Wegen der Tram

Ab Montag in Kehl Sperrung der B28-Nordseite

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. September 2018

Vom 10. bis 14. September ist die Nordeseite der B28 für den Verkehr gesperrt. ©Stadt Kehl

Die Stadtverwaltung kündigt weitere Verkehrseinschränkungen im Zuge der Trambauarbeiten in Kehl an. Betroffen davon ist der Verkehr auf der B28. Eine Übersicht.

Die Stadtverwaltung kündigt weitere Verkehrseinschränkungen im Zuge der Trambauarbeiten an. Während des Einbaus der Deckschicht auf der B 28 von Montag, 10. September, bis Montag, 24. September, wird der Verkehr jeweils für eine Woche jeweils einspurig in beiden Richtungen auf der Süd- oder auf der Nordseite der Bundesstraße geführt. Das Queren der B 28 von der Europabrücke bis zur Kinzigbrücke ist dabei nicht möglich. Zuerst wird von Montag, 10. September, bis Freitag, 14. September, die Nordseite der Fahrbahn gesperrt. 

Der Verkehr wird in diesem Zeitraum einspurig auf der Südseite der B 28 geführt. Autofahrer, die von Straßburg kommen, können dann weiterhin rechts in Richtung Innenstadt abbiegen. Auch das Einfahren von der Hauptstraße, der Schulstraße, der Kinzigstraße und der Läger-Tangente aus in die B 28 in Fahrtrichtung Neumühl ist möglich. Autofahrer, die aus Richtung Neumühl die B 28 entlang fahren, können allerdings nur geradeaus nach Straßburg fahren. Oder frühzeitig über Kork/Neumühler Brücke/Vogesenallee in Richtung Innenstadt gelangen. Die Sperrungen im Einzelnen:

Sperrung auf der Südseite der B 28: Von Montag, 17. September, bis Montag, 24. September, wird auf der Südseite der Fahrbahn gearbeitet. Dann werden die Fahrspuren auf die Nordseite der B 28 verlegt. Während dieser Sperrung können die aus Straßburg kommenden Autofahrer nur noch geradeaus fahren und erst nach der Kinzigbrücke wieder abfahren. Wer aus Richtung Neumühl kommt, kann dafür nach rechts in Richtung Hafen oder das Gewerbegebiet nördlich der B 28 abbiegen. Auch das Einfahren von der Hafenstraße, der Carl-Benz-Straße und der Königsberger Straße in die B 28 in Fahrtrichtung Straßburg ist dann wieder möglich. 

Solange die Südseite der B 28 gesperrt ist, können Verkehrsteilnehmer beispielsweise über den Hafen und entlang der Graudenzer Straße in die Innenstadt gelangen. Die Route über die Graudenzer und die Königsberger Straße wird Autofahrern, die aus Richtung Neumühl kommen, auch während der Sperrung der nördlichen Fahrbahnseite empfohlen.

- Anzeige -

In ihrer Endphase bringt die Trambaustelle zudem noch einige weitere letzte Sperrungen von Straßenabschnitten und Knotenpunkten mit sich:

Sperrung Knotenpunkt Großherzog-Friedrich-Straße/Kinzigallee: Für das Baufeld an der Hochschule muss der Knotenpunkt Großherzog-Friedrich-Straße/Kinzigallee von Montag, 24. September, bis Freitag, 5. Oktober, voll gesperrt werden. Das bedeutet, dass in die Schul- oder in die Kinzigstraße abgebogen werden muss; nach der Einmündung Kinzigstraße wird die Großherzog-Friedrich-Straße zur Sackgasse und ist nur für die Anlieger frei. Zum City Center oder zum Parkplatz Läger gelangen Autofahrer, die aus Richtung Rathaus kommen, dann beispielsweise über die Schulstraße und die Marktstraße.

Sperrung des Sparkassenvorplatzes: Der Sparkassenvorplatz wird umgestaltet: Der Platz ist für Fußgänger und Radfahrer voll gesperrt; ein Überqueren ist nicht mehr möglich. Die Baufirmen sind jedoch verpflichtet, Sparkassenbesuchern jederzeit Zugang zur Sparkassenhauptstelle zu gewähren. Für Fußgänger und Radfahrer ist auf der Fahrbahn der Hauptstraße ein Notweg eingerichtet, den sie nutzen können, um ihren Weg am Sparkassenareal entlang fortzusetzen. Die Umgestaltung des Platzes wird voraussichtlich bis zum 2. November dauern.

