessante Einblicke in den Arbeitsalltag der „Großen“ – und das geballt in einem 24-Stunden-Zeitraum.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.