Achern / Oberkirch

Zwei Stunden lang beste Unterhaltung

Autor: 
Wolfgang Winter
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Februar 2005
Wer schlechte Laune hat oder unter Winterdepressionen leidet, sollte ins Illenau-Theater gehen. Bei der Premiere der Komödie »Ein ungleiches Paar« prasselten die Pointen ebenso kräftig wie der stürmische Applaus des begeisterten Publikums.
Achern. Die hinreißende Verfilmung der Komödie »Das ungleiche Paar« von Neil Simon mit Jack Lemmon und Walter Matthau kennt jeder. Eher unbekannt blieb dagegen die vor 20 Jahren von Simon erdachte weibliche Version der Geschichte. Die wurde jetzt in der Illenau aufgeführt. Die von Andreas Blassmann in klassischer Screwballmanier inszenierte Vorlage lässt für zwei überaus vergnügliche Stunden die Bilder der »Männerwirtschaft« vergessen. Dabei ist der Handlungsfaden weitgehend deckungsgleich. Die taffe, jedoch ein wenig einsame Olive (Ulrike Grollmann) nimmt die von ihrem Ehemann verlassene Florence (Petra Hoppe) als Wohnungsgenossin auf. Maßlos auf die Nerven Ihr penibler Putz- und Ordnungsfimmel geht Olive schon bald maßlos auf die Nerven. Sogar die wöchentliche Trivial-Pursuit-Runde (Constanze Fliegel, Marion Wolff, Daniela Warth und Heidi Blassmann) zerbröckelt. Statt schimmelgrüner Sandwiches und Gebäck jenseits des Verfallsdatums gibt es jetzt zwar Krabbensalat mit Currysauce und Dill auf dänischem Roggenbrot, doch ist die herrlich ungezwungene Plauder- und Lästeratmosphäre dahin. Regisseur Blassmann hatte wenig Mühe, die typischen Eigenarten der Rollen überzeugend herauszuarbeiten. Die Acherner Aktricen bewiesen eine vorzügliche Textsicherheit, so dass sich das herrlich verrückte Spiel auch schauspielerisch bestens entfalten konnte. Jede Akteurin fand ihren individuellen, hervorragend mit der Rolle harmonierenden Ton. Ganz besonders eindrucksvoll spielt Ulrike Grollmann. Die Paraderolle der Olive ist ihr wie auf den Leib geschrieben. Grollmanns Auftritt ist in Mimik und Sprachgestaltung gleichermaßen exzellent. Der Illenauer Theaterverein hat außerdem einen großartig agierenden Neuzugang aufzuweisen. An dem in Bühl ansässigen und hauptberuflich beim Hörfunk tätigen Uwe Lueb kann man sich nicht satt sehen. Er gibt den älteren der zwei spanischen Brüder, die das »ungleiche Paar« zum Rendezvous bittet. Verklemmter Chessos Während Andreas Blassmann den verklemmten »Chessos« (Jesus) mimt, spielt Lueb den biederen »Manolo«. Allein der verblüffend authentisch klingende spanische Akzent des Duos ist zum Schießen. Leider war die Premiere nicht ausverkauft. Zum Glück gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Vorstellungen, so unter anderem am kommenden Wochenende und sieben Tage darauf. Beginn ist jeweils um 20 Uhr im Illenauer Maison de France. Vorverkauf: Buchhandlung Büchermehr im Scheck-in-Center, Achern, Fautenbacher Straße, 0 78 41/64 15 70.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Wegen Pandemie schon jetzt abgesagt
Der Betrieb beim Spieleclub Achern ruht seit März 2020. Dabei wäre gerade jetzt Zeit für ­Gesellschaftsspiele. Michael Krübel erzählt, wie der Verein durch die Pandemie kommt.
vor 5 Stunden
Bezirksbeirat Freistett
Ein Grundstück im Bereich Oberfeldstraße in Freistett könnte Bauland werden. Doch die ­Eigentümer wehren sich gegen eine unverbindliche Einbeziehungssatzung.
27.02.2021
Umfahrung Zusenhofen
Nachdem das Land fast neun Millionen Euro Fördergelder zugesagt hat, laufen die Planungen für die Umfahrung Zusemnhofen/Nußbach auf Hochtouren. Im Ortschaftsrat am Dienstag ging es auch um die Unterführung des Marktweg, bei der die Zusenhofener und die Oberkircher Verwaltung sich nicht einig sind.
27.02.2021
Unternehmer aus Achern wird 70
Adolf Scheck setzte seine Vision vom großen Lebensmittelmarkt um und hat derzeit 15 Märkte, der 16. soll bald folgen. Der Acherner Unternehmer feiert heute, Samstag, seinen 70. Geburtstag.