Sperrungen in der Bierkellerstraße: Die Bierkellerstraße ist bis zum 29. September zwischen den Einmündungen in die Alte Zollstraße und in die Kanzmattstraße voll gesperrt. Der Grund für die Sperrungen ist die Erweiterung des Fernwärmenetzes. Zudem besteht in der Alte Zollstraße zwischen den Einmündungen Bierkellerstraße und Goldscheuerstraße bis zum 29. September ein einseitiges Halteverbot. Das gleiche gilt für die Goldscheuerstraße zwischen den Einmündungen Alte Zollstraße und Kanzmattstraße. Der Grund für das Verbot ist, dass es sich dabei um die Umleitungsstrecke während der Vollsperrung der Bierkellerstraße handelt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Willstätt - Hesselhurst
Der Ortschaftsrat Hesselhurst hat den Hiebsplan 2019/20 der Gemeinde Willstätt gebilligt. Zuvor nahmen die Mitglieder des Gremiums bei einer Rundfahrt per Fahrrad den Baumbestand in Hesselhurst unter die Lupe.
vor 11 Stunden
Kehl
Einen Ohrenschmaus vom Feinsten bot die Akustik-Formation Sarstedt & Co. aus Offenburg am Samstagabend ihren Zuhörern in der Feldscheune. 
vor 13 Stunden
Kehl
Auf großes Interesse stieß der zweite Stadtspaziergang mit Toni Vetrano. Der Kehler OB zeigte den Bürgern dabei die Zukunftsplanung über den Rhein und wie der Ballungsraum Kehl-Straßburg rapide zusammenwächst. Der Andrang war größer als die Zahl der Plätze. 
vor 16 Stunden
Theater der 2 Ufer Kehl
Einen vergnüglichen und abwechslungsreichen Abend erlebten die Gäste am Samstagabend bei der Uraufführung „Über die Lust und Last des Älterwerdens“. Die Akteure des Theaters der 2 Ufer vermischten eine lustige, fast kabarettistische Lesung mit passenden Gedichten, Kurzgeschichten, französischen...
vor 18 Stunden
Buslinie zum "Forum am Rhein"
Bei der neuen Buslinie von Offenburg zum „Europäischen Forum am Rhein“ bei Altenheim sieht Goldscheuer noch Nachbesserungsbedarf. Der Ortschaftsrat bemängelte am Donnerstag vor allem die fehlenden Anschlüsse am Wochenende nach Kehl.
12.10.2019
Kulturmagazin
Vor 20 Jahren entschloss sich die Journalistin Brigitte Matt-Brassel, einen eigenen Kultur-Veranstaltungskalender herauszubringen. Inzwischen versammelt sie in ihrem vierteljährlich erscheinenden Magazin pro Ausgabe bis zu 3000 kulturelle Termine.
12.10.2019
Aktion
Um auf Armut und ihre Auswirkungen aufmerksam zu machen veranstaltet die Landesarmutskonferenz im Oktober eine Aktionswoche. Das Diakonische Werk und die Caritas in Kehl machen dazu eine Ausstellung auf dem Marktplatz.
11.10.2019
Jugendkeller
Tierischer Personalzuwachs im Jugendkeller Auenheim: In einem Monat wird Labrador-Hündin „Luna“ das Team um Pascal Woitschitzky verstärken. 
11.10.2019
Kehler Stadtgeflüster
Über ein verschwundenes Karussell, den großen TV-Auftritt unserer Weinkönigin und einen auch in Straßburg begehrten Kehler Baubürgermeister lesen Sie in unserem Stadtgeflüster.
11.10.2019
Überlebenswichtig
„Schwimmen ist eine überlebenswichtige Kompetenz“, sagt Imogen Remmert. Die Kehler Falkenhausen-Schulleiterin erklärt, warum es vielen Grundschulen aber schwer fällt, Schwimmunterricht im notwendigen Umfang anzubieten. Hintergrund ist eine aktuelle Erhebung des Kultusministeriums.
11.10.2019
ÖPNV Kehl
Zur öffentlichen Ortschaftsrats-Sitzung am vergangenen Dienstag in Zierolshofen begrüßte Ortsvorsteher Heinz Speck Sina Vogt von der Stadt Kehl und Mischa Sydow von der SWEG, die das optimierte Buskonzept vorstellten. 
10.10.2019
Geburtstag
Die Mehrzweckhalle am Sportgelände Kühnmatt in Sand wurde 1989 fertiggestellt und dient nicht nur den Vereinen als Übungs- und Probenraum.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.