Drogenberatung

25 Jahre Drobs Kehl

Autor: 
Sabine Schafbauer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. September 2019

Lisa Jehle, Leiterin des Drobs Kehl/Offenburg, freute sich über zahlreiche Gäste. ©Sabine Schafbauer

Seit 25 Jahren ist das Drobs eine wichtige Anlaufstelle für Suchtberatung und Prävention in Kehl. Das Jubiläum wurde am Donnerstag in der Stadthalle gefeiert mit zahlreichen Gastrednern und einem Fachvortrag von Niels Priun.

»Suchterkrankungen sind so alt wie die Menschheit selbst«, erklärte Klaus Brodbeck zu Beginn seiner Rede. Der frühere Landrat ist derzeit Interims-Geschäftsführer beim Baden-Württembergischen Landesverband für Prävention und Rehabilitation (bwlv) und in diesem Bereich sehr engagiert. Der Verband feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. 

OB dankt dem Team

Der Landtagsabgeordnete Thomas Marwein (Grüne) verdeutlichte in seinen Grußworten, dass es bei einer Sucht immer medizinische, soziale und psychische Aspekte berücksichtigt werden müssen. OB Toni Vetrano sprach dem Team von der Jugend- und Drogenberatung seinen Dank für die geleistete Arbeit aus. »Ihre Arbeit ist ein Beitrag zur Überlebenshilfe.« Sozialdezernent Georg Benz bezeichnete das Drobs als »Leuchtturm in der Suchtberatung«. 

Das sagte Claus-Dieter Seufert

- Anzeige -

Alt-Stadtrat Claus-Dieter Seufert verdeutlichte, dass die Diskriminierung der Gesellschaft und die fehlende Akzeptanz für suchtkranke Menschen ein großes Problem ist. Der Internist engagiert sich in der Praxis für Suchtmedizin und Substitution. »Die Leistung des Drobs ist eine Teamleistung, und ich freue mich, dass ich in diesem Team mitarbeiten darf«, so Seufert. 

Lisa Jehle, Leiterin des Drobs Kehl/Offenburg, freute sich über die große Wertschätzung und über das große Interesse der vielen Gäste. »Wenn ich hier alles aufzähle, was wir machen, dann sitzen wir morgen noch hier«, sagte die Gesundheitspädagogin. Deshalb wies sie nur kurz darauf hin, dass in den letzten Jahren die Unterstützung für Kinder aus suchtbelasteten Familien verstärkt wurde. Außerdem sei die Medien- und Internetsucht dazu gekommen. »Ich freue mich auf die nächsten 25 Jahre«, erklärte Jehle aus Überzeugung, bevor sie das Wort an den Suchttherapeuten Niels Pruin übergab. 

Hintergründe zur Sucht

Dieser ist seit über 20 Jahren in der Suchthilfe tätig und leitet das Fachgebiet Medien- und Internetsucht beim Caritasverband der Diözese Augsburg. Der Fachmann outet sich gleich zu Beginn seines Vortrages als leidenschaftlicher Gamer und warnte davor, Jugendlichen zu schnell den Sucht-Stempel aufzudrücken. Zudem machte er deutlich, dass nicht der Zeitfaktor ausschlaggebend für ein Suchtverhalten sei, sondern die Funktion. Wenn Jugendliche in der virtuellen Welt nach Anerkennung suchen und ihren Frust vergessen wollen, könne es bedenklich werden. Der Suchtexperte zeigte auf, dass die Realität in vielen Bereichen mit der virtuellen Welt nicht mithalten kann, wenn es um die Befriedigung von Bedürfnissen geht. Pruin weiß, dass Jugendliche in der realen Welt viel öfter Kritik als Lob erhalten, in der virtuellen Welt ist das andersrum. »Ein gesundes Selbstwertgefühl schützt vor Sucht«, so der Therapeut.

Zum Abschluss bedankt sich Lisa Jehle beim Team der Beratungsstellen Kehl und Offenburg. Musikalisch wurde die Feier begleitet von Laura Hogenmüller und Michael Borschensky.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Milbenkrankheit
Bodersweierer Stiftung warnt: Die durch Milben verursachte Räude-Krankheit kann auch auf freilaufende Hunde übertragen werden. Befallene Tiere können den Tod davon tragen. 
vor 5 Stunden
Willstätt
„Willstätt blüht“ auch diesen Sommer wieder: Ab sofort können Bürger der Gemeinde im Rahmen der Aktion wieder Tüten mit Samen für Sommerblumen erwerben und diese im eigenen Garten aussäen.
vor 14 Stunden
Willi Stächele mahnt zur Zurückhaltung bei Soforthilfen
CDU-Abgeordneter Willi Stächele mahnt zur Zurückhaltung bei Hilfsleistungen 
vor 17 Stunden
Vierter und letzter Teil: Kehler Volksfest ist eine Erfolgsstory
Ihren Messdi haben die Kehler der Städtepartnerschaft mit Montmorency zu verdanken.  Das viertägige Volksfest ist eine Attraktion in Südbaden – manchmal auch mit Kirschtorte.
vor 18 Stunden
Kehl
Zwischen zwei Eheleuten ist am Sonntagabend ein Streit eskaliert, woraufhin die Frau ein Messer gegen ihren Ehemann einsetzte und diesen damit leicht verletzte. 
vor 20 Stunden
Kehler Ballettstudio öffnet am 2. Juni wieder für seine Schüler
Ab 2. Juni kann Wiebke Thomae ihr Ballettstudio in Kehl nach elf Wochen Stillstand wieder öffnen. Doch die Rückkehr zum normalen Betrieb wird Veränderungen mit sich bringen.
vor 23 Stunden
Corona-Krise
Die Vereine in Kehl und Goldscheuer sind coronabedingt verspätet in die Sommersaison gestartet. Umso größer ist die Freude, wieder spielen zu dürfen – natürlich unter Corona-Auflagen.
25.05.2020
Corona-Krise
Die Tram fährt wieder über den Rhein: Nach gut zehnwöchiger Pause aufgrund der Schließung der Grenze zwischen Straßburg und Kehl wird der Trambetrieb am Dienstag, 26. Mai, wieder aufgenommen, teilte die Kehler Stadtverwaltung am Freitag (22. Mai) mit. Allerdings mit mehreren Einschränkungen.
25.05.2020
Club Zebra
Ab morgen erfahren Menschen mit psychischen Belastungen wieder Zuspruch im Club Zebra.
24.05.2020
In Legelshurst wurde mit einem Spatenstich das Baugebiet „Löhl V“ eröffnet
Mit dem symbolischen Spatenstich begann dieser Tage in Legelshurst die Erschließung des  Wohngebiets „Löhl V“. Die Bebauung der 13 neuen Grundstücke ist ab März 2021 geplant.
24.05.2020
150 Zeitzeugen erzählen Kehlern Einstein-Gymnasiasten ihre Geschichte
Kehl erinnert sich“: Die Zeitzeugen-AG des Einstein-Gymnasiums hat die Interviews, die sie im Laufe der vergangenen Jahre geführt hat, auf einer Internetseite für alle öffentlich gemacht.
24.05.2020
Kehl
Ihren Messdi haben die Kehler der Städtepartnerschaft mit Montmorency zu verdanken. Der Partnerstadt zu Ehren gibt es in Kehl seit 1971 vor der Stadthalle den Montmorency-Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    vor 18 Stunden
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...