Schulleben

Abschlussfeier der Tulla-Realschule Kehl

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Juli 2019

Die Absolventen der Tulla-Realschule bei der Abschlussfeier am Freitagabend. ©Erwin Lang

Mit dem Lied »Let me entertain you« wurde die Verabschiedungsfeier der Abschlussschüler der Tulla-Realschule am Freitag von ihrer Schule und ihren Lehrern  eröffnet, bevor sie ihre Abschlusszeugnisse überreicht bekamen.

»Habt Mut, neue Wege zu gehen«, gab Realschul-Leiter Joachim Seidelmann in seiner Ansprache bei der Abschlussfeier im Foyer der Schule seinen scheidenden Schülern mit auf den Weg. »Bleibe wie du bist, du bist, wie du bist und bleibe so, wie du wirklich bist«, merkte er weiter an. »Die erworbenen Kompetenzen an der Tulla-Realschule helfen euch dabei.«

Lehrerfilm

Die Moderatorinnen, Seliha Kilic, Lisa Hirschbeck und Dilara Tas begrüßen alle im Foyer der Schule. In einem, von den Schülern selbst  gedrehten und gespielten »Lehrerfilm«, wurden einzelne Lehrer mit ihrer markanten Art, den Unterricht zu gestalten, spaßig hervorgehoben. Keltische Geister, aus dem hohen Norden: Jana Achmedow am Flügel und Milena Jockers an der Trompete gaben dieses musikalische Stück  zum Besten. 
Alicia Hock und Michelle Oberle sagten stellvertretend für alle Schüler »Dankeschön« für zehn Jahre Schule, die hinter den Schülern liegen. Erinnerungen wurden wach an die fünfte Klasse, als die damaligen neuen Schüler gleich mit den Feierlichkeiten für 60 Jahre Tulla-Realschule konfrontiert wurden. 

- Anzeige -

Blick zurück

In der sechsten Klasse die erste große Klassenfahrt, in der siebten dann der große Schlag:  aus vier Klassen wurden drei Klassen. In  der achten Klasse kamen viele Schüler aus anderen Schulen und in der  neunten die erste große Klassenfahrt nach London. »Wo ist die Zeit geblieben?« Plötzlich standen schon die Prüfungsvorbereitungen in der zehnten Klasse auf dem Plan. Die Highlights für die Schüler waren die Klassenfahrten und später die  Abschlussfahrten und für die Lehrer die Angst vor dem Hochprozentigem.  »Tequila« war jetzt bei der Abschlussfeier die Antwort.

„Das Schönste war, wir Schüler wollten immer besser sein als die Lehrer«, meinten die Moderatoren. An diesem Abend bekamen Lehrer und Schüler die Chance in »Schlag den Lehrer« zu beweisen, wer ist besser. Los ging es mit Globus aufpusten, danach einem Quiz und abschließend durften Schüler und Lehrer im Bobbycar-Rennen zeigen, wer der geschickteste und schnellste Fahrer ist. Aus diesem Rennen ging eindeutig der Lehrer  als Sieger hervor. 

»Wir sind stolz; wir haben es geschafft.  Alle haben es geschafft. Wir waren 13 Nationen; es hat nie eine Rolle gespielt, es war immer ein Miteinander«, so die Ansage der Schüler zum Ende ihrer Darbietungen. Sie unterstützten ihre Aussage mit dem Lied »We are the world«.  Unter heftigem Applaus wurden dann allen 73  Absolventen von Schuldirektor Seidelmann  ihre Zeugnisse und Preise überreicht.
 
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 20 Stunden
Willstätt
Auf dem Willstätter Friedhof sind künftig auch Bestattungen in Urnenrasengräbern unter Bäumen möglich. Der Ortschaftsrat einigte sich am Dienstag auf die zu pflanzenden Baum­arten. 
25.01.2020
Kehl
Um französische Nonchalance bei Baustellenabsperrungen, originellen Protest gegen Politiker-Irrsinn und erfinderische Narren geht es heute in unserem Stadtgeflüster.
25.01.2020
Willstätt
Warum kann man auf der Willstätter Hauptstraße Tempo 30 anordnen, auf der ebenfalls viel befahrenen Sandgasse jedoch nicht? Jetzt äußert sich das Landratsamt dazu.
24.01.2020
Umweltschutz
Seit zehn Jahren kümmert er sich um Ordnung und Sauberkeit auf der Gemarkung Auenheim: Feldhüter Ralf Stiller zog im Auenheimer Ortschaftsrat Bilanz. 
24.01.2020
Land gibt für Schulausbau 30 Prozent Zuschuss
Es gibt gute Nachrichten für die Grundschule Auenheim: Der zweite Rettungsweg soll endlich realisiert werden. Kosten der Maßnahme: 600 000 Euro. Der Gemeinderat muss den Plan noch absegnen.
24.01.2020
Aktueller Stand beim Kindergarten
Der Umbau des Kindergartens läuft an. Dabei wurde Erstaunliches zu Tage befördert. Der offizielle Spatenstich an der ehemaligen Bodersweierer Schule soll am Mittwoch, 12. Februar, erfolgen.
24.01.2020
Krankenhaus-Aus Kehl
Immense Verluste fürs Ortenau-Klinikum und eine stark steigende Kreisumlage: Das jetzt bekannt gewordene Positionspapier der Kreisverwaltung zur Kostenentwicklung der Kreis-Kliniken hat politische Sprengkraft. Vor allem: Es gibt erste Politiker, die ein früheres Aus der verlustreichen kleinen...
24.01.2020
Willstätt - Sand
Mehrheitlich gebilligt hat der Sander Ortschaftsrat auf seiner Sitzung am Dienstag die Planung für die Neugestaltung der Parkplätze am Sander Friedhof im Bereich der Straße „Im Zinken“. 
24.01.2020
Willstätt
Nahezu auf der gesamten Hauptstraße im Ortskern von Willstätt soll künftig Tempo 30 gelten. Dies gab Ortsvorsteherin Gabriele Ganz am Dienstag im Ortschaftsrat bekannt. Die Anwohner in der Sandgasse würden sich über eine solche Regelung auch freuen – doch sie gucken in die Röhre.
23.01.2020
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung – heute zu „Lara“, einer verstörenden, in seltenen Fällen auch humorvollen Odyssee durch die Anonymität der Großstadt und die Finsternis der menschlichen...
23.01.2020
Kehl
In Kehl ist eine 56-jährige Ladendiebin erwischt worden und sollte eigentlich von Polizisten festgenommen werden. Doch die Frau wehrte sich und versuchte, einen der Beamten zu beißen.
23.01.2020
Statistisches Landesamt
Auch Kehler Haushalte erhalten in diesem Jahr Besuch von Interviewern des Statistischen Landesamts. Im Rahmen des Mikrozensus erheben sie Daten unter anderem zu Einkommen und Lebensbedingungen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -