Benefizkonzert

Zusenhofener spendeten gleich für zwei Projekte

Autor: 
Peter Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. März 2018
Das Zusenhofener Benefizkonzert begeisterte die Besucher: hier das Gesangstrio Nicole Schneider, Sebastian König und Corinna Schneider.

Das Zusenhofener Benefizkonzert begeisterte die Besucher: hier das Gesangstrio Nicole Schneider, Sebastian König und Corinna Schneider. ©Peter Meier

Unter dem Motto »Akkordeon trifft  Rockgitarre« fand am Abend des Patroziniumsfestes in der katholischen  Pfarrkirche Zusenhofen ein Konzert der ganz besonderen Art statt. 

Die  Besucher im voll besetzten Gotteshaus erlebten ein  begeisterndes und abwechslungsreiches Programm, das den Bogen von kirchlicher Musik über Klassik bis hin zu Jazz-,  Pop- und Rockmusik  spannte. Der Erlös der Spenden war für zwei soziale Projekte bestimmt. 

Eröffnet wurde das Konzert vom 1. Orchester des Harmonikavereins  Zusenhofen unter Dirigent Manfred Schmidt, der auch für die  Gesamtleitung verantwortlich war, mit dem klangvoll-harmonischen  Stück »Adiemus« in einem Arrangement von Gerd Huber. Informativ  und unterhaltsam führte Silvia Krechtler durch das Programm, das mit  dem »Concerto d`Amore« fortgesetzt wurde. Die große Bandbreite der Gefühle, die dieses Stück auszeichnet, wurde von den Solisten Nicolas  Müller und Klaus-Dieter Ruf am Flügelhorn meisterhaft zur Geltung  gebracht. 

Nach Maurice Ravels »Bolero« mit Markus Schneider an der kleinen Trommel war bei »Gabrielas Song« aus dem Film »Wie im Himmel« Rita Ell als Gesangssolistin im Einsatz. Wie gut ein klassisches  Instrument und das Akkordeon harmonieren zeigten Svenja Werner an der Violine und Anette Ohnmacht beim Stück »Palladio«. Zu den  Höhepunkten des Abends zählte das weltberühmte »Halleluja« von  Leonard Cohen, in seiner poetischen, leicht melancholischen Färbung  eindrucksvoll vom Gesangstrio mit Nicole und Corinna Schneider sowie  Sebastian König dargeboten.

Praktisch zur »Halbzeit« des Konzerts wurden die beiden Projekte kurz  vorgestellt, für die der Erlös des Abends bestimmt war. So berichtete Otto  Grimmig vom Verein »Integration Schollenhof« als sozialer Einrichtung, in der Menschen mit Handicap Kontakt mit nichtbehinderten Menschen  und Unterstützung erhalten. Das Kinder- und Jugendprojekt »Ärzte für  Subachoque« im Hochland von Kolumbien stellte Klaus Bayer vor. Es  wird von der Krankenschwester Christine Noack geleitet und von Klaus Bayer, der es bei seiner Tätigkeit an der deutschen  Botschaft in Kolumbien kennengelernt hat, unterstützt.

- Anzeige -

Stehende Ovationen

Im zweiten Teil des Konzerts ging die musikalische Tendenz Richtung Rockmusik. Zunächst  war das 1. Orchester des Harmonikavereins noch mit der konzertanten  Fassung von Andrew Lloyd Webbers »Phantom of the Opera« gefordert,  dann begeisterte Klaus Bayer, bekannt als Sänger und Sologitarrist in  verschiedenen Bands, mit »A whiter shade of pale« der englischen Pop-Band Procul Harum. In »Morricone Special« erzeugten das Orchester  sowie Svenja Werner und Nikolaus Hellberg Gänsehaut-feeling mit einem Medley bekannter Melodien. Den Schlusspunkt unter  das Konzert  setzte Klaus Bayer als Sänger und Solo-Gitarrist mit  dem Song »Über sieben Brücken musst du geh`n« und dann  noch stimmgewaltig mit dem Rock-Klassiker »Music« von John Miles.

Für den begeisterten Applaus und die stehenden Ovationen dankten  Orchester und Solisten mit vier Zugaben.

