Benefizkonzert

Zusenhofener spendeten gleich für zwei Projekte

Autor: 
Peter Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. März 2018
Das Zusenhofener Benefizkonzert begeisterte die Besucher: hier das Gesangstrio Nicole Schneider, Sebastian König und Corinna Schneider.

Das Zusenhofener Benefizkonzert begeisterte die Besucher: hier das Gesangstrio Nicole Schneider, Sebastian König und Corinna Schneider. ©Peter Meier

Unter dem Motto »Akkordeon trifft  Rockgitarre« fand am Abend des Patroziniumsfestes in der katholischen  Pfarrkirche Zusenhofen ein Konzert der ganz besonderen Art statt. 

Die  Besucher im voll besetzten Gotteshaus erlebten ein  begeisterndes und abwechslungsreiches Programm, das den Bogen von kirchlicher Musik über Klassik bis hin zu Jazz-,  Pop- und Rockmusik  spannte. Der Erlös der Spenden war für zwei soziale Projekte bestimmt. 

Eröffnet wurde das Konzert vom 1. Orchester des Harmonikavereins  Zusenhofen unter Dirigent Manfred Schmidt, der auch für die  Gesamtleitung verantwortlich war, mit dem klangvoll-harmonischen  Stück »Adiemus« in einem Arrangement von Gerd Huber. Informativ  und unterhaltsam führte Silvia Krechtler durch das Programm, das mit  dem »Concerto d`Amore« fortgesetzt wurde. Die große Bandbreite der Gefühle, die dieses Stück auszeichnet, wurde von den Solisten Nicolas  Müller und Klaus-Dieter Ruf am Flügelhorn meisterhaft zur Geltung  gebracht. 

Nach Maurice Ravels »Bolero« mit Markus Schneider an der kleinen Trommel war bei »Gabrielas Song« aus dem Film »Wie im Himmel« Rita Ell als Gesangssolistin im Einsatz. Wie gut ein klassisches  Instrument und das Akkordeon harmonieren zeigten Svenja Werner an der Violine und Anette Ohnmacht beim Stück »Palladio«. Zu den  Höhepunkten des Abends zählte das weltberühmte »Halleluja« von  Leonard Cohen, in seiner poetischen, leicht melancholischen Färbung  eindrucksvoll vom Gesangstrio mit Nicole und Corinna Schneider sowie  Sebastian König dargeboten.

Praktisch zur »Halbzeit« des Konzerts wurden die beiden Projekte kurz  vorgestellt, für die der Erlös des Abends bestimmt war. So berichtete Otto  Grimmig vom Verein »Integration Schollenhof« als sozialer Einrichtung, in der Menschen mit Handicap Kontakt mit nichtbehinderten Menschen  und Unterstützung erhalten. Das Kinder- und Jugendprojekt »Ärzte für  Subachoque« im Hochland von Kolumbien stellte Klaus Bayer vor. Es  wird von der Krankenschwester Christine Noack geleitet und von Klaus Bayer, der es bei seiner Tätigkeit an der deutschen  Botschaft in Kolumbien kennengelernt hat, unterstützt.

- Anzeige -

Stehende Ovationen

Im zweiten Teil des Konzerts ging die musikalische Tendenz Richtung Rockmusik. Zunächst  war das 1. Orchester des Harmonikavereins noch mit der konzertanten  Fassung von Andrew Lloyd Webbers »Phantom of the Opera« gefordert,  dann begeisterte Klaus Bayer, bekannt als Sänger und Sologitarrist in  verschiedenen Bands, mit »A whiter shade of pale« der englischen Pop-Band Procul Harum. In »Morricone Special« erzeugten das Orchester  sowie Svenja Werner und Nikolaus Hellberg Gänsehaut-feeling mit einem Medley bekannter Melodien. Den Schlusspunkt unter  das Konzert  setzte Klaus Bayer als Sänger und Solo-Gitarrist mit  dem Song »Über sieben Brücken musst du geh`n« und dann  noch stimmgewaltig mit dem Rock-Klassiker »Music« von John Miles.

Für den begeisterten Applaus und die stehenden Ovationen dankten  Orchester und Solisten mit vier Zugaben.

Im Anschluss an das Benefizkonzert lud der Katholische Frauenbund Zusenhofen  neben der Kirche und im Pfarrhaus zu einem kleinen Umtrunk ein, dessen  Erlös ebenfalls für die beiden Projekte bestimmt war. 

