Kehl

75 Hobbysportler beim Silvesterlauf des Kehler FV

Udo Künster
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Januar 2018

75 Läufer machten sich zum Silvesterlauf am Rheinstadion auf den Weg. ©Udo Künster

Trockenen Fußes absolvierten am Sonntag 75 Läufer den Kehler Silvesterlauf. Seit den frühen 1960er-Jahren gehört das gemeinsame Auslaufen zum Jahresende zur Tradition der Leichtathleten des Kehler FV.

Insgesamt 82 Jahre betrug beim Silvesterlauf der Leichtathletik-Abteilung des Kehler FV der Altersunterschied zwischen dem jüngsten und ältesten Teilnehmer. Die siebenjährige Tiana Taffertshofer ist schon zwei Jahre aktiv im Verein dabei und könnte irgendwann in die Fußstapfen von Hans Hess treten. Der 89-Jährige ist ein KFV-Urgestein und Mitbegründer des vor über 50 Jahren erstmals ausgetragenen Laufes. »Anfang der 1960er-Jahre haben sich die männlichen Läufer zum Jahresende getroffen und sind zuerst im Vorgebirge bei Offenburg gemeinsam gelaufen. 1963 oder ein Jahr später liefen wir dann ab dem Rheinstadion Richtung Marlen und Goldscheuer los«, erzählt Hess, der im Februar seinen 90. Geburtstag feiert. 

Aus anfangs 20 Teilnehmern entwickelte sich ein beliebter Lauf, an dem sich am Sonntag 75 Hobbyläufer und Freizeitsportler aus Kehl und Straßburg beteiligten. »Damals gab es noch kein Kulturwehr«, sagte Hess lächelnd. Organisiert wurde der Lauf von Anna Langenecker, Abteilungsleiterin Breitensport, mit Unterstützung von Leichtathletik-Abteilungsleiter Heinz Gabel und Presswart Cornelius Gorka. 

- Anzeige -

Fußball-Nachwuchs erstmals mit dabei
Erstmals wurde der Silvesterlauf heuer auch vom Fußballernachwuchs unterstützt. Teile der B-Jugend bis hin zur F-Jugend nahmen mit einem Teil ihrer Trainer teil. »Wir sprechen das immer wieder bei Sitzungen an, und anscheinend hat das bei den Trainern Gehör gefunden«, freute sich Heinz Gabel. 

Zum zweiten Mal ging auch die fünfköpfige Familie Fink an den Start. Vor vier Jahren zogen sie nach Kehl. Eine sportliche Familie: Vater Hanno ist selbst Hobby-Läufer, und auch die Kinder sind sportlich unterwegs. Jonas, mit acht Jahren der Jüngste, spielt beim KFV Fußball und ist bei den Leichtathleten aktiv. Die 14-jährige Pauline hat sich für Geräteturnen beim TV Kork entschieden, und Moritz (15) spielt Tennis und Tischtennis. 