Im Anschluss an das Benefizkonzert lud der Katholische Frauenbund Zusenhofen  neben der Kirche und im Pfarrhaus zu einem kleinen Umtrunk ein, dessen  Erlös ebenfalls für die beiden Projekte bestimmt war. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Aktuell 41 Stifter
Auch in von Niedrigzinsen geprägten Zeiten schafft es die Rheinauer Bürgerstiftung, ihr Vermögen zu mehren, um diverse soziale Projekte in der Stadt zu fördern. das wurde in der Stifterversammlung deutlich.  
vor 4 Stunden
Badischer Revoluzzer machte Karriere
Dem Acherner Max Weber eine Straße zu widmen, wäre angemessen. Dies war eine zentrale Erkenntnis beim Historischen Verein Achern am Donnerstag. Wolfgang Hochbruck, Professor für Anglistik an der Uni Freiburg, hatte bei seinem Vortrag über den Kämpfer ein fasziniertes Publikum und erhielt großen...
vor 4 Stunden
Gemeinde würdigt Zielstrebigkeit
»Sie sind der lebendige Beweis für das Lebensgefühl von Kappelrodeck, es gibt kein besseres.« Bürgermeister Stefan Hattenbach würdigte die besten Sportler des Jahres 2018 nicht nur mit Urkunden und Präsenten, sondern auch mit schönen Worten.
vor 4 Stunden
Alter Schotter soll weg
Am Donnerstag befasste sich der Ortschaftsrat Gamshurst mit der Umgestaltung der Grünanlagen am Dorfplatz. Jürgen Rohrer von der Stadtverwaltung soll Vorschläge erarbeiten. Über den in der Sitzung vorgetragenen Wunsch von Litzlochern nach einem sicheren Schulweg berichten wir zu Beginn der...
vor 4 Stunden
Rückblick auf 125 Jahre
Bescheiden begann vor 125 Jahren die Geschichte des Freistetter Turnerbunds. Heute ist es der größte Rheinauer Verein mit 1132 Mitgliedern.  
vor 4 Stunden
Gesperrte Festhalle für Renchens Bogenschützen
Während die Renchener Grimmelshausen-Bogenschützen in Appenweier beim Schützenhaus und Sportplatz einen ehemaligen Bogenplatz wieder auf Vordermann bringen um dort ab April wieder aktiv werden zu können, erlebten sie am Dienstagabend eine negative Überraschung: Die Schließanlage der Renchener...
vor 4 Stunden
De Pankraz-Kolumne
Wer eingebürgert werden will, muss einen entsprechenden Fragenkatalog beantworten können, weiß de Pankraz. Damit sich der Neuling auch im Achertal  zurechtfindet, hat er selbst ein paar sehr spezielle Fragen aufgestellt.
vor 4 Stunden
Kommunalwahlen
Die CDU und unabhängige Bürger Gamshursts nominierten 18 Kandidaten für die Ortschaftratswahl in Gamshurst am 26. Mai.
Die Oppenauer fühlen sich mehrheitlich in ihrer Stadt wohl, einen großen Anteil daran hat die Aufenthaltsqualität im Ort.
vor 4 Stunden
»Wir müssen unser Potenzial nutzen«
»Wir haben ein unwahrscheinliches Potenzial in Oppenau«, fasste Bürgermeister Uwe Gaiser die Erkenntnisse aus der Haushaltsbefragung am Donnerstagabend zusammen. »Obwohl wir strukturelle Schwächen in der Ausgangsposition haben, sehe ich für uns die Chance, dass wir uns weiterentwickeln können.« 
Eckhard Kallies leitet seit März die Sparte »Flexible Packaging« bei Koehler.
vor 4 Stunden
Kallies leitet neue Sparte bei Koehler
Eckhard Kallies ist neuer Spartenleiter für »Flexible Packaging« bei Koehler.  Wie die Oberkircher Papierfabrik August Koehler SE mitteilt, hat Eckhard seine Aufgabe zum 1. März angetreten. »Unsere Herausforderung ist es, nachhaltige Geschäftsmodelle in der Industrie für flexible Verpackungen zu...
vor 4 Stunden
Gespräch Stadtverwaltung Landwirte
Zum jährlichen Gespräch traf sich Oberbürgermeister Klaus Muttach mit den Ortsvereinsvorsitzenden des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbandes (BLHV) in der Großen Kreisstadt Achern im Rathaus in der Illenau.   
vor 4 Stunden
ARZ-Geflüster
Heute geht es in unserer Wochenendglosse um den Showmaster Thomas Gottschalk, dessen neue Liebe sich bei der Party eines Oberkirchers anbahnte, um einen kabarettreifen Bürgermeister und um die vermeintliche Retourkutsche, die ein Renchener Bogenschützenverein hinnehmen musste.