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Buntes Frühlingskonzert
vor 3 Stunden
Der Musikverein Harmonie Linx bot bei seinem Frühjahrskonzert am Samstag Stimmungsbilder aus Schweden. Der Dirigent hatte über Ostern das skandinavische Land besucht.
Betreiber lassen sich nicht zermürben
vor 3 Stunden
Der Bücherschrank auf dem Acherner Adlerplatz ist zum zweiten Mal mutwillig beschädigt worden. Diese Taten von Dummköpfen entmutigen die Betreiber des kostenlosen Leseangebots aber nicht.
Wettbewerbssieger aus Berlin
vor 3 Stunden
Belebende architektonischen Elemente weist der Entwurf auf, der den städtebaulichen Wettbewerb in Sasbachwalden für eine Neuordnung des Kirchwegs von der Talstraße über die Wallfahrtskirche bis zum Rathaus gewonnen hat. Am Samstag stellte der Gewinner aus Berlin seine Ideen vor.
Viele neue Gesichter
vor 3 Stunden
»Neben vielen sportlichen Erfolgen und einigen Sonderprojekten war das andere Große im Turnverein Kappelrodeck der gelungene Generationswechsel im Vorstand.« Das sagte Bürgermeister Stefan Hattenbach bei der Mitgliederversammlung am Freitag in der Gymnastikhalle.
Ortschaftsrat Urloffen
vor 3 Stunden
Vor dem offiziellen Sitzungsbeginn am Mittwoch bewegten sich Urloffens Ortschaftsräte aus dem Sitzungssaal des Rathauses hinaus in die Hauptstraße wo man im Rahmen der Parkraumbewirtschaftung die vorläufig festgelegten Parkbuchten in Augenschein nahm um dann  die Standorte endgültig festzuzuren.   
Der Karate Dojo Rheinau ist stolz auf ihre Gürtelableger. Das Bild zeigt (von links) Vorsitzender Andreas Bereit, Karl-Heinz Falk (grüner Gürtel), Kinder- und Jugendtrainerin Ulrike Metzen-Streit, Maya Streit (grüner Gürtel), Matthias Pfetzinger, Trainer Asim Arol und Daniel Fleischer.
Kinder aber sind begeistert
vor 3 Stunden
Der »Karate Dojo Rheinau« blickte vergangene Woche in der »Dorflinde« in Hausgereut auf ein eher ruhigeres Jahr zurück, in dem Chiara Grandy (13) den orangenen Gürtel, Maya Streit (14) den grünen Gürtel und Karl-Heinz Falk (53) ebenfalls den grünen Gürtel ablegten.
"Renchener Einkaufskorb"
vor 3 Stunden
Vor fünf Jahren wurde die Broschüre »Renchener Einkaufskorb« erstmals herausgegeben. Wegen der großen Nachfrage folgte nun eine aktualisierte und ergänzte Neuauflage mit 3000 Exemplaren, die jetzt von der Verwaltung und den Vermarktern präsentiert wurde.   
Bikesportverein eröffnet Saison
vor 10 Stunden
Das hochinteressante Angebot für Mountainbiker in Sasbachwalden hat sich längst in der Szene und in der Fachpresse herum gesprochen. Beim Saisonstart am Samstag gingen daher auch Hunderte von Mountainbiker auf die Strecken, nahmen am Kids-Cup beim Kurhaus oder an den Staffelrennen beim Spinnerhof...
Neuer Kommandant für Feuerwehr Appenweier
vor 10 Stunden
Nach fünf Jahren Wechsel an der Spitze des Kommandos bei der Feuerwehr Appenweier. Fabrizio Wehrle stellte sich bei der Versammlung am Freitag aus persönlichen und beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Neuer Kommandant ist Jürgen Stäbler.  
Weit mehr als 20. 000 Besucher
vor 13 Stunden
Kaiserwetter, Besucher in hellen Scharen, Köstlichkeiten aller Orten: Der Rahmen für den erstmals autofreien Kirschblütenzauber hätte am Sonntag nicht besser sein können. Das Dorf erlebte einen Festtag, wie es ihn in der Erfolgsgeschichte dieses vielleicht beliebtesten Festes der Region noch nicht...
Vorsitzender bleibt
vor 16 Stunden
Der langjährige Vorsitzende Martin Bitsch und sein Stellvertreter Dieter Braun hatten angekündigt, nicht mehr zu kandidieren und waren offensiv auf Nachfolgersuche gegangen. Doch Martin Bitsch konnte am Freitagabend keinen neuen Vorsitzenden des Turnvereins Oberkirch präsentieren.  
Stephan Reichstein von der Landeskoordination Baden-Württemberg »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« zeichnete Aylin Sena Arol, Linda Schadt, Yasmeen Abd El Aziz, Nasreen Shah, Abd El Aziz und Daria Kiel aus.
Arbeitsgemeinschaft nun ausgezeichnet
vor 19 Stunden
Kürzlich wurde das Anne-Frank-Gymnasium mit dem Titel »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« von Stephan Reichstein von der Landeskoordination Baden-Württemberg »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« aus Stuttgart ausgezeichnet.