Familiärer Charakter
Eines Tages brachte Mutter Susanne die Idee mit nach Hause, am Silvesterlauf teilzunehmen. Vater Hanno lief zuvor in seiner schwäbischen Heimat immer wieder am Bietigheimer Silvesterlauf mit. »Dort geht es aber um Zeiten, Platzierungen und Preise«, erzählt er. »Gegenüber dieser Großveranstaltung geht es in Kehl familiär zu – und das gefällt mir.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Die Abiturienten der Beruflichen Schulen mit Schulleiter Josef Stoiber (links).
vor 2 Stunden
Kehl
Geschafft! Bei den Beruflichen Schulen Kehl wurden am vorvergangenen Freitag bei einer gelungenen Schulfeier den Absolventen das Abschlusszeugnis überreicht.
Die stolzen Gewinner beim Benefizlauf der Grundschule Leutenheim. Vorne präsentieren Adrian Keck und Lina Kleinmann ihren Siegerpokal für den "Lauf der Asse".
vor 4 Stunden
Kehl - Leutesheim
Beim Benefiz-Rennen der Grundschule Leutesheim auf dem Sportfest erlaufen die Kinder über 2.100 Euro. Den "Lauf der Asse" gewinnen Lina Kleinmann und Adrian Keck.
Zur Abschlussfeier der Albert-Schweitzer-Schule Kehl kamen die Neuntklässler noch einmal zusammen.
vor 20 Stunden
Kehl
Die Neuntklässer der Albert-Schweitzer-Schule nehmen Abschied. Zum Abschluss hätten die Schüler die "Noten gerne selber gedruckt" – zumindest lautete so das Motto des Abends.
Glücklich halten die 17 Absolventen des Oberlin-Schulverbundes ihre Abschlusszeugnisse in der Hand.
vor 23 Stunden
Kehl - Kork
17 Absolventen des Oberlin-Schulverbundes in Kork feiern des Abschluss der Hauptschule und der Realschule. Schulleiterin Bettina Maria Herr sieht Parallelen zum Mannschaftssport Fußball.
Buchcover von "Grenzüberschreibungen".
23.07.2024
Kehl
Stefan Woltersdorff hat das Buch "Grenzüberschreibungen" geschrieben. Eine Rezension über das neueste Werk des promovierten Literaturwissenschaftlers und preisgekrönten Buchautors.
Bleibt Patric Jockers Chef im Korker Rathaus? In dieser Frage hat der Kehler Gemeinderat ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. 
23.07.2024
Kehl
Die Blicke der Korker richten sich am Mittwochabend auf den Kehler Gemeinderat: Er hat über die Zukunft des erneut gewählten Ortsvorstehers zu entscheiden.
Die Kosten für die am Montagnachmittag aufgestellten mobilen Pflanzenbeete belaufen sich auf rund 70.000 Euro. Drum herum will die Stadt noch einen Staketenzaun bauen. Der abgebildete Container befindet sich auf der südlichen Seite des Kehler Marktplatzes (im Hintergrund: die Tourist-Info). 
23.07.2024
Verschönerung
Fünf Container (in verschiedenen Farben) sollen die Kehler Innenstadt schöner machen. Kosten: Insgesamt 70.000 Euro.
Auch der Kader der Zweitliga-Fußballerinnen des SC Sand wurde beim Sportfest am Samstag der Öffentlichkeit vorgestellt.
23.07.2024
Willstätt - Sand
Guten Fußball und viel Unterhaltung gab es beim Sportfest des SC Sand am Freitag und Samstag auf dem Sportgelände „Kühnmatt“.
Wolfgang Weber (v.l.), Serge Blaszkiewiez, Maike Blaszkiewiez und Horst Kiss freuten sich zusammen mit den Gästen über den gelungenen Abend.
23.07.2024
Kehl - Goldscheuer
„Theaterwelt“ verabschiedet sich in die Sommerpause
Nicht nur die Ameisen: Als Folge des Klimawandels nimmt die Anzahl invasiver Tier- und Pflanzenarten immer weiter zu. Am Kehler Altrheinarm ist es die wachsende Schildkrötenpopulation, die der Stadtverwaltung Sorgen bereitet. 
22.07.2024
Klimawandel
Welche Auswirkungen hat der globale Klimawandel auf Kehl? Dieser Frage gingen Stadtverwaltung und Bürgerschaft beim Klimaspaziergang am Dienstagabend nach.
„timeless2018“ begeisterte die Zuschauer in Zierolshofen.
22.07.2024
Kehl - Zierolshofen
Zum ersten Mal war die in Renchen gegründete Band „timeless2018“ in Zierolshofen zu Gast und spielte aus dem aktuellen Repertoire Highlights aus Rock, Blues und Pop der letzten Jahrzehnte.
Ella Rumpf als Marguerite Hoffmann in einer Szene des Films "Die Gleichung ihres Lebens".
22.07.2024
Eggs Filmecke
Dem schmalen Grat zwischen Genie und Wahnsinn widmet sich eine sehenswerte französisch-schweizerische Charakterstudie, für die die Welt der Mathematik nur als MacGuffin dient.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kinder, Kinder! Jetzt starten die Sommerferien und es gibt in der Region richtig viel zu erleben. 
    vor 2 Stunden
    Mit dem Magazin "Schöne Ferien" werden es wunderbare Tage
    Im Dampfzug durch die Täler schnaufen, sich im Besucherbergwerk auf die Spuren der Bergleute begeben, bei Sagenwanderungen staunen: In der Region ist im Sommer extra viel los. Entdecken Sie die Ortenau, die angrenzenden Kreise, den Schwarzwald und das Elsass.
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.