Beim Ausparken

36-Jährige rammt ein Polizeiauto und fährt davon

11. Januar 2017
&copy Symbolbild

Eine 36-Jährige hat in Kehl beim Rückwärtsfahren aus einer Parklücke ein geparktes Polizeiauto gerammt und ist dann davongefahren. Weil eine Polizeistreife zufällig den Vorgang beobachtet hatte, wurde ein Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr am Dienstagmorgen gegen 11 Uhr eine 36-jährige Renault-Fahrerin auf einem Parkplatz bei der Herderstraße beim Rückwärtsfahren aus einer Parklücke gegen ein ordnungsgemäß geparktes Polizeiauto. Die Unfallverursacherin fuhr laut Polizei davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

500 Euro Sachschaden

Eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife sah den Unfall und rannte der Fahrzeugfahrerin hinterher, in einer Querstraße konnten die Beamten die Frau stoppen. An dem Polizeiauto entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro, ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet.

Autor:
red/kaj

- Anzeige -

Videos

Angeklagter im Endinger Mordprozess hat Alkoholproblem - 23.11.2017

Angeklagter im Endinger Mordprozess hat Alkoholproblem - 23.11.2017

  • Grundstein für Schulzentrums-Erweiterung gelegt - 22.11.2017

    Grundstein für Schulzentrums-Erweiterung gelegt - 22.11.2017

  • Prozess um Endingen-Mord hat begonnen - 22.11.2017

    Prozess um Endingen-Mord hat begonnen - 22.11.2017

  • Umfrage:

    Umfrage: "Völlerei" als Namen für Sasbacher Restaurant?

  • Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

    Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017