"Frühlingsliederabend"

99. Geburtstag des Männergesangvereins "Frohsinn" Odelshofen

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019

©Ellen Matzat

Einen genussvollen und abwechslungsreichen »Frühlingsliederabend« bescherte am Samstagabend der Männergesangverein »Frohsinn« Odelshofen den zahlreichen Gästen anlässlich seines 99. Geburtstages im Gemeinschaftshaus.

Bevor die Gäste am »Frühlingsliederabend« anlässlich des 99. Geburtstags des Männergesangvereins »Frohsinn« Odelshofen zum Mitsingen ermuntert wurden, bekamen sie einen bunten Strauß quer durch die Chorliteratur zweier sehr unterschiedlicher Chöre und Kabarett zu Gehör. »Dieser Tag soll voll Freude sein«, begrüßte der Vorsitzende Hermann Reif die Gäste und die Chorgemeinschaft Odelshofen/Querbach unter der Mitwirkung des Männergesangsvereins »Frohsinn« Kehl, alle unter der Leitung von Irina Helm. 

Anlässlich des 100-jährigen Bestehen im nächsten Jahr präsentierten sie die beiden alten, klangvollen Männerchorlieder »Wie schön blüht uns der Maien« sowie aus dem Querbacher Archiv »Zwei treue Augen« von Ludwig Baumann. Zu dem Schlager »Griechischer Wein« von Udo Jürgens sangen die ersten Gäste bereits mit. Was nicht a capella gesungen wurde, begleitete Robert Helm am Klavier.

Mit einem Kontrastprogramm wartete die 45 Stimmen starke Chorgemeinschaft »Teutonia« Willstätt unter der Leitung von Clarisse Durban auf. Gesanglich befanden sich die Zuhörer als Reisende auf einer Wolgabootsfahrt in Russland. Zuerst näherten sie sich einer Gruppe von Geistlichen, die feierlich den »Russischen Vesperchor« als Jubilate zum Vesper sangen. 

Verschiedene Volkslieder

- Anzeige -

Schwermütig erklang das Wolgaschlepperlied »Ej Uchniem«. Das russische Volkslied machte die schwere Arbeit der tapferen Männer, die an Seilen die großen Schiffe den Fluss hochzogen, erträglich. Im Nachtlager angekommen erzählte eine alte Frau im »Lied der Taiga« von ihrer großen Sehnsucht nach ihrer Heimat Sibirien. Fröhlich wurde es wieder mit dem polnischen Volkslied »Die Mazurka lockt«. 

In ihrem zweiten Block gelangten die Reisenden in die Schweiz, die Heimat der Dirigentin. Dabei bewiesen die Teutonia Sänger, dass sie außer Polnisch und Russisch auch Italienisch in »L’inverno e passato«, Schweizerisch in den Volksliedern »Abendlied« und »Vo Luzärn uf Wäggis zue« sowie Bayrisch in »Ja, will Du so schön tanzn kannst« singen können. Die Lieder waren ein Vorgeschmack auf das am 20. Juli stattfindende Serenadenkonzert »In 80 Tagen von der Wolga bis zur Quelle des Rheins«. 

Mit einem schwungvollen zweiten Block und Gute-Laune-Liedern wie »Diese flotte Melodie« und »Wochenend und Sonnenschein« von Dieter Frommelt oder »One way wind« von The Cats beendeten die Gastgeber den Konzertteil des Abends. 

Vor und nach der Pause brachte Kabarettist Roßmeisel alias Robert Reifschneider die Gäste mit seinen Geschichten über eine Hochzeit, bei der es unter anderem frittierte Cannabis-Tintenfischringe und Obstkomplott zum Dessous gab, zum Lachen. Den krönenden Abschluss bescherten die Odelshofener Dorfsänger mit Andreas Schad am Akkordeon. Gerne sangen die Gäste die Volkslieder wie »Schwarzwald-Marie«, »Bajazzo« oder das Badnerlied mit und ergaben mit den Dorfsängern einen tollen Klangkörper.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Kommunalwahl
Von den 26 Kehler Gemeinderäten treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai sechs nicht mehr an. Die Kehler Zeitung stellt die ausscheidenden Stadträte vor. Heute: Marina Nohe (Frauenliste), seit 2004 im Gemeinderat.  
vor 3 Stunden
Willstätt - Eckartsweier
Der Ortschaftsrat Eckartsweier hat eine Bauvoranfrage zum Bau eines Mehrfamilienhauses in der Hohnhurster Straße gebilligt. Das Gremium verlangte jedoch Nachbesserungen beim Bauantrag.  
vor 3 Stunden
Führung
Es sind nur vier Stufen, die Besucher in geduckter Haltung in die dunklen Räume des Tarnbunkers, aber auch in ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte führen. Den Besuchern kann im Inneren des Bunkers ein lebhafter Eindruck vermittelt werden, wie die Soldaten und die Bevölkerung, die während des...
vor 4 Stunden
Willstätt
Die alte Turbine, die einst unweit der alten Mühle an der Kinzig stand, hat nunmehr endlich ein festes »Dach über dem Kopf«
vor 10 Stunden
Europa ganz persönlich
Wenige Tage vor der Europawahl sind wieder Tausende Deutsche für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit auf die Straße gegangen – und auch, um ihre Solidarität zur EU zu zeigen. In Zeiten eines zunehmenden Nationalismus sieht sich die Union immer häufiger heftigen Attacken ausgesetzt. Wir haben...
vor 13 Stunden
Größtes Volksfest der Ortenau
Der Messdi steht vor der Tür: 30. Mai bis 2. Juni. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr wieder mit einigen Neuerungen auf. Welche das sind, erfahren Sie hier.
vor 16 Stunden
Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl (14)
Im Vorfeld der Kommunalwahlen befragen wir alle Parteien und Listen in Kehl zu den 14 wichtigsten Themenfeldern der Stadt. Im heutigen Wahlprüftstein geht es darum, wie die Digitalisierung in Kehl gelingen kann. 
vor 18 Stunden
Musik
Ein abwechslungsreiches und schwungvolles Programm hatte der Gesangverein Auenheim für sein Frühjahreskonzert am Sonntag in der ev. Kirche in Auenheim  zusammengestellt.
vor 20 Stunden
Kehl
Ein defekter Handyakku hat am Dienstagvormittag einen Feuerwehreinsatz in einem Kehler Einkaufszentrum ausgelöst. Das Gebäude musste geräumt werden.
vor 20 Stunden
Serie "Europa macht's möglich"
Europa macht's möglich in Kehl: In unserer Serie erklären wir, wie sich die Europäische Union ganz konkret auf den Alltag in Kehl auswirkt. Diesmal geht es um die Brückengeschichte: Denn Passerelle und Trambrücke wurden von der EU gefördert. 
vor 22 Stunden
Nach Umbaumaßnahmen
Der Jugendtreff Goldscheuer ist seit letztem August umfassend saniert, umgebaut und erweitert worden. Das neu gestaltete »Badhiesel« wurde am Samstag im Beisein des Oberbürgermeisters offiziell wieder eröffnet.
21.05.2019
Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl (12)
Im Vorfeld der Kommunalwahlen befragen wir alle Parteien und Listen in Kehl zu den 14 wichtigsten Themenfeldern der Stadt. Im heutigen Wahlprüftstein geht es darum, wie Kehl für Familien attraktiver gestaltet werden kann.