27.02.2021
De Pankraz-Kolumne
Der Pankraz ist ein guter Sänger. Sein Musiklehrer hat dem jungen Pankraz gesagt, er könne ein Großer werden. Diese Prophezeiung mündet in einen Traum ...
27.02.2021
Videokonferenzen sind nun aufgeführt
Nur sechs Jahre nach der letzten Überarbeitung hat die Seebacher Feuerwehr erneut eine neue Satzung erhalten. Nun ist aufgeführt, dass die Truppe im Notfall auch digital tagen darf.
27.02.2021
Was die Gemeinderäte zum Haushalt sagen
Der Haushalt 2021 der Stadt Rheinau ist verabschiedet. Wie drei Fraktionssprecher und der fraktionslose Horst Siehl das unter Pandemieeinflüssen entstandene Zahlenwerk bewerten, ist interessant.
27.02.2021
Verbesserung auch für Radfahrer
In Rheinau ist sich der Gemeinderat sicher: Die Rheinstraße soll in Richtung Freistett und Achern ausgebaut werden. Auch für Radfahrer wird sich die Situation verbessern.
27.02.2021
ARZ-Geflüster
Im heutigen ARZ-Geflüster geht es in erster Linie um Personen. Um den verurteilten Oppenauer Waldläufer und Waffennarr, der für drei Jahre ins Gefängnis muss, sollte es bei einer möglichen Revision nicht noch anders kommen. Und um den ehemaligen AfD-Kommunalpolitiker, der bei einer Demo in Berlin...
27.02.2021
Serie: Landtagswahl-Kandidaten der Ortenau im Gespräch
Wer sind die Menschen, die ihren Wahlkreis in den kommenden fünf Jahren im baden-württembergischen Landtag vertreten wollen? Die Mittelbadische Presse hat mit den Kandidaten der fünf wichtigsten Parteien in den Wahlkreisen Kehl und Offenburg gesprochen, um das herauszufinden. Heute stellen wir...
27.02.2021
Neubaugebiet in Önsbach
Der Ortschaftsrat Önsbach befasste sich in seiner Sitzung am Donnerstag mit dem Bebauungsplan Feldmatt West. Die Erschließung wird des Gebiets wird von Osten her erfolgen.
27.02.2021
Im Klauskirchl 4
Der westliche Eingangsbereich der Stadt Achern rund um das Areal Lammbrücke wird umgestaltet. In diesem Zusammenhang finden gerade erste Abrissarbeiten statt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Coole Berufe und prima Zukunftsaussichten: Die HUBER-Azubis sind eine super Truppe.
    vor 17 Stunden
    Mit HUBER Kältemaschinenbau in die Zukunft starten
    Präzision in allen Temperaturbereichen: Dafür steht die Peter Huber Kältemaschinenbau AG in Offenburg. Genauso spezialisiert wie die Temperierlösungen für Forschung und Industrie sind die Ausbildungsberufe, die der Technologieführer aus der Ortenau bietet.
  • Gerade bei WeberHaus hat das Handwerk goldenen Boden ....
    26.02.2021
    Bei WeberHaus auf eine sichere berufliche Zukunft bauen
    Träume zu ermöglichen macht Freude – und wenn man Teil eines motivierten Teams ist, kann das schon mal zur Lebensaufgabe werden. Seit über 60 Jahren erfüllt WeberHaus Menschen den Traum vom Eigenheim. Jetzt sucht der Fertighaus-Profi Verstärkung, speziell im handwerklichen Bereich auf den...
  • „Tradition leben, aber neue Wege gehen. Genau unser Bier.“
    26.02.2021
    Familienbrauerei Bauhöfer: Deutschlands jüngste Brauereichefin führt Biermarke in die Zukunft
    Die Familienbrauerei Bauhöfer aus Renchen-Ulm existiert bereits seit 1852, mittlerweile ist die fünfte Generation am Start. Geschäftsführerin Katharina Scheer, Deutschlands jüngste Brauereichefin, führt die Biermarke seit Jahresbeginn mit neuem Namen und neuem Design in die Zukunft: Ulmer heißt...
  • Die Oberkircher Berufsinfomesse findet erstmals digital statt.
    26.02.2021
    26. und 27. März: Firmen aus der Region sind live zugeschaltet
    Vielfältige Ausbildungsberufe und Studiengänge aus den Bereichen Handel, Handwerk, Dienstleistung, Gastronomie & Hotellerie, Industrie, Verwaltung, Finanzwesen und Industrie stehen bei der Oberkircher Berufsinfomesse (BIM) am Freitag und Samstag, 26. und 27. März, im Fokus.