Kehl

14.366 Unterschriften für Hallenbad-Dachsanierung

Autor: 
Martin Egg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Mai 2017

Übergabe der Unterschriften durch Gerd Baumer (rechts) an OB Toni Vetrano im Bürgersaal. ©Martin Egg

Toni Vetrano hält eine Wiedereröffnung des Kehler Hallenbads zur kommenden Wintersaison für unwahrscheinlich. Das erklärte der Kehler Oberbürgermeister heute Nachmittag im Rathaus. Bad-Aktivist Gerd Baumer hatte ihm zuvor 14 366 Unterschriften für den Erhalt der Einrichtung übergeben.

Listen mit exakt 14 366 Unterschriften hat Gerd Baumer, ehemaliger Grünen-Stadtrat und Hobby-Schwimmer, heute Nachmittag an OB Toni Vetrano (CDU) übergeben. Baumer und die Unterzeichner setzen sich damit für die sofortige Reparatur des kaputten Hallenbaddaches und gegen eine Schließung der Einrichtung »auf unbestimmte Zeit« ein. Für den Erhalt des Hallenbades kämpfen insbesondere die Mitglieder des Kehler Schwimmvereins, von denen einige der Unterschriftenlistenübergabe im Bürgersaal des Rathauses beiwohnten. Im Fall einer Schließung auf längere Zeit fürchten sie mangels Trainingsmöglichkeit um den Erfolg bei anstehenden Wettkämpfen.

Im März hatte der OB die Schließung des Bades zum Saisonende bekanntgegeben, nachdem Statiker eine Gefährdung der Schwimmer durch herabstürzende Deckenteile nicht mehr ausschließen konnten (die Kehler Zeitung berichtete). Baumer hatte daraufhin seine Aktion gestartet – mit dem Ziel, bis Mai 5000 Unterschriften zu sammeln. Dass es nun so viele mehr geworden sind, bedeute eine »relativ große Verantwortung«, die er nun in die Hände des OB übergeben wolle, so Baumer. Unterschrieben hätten gleichwohl nicht nur Kehler, sondern auch Schwimmer aus umliegenden Gemeinden, aus Straßburg und befreundeten Schwimmvereinen; Menschen, die einen Bezug zur Kehler Einrichtung hätten, erklärte er. Zwar dankte Baumer der Stadtverwaltung für ihre Offenheit, die Unterschriftensammlung an der Hallenbadkasse und das Aufhängen eines Protestplakates in der Halle nicht unterbunden zu haben, kritisierte aber auch die Art der Kommunikation des Rathauses. Baumer sieht es als einen Fehler an, trotz der gebotenen Eile die Öffentlichkeit über eine Pressemitteilung informiert, statt sich im Vorfeld mit den Betroffenen an eine Tisch gesetzt zu haben.

- Anzeige -

Keine »Schnellschüsse« 

Vetrano beteuerte, die ihm übertragene Verantwortung nicht auf die leichte Schulter zu nehmen: »Selbst 7000 Unterschriften wären viel«, sagte er: »Das ist ein Zeichen!« Trotzdem lehnte er, wie bereits bei der Bürger-Info am Mittwoch in der Stadthalle, »Schnellschüsse« ab. Er wolle »keinen großen Betrag in eine Bruchbude stecken«, und selbst eine Dachsanierung bedürfe einer Vorlage für den Gemeinderat. Deshalb halte er es für unwahrscheinlich, dass das Bad zur nächsten Wintersaison wieder öffnen werde. Möglicherweise, fuhr das Stadtoberhaupt fort, sei außerdem ein Hallenbadneubau an neuer Stelle, der in drei Jahren stehen könnte, nicht teurer als eine Generalsanierung der bestehenden Einrichtung. 
Noch vor der Sommerpause im Juli, kündigte Vetrano an, solle der Gemeinderat die Ergebnisse des Hallenbad-Bürgerabends diskutieren. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 47 Minuten
Nachruf auf Eva "Evi" Schertel
Genau 100 Personen nahmen am Samstag bei einer Trauerfeier Abschied von Eva „Evi“ Schertel. Wären die Corona-Vorschriften nicht gewesen, hätten ihr noch viel mehr ein letztes Lebewohl gesagt.
vor 1 Stunde
Umweltverschmutzung
Am Montag feiernde Jugendliche und junge Erwachsene haben auf den Rasenflächen im Garten der zwei Ufer sehr viel Müll hinterlassen. Der Anblick sei für die Mitarbeiter des Betriebshofs schwer zu ertragen gewesen, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. 
vor 3 Stunden
Ortschaftsrat Kork
Auf der Ortschaftsratssitzung am Montag kam in der Bürgerfragestunde das fehlende Spielgerät im Korker Schulhof zur Sprache. Der hohe Kletterbogen, der einst dort stand, wurde abgebaut, nachdem ein Kind heruntergefallen war und sich verletzt hatte – mit der Begründung, dass das Spielgerät zu hoch...
vor 6 Stunden
Ortschaftsrat Kork
Dass der geschützte Baum beim Seniorenhaus im Krempenweg verstümmelt wurde, erregt großen Unmut. Kritiker fordern, dass die Umweltauflagen in Bebauungsplänen kontrolliert werden.
vor 8 Stunden
Entscheidung
An der Badestelle in Goldscheuer darf wieder gebadet und geschwommen werden: Am Montag hat das Gesundheitsamt des Kreises in Absprache mit dem Landesgesundheitsamt das Badeverbot zurückgenommen, allerdings unter Auflagen.
vor 9 Stunden
Märchen-Reihe in Sand wird vorgesetzt
Sander Kirchengemeinderäte beschließen, die „Wunschpunsch“-Veranstaltungsreihe beizubehalten. 
vor 12 Stunden
Travestie-Show in Willstätt
Das Travestie-Duo „Chapeau Claque“ holte am Freitag und Samstag die Vorstellungen im „Mühlen-Café“ Willstätt nach, die im Frühjahr Corona-bedingt ausgefallen waren.
vor 12 Stunden
Ortschaftsrat Goldscheuer diskutiert über Sanierung
Aus dem Ortschaftsrat: Sportfreunde Goldscheuer haben weitere Mittel zur Sanierung der vereinseigenen Sporthalle beantragt. Dies soll nun im Zuge der anstehenden Haushaltsberatungen diskutiert werden.
vor 12 Stunden
"Simon & Simon" treten in der Jazz Cantine auf
Der Jazz Cantine-Konzertabend am Donnerstag mit „Simon & Simon“ unter dem Kehler Sternenhimmel zauberte eine Stimmung, dass sich die Zuhörer nach New Orleans versetzt fühlten.
vor 13 Stunden
Haushalt
Die Sanierung der Grundschule Goldscheuer kommt schneller voran als geplant, sodass für 2021 geplante Maßnahmen noch in diesem Jahr vollzogen werden können. Anderes ist dafür liegen geblieben.
vor 14 Stunden
Hauptversammlung
Christian Härter ist neuer Vorsitzender der Spielvereinigung Kehl-Sundheim. Auf der Hauptversammlung, die am vergangenen Donnerstag in ungewohnter Umgebung in der Niedereichhalle unter erschwerten Corona-Bedingungen über die Bühne ging, wurde er zum Nachfolger von Ulrich Graf gewählt, der nicht...
vor 14 Stunden
Kultur
Die beliebte Veranstaltungsreihe im Rosengarten findet trotz Corona statt – allerdings in einer im Vergleich zu den Vorjahren verkürzten Variante